Niveauregulierung Öl behälter leer welches hydraulik öl

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Niveauregulierung Öl behälter leer welches hydraulik öl

      hallo an alle habe mir vor 2 tagen einen 190 2.3 16v gekauft.meine frage das auto hat eine rundum niveuregulierung ,vorne geht er schön hoch und runter nur hinten nicht.hab dan gesehn das der ölbehälter total leer ist und wollte fragen welches hydrauliköl man da am besten reinmacht? und kann es sein das es leer geht ?? auto stand sehr sehr lange.hoffe auf eure antworten.
    • Hallo,

      da wird wohl eine Undichtigkeit vorliegen.
      Sinkt er hinten ab, wenn der Motor abgeschaltet ist, könnte der Regler innerlich defekt sein.
      Bleibt er auch bei laufendem Motor hinten unten, liegt es nur am Ölstand und es wird irgendwo ein Leck an den Leitungen (durchgerostet etc. ) sein.
      Ansonsten könnte noch die Reglerstange (Gewindestange) hinten unter dem Fahrzeug am Regler oder Stabi ausgehängt oder abgerostet sein.

      Gutes Zentralhydrauliköl gibt es von PENTOSIN CHF 11S, Erstausrüster: pentosin-shop.de/?filterAutomo…tosin&format=XML&q=*&sid=

      Gruß

      Ich mag FreiWild- Anhänger nicht,
      • weil sie meinen, ihre Ansicht anderen oktroyieren zu müssen. Ich mag
        Fanatiker nicht, weil sie eine Gefahr für die demokratischen Grundrechte
        und Werte innerhalb der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland
        darstellen.

        Und ich mag Foren nicht, die damit eine Plattform für gewaltverherrlichende und gewaltverzerrende Ansichten propagieren.
    • also er bleibz hinten immer gleich egal ob an oder aus. wen er an ist und ich drück nach oben dan dauerts so ca 5 -8 sek bis er vorne hoch geht aber hinten tut sich nix des bleibt immer gleich. woltt erst mal öl rein machen und dann nochmal schauen und dann sehen obs irgendwo leckt. danke für deinen tip für das öl werd es mal bestellen und schauen. hab da auch was gelesen auch den filter wechseln von der anlage . muss ich auf irgendwas achten wen ich es einfüll?? entlüfften?? ect.
    • Bei rundum Niveauregulierung gibt es "tausend" kleine Ventile, die alle irgendwann hängen. Dann kommt der Hintern nicht richtig hoch oder vorne kommt er nicht richtig runter oder oder
      Das Problem ist bekannt, eine richtige Lösung gibt es nicht.

      mMn müßte man das System spülen, also vor allem rückwärts, um den ganzen Abrieb raus zu kriegen. Dann haben die Ventile wieder eine Chance, richtig zu arbeiten - immer vorausgesetzt, sie sind noch nicht verschlissen...

      bis denn,
      Christian
    • so hab das öl getstern nachgefüllt und paar mal versucht hoch und runter . aber er geht nur vorne hoch oder runter. so hab jetzt in der betriebsanleitung gelesen das die regulierung erst nach kurzer fahrstrecke reagiert.leider kann ich das jetzt nicht testen da das auto nicht bangemeldet ist. kann das sein?und öl ist immernoch voll :) also es tropst niergends runter oder sonst was. und hab auch geschaut ob die niveau hinten auch drin sind. ja das sind sie:)und die bulleier auch. wollt nur wissen von jemandem der sowas hat ob er auch im stehen hoch und runter geht.?wil momentan ist so das er bei mir im stillstand nur vorne sich anhebt und absenkt.hoffe jemand kann mir antworten. gruss
    • Ist schon etwas her,
      aber ich wollt das Thema nochmal aufgreifen.

      Ich wollte am We das Zentralhydrauliköl wechseln (Auto hat ASD). Bei rodeonenkin steht was vom Rücklaufleitung abstecken und anderen Schlauch drauf stecken...:ich versteh das nicht ganz wie kommt das alte Öl da raus und wann kommt das neue Öl da rein


      Kann das jemand noch einfacher erklären für jemand der das noch nie gemacht hat.?
      Danke
    • Das wäre schon Interessant. Das will ich heut oder Morgen auch machen. Zuerst will ich den Ausgleichsbehälter leersaugen, demontieren und reinigen. Dann kommt neues Öl rein. Am HA-Getriebe werde ich dann am Entlüfternippel ein Schlauch drauf stecken und das Magbetventil ansteuern bis sauberes Öl kommt hinten rauskommt. Aber die Rückkaufleitung...die weiß ich noch nicht....
    • Den Entlüftungsnippel vorher mit Brenner heiß machen.
      Da war sicher seit dem das Ding montiert wurde niemand dran.
      Wenn Du den abbrichst, Prost Mahlzeit.

      Den Rodiokin Beitrag richtig lesen.
      Schlauch auf die Rücklaufleitung und den Schlauch in ein "Entsorgungsbehälter" legen.
      Dann läuft das alte Öl zur "Entsorgung"

      Neues Öl in den Behälter und laufen lassen bis sauberes Öl in dem Schlauch zu sehen ist.
      Ist einfach, schwarz wird klar dann ist es sauber.

      Nach ein paar hundert KM kann man das nochmal machen wenn man will.

      Und ja es wäre praktisch auch das Öl im Diff zu tauschen, aber wenn der Nippel abbricht hast Du echt die Popokarte.

      Das Diff Öl nicht vergessen, ich bin bei mir dazu über gegangen mein ASD Diff Öl alle 30tkm zu tauschen.
      Parallel zum Automatiköl all 30tkm.
      Alle 60tkm tausche ich den Automatikölfilter, also jeden 2. 30tkm Öl Wechselintervall.

      Bei Flugzeugen wenn da die Öle schwarz sind kommt das Triebwerk raus, das alte Öl darf bei Flugzeugen nicht stark anders sein wie frisches Öl.
      Und die Triebwerke halten da lange und sind teuer.
      Darum mache ich das nun bei meinem 124ern auch so das ich die Flüssigkeiten so wechsele.
      Kosten tut das wenig bis sehr wenig wenn man das selber macht.
      Limo 300E LPG


      Projekte für 2020:

      Projekt 300TE Abschließen:
      Blödes Drosselklappenpoti tauschen
      STH anschließen


      230TE und 280TE Restaurieren
    • "Bei Flugzeugen wenn da die Öle schwarz sind kommt das Triebwerk raus, das alte Öl darf bei Flugzeugen nicht stark anders sein wie frisches Öl."

      Bei Flugzeugen kommt das Öl auch, ausser bei den Kleinflugzeugen (Benziner), nicht mit dem Brennraumwänden in Kontakt.

      Beim Benziner wird das Öl auch innerhalb des Intervals nicht wirklich schwarz
      Merciless Benz
    • Was hat das mit der Rücklaufleitung zu tun :)

      Charlie_Romeo wrote:

      "Bei Flugzeugen wenn da die Öle schwarz sind kommt das Triebwerk raus, das alte Öl darf bei Flugzeugen nicht stark anders sein wie frisches Öl."

      Bei Flugzeugen kommt das Öl auch, ausser bei den Kleinflugzeugen (Benziner), nicht mit dem Brennraumwänden in Kontakt.

      Beim Benziner wird das Öl auch innerhalb des Intervals nicht wirklich
    • Na komm, so schwer kann das doch nicht sein.....

      Die Pumpe saugt das Öl aus dem Behäter und pumpt das Zeug mit etwa 25bar nach hinten.
      Ist es hinten angelangt, hat dort auch brav seine Arbeit erledigt, dann fliesst es wieder zurück in den Behälter.
      Und diese Leitung nennt man Rücklaufleitung. :D

      Somit pumpt sich die Anlage selbst leer, wenn du die besagte Leitung in einem Kanister enden lässt, anstelle im Vorratsbehälter des Autos.

      Lass den Nippel dahinten bloss in Ruhe, das wäre dann nämlich kaputt gewartet. ;)
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....