Jetzt will ich meinen 190er auch vorstellen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Jetzt will ich meinen 190er auch vorstellen

      Hallo,
      wollte jetzt meinen 190d auch mal vorstellen, da ich soweit mit den größten Baustellen durch bin.

      Erstmal zu den harten Fakten:
      Baujahr 1985
      190d 2.0 mit 4 Gang
      128000 km
      Silberdistel metallic mit schöner grüner Innenausstattung

      Ausstattung ist gleich Null, aber das war damals auch eines meiner Suchkriterien. Ein Auto ohne viel elektrischen Firlefanz um selber ein bisschen daran rumwerkeln zu können.
      Leider hat mich der 190er in den letzten Jahren diesbezüglich extrem enttäuscht! Denn es gab überhaupt keinen Anlass etwas daran zu werkeln.

      Obwohl es nur mein Zweitwagen ist habe ich in den letzten Jahren knapp 40000 km zurück gelegt und NULL Probleme gehabt. Bis auf 3 Ölwechsel und 1 Satz Glühkerzen lief er Sommer wie Winter zuverlässig.

      Somit konnte ich mich etwas um die optischen Schwachstellen meines 190ers kümmern. Hatte Ihn von einer älteren Dame (geb.1944) erstanden und dementsprechend hatte er einige Kratzer und Macken etc.

      Was habe ich bisher getan:
      -Scheinwerfer mit gelben Neblern montiert
      -neuer Kühlergrill
      -Mittelarmlehne nachgerüstet
      -mittlere Luftdusche erneuert
      -lange Mittelkonsole eingebaut
      -diverse Zebrano Teile
      -neue Lautsprecher
      -Radio mit gelbem Display in 90er Jahre Optik aber mit Freisprecheinrichtung, DAB usw.
      -diverse Kratzer beseitigt (ist sogar echt gut gelungen)

      Was ich noch machen will:
      -Holzlenkrad (liegt schon bereit)
      -Tieferlegung - Die Teile liegen schon seit Jahren bei mir aber bisher konnte ich mich noch nicht so richtig dazu entscheiden. Optisch muß er auf alle Fälle etwas runter aber vom entspannten -Fahrgefühl her finde ich es so auch sehr gut.
      -Kopfstützen hinten (in Grün leider nicht zu finden)
      -Leider löst sich im Fensterbereich auch der Bezug von den Türpappen - wie ich das löse ohne die Sache zu verschlimmern weiß ich noch nicht. Grüne Türpappen in gutem Zustand suche ich schon ewig.

      Gruß
      Matze


    • Moin Matze,

      nettes Wägelchen und sehr gepflegt.

      Nur wenn Du ein Radio mit CD verbaut hast, dann würde ich den Kassetten-Halter in der Mittelkonsole gegen das Ablagefach tauschen.

      Grüne Kopfstützen, VorMopf, gibt es z.B. bei ebay-Kleinanzeigen.



      Eine wirklich vernünftige und dauerhalfte Reparatur-Lösung für die Türpappen gibt es nicht. Es haben zwar schon viele mit allen möglichen Methoden versucht, aber wirklich optimal ist nur ein Neubezug durch einen versierten Sattler. Wenn das vorhandene Material noch nicht eingerissen ist, kann eben dieser Fachmann hier was machen und auch den alten Bezug noch verwenden. Oder hoffen und weitersuchen.



      Edit: Scheinbar sind nagelneue grüne VorMoPf-Kopfstützen nicht so der gesuchte Renner, denn der Verkäufer hat den Preis gerade nach unten korrigiert.


      Mit freundlichem Gruss

      Torsten

      The post was edited 2 times, last by Torsten: Vielleicht eine für den Einen oder Anderen interessante Information bezüglich der grünen VorMoPf-Kopfstützen. ().

    • Hallo Torsten,

      hatte den Verkäufer gestern angeschrieben. Vermute mal das er danach den Preis etwas gesenkt hat. Allerdings sind mir 190€ ohne Montagematerial etwas zuviel. Das Geld investiere ich dann eher in den Sattler für die Türpappen. Trotzdem danke für die Anzeige, die hatte ich noch nicht gefunden. Das macht Hoffnung das nochmal ein anderes Angebot kommt.

      Ein Ablagefach hatte ich zuerst in der Mittelkonsole, bin dann wegen der Zebrano Holzverkleidung bewusst auf das Kassettenfach umgeschwenkt, auch wenn das keinen Sinn ergibt ;)

      Gruß
    • Die Teile von dem Verkäufer sind gut.

      Habe dort die Sitzbezüge vorne gekauft, genau gleiches Grün wie hier in einem Mega genialen Zustand!

      Meiner ist auch Silberdistel ;)
      Als Ziel schwebte ihm vor:

      "in den Besitz einer Kraftmaschine zu gelangen, die stehts zur Arbeit bereit,
      keine Zeitverluste durch Vorbereitungen bewirkt und ohne allzu große Kosten zu betreiben ist".