Kaufberatung 190 d 2,5 Turbo

    • Kaufberatung 190 d 2,5 Turbo

      Hallo liebe 190 Fans.

      Da seit letztem Jahr mein Erbstück von meinem Opa durch einen Wirtschaflichen Totalschaden auf den Autofriedhof bringen musste, will ich mir jetzt wieder einen 190er zulegen. Die Begeisterung für dieses Auto ist einfach zu groß. Ich überlege mir einen 190d 2,5 Turbo zu zulegen, habe auch schon paar gefunden. Mich würde interessieren wie sensiebel der Turbolader ist. Wie steht es mit Automatikgetriebe? Auf was sollte ich noch achten. Über hilfreiche tipps bedanke ich mich jetzt schon mal
    • ganz normal angucken wie jeden normalen 124/201 auch.
      turbo ist harmlos
      krümmer die nicht mehr dicht sind tagesordnung udn geht mit krümmer ausbauen planen neue dichtung rein und wieder rein das teil raus.
      automatik ist harmlos, warmfahren und alle gänger versuchen
      alle lastzustände spielen
      auch rückwärtsgang
      ansonsten wasser im öl öl im wasser selten bis nie
      undicht sind se alle iwo meist.
      druck aufm kühlwasser soll normal sein und allzu heiss darf die ksite auch nicht werden beim treten.
      achso
      KM sind sowas von egal wenn die Kiste ehrlcih gefahren wurde.
      mein derzeitig eingebauter Motor hat 440tkm im Kombi
      der im Taxi auch sowas
      ein Taxi steht mit 680tkm auf nem 603A rum
      also keine Panik, das Zeug was heute noch lebt lebt weiter...
    • Hallo, mit einem 190er liebäugle ich schon sehr lange. Leider fehlte mir bisher der Platz, um das Auto unterzubringen. Es soll kein Wagen für den täglichen Gebrauch sein, nur für mich als "musthave". Eigentlich kamen da nur wenige Motorisierungen in der 190er Palette für mich in Frage und ich habe mich nun für den 190d 2.5 Turbo entschieden.
      Wichtig für mich wäre der unfallfreie Zustand, kein Rost und wenig Km. - d.h. deutlich unter 100t.
      Soweit ich mich informiert habe, ist der Wagen ja sehr unproblematisch.
      Was darf den ein solches Auto kosten?
    • Viel Erfolg beim Suchen - das wird schwer. Ich hatte vor mehr als einem Jahrzehnt dasselbe Vorhaben und habe es nach monatelanger intensiver Suche quer durch Europa dann aufgegeben und bin letzlich beim 2.6 gelandet. Das Angebot ist extrem dünn, es gibt keine 300 zugelassene TDs mehr in Deutschland.
      Die TDs waren das am seltensten verkaufte Modell, wenn man von den 16Vs mal absieht. Das lag vor allem am sehr hohen (Neu-)Preis von (1991) nackt um die 50.000 DM - für nur 3.000 DM mehr gabs einen 2.6 ,und der 2.0D war 15.000 Mark billiger. Anfangs war der TD auch nur mit Automatik lieferbar.
      Dann kommt hinzu dass die allermeisten (Erst- und Zweithand) Käufer dieses Modells Vielfahrer waren und sind - es fanden sich schon damals kaum Angebote mit niedrigen Laufleistungen. Und das was heute auf dem Markt auftaucht mit belegbaren Kilometerständen im Jahreswagenzustand sind Angebote, wo die Verkäufer ganz genau wissen was sie da seltenes haben und entsprechende Preise verlangen. Ob die allerdings auch bezahlt werden steht auf einem anderen Blatt... da hilft nur Zeit, Hartnäckigkeit und Verhandlungsgeschick. Der Markt für 'Liebhaber' 190er ist jedenfalls beschränkt, auch auf Nachfrageseite.
      Am ehesten wird man beim TD übrigens ausserhalb Deutschlands fündig da ist das Angebot grösser. Diesel bis 2.5l Hubraum (und Benziner bis 2l) waren z.B. in Italien oder Spanien damals steuerlich attraktiv (hohe Luxussteuern auf alles über dieser Grenze). Diese Kunden hätten sich in D die Dreiliter im 124er gegönnt. Also beim Durchforsten der einschlägigen Internet-Portale definitiv vor allem Italien, Spanien, Frankreich und die Benelux-Länder miteinbeziehen. Ein Import ist dank EU kein Problem. Bei Angeboten aus dem sonnigen Süden auf die Innenausstattung achten - speziell die blaue leidet unter der Sonne. Gerissene Amaturenbretter sind da die Regel wenn der Wagen nicht durchgängig in einer Garage stand. Fotos sollten aussagekräftig sein. Leider war die Airbag-Einbaurate dort viel niedriger als in D, und der Fahrerairbag auf vielen Exportmärkten erst im allerletzten Modelljahr (ab Sept.'92) drin. Wer also darauf Wert legt wie ich hat ein noch grösseres Problem was zu finden...
      Platz zum wegstellen ist da? Es gibt für die 2.5TD einen Kat zum Nachrüsten, damit kommt man auf Euro II (400 Euro Steuern, ohne Nachrüstung 683) und eine heute nutzlose rote Plakette - in 'Umweltzonen' fahren damit ist nicht, das geht erst mit H-Kennzeichen wieder, für das das Objekt der Begierde aber 30 Jahre alt sein muss, was die allerersten gerade erreichen.

      Die Technik ist in der Tat unproblematisch und fast unkaputtbar, wenn die Vorbesitzer ein paar Regeln beachtet haben (warm-und kaltfahren!) . Den Motor gab es identisch auch im 124er wo er nicht gar so selten ist.
      TD-spezifische Teile gibt es nur wenige. Der TD hat "Kiemen" im rechten Kotflügel (darüber bezieht der Motor die Ansaugluft), und das Differential der Automatikversion hat eine Achsübersetzung von 2.65 (die mit Abstand längste aller 190er, nur dort verbaut), was Ersatz im Fall eines Defekts oder Unfalls teurer macht v.a. weil Gebraucht- bzw. preiswerte Zubehörteile nicht verfügbar sind.


      edit: hab spasseshalber mal im Internet geguckt. EIN EINZIGES Angebot in ganz Europa das die Kriterien erfüllt:
      Wohl ein Auto aus dem Schwäbischen, so das typische Rentnerexemplar - Jahreswagenzustand mit 62000km aber sehr schlichter Ausstattung. Der Holländische Händler will 15.000 Euronen dafür: voorraad.autodatawheelerdelta.…automaat/occ3561392-600f6. Ob er die bekommt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von babybenzfan ()

    • Warum muss er denn unbedingt deutlich unter 100.000km auf der Uhr haben? Würde das nicht in erster Linie von der Laufleistung abhängig machen, erst recht nicht beim Diesel.
      Lieber ein häufiger bewegtes Exemplar mit guter Wartung als ein kaum bewegtes mit womöglichen Standschäden. Autos mit knapp über 100tkm sind meist in tadellosem Zustand und stehen welchen mit deutlich geringerer Laufleistung in kaum einer Weise nach. Siehe hier: Klick mich

      Der Franzose schrieb:

      Hallo,

      das kommt ganz auf die SA an. Für einen 2,5t in wirklich gutem Zustand und unter 100tkm mit vernünftiger Ausstattung sind m.M. Preise wie beim 2,6er zu veranschlagen - so ab €6-8k aufwärts, wenn überhaupt 2,5turbos unter 100tkm noch zu finden sind.
      Bin gespannt wie das die anderen Leidensgenossen/innen hier einschätzen.

      Viel Erfolg bei der Suche
      Der Franzose
      So schätze ich das auch ein, siehe Inserat oben.

      babybenzfan schrieb:


      edit: hab spasseshalber mal im Internet geguckt. EIN EINZIGES Angebot in ganz Europa das die Kriterien erfüllt:
      Wohl ein Auto aus dem Schwäbischen, so das typische Rentnerexemplar - Jahreswagenzustand mit 62000km aber sehr schlichter Ausstattung. Der Holländische Händler will 15.000 Euronen dafür: voorraad.autodatawheelerdelta.…automaat/occ3561392-600f6. Ob er die bekommt?
      Allein der Heckspoiler :S und dafür die Summe?
      Für 15.000 kriegt man ja schon brauchbare 16V...
      "Die besten Autofahrer hab die Fliegen auf der Seitenscheibe." -Walter Röhrl


      hier geht's zu meinem 16V-Fake R.I.P. ;(

      ... und hier zum echten 16V