Sacco Bretter schleifen Lack ab-> Rost

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sacco Bretter schleifen Lack ab-> Rost

      Hallo Leute,

      ich bin mal wieder auf der Suche nach guten Ratschlaegen.
      Und zwar habe ich im Herbst letzten Jahres, zwecks Rostkontrolle, die Sacco Bretter rundum entfernt, was sich jetzt jedoch als mittelgrosser Fehler herausstellte: Rost war keiner da doch die Dinger in trotz neuer Klemmen unglaublich beschi**** wieder ran.
      Geschaft habe ichs dann irgendwie trotzdem, jedoch ist mir bei der ersten Handwaesche dieses Jahres aufgefallen, dass die Sacco Bretter teilweise am Lack gescheuert haben, was sich in Form eines schoenen kleinen Rostrandes an den Stellen, wo die Saccobretter auf der Tuer aufliegen zeigt.

      Lange Rede kurzer Sinn: gibt es irgendwas, dass man tun kann um weiteres Schleifen zu verhindern?
      Also irgendwelche "Geheimtipps" wie man die Dinger vernuenftig ran bekommt oder irgendwas dass man "unterlegen" kann?
      Ich weiss, dass sich Das alles etwas daemlich anhoert, aber ich scheine einfach zu doof dafuer zu sein;)

      Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, die Dinger, nach Beseitigung des Rosts, vom Freundlichen wieder anbauen zu lassen, was sich aber nach einer telefonischen Vorab-Kosteneinschaetzung von 150€ recht schnell wieder erledigt hatte:(


      Fuer guten Rat waere ich dankbar!
      MfG Julian
    • Clyde_Carson wrote:

      gibt es irgendwas, dass man tun kann um weiteres Schleifen zu verhindern


      Hallo Julian

      Das schmale, einseitige Klebeband am oberen, inneren Rand der Sacco-Bretter gehört AUF DIE TÜRE !!
      Nur so wird der Lack vor dem Schmirgel-Effekt der Bretter geschützt !!
      Heute würde es MB auch so machen ...

      Das Klebeband gibt es bei MB - leider nicht billig.
      Eventuell Ersatz suchen, kann ja auch die Standardbreite 19 mm breit sein.
      Es müßte eine hochwerige Klebefolie sein, z.B. PET/Acrylat von 3M, bis 90°C

      Diese Lösung wurde in verschiedenen Threads vorgeschlagen.
      Zur Zeit mache ich die Bretter Fahrerseite. Auf jeden Fall mache ich die Folie auf den Lack der Fahrertüre. Im Bild sieht man den Schmirgelsand ...



      Grüße Helmut
    • Das schmale, einseitige Klebeband am oberen, inneren Rand der Sacco-Bretter gehört AUF DIE TÜRE !!
      Nur so wird der Lack vor dem Schmirgel-Effekt der Bretter geschützt !!
      Heute würde es MB auch so machen ...

      Ganz genau so ist es und ich habe es bei meinem W124 auch so gemacht, obwohl das Zeug eigentlich nach MB-Vorgabe ans Brett gehört. Warum MB es erst heute so machen würde ist mir auch ein Rätsel. Vielleicht haben sie inzwischen eine Computersimulation gemacht :rofl:
      Allerdings erstaunt mich dabei, dass früher der gesunde Menschenverstand versagt hat. Dem Lack ist es völlig Banane, ob er direkt oder unter Zuhilfenahme einer aufgeklebten Zwischenlage in Verbindung mit Wasser und Straßenstaub vom Sacco-Brett durchgescheuert wird.
      Ich habe gelogen, es erstaunt mich nicht wirklich, denn auch damals hatten die Rotstift-Artisten das Sagen (ich kenne es seit 22 Jahren in der Entwicklung/Konstruktion nicht anders) und es ist eben in der Produktion deutlich billiger die Streifen auf die Zulieferteile zu pappen als sie selbst an einer definierten Stelle an einer Karosserie anzubringen. Hätte man das zu Ende gedacht, hätte man eigentlich das Band einsparen können.........
      Man hätte wenigstens eine Werkstattmitteilung herausgeben können, um es besser zu machen. Denn im Servicefall ist es völlig egal ob der Monteur das Band aufs Brett oder an die Tür klebt. Die Arbeitszeit ist die gleiche.
      Porsche 924S 1988
      Jetta 1,8 CL 1991
      Polo Classic 1996
      Dacia Duster 2010
      Volvo 244DLC 1978
      BMW R100R 1994
      Yamaha TDM 850
      Honda NX650 1988
      Honda NTV650 1994
      2x Honda Dax ST50G 1974
    • Ich habe vor kurzem ebenfalls sämtliche Sakkobretter entfernt und den Rost drunter entfernt. Das Klebeband habe ich direkt bei Mercedes gekauft und wie auf dem Bild von zwanzigeins auf die Türen bzw. die Kotflügel geklebt, genau auf die abgewinklelten Flächen, worauf das Klebeband perfekt passt.

      Ich hatte allerdings beim Einbau den Eindruck, dass die Bretter leicht oberhalb des Klebebandes am Lack schleifen... bin mal gespannt.

      Das Klebeband ist von 3M und hat die Artikelnummer A 005 989 81 85 11 und kostete mich 15,05€ exkl. MwSt.

      gruß
    • Als ich meine Sacco Bretter 2009 lackiert hab, hab ich sie mit einem doppelseitigem Acrylklebeband wieder montiert. Hält heut noch, schleift und reibt nicht und Rost hat sich auch keiner gebildet.

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :beer:
    • Ich hab das Silikonband entfernt, das doppelseitige Acrylklebeband auf die Kante des Sakkobretts geklebt und auf der anderen Seite das Schutzpapier, ca. 1cm länger, dran gelassen. Als das Sakkobrett dann montiert war, kannst am überstehenden Zipferl vom Schutzpapier langsam anziehen, das Sakkobrett ans Blech drücken und schon schleift da nichts mehr

      Saugt sich Moosgummi nicht mit Wasser an?

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :beer:
    • ja, das ist auch eine lösung, allerdings möchte ich das nicht so gern
      verkleben... nicht dass in ein paar jahren ein brett wieder runter muss
      und der lack beim abziehen auch gleich mitkommt...



      also das band, das ich hab, ist vom glaser und nennt sich "vorlegeband".
      wird bei holzfenstern an die stelle im glasfalz geklebt, wo sich glas
      und holz berühren. es saugt kein wasser und ist sehr langlebig. ich hab
      meine bretter schon vor zwei jahren mit diesem band gegen schwingen
      unterfüttert. das war allerdings viel breiter und dicker. da haben vier
      schichten ausgereicht, um den zwischenraum lack-brett auszugleichen.
      letzte woche hab ich diese konstruktion beim abnehmen der bretter nach
      zwei jahren wieder gesehen und sie war weder schimmelig,
      zusammengeschrumpft noch feucht. das band war nichtmal großartig
      dreckig, daher vertrau ich diesem zeug.



      ich habe nur das problem, dass ich diesen silikonstreifen von mercedes
      vollständig weghaben will aber nach dem abziehen bleibt der kleber vom
      band noch auf dem kunststoff. mit den fingern runterknibbeln geht aber
      halt langsam und fingernagelmordend. und mit verdünnung will ich auch
      nicht darangehen, weil die meisten bretter schon eine frische
      wachsschicht von mir bekommen haben... und wegen des lacks natürlich auch nicht.
    • Bastian wrote:


      ich habe nur das problem, dass ich diesen silikonstreifen von mercedes
      vollständig weghaben will aber nach dem abziehen bleibt der kleber vom
      band noch auf dem kunststoff. mit den fingern runterknibbeln geht aber
      halt langsam und fingernagelmordend. und mit verdünnung will ich auch
      nicht darangehen, weil die meisten bretter schon eine frische
      wachsschicht von mir bekommen haben... und wegen des lacks natürlich auch nicht.


      Hallo Bastian

      Vielen Dank für den obigen Erfahrungsbericht. Ich werde die alten Mercedes-Streifen an den Brettern dran lassen!
      Sie sind alle noch in gutem Zustand, von außen unsichtbar und sichern dazu noch den richtigen Abstand.
      Denn mein Acrylband auf dem Lack ist dünn.

      Grüße Helmut
    • so, habe jetzt eine zufriedenstellende lösung für das problem mit dem abgeschliffenen lack unter den saccobrettern an meinem wagen gefunden, die ich dem forum nicht vorenthalten wollte. ich habe zum einen den hohlraum zwischen brett und blech mit dicken moosgummipaketen unterfüttert, um das schwingen zu verhindern. zum anderen habe ich oben, wo die kanten der bretter den lack am blech abscheuern, ans auto ein 9x2mm vorlegeband in grau geklebt. wie schon öfter gesagt, habe ich das band ans auto geklebt, nicht an die bretter, das ist wichtig. allen nachahmern sei aber gesagt, dass es viele anläufe und gutes augenmaß braucht, um das band in der richtigen höhe an der tür anzubringen. es muss den lack perfekt vom brett abschirmen und trotzdem möglichst unsichtbar sein. nach vier abenden und erst drei fertigen türen kann ich sagen, dass es hilft, wenn man das brett der zu beklebenden tür provisorisch hinklippst und ein kreppband als späteren anhaltspunkt an der ober kante auf dem blech entlangklebt, das brett wieder abnimmt und das vorlegeband mit ca. 1-2mm abstand zum kreppband an die tür klebt.
      bevor ich das band hingeklebt habe, hab ich aber noch kleinste roststellen an den scheuerstellen beseitigt und alle vier türen auf der ganzen länge an diesen scheuerstellen neu mit mercedes-klarlack überzogen, damit die stellen, wo schon weiß die grundierung durchgeschimmerte, nicht unter meinem vorlegeband zu rosten beginnen. da ich das in einem (noch) nicht sichtbaren bereich gemacht habe, hab ich den lack einfach mit pinselchen und ruhiger hand aufgetragen.
      zudem hab ich die oberen klippse komplett in mike sanders montiert, genauso wie die jeweils zwei schrauben an jedem türbrett.

      achja und das original silikonband von mercedes hab ich vorher vollständig von den brettern entfernt..... letztendlich (hatte ja weiter oben schon gefragt, ob jemand die problematik kennt) musste ich den uralten kleber mit den fingernägeln von der kante pulen, weil ich sichergehen wollte, das der angrenzende lack durch lösemittel, schleifpapier etc. keinen schaden nimmt. das kann man aber ganz bequem neben dem fernsehschauen machen.... ein abend, ein brett fertig abgepult :rasta
      noch bilder....

    • Bastian wrote:

      ja, das ist auch eine lösung, allerdings möchte ich das nicht so gern
      verkleben... nicht dass in ein paar jahren ein brett wieder runter muss
      und der lack beim abziehen auch gleich mitkommt...


      Ah, das glaub ich nicht.
      Und wenn man beim runternehmen wirklich auf Nummer Sicher gehen will, kann man das Klebeband ja vorher mit einem Cutter von der Beplankung trennen :yo .
      Grad wennsD auch noch ein wengerl Musik im Auto hast, ists gut, wenns verklebt ist. Weil was fest ist, kann net tscheppern :vain:

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :beer:
    • Hallo allerseits,

      Bin neu hier im Forum. Mein Name ist Olli, bin 28 Jahre alt und komme aus Dortmund.
      Ich grabe diesen Uralt-Thread nochmal aus.
      Die Bilder kann ich leider nicht mehr öffnen. Muss auch an meinem Babybenz vorsorglich tätig werden.
      Gibt es Bild, auf welchem die Kante, welche mit Zellkautschukband zu bekleben ist zu sehen ist?
      Hatte meine Platten noch nicht ab und wollte mich bestmöglich im Vorfeld informieren.

      Liebe Grüße
    • Hi DaOlli,

      schau mal auf Instagram unter dem Namen nrw201. Da siehst du das weil ich die Saccobretter abmachte.

      Beste Grüße aus Bad Oeynhausen 8)
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.