Richards Babybenz

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Richards Babybenz

      Sooo,

      da ich ja nun schon seit über einem Jahr mehr oder weniger aktiv hier mit unterwegs bin, hab ich mich entschieden euch nun endlich mal mich und meinen kleinen vorzustellen und auch regelmäßig bisschen was Aktuelles zu posten.


      Also mal zunächst zu mir:
      Im wunderschönen Jahr 1997 hab ich das Licht der Welt erblickt. (Wer rechnen kann weiß jetzt wie alt ich bin) Schon immer war ich unglaublich Auto und Technikbegeistert. Seit ich denken kann, hab ich meiner Familie erzählt, dass sie schon noch dumm gucken werden, wenn ich mit meinem Benz die Einfahrt rausfahr.
      Eigentlich sollte dann mein erstes Auto aber ein BMW e30 touring werden den ich extrem günstig aber mit viel reparaturstau bekommen hätte. Dann verkaufte aber ein guter Freund gerade einen 190er den er als Übergangsauto gefahren hatte. Und schon hatte ich pünktlich vor meinem 18. Geburtstag ein Auto dastehen.
      So sah er damals aus





      Jetzt so:










      Nun zu einigen Details des Autos:
      1990 rollte er vom Band als ein kleiner 1.8er Nullausstatter mit viergang Handschaltung. Immerhin hat es für ein elektrisches Schiebedach und Wegfall Typenkennzeichen Heckklappe gereicht. Die Farbe des Innenraums ist, wie oft bei der Außenfarbe Rauchsilber Metallic, braun. Gekauft habe ich ihn mit knapp 200tkm auf der Uhr. Leider gibt es keine nachweisbare Historie oder ein Scheckheft. Bezahlt habe ich damals 2250€. Bis heute bin ich mir nicht sicher ob das zu viel war.


      Jetzt mal bisschen was zum technischen Zustand:


      Optik:
      Von außen sieht er aus der Ferne echt gut aus. Aus der Nähe kann er aber sein Alter und seine vielen Erlebnisse nicht verstecken. Zwar gibt es kaum Schrammen oder Dellen, jedoch ist der Lack nicht mehr der schönste. Hier und da wurde auch versucht auszubessern was aber nur mäßig gelang. Der Innenraum ist in Ordnung. Die Türpappen wurden vom Sattler wieder geklebt. Der Fahrersitz ist auch geflickt was man aber nur bei genaueren hinschauen sieht.


      Rosttechnisch steht er auch wirklich gut da. Es gibt nur ein zwei Stellen wo es oberflächlich rostet. Das wird nächstes Jahr aber entfernt. Er hatte mal ein Loch am Schweller hinten links was aber geschweißt und mit Mike Sanders versiegelt wurde(Vom Vorbesitzer). Die Wagenheberaufnahmen sehen wie neu aus.


      Das Fahrwerk ist noch fahrbar aber definitiv nicht mehr das Beste. Der Antrieb ist ziemlich fertig( Motor zieht leicht Nebenluft, Nockenwelle ist fertig, EHS ist undicht, Topflager HA sind fertig, Differential heult leicht, Hardyscheibe muss neu, Motorlager fertig (Hier investiere ich aber nicht da eh am Antrieb vieles anders wird und da mit neu kommt)


      Bisher gemacht habe ich:
      - Zylinderkopfdichtung mit allen Drum und Dran neu
      - Zünkabel, Verteiler, Läufer neu
      - DZM nachgerüstet
      - Eibbach Federn 40/30 verbaut
      - Stabigummis VA erneuert
      - Schwarzer Kühlergrill verbaut
      - Hier und da paar Kleinigkeiten (Zu viele um alle aufzuzählen)
      - Eigenbau Hutablage


      Mal ein Bild wie es von außen aussieht.






      Verbaut sind zwei 16er Koaxial LS und ein 25cm Woofer.



      Was ansteht nächstes Jahr:
      - Domlager vorne, Topflager HA neu
      - Motorumbau auf 2,3er mit 5 gang und 3,64er Differential (Sämtliche Teile vom Auspuff über Getriebe, Tacho, Differential, Motor usw. liegen schon bereit müssen nur teils überholt/schick gemacht werden)
      - Ahk entfernen, Wer Stoßstange ohne Ausschnitt in Muschelgrau hat bitte anbieten
      - Kleine oberflächliche Roststellen entfernen


      Was längerfristig ansteht:
      - Achsen überholen
      - AMG Styling 2 Felgen 17 Zoll oder Keskin kt 15 oder kreuzspeichen (Felgenwahl=schwere Wahl ;) )

      Problem bei allen Reparaturen ist die Fehlende Garage/ eigene Werkstatt. Da ist immer improvisieren angesagt…




      Zurzeit bin ich beim Vorbereiten für den Winter. Es ist definitiv der letzte Winter den er sehen wird.
      Aktuell steht er beim Karosseriebauer weil meine Heckscheibe undicht war und das unbedingt vorm Winter noch werden musste. Also Scheibe ausgebaut und schon entstandenen Schaden betrachtet.
      Die linke untere Ecke sieht ganz gut aus, die Rechte ist total fertig… Jetzt wird die Ecke neu gemacht.





      Bei der Gelegenheit lasse ich auch den Rahmen für die Kofferraumdichtung mit neu lackieren. Den leichten Rostansatz davon habe ich die letzten Tage entfernt.
      So steht er also im Moment da.





      Mitte nächste Woche bekomme ich ihn wieder. Dann geht’s ans zusammenbauen. Bin sehr auf die Rechnung gespannt
      Dann gibt’s hier und da noch etwas Mike Sanders, Winterreifen und dann kann der Winter ordentlich kommen damit ich den Hecktriebler artgerecht bei Glätte bewegen kann.

      Das soll es erstmal gewesen sein. Ich halte euch aber auf dem Laufenden.
      Ich würde mich über Feedback/Meinungen von euch freuen.

      Viele Grüße
      Richard

      The post was edited 1 time, last by Dr_kleene ().

    • Heute gibt es mal wieder ein paar Neuigkeiten.

      Inzwischen ist die Scheibe wieder an Ort und Stelle und sogar dicht!

      Hier mal ein Bild von der Instand gesetzten Ecke. Ich bin echt zufrieden. Alles in allem hat mich die Aktion Heckscheibe und Kofferraumdichtungsrahmen mit allen Teilen und der Instandsetzung um die 900€ gekostet. Aber das Geld ist ja nicht weg - es hat nur jemand anderes.




      Außerdem hat er jetzt noch ein Sportlenkrad bekommen. Ist echt feines fahren mit einem 36er. Das Auto fühlt sich wesentlich handlicher und leichter an.



      Inzwischen geht es auch mit dem Motortausch langsam in die richtige Richtung:

      Letzte Woche hab ich noch ein anderes 5 Gang Getriebe gekauft weil das was ich schon hatte ziemlich fertig ist.
      Außerdem hab ich festgestellt, das bei meinem 2,3er die Nockenwelle eingelaufen ist. Also musste noch eine gute Nockenwelle aufgetrieben werden.

      Jetzt muss ich noch einige Neuteile kaufen und dann geht es voraussichtlich Ende März los.

      Bis dahin wartet er mit allen anderen Teilen in meinem Schuppen:
      (Ventildeckel ist natürlich wieder drauf)

      The post was edited 3 times, last by Dr_kleene ().

    • Hallo Richard,

      dein Wagen kenne ich ja schon vom Firmenparkplatz ;)

      Schön zu sehen das du dir so eine Mühe gibst mit dem Auto. Habe auch mit dem 1.8er angefangen und ein Kumpel hat einen 2.3 Sportline. Das sind schon Welten zwischen den beiden Motoren. Mit dem 2.3 hat man auf einmal Durchszugskraft ;)

      Wenn du magst, habe ich noch 7x15 et 41 8 Lochfelgen abzugeben. Vielleicht ist das was für dich im nächsten Winter oder zur Überbrückug für die AMG :)

      Müssten allerdings lackiert werden, ich denke wenn du bissel geschickt bist (und das denke ich bei dir) kannst du das selber mit einer Dose Felgenlack. Der Azubi Preis wäre 0€ :yo

      Viele Grüße,

      Ivo
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Hey!

      Ehrlich gesagt hab ich das ein oder andere mal drüber nachgedacht ihn zu verkaufen und einen 190er mit besserer Ausstattung zu kaufen.
      Aber irgendwie weiß man halt umso mehr man an dem Auto gemacht hat, wo Schwachstellen sind und was wirklich gut ist. Deshalb wird er behalten und Schritt für Schritt verbessert...

      Ich bin sehr gespannt wie er sich dann fährt...Ob man dann einen Unterschied zwischen halb und Vollgas spürt.

      Vielen Dank für das mega Angebot!
      Das nehme ich gerne an. Ich brauch nächstes Jahr eh neue Sommerreifen und will die aktuellen gerne los werden...
      Für alles organisatorische kannst du mir gerne ne PN schicken damit wir das da klären können...

      VG Richard
    • Hey!
      Heute ist es mal wieder Zeit für ein paar Neuigkeiten.
      Habe endlich paar feine Felgen zu einem guten Kurs gefunden.
      Aber seht selbst:
      ">


      Ich bin sehr zufrieden mit der Gesamtoptik. Nur tiefer darf er nicht werden...Ist jetzt schon manchmal maximal eng :huh:

      Nächste Woche startet der Motortausch. Dann gibt es endlich 5 Gänge und etwas mehr Leistung.
      Am Motor wurde einiges erneuert. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, da nichts schlecht aussah am und im Motor.

      Die größere Bremse steckt auch bereits drin. Macht schon einen Unterschied.
      Habe vorm Einbau die Sättel komplett überholt.

      Außerdem habe ich die vorderen Topflager erneuert. War wesentlich einfacher wie erwartet dank Kältespray.


      Jedenfalls habe ich richtig Vorfreude auf das Motor einbauen und werde hier natürlich berichten.

      VG Richard
    • Grüßt euch!

      Nachdem hier jetzt lange Zeit Ruhe war, habe ich mich entschieden, mal wieder den aktuellen Stand zu berichten.

      Der 2.3er Motor ist inzwischen seit Mai 2017 eingebaut und läuft. Der Umbau hat auf den Tag eine Woche in Anspruch genommen. Dafür, dass ich ungelernt bin und keine Hilfe hatte, bin ich sehr froh, dass damals alles so gut geklappt hat.
      Eingebaut ist inzwischen ein 2.3er Motor mit Hemi Brennraum, 5 Gang Getriebe und kurzem 3,64er Differential. (Ich habe ihn damals auch gleich die 5 Gänge und das andere Differential + Tacho verpasst) Zusammen mit der größeren Bremse ist das Ganze auch eingetragen.





      Im Winter 17/18 wurde die Vorderachse komplett gemacht. Dabei wurden gleich die Querlenker und Stoßdämpfer vom Sportline verbaut. Allerdings gibt’s von der Vorderachsrevision leider keine aussagekräftigen Bilder. Leider musste ich auch einiges an Rost finden bei der Vorderwagen OP.






      Da der Keim dann doch die Schweißkünste meines Kollegen überstiegen hat, musste das Auto zum Karosseriebauer, welcher mir die vorderen Wagenheberaufnahmen sowie das linke Radhaus instandgesetzt hat.

      Nachdem ich meinen Benz wiederhatte habe ich mich dem Thema Lautsprecher gewidmet. Bisher werkelten unter meiner Eigenbau Hutablage und vorn billigste Pioneer Lautsprecher und ein billiger und schlecht angekoppelter Bandpass.
      Nach einigem Überlegen entschied ich mich, es gleich ordentlich zu machen. Also wurde das Heckblech gedämmt und die Pioneer gegen vernünftige Koaxiallautsprecher von Rainbow getaucht.
      Als Headunit habe ich ein Alpine CDE 125 R. Einen Subwoofer als Bandpass habe ich selbst berechnet und gebaut. Abgestimmt ist er auf 45 HZ. Im Inneren werkelt ein Gladen RS12. Das Brett mit den Endstufen ist fest von unten an das Heckblech verbaut. Der Port des Bandpass ist geteilt. Die obere Hälfte verbleibt immer im Auto, während der Subwoofer einfach entriegelt und herausgezogen werden kann. Das war mit besonders wichtig, falls man mal an das Ersatzrad muss oder doch etwas mehr Kofferraumvolumen benötigt. Die Endstufen verbleiben dabei auch im Auto. Der Übergang im Port ist akustisch natürlich nicht ideal, allerdings habe ich ihn absolut dicht und möglichst kanten bzw. spaltfrei ausgeführt.





      Für den Winter 17/18 fand sich auch noch eine Schmette: Ein Polo 6N 1.4 mit wahnsinnigen 60 PS.



      Letzten Sommer wurde der Benz dann vor allem gefahren. Am Motor habe ich noch das LMM Poti, das EHS und die Lambdasonde gegen originale Boschteile getauscht.
      Der Motor läuft wie am ersten Tag und durch das kurze Differential auch sehr gut. Ölverbrauch liegt bei 1L auf 10tkm womit ich sehr gut leben kann.




      (Bild Entstand an einer leichten Steigung und es wäre noch mehr gegangen was ich aber dem Motor sparen wollte)
    • Außerdem gesellte sich im Sommer noch ein neues Winterauto zum Benz. Ein kleiner e36 318i aus 1991. Dieser macht seine Sache auch sehr gut. Allerdings merkt man, dass es einfach eine Generation Auto neuer ist. Der ganze Innenraum und auch das Fahrgefühl fühlt sich einfach nicht mehr wie im e30 oder Benz an. Aber eine klare Verbesserung zum Polo ist es auf jeden Fall.






      Für den Winter 18/19 stand dann schließlich noch die Hinterachs und Unterbodenrevison an. Nachdem die Hinterachse draußen war, ging es mit dem entrosten und säubern des Unterbodens weiter.











      Mit Zopfbürste, Rostio Gel und Fertan wurde der Unterboden vorbereitet, dann gabs 1 Schicht Brantho Korrux 3 in 1 in Schwarz und anschließend 3 Schichten in Rauchsilber. Anschließend wurden alle wichtigen Stellen mit Karosseriedichtmasse versiegelt und noch 2mal gepinselt. Weiterhin habe ich alle Bremsleitungen durch Kunifer ersetzt und die Benzinleitungen auch erneuert. Alle Falze und rostanfällige Stellen habe ich außerdem mit Mike Sanders konserviert.








      Leider habe ich eine Durchrostung an der Abschleppöse festgestellt. Das muss ich noch richten. Es sah absolut nicht schlimm aus aber nach Schraubendreherangriff zeigte sich das Loch.






      Aktuell bin ich dabei die Hinterachse wieder zu montieren und einzubauen. Alle Achsteile habe ich Pulvern lassen. Ein überholtes Differential wird auch eingebaut sowie die Handbremsbetätigung und die Seile erneuert.


    • Auch im Innenraum hat sich jetzt im Winter einiges getan. Vorne gab es eine Mittelarmlehne. Hinten wurde Fondbeleuchtung, Mittelarmlehne und Kopfstützen nachgerüstet. Außerdem gab es noch 4x elektrische Fensterheber. Diese habe ich noch mit einer Endlagenabschaltung ausgerüstet und die Motoren zu schonen und ein einklemmen zu verhindern.









      Einen Holzschaltknauf gab es auch noch. Diesen konnte ich sehr weit nach unten versetzen. Den Schaltblock habe ich auch überholt und mit Messingbuchsen bestückt. Zusammen mit den kurzen Schaltwegen durch den tiefen Schaltknauf lässt sich das ganze sehr direkt und knackig schalten. Hätte nie gedacht wie viel das ausmacht.

      Weiterhin habe ich Kupplungsnehmer und Kupplungsgeber getauscht sowie den Druckregler am Motor getauscht.

      In den Ausschnitt für den Überblendregler kommt der Regler für die Subwooferlautstärke meiner Endstufe. Diesen muss ich nur noch in den originalen Überblendregler einpassen.

      Sobald die Hinterachse wieder eingebaut ist, kommt der Benz zum Auspuffbauer. Dann bekommt er einen 200 Zeller und Komplett Edelstahl ab Krümmer. Einen neuen Kat hätte ich sowieso benötigt und da habe ich mich nach reichlich Überlegung doch dazu entschieden das Geld zu investieren. Ich hoffe es lohnt sich. Klanglich soll es möglichst dezent sportlich werden und definitiv keine nervige Brülltüte.



      Sooo… das wars erstmal wieder.



      Grüße vom Richard