Der blauschwarze Bremer - 190E 1.8 DTM 92

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der blauschwarze Bremer - 190E 1.8 DTM 92

      Hallo zusammen!


      Bin jetzt schon ein wenig länger hier angemeldet und nach einigem Stöbern dachte ich, dass ich mich und meinen 190er mal vorstelle.


      Ich komme aus Aachen, wo ich auch Fahrzeugtechnik studiere. Seit Jahren träumte ich von einem alten Mercedes als "Projektauto" und zunächst hatte ich lange den W123 im Visier. Letztendlich fand ich, dass der 190er noch eher meinem Youngtimer-Traum entspricht und so bin ich vor kurzem zu meinem "neuen Alten" gekommen:


      Mercedes 190E 1.8, gebaut in Bremen im Dezember 1992, seitdem 290.000 km auf den Straßen bewegt worden.
      Sondermodell "DTM 92"


      071A - Sitze Stoff Karo schwarz
      199 - Blauschwarz metallic
      244 - Sportsitze
      281 - Lederlenkrad
      331 - Sportlenkrad
      428 - Fünfgang-Schaltgetriebe
      442 - Airbag
      451 - Drehzahlmesser
      466 - Zentralverriegelung
      470 - ABS
      537 - Radiovorbereitung
      593 - Wärmeabweisende Verglasung
      620 - Katalysator
      653 - Sportfahrwerk und 8-Loch-Felgen mit 205mm-Bereifung
      953 - Sportline (244,281,640,653)



      Wie man sieht ist das eher eine "Blenderausstattung", kleiner Motor mit Sportpaket, kein Schiebedach, keine Klima.. mir gefällt der Wagen trotzdem so, wie er ist :)
      Im harten Alltag bewege ich einen VW Polo, sodass der 190er bei mir wenig und nur aus Freude bewegt wird (Freude am Fahren??), Berufsverkehr und Kurzstrecken wird der Wagen bei mir wohl nicht erleben.



      Als erstes habe ich mithilfe zahlreicher Pflegemittel den Rauchergeruch (und auch Raucherspuren) aus dem Wagen entfernt. Der Warnblinkschalter hatte scheinbar auch Feindkontakt mit einem Glimmstängel hinter sich, wurde also auch ersetzt.

      Desweiteren wollte ich ein zeitgenössisches Kassettenradio haben. Die Becker-Radios, die man früher im W201 hatte, waren mir fürs erste aber doch etwas zu teuer, also habe ich mir in der Bucht ein Becker Classic BE 2011 geschossen. Eigentlich eine Baureihe zu weit, aber es passt meiner Meinung nach gut in die große Mittelkonsole. Wurde meines Wissens nach auch in die Serie 3 der Baureihe 124 verbaut..

      Ansonsten ist bislang noch nicht viel passiert. Die sensiblen Wagenheberaufnahmen wurden kurz zuvor schon überholt. Es stehen noch ein paar Arbeiten an der Karosserie an, um die ich mich jetzt in naher Zukunft kümmern werde. Ansonsten stehen neben ein paar technischen Sachen noch auf meiner Liste:

      - Automatische Antenne nachrüsten (die momentane ist eh kaputt)
      - "unsichtbare" iPod/iPhone-Anbindung zum Becker-Radio (mal gucken, wie/ob ich das bewerkstelligen werde..)
      - Neuen Schalthebel (Der originale Sportline-Hebel wurde mal gegen einen normalen ersetzt. Habe da etwas "hölzernes" im Visier)
      - Fahrersitz ausbessern (Noch ein weiterer Feindkontakt, zwischen Glimmstängel und Sitzfläche. Seitenwange erstaunlicherweise noch ziemlich gut)
      - Neues Ersatzrad (Die Felge ist hinüber)
      - Neue Zebrano-Mittelkonsole (Risse)
      - Ersetzen einiger Teile der Sacco-Bretter (teilweise zerkratzt und schlecht nachlackiert)
      - Anbindung der ATA
      - vielleicht: Einen Satz Gullideckel in der 7x15-Variante (2014001302)

      Mal sehen, inwieweit die Liste noch wachsen wird. Möchte meinen Blauschwarzen aber weitestgehend original erhalten.

      Ich freue mich auf regen Austausch hier im Forum! Vielleicht kommen ja auch mal Treffen hier im Rheinland zustande, zum Ausleben des Mercedes-Nerdismus ;)

      Liebe Grüße,

      jomizify
      Bilder
      • 12345.png

        832,18 kB, 943×680, 33 mal angesehen
      • 123456.png

        1,16 MB, 939×706, 38 mal angesehen
      • FullSizeRender-2.jpg

        1,89 MB, 3.024×4.032, 38 mal angesehen
      • 345.png

        1,23 MB, 939×705, 48 mal angesehen
      "Fahre nicht, als gehöre dir die Straße, sondern so, als gehöre dir der Wagen."

      Mein 1.8 DTM '92

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jomizify ()

    • Hallo 1.8'er!
      Die Aufkleber sind noch drin und im guten Zustand. Eine Temperaturanzeige hat er nicht :( (Jedenfalls wird nichts angezeigt). Habe jedoch auch schonmal gegrübelt ob der Tacho getauscht wurde, da er nur drei Schaltpunkte auf dem Tacho hat (Bei einem Fünfganggetriebe? Artikelnummer ist 201 542 23 67). Saccobretter wurden mal getauscht. Sind die Plaketten einzeln zu bekommen und zu kleben oder sind die in spezielle Abdeckungen gesteckt, die man dann auch braucht?

      Da die Bretter am Wagen aber auch teils schlecht nachlackiert sind und teils noch etwas zerkratzt, wollte ich auch nach einem neuen Satz schauen. Mal gucken, was man dann so findet.

      LG
      jomizify

      EDIT: Tatsache, ist eine Temperaturanzeige drin :D gerade nochmal auf Fotos nachgesehen. Aber angezeigt wird nichts
      "Fahre nicht, als gehöre dir die Straße, sondern so, als gehöre dir der Wagen."

      Mein 1.8 DTM '92

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Jomizify ()

    • Jomizify schrieb:

      da er nur drei Schaltpunkte auf dem Tacho hat


      Ja das Ppasst schon. 1. um die 50 2. um die 90 und 3. ca. 140 dann ist es der richtige. Der 1.8 erreicht seine Höchstgeschwindikeit im 4. Gang und im 5. Gang ca. 179Kmh. Guck mal ins Boardbuch, da stehts drin. Musste ich immer etwas lachen :)

      Jomizify schrieb:

      Sind die Plaketten einzeln zu bekommen und zu kleben


      Gibt es noch einzeln, für ca. 36€ das Stück und sind geklebt. Aber werden jedes Jahr teurer. :rolleyes:
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i
    • Hmm, da überlegt man sich zweimal, ob es das Wert ist :D Wenn man ansonsten gar keine Ideen mehr hat könnte man den Wagen aber so mal "vervollständigen", Danke für den Tipp!

      Dass der 1.8 die Vmax im vierten Gang erreicht, wundert mich nicht. Der ist schon recht lang übersetzt :D


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      "Fahre nicht, als gehöre dir die Straße, sondern so, als gehöre dir der Wagen."

      Mein 1.8 DTM '92
    • Jomizify schrieb:

      Der ist schon recht lang übersetzt :D

      Schöner Euphemismus für "träge" :D

      92er DTM-Modelle sind echt was feines, und deiner sieht auf den ersten Blick sehr gut aus.
      Wenn du schon mal ne ATA im KI hast, würde ich Kabelbaum und Fühler kurzerhand dazu kaufen, ist recht fix eingebaut.
      Oh, und mein Tipp: Wenn dich die mangelnde Funktionsvielfalt des Beckers nervt, schmeiß es lieber aus und hol dir ein Pioneer, Alpine oder sowas... Bevor du endlos Zeit und Geld in das Aufmotzen der Radioanlage legst. ;)
      Viel Spaß erstmal mit dem Wagen!


      Gruß,
      Patrick
      Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!
    • Hallo venom,

      Der 1.8er reißt tatsächlich keine Bäume aus, das stimmt :D zum gemütlichen Cruisen über Landstraßen reicht er mir wohl allemal.

      Thema Radio: Priorität hatte für mich eine zeitgenössische Optik und UNBEDINGT ein Kassettendeck, um Vaters alte Kassetten abspielen zu können. (Navi, CD, SD.. hat dann mein Polo für den Alltag).
      Eine Anbindung des Smartphones würde ich auch nur dann in Betracht ziehen, wenn optisch alles klassisch bleibt. Steuerung des iPhones über das Radio fällt natürlich raus, deswegen ist was kabelloses zur Anbindung und die Bedienung über das Handy wohl das am ehesten realisierbare. Da muss ich mich aber auch erstmal einlesen, wie man das machen könnte (Bluetooth-Adapter, AirPlay..).

      ATA scheint ein leicht realisierbares zusätzliches Gimmick zu sein, Danke für den Tipp! ;)


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      "Fahre nicht, als gehöre dir die Straße, sondern so, als gehöre dir der Wagen."

      Mein 1.8 DTM '92
    • So, nach längerer Funkstille mal wieder ein Zwischenbericht.

      Mittlerweile hat "Bruno", wie ich Ihn zwischenzeitlich getauft habe (sicherlich nicht der einzige mit dem Namen), die 294.000km überschritten.

      Die wohl größte Aktion der letzten Monate war der Ausbau der Hinterachse und das Erneuern der Topflager und sämtlicher Lenker, die ich mit einem kundigen Freund vornahm.
      Desweiteren wurden durch eine Werkstatt die Spritleitung und eine Bremsleitung erneuert sowie eine schwache Stelle im Schweller geschweißt.
      So konnte die darauf folgende TÜV-Prüfung ohne festgestellte Mängel absolviert werden.

      Als nächstes stehen kleinere Dinge an. Die hinteren Radläufe brauchen eine Rostkur, Ölservice steht an und ich mache mich mal aktiv auf die Suche nach intakten Sacco-Brettern. Für möglichst viele weitere schöne Ausfahrten :)

      Liebe Grüße!



      "Fahre nicht, als gehöre dir die Straße, sondern so, als gehöre dir der Wagen."

      Mein 1.8 DTM '92