2.0 Diesel Motor (OM 601) Ruckelt stark wenn er warm wird.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 2.0 Diesel Motor (OM 601) Ruckelt stark wenn er warm wird.

      Hallo,

      ich bi neu bei euch und bin total am verzweifeln. Ich habe einen alten, sehr geliebten 190er (Motor OM601)
      Mittlerweile wurde so ziemlich alles an dem Auto neu gemacht. Ich habe aktuell über 3000€ für das Auto ausgegeben. Da es ein Familienerbstück ist möchte ich ihn daher weiterhin hegen und pflegen.

      Wir sind jedoch am verzweifeln. Der Motor läuft wenn er kalt ist wunderbar. Sobald er auf temperaturkommt fängt er an sehr stark zu Wanken, zu Schütteln.

      Was bis jetzt diesbezüglich gemacht wurde. Zylinderkopfdichtung wurde erneuert, davor der Zylinderkopf plangeschliffen. Kette wurde erneuert incl. Kettenspanner. Alle 4 Düsen wurden erneuert.
      Also alles was teuer ist wurde eigentlich schon gemacht oder?

      Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Wir wissen nicht mehr weiter. Ich habe noch die Vermutung, dass evtl. die Reiheneinspritzpumpe neu eingestellt werden müsste. Aber das kann anscheinend nur Mercedes und das wird dann richtig teuer

      Ich Danke euch schon mal im voraus
    • Hast du Luft in den Diesel Leitungen?
      Da sind doch klare Leitungen wo man sehen ob da Luft drin ist.
      Da mal nachsehen.
      Ich kenn mich mit Diesel nicht aus aber Falschluft macht viele Probleme.
      Limo 300E LPG


      Projekte für 2019: Projekt 300TE Abschließen


      Klimakabelbaum innen verlöten
      Fahrwerk vorne fertig stellen
      Motor/Getriebe fertig an Perepherie anschließen
      LPG + STH anschließen
      Wichtig: Auspuff mit 2 Endrohren anbauen


      Projekte für 2020
      1. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
      2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
    • Warum sollte dann nur bei warmem Motor Luft ins System gezogen werden?
      Du kannst ja sicherheitshalber nochmal entlüften (bei laufendem Motor die Kraftstoffdruckleitungen an den Einspritzdüsen öffnen bis nur noch Diesel austritt) und prüfen ob Luft drin war bzw. ob sich der Motorlauf danach bessert.
      Du kannst ja schauen ob Luft drin ist, bzw. nicht mehr stabil gefördert wird.

      Warum sollte durch einen nicht getauschten Filter Luft ins System kommen, oder meinst du der oder die Filter so stark zusitzen das die Vorfördermenge nicht mehr ausreicht?

      Vorfördermenge und Dieselversorgung bis zur Pumpe prüfen.
      Irgendwas ist hier warm anders als kalt.

      The post was edited 1 time, last by Midnightstar ().

    • Denke auch nicht, dass es an den Filtern liegt, dann wäre es ja kalt und warm das Problem. Aber die sind auch getauscht.
      Die Dieselleitungen haben wir gestern bei laufendem Motor an den Einspritzdüsen gelockert. Es kam überall Diesel raus und den Motor fing an schlechter zu laufen.
      Es kommt also bei allen Düsen Diesel an. Ist natürlich die frage ob genug oder ob dann, wenn er warm ist sich etwas verstellt. Ich habe auch auf die Reiheneinspritzpumpe getippt.
      Der Meister von Mercedes meinte aber, dass die eigentlich nie kaputt gehen würden....er würde als erstes die Einspritzzeiten einstellen bzw. prüfen. Denke aber das es daran nicht liegen kann. Es ist doch alles mechanisch an dem Einspritzsystem, wenn ich mich nicht täusche.
      Irgendetwas muss sich ausdehnen und dann eben die Probleme verursachen, anders kann ich es mir nicht erklären.

      The post was edited 1 time, last by Flash ().

    • Filter tauscht man immer, ist billig und kann große Auswirkungen haben.
      Auch ein Unterschied warm zu kalt kann da vorhanden sein.
      Und die Einspritz Sachen prüft man da auch weil wenn der Motor warm ist anders sich die Einspritzung garantiert auch beim Diesel.
      Mercedes wird da aber kaum noch Bock drauf haben weil die das Know-how nicht mehr haben werden.
      Limo 300E LPG


      Projekte für 2019: Projekt 300TE Abschließen


      Klimakabelbaum innen verlöten
      Fahrwerk vorne fertig stellen
      Motor/Getriebe fertig an Perepherie anschließen
      LPG + STH anschließen
      Wichtig: Auspuff mit 2 Endrohren anbauen


      Projekte für 2020
      1. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
      2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
    • Naja, wenn alles kalt ist, könnte es schon sein, dass die Pumpe durch das Sieb noch ausreichend Diesel fördern kann - aber nicht mehr wenn sie warm ist.
      Ich hatte vor ganz langer Zeit mal so einen ähnlichen Fall am OM 615 und da war das Sieb zu.
      Das Sieb tauschen gehört sicher zu den günstigeren Maßnahmen (und mit den günstigen Maßnahmen beginnen macht bei der Fehlersuche Sinn) und macht generell mal Sinn nach 25 Jahren und mehr...
      Wenn man überlegt was da schon alles an Suppe durch das Sieb durchmusste......vorallem wenn mal PÖL gefahren wurde.
      Danach gab es beim OM615/616 noch ein Problem mit den Dichtungen am Auslass der Einspritzpumpe - wenn die undicht waren haben die Motoren warm im Standgas geschüttelt - ob das am OM 601 auch so ist weiss ich nicht. War aber einfach zu tauschen.
    • das Fahrzeug wurde ausschließlich mit Diesel gefahren. Aber klar, nach so vielen Jahre ist es schon sinnvoll das Sieb zu tauschen. Muss sowieso noch die Ventildeckeldichtung bei Mercedes holen, da kauf ich noch das Sieb dazu.
      Nach den Dichtungen für die ESP frag ich auch gleich mal an oder bestell die.
    • Flash wrote:

      Sagt einem das runde Thermostat der Kraftstoffvorwärmung etwas? Hat mir eben jemand gesagt, dass es evtl. daran liegen könnte.
      Ich würde auch darauf tippen.
      Ist zumindest nach den Symptomen ein heißer Kandidat.

      Schau mal hier wie verhältnismäßig viel Technik in der Vorförderanlage steckt:

      peachparts.com/shopforum/attac…x-fuel-system-diagram.jpg

      Das kann je nach Motor und Ausstattung variieren, genaueres steht im WIS.
    • Um dir eine konkrete Hilfe zu bieten:

      Prüfe doch mal, wenn der Motorlauf wieder schlecht ist, die Vorfördermenge die hinter dem Filter an der Stempelpumpe ankommt.

      Ist die Menge unzureichend würde ich die Vorwärmung und alles Andere überbrücken (also die Saugleitung aus dem Tank direkt an die Vorförderpumpe bzw. den Hauptfilter) und prüfen ob er dann fehlerfrei läuft.

      Logischerweise muss dann immer wieder entlüftet werden nachdem man an den Leitungen irgendwas geöffnet hat.

      Ist die Menge gut, würde ich mich auf die Einstellung der Pumpe konzentrieren.

      Diese Pumpen sind in der Tat sehr robust und zuverlässig aber die Einstellung muss natürlich stimmen.

      Wenn die Einstellung nicht stimmt, äußert sich das aber anders als mit rauem Leerlauf/ Schütteln.
    • Morgen Flash,
      Sagt einem das runde Thermostat der Kraftstoffvorwärmung etwas? Hat mir eben jemand gesagt, dass es evtl. daran liegen könnte

      Ja. Das ist mit recht hoher Wahrscheinlichkeit der Übeltäter.

      Vor der Vorförderpumpe (die sitzt an der Einspritzpumpe und saugt den Diesel aus dem Tank) sitzt ein Thermostat, der normalerweise dafür sorgt, dass bei sehr niedrigen Temperaturen (habs grad nicht im Kopf) der normale direkte Weg vom Tank in die Vorförderpumpe umgeschaltet wird auf den Umweg über einen Wärmetauscher, der den Sprit etwas vorwärmt. Der wird scheinbar auch ab und an undicht und zieht Luft. Das Blöde: im Normalfall ist auf der Leitung Sog, so dass man oft keinerlei Undichtigkeit sehen kann, weil nix austritt. genauso am Thermostaten. Der wird viel gerner undicht.

      Am besten du gehst her und überbrückst den Thermostaten und den Wärmetauscher komplett. Also direkt vom Tank (Vorlaufleitung) in die Vorförderpumpe. Vor- und Rücklauf kannst du recht leicht unterscheiden. Die Vorlaufleitung dürfte vorn am Längsträger als erstes in den Vorfilter gehen, die Rücklaufleitung kommt vom Hauptfilter oben.

      Hier im LINK ist das Ganze auch noch bissl bebildert: weiter unten gibt's ein Bild, wo ein Anschluss des Thermostaten rot eingekreist ist und dieser Schlauch geht weiter links oben in die Vorförderpumpe. Am Thermostaten abziehen und direkt auf den Vorfilter (roter Pfeil) stecken. Am besten neue und bitte äußerst hochwertige Schläuche verwenden oder zumindest die originalen an den Enden ein Stück (1-2cm) abschneiden, damit die Enden frisch sind. Die originalen Mercedes-Schellen sind super, die würde ich unbedingt wiederverwenden.
      Wie man auf den Bildern sieht, hat der Thermostat 4 Anschlüsse, der Wärmetauscher (da gehen die zwei Schläuche rechts oben im Bild hin) auch nochmal 2. Das sind alles Störfaktoren, die man nicht braucht und der Thermostat selbst wird wirklich gerne undicht.
      Wenn du auf die Vorwärmung nicht verzichten willst und der Wärmetauscher dicht ist, kannst du ja auch nur den Thermostaten überbrücken, dann wärmt der WT hald immer vor. Schadet nicht.

      LINK

      viele Grüße!
      Jo
    • Sorry, ich war etwad länger im Ausland. Ich habe das Thermostat gekauft ud bevor ich es einbauen wollte erstmal überbrückt. Der Motor klingt auch trotz Überbrückung gleich. Mir ist aber an dem kleinen Dieselfilter aufgefallen, dass dieser ca. 2/3 mit Diesel geflutet ist und nicht ganz. Ist das normal? Das nächste ist, der Diesel in dem kleinen Filter Schwappt im gleichen Rhythmus. Ist evtl. Doch die ESP kaputt?
    • Morgen,

      bevor du nicht Thermostat UND Wärmetauscher gebrückt hast, ist alles Weitere für die Katz. Du solltest jede Störquelle vor der Vorförderpumpe ausschließen.

      Mir ist aber an dem kleinen Dieselfilter aufgefallen, dass dieser ca. 2/3 mit Diesel geflutet ist und nicht ganz. Ist das normal? Das nächste ist, der Diesel in dem kleinen Filter Schwappt im gleichen Rhythmus.
      Beides normal. Die Luft darf aber nicht aus dem Filter weiterwandern und es darf vor Allem keine neue Luft nachkommen.

      viele Grüße!
      Jo