Automatikgetriebe: Schaltet hart vom 2. -> 3. Gang (190E2.6)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Automatikgetriebe: Schaltet hart vom 2. -> 3. Gang (190E2.6)

      Hallo


      Mein 190E 2.6 (BJ 1993) hat eine Auffäligkeit am Automatikgetriebe:

      Der Gangwechsel vom 2. zum 3. Gang erfolg relativ hart, während der Gangwechsel vom 3. zum 4. Gang butterweich erfolgt, so dass man ihn eigendlich nur am Drehzahlmesser feststellt.

      Den 190ger habe ich im August 2013 mit 72.000 km gekauft und anschließend (nehen anderen Wartungsarbeiten auch) das ATF-Öl samt Filter gewechselt.
      Nun hat der Wagen 80.000 km drauf und läuft eigendlich ganz gut, bis auf das harte Schalten (und leichten Vibrationen bei ca. 130 km/h, die man in der Lenkung spürt)

      Kann mir jemand weiterhelfen?

      Gruß
      Thomas
    • Welches ATF und wieviel wurde denn verfüllt?
      Füllstand zur Zeit stimmt??

      Sicher kann das auch am Getriebe liegen (Federpaket K1 oder 2?) oder vielleicht auch am ATF.

      Vielfach wird Dexron III verfüllt. Aber Erfahrungen aus anderen MB Foren lesen sich nicht so positiv.
      Nach erneuetem ÖW und Versendung Dexron IID (z.B. Valvoline ATF) waren viele Schaltfehler nicht mehr vorhanden.

      So täte ich mich da mal rantasten

      Liebe Grüße

      niu12157 - Ralph -
      Die Jüngeren rennen schneller, aber die Älteren kennen die Abkürzungen 8)
    • Hallo,
      ich bin seit kurzem Besitzer eines 190ers mit 1.8l Motörchen und Automatikgetriebe. Das Getriebe schaltet im kalten Zustand recht hart vom 2. in den 3. Gang. Anfangs waren die Schaltvorgänge sehr hart. Nach Getriebeölwechsel mit Mobil ATF 220 Dexron II und neuem Ölfilter war das Schaltverhalten etwas besser, aber nicht gut. Habe dann am Modulierdruck und am Schaltdruckzug rumgestellt. Im warmen Zustand sind die Schaltvorgänge soweit in Ordnung, allerdings vom 2. in den 3. Gang etwas härter als vom 3. in den 4. Gang. Im kalten Zustand sind noch Schaltrucke vom 2. in den 3. Gang spürbar. Hab schon einiges dazu gelesen und bin beim Federpaket K1 hängen geblieben. Im WIS sind hier 2 verschiedene Federpakete beschrieben, aber beide nicht für mein Motor. Fehlerbild ist aber das selbe. Im Netz finde ich nochmals eine andere Teilenummer. Weiß jemand welche für mein Fall die Richtige ist? 202 270 0577, 124 270 1277 oder 126 270 4477?
      Desweiteren schaltet das Getriebe kaum noch vom 4. in den 3. Gang runter.
    • Soweit ich das aus der Ferne kann beurteilen, ist mit deinem Automaten alles in Ordnung. :yo

      Es ist völlig normal bei kaltem Öl, das der Automat etwas gröber schaltet.
      Es ist auch normal wenn man im warmen Zustand den Gangwechsel bemerkt.
      Quasi, je mehr es ruckt um so weniger Verschleiss hast du auf den Reibbelägen. ;)
      Ist der Modulationsdruck zu gering , also der Gangwechsel zu sanft, dann geht nur der Verschleiss in die Höhe, leider von aussen unbemerkt.

      Diese Getriebe werden gerne mit den neuen , modernen und elektronisch vollgesteuerten Automaten verglichen.
      Leider der falsche Vergleich, denn die Getriebe wurden vor fast 40 Jahren entwickelt und sind rein mechanisch.

      Somit stell den Modulationsdruck besser wieder etwas strenger ein.

      Ich würde eher mal beide Hardyscheiben checken, wenn die fertig sind, dann ruckt es auch beim Schalten.
      Falls die in Ordnung sind, dann ist auch alles gut.



      Wenn du den Schaltdruckzug wieder etwas rein drehst , dann schaltet er im S auch wieder normal runter und ist auch wieder bei ca 50-55 km/h im vierten Gang.
      Zumindest an meinem Ruedi so.



      Sich daran gewöhnen ist der einzige Weg.

      Viel Erfolg 8)
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....

      The post was edited 2 times, last by Gunna ().

    • KM Stand ist 118tkm, welchen ich dem Wagen auch anhand des guten Zustandes glaube.
      Der Schaltvorgang vom 3. in den 4.Gang ist sehr gut.
      Bin die ganze Zeit auf "E" gefahren, deshalb hat er kaum runtergeschalten. Auf "S" funktioniert das viel besser.
      Mir geht es generell drum, dass die Schaltvorgänge vom 2. in den 3. Gang härter sind als vom 3. in den 4. Ich würde gerne ein anderes Federpaket K1 ausprobieren, es gibt aber 3 verschiedene. Wer hat da schon Erfahrungen gesammelt?
    • ich kenn mich mit KE sclecht aus, aber alle Motoren bekommen in kaltem Zustand mehr Luft und zwar hinter der Drosselklappe. Falls der Motor dabei noch irgendwo etwas Nebenluft zieht, wirkt das sich auf den Unterduck aus, und wird bei einem in Tage gekommenen AG bemerkbar. Also Normalverschleis bei 250tkm+. Wenn AG nicht runterschltet nochmals den Seilzug prufen, auf Leichtgaengigkeit , Verknickung, Drosselstangen


      imho imho
    • wenn es nach 60 tkm gewechselt wurde und kein falsches rein war, keinen Unfall gab, soll, nein, ist das Getriebe top in Ordnung, inkl K1. Die Unterdruckdose, die ja, ist oft nach 20-30 Jahren undicht, leider. Gabs Oelspuren im Kuelbehelter oder Wasserspuren beim Oelwechsel? Ich tippe, Runterschalten und hartes Schalten haben den selben Grund