Heckscheibendichtung die x-te

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heckscheibendichtung die x-te

      Moin Moin,

      auch wenn ich die Suche gequält habe, ich habe nichts passendes gefunden...

      Ich war bis eben dabei meine Heckscheibe vorzubereiten um sie morgen einzuziehen, ich hab die alte Dichtung entfernt und dabei gesehen das auf der Scheibe selbst auch dichtmasse ist...

      Wie habt ihr das sauber hinbekommen? oder habt ihr das einfach weggelassen? Weil ich habe die ganze Dichtung eingeschmiert, die Scheibe auch zugesaut und nu kein Bock mehr, morgen alles wieder Saubermachen schockt nicht...

      Wie geht das am besten? Oder alles wieder runterpulen, Dichtung auf die Scheibe, Zierleisten anbringen Scheibe mit Dichtmasse in die Karosse einziehen und dann von außen unters Gummi was unterdrücken?

      Gruß Dennis

      Preiset das verbrennende Benzin im Kern,
      den flammenden Tod halte uns fern.
      Lenke die Energie in richtige Bahnen,
      von Alter und Abnutzung laß nichts erahnen.
      +++ Katechismus des Ingenieurs +++

      Mein 040er

      Muss einfach sein...
    • Moin.

      Ich werde meine heute ausbauen.

      Ich nehme abtupfbare Diichtmasse von Terosson .
      Diese mach ich zwischen Scheibe und Gummi, dann Scheibe sammt Zierleisten wieder einziehen
      So ist mein Plan
      Mal schauen ob das hinhaut.

      Edit: Ich mach auch Dichtmasse zwischen Gummi und Metall . Hab ich vergessen zu erwähnen
      :rockonZÜNDAPP, wo wir nicht mehr weiter kommen, kommen die anderen erst gar nicht hin! :rockon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kkmsh ()

    • Moin,

      Genauso hab ich das ja auch vor, bloß wie macht man vernünftig die Dichtmasse zwischenscheibe und gummi,
      alles vollgesaut hier -.-

      Gottseidank ist das abtupfbar, trotzdem ne Scheißarbeit ...

      Habe auch das Teroson Terodicht Bla Etc geholt für 12€ die Tube

      Nun ja ich werd das heute alles Saubertupfen und die dann einziehen sobald Vaddern Zeit hat dafür ^^

      Gruß Dennis

      P.S. Zwischen Gummi und Metall soll man nicht Sparen, am besten so das das nachher überall rausquillt ;)
      Ich denke ich hohl mir noch ne 2. Tube ...

      Desweiteren denke ich mittlerweile das es am schlausten ist, das Gummi und die Zierleisten zu montieren, dann die SCheibe in die Karosse und dann von außen das gummi an der Scheibe vorsichtig anzuheben, dort dann die Spitze von der Kartusche ( bei mir ist die Platt mit so kleinen "Kunstoffspachteln" dran die vermutlich dafür sind die Dichtung vorsichtig anzuheben) einzuführen und das dann einmal runterrum dünn einspritzen ... Das Problem ist bloß das sich das zeug echt schwer dosieren läßt da es sehr Zäh ist ;)

      Preiset das verbrennende Benzin im Kern,
      den flammenden Tod halte uns fern.
      Lenke die Energie in richtige Bahnen,
      von Alter und Abnutzung laß nichts erahnen.
      +++ Katechismus des Ingenieurs +++

      Mein 040er

      Muss einfach sein...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RooKeT ()

    • RooKeT schrieb:


      Genauso hab ich das ja auch vor, bloß wie macht man vernünftig die Dichtmasse zwischenscheibe und gummi,
      alles vollgesaut hier -.-

      Desweiteren denke ich mittlerweile das es am schlausten ist, das Gummi und die Zierleisten zu montieren, dann die SCheibe in die Karosse und dann von außen das gummi an der Scheibe vorsichtig anzuheben, dort dann die Spitze von der Kartusche ( bei mir ist die Platt mit so kleinen "Kunstoffspachteln" dran die vermutlich dafür sind die Dichtung vorsichtig anzuheben) einzuführen und das dann einmal runterrum dünn einspritzen ... Das Problem ist bloß das sich das zeug echt schwer dosieren läßt da es sehr Zäh ist ;)

      Nimm ein breites Tesa Krepp/ Abklebeband, dann saust du dir nicht das ganze Umfeld ein.
      Zum Anheben der Dichtung eignen sich ganz gut Fliesenkeile, die du entweder dazwischen schiebst, oder ein Kunststoffspachtel, den du vor der Spritzdüse führst.

      Mach die Kartusche zwischendurch mit einem Haartrockner warm, dann ist das Mittel nicht so zäh.

      Gruß
    • Das werd ich auch machen wenn sie drinne ist, jetzt habe ich ja vorher schon dichtmasse ins Gummi und das dann auf die SCheibe gezogen ;) Werde aber wenn die Scheibe drinne ist nochmals von außen alles nachspritzen mit der von dir beschriebenen Methode....

      Den Scheibenrahmen soll man schoen dick einschmieren bzw. ne Dicke Wurst draufmachen damit's auch dicht wird ?

      Preiset das verbrennende Benzin im Kern,
      den flammenden Tod halte uns fern.
      Lenke die Energie in richtige Bahnen,
      von Alter und Abnutzung laß nichts erahnen.
      +++ Katechismus des Ingenieurs +++

      Mein 040er

      Muss einfach sein...
    • Du solltest sowohl Dichtmasse (am besten die von MB) in die Dichtung schmieren, als auch auf die Blechfalz des Rahmens und schlussendlich nach dem Einziehen der Scheibe von außen unter die Dichtung.

      Klar saut man dabei die Scheibe ein - aber es gibt einen einfachen Trick, die wieder sauber zu bekommen:

      Stückchen vom Panzertape /Textilklebeband) abreissen, auf die Scheibe kleben und wieder abziehen. Die überschüssige Dichtmasse bleibt daran hängen und die Scheibe wird blitzsauber. ;)
      Don't trust the authority - think yourself!


      Wechsel Zylinderkopfdichtung bei einem 190D, 2,0 l, Bj. 1990
    • RooKeT schrieb:

      Gottseidank ist das abtupfbar, trotzdem ne Scheißarbeit ...


      Zwischen Scheibe und Dichtung ist es ja bereits, bloß der Gummi wurde natürlich auch mit eingesaut, sieht aber Mittlerweile wieder aktzeptabel aus ^^
      Einziehen schaff ich wohl erst am Wochenende, da mein dad Arbeitet wenn ich frei hab und wenn er nach haus kommt muss ich los ^^

      Preiset das verbrennende Benzin im Kern,
      den flammenden Tod halte uns fern.
      Lenke die Energie in richtige Bahnen,
      von Alter und Abnutzung laß nichts erahnen.
      +++ Katechismus des Ingenieurs +++

      Mein 040er

      Muss einfach sein...
    • Henger schrieb:

      Hallo.

      Wir haben im 16V Forum eine gute Anleitung für die Heckscheibe.
      Einfach mal anschauen, vielleicht ist ja der ein oder andere brauchbare Tipp mit dabei. >>Heckscheibe abdichten. <<

      Gruß Fränk
      Mensch Henger,

      danke für den Tipp, das ist eine sehr gute Beschreibung (auch wenn ich nicht die Bilder öffnen kann)!

      Ich habe ebenfalls Wasser im Kofferraum und wollte mich am Wochenende mit diesem Problem auseinandersetzen aber ich kann keine neue Heckscheibendichtung für meinen 190E finden... kann mir da vielleicht irgendjemand einen Link schicken oder mir sagen wo ich die bekomme? Das wäre traumhaft denn ich würde das echt gern dieses Jahr noch machen und ich wollte die Dichtung nicht direkt bei MB anfragen.

      Vielen Dank und beste Grüße
      Christoph




      ---> Bereits gefunden, trotzdem Danke :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 201addicted () aus folgendem Grund: Thema gelöst