heftige Kaltstartprobleme beim 2.0 L 118PS

    • heftige Kaltstartprobleme beim 2.0 L 118PS

      Servus zusammen,

      ich hab jetzt seit einiger Zeit "Kaltstartprobleme" die folgendermaßen aussehen:

      Ich will morgens zur Arbeit und schmeiß meinen Babybenz an -> Starkes ruckeln und untertourige Drehzahl (ca. 500-700), ABS leuchtet auf (warum auch immer ?( ), nach ein paar sanften Gasstößen hüpft er einmal kurz auf ca. 2000 Touren hoch .
      Ab dann läuft er wieder einwandfrei. Man könnte meine er läuft anfangs nur auf 3 Zylindern und der 4te "schaltet" dann hinzu.

      Hat jemand ne Idee?

      zur Info: Zündkerzen, -kabel, -kappe, und Zündverteilerfinger sind neu (original Bosch). Anlasser und Batterie sind auch neu, falls das eine Rolle spielen sollte.

      Danke schonmal!

      LG

      Phil :)
    • Hallo Phil,

      in Verbindung mit der leuchtenden ABS-Kontrollleuchte könnte die Ursache dafür das Überspannungsschutz-Relais sein.

      Hinter der Batterie befindet sich unterhalb der Windschutzscheibe eine schwarze Abdeckung aus Kunststoff. Hinter dieser Abdeckung verbergen sich diverse Steuergeräte und Relais, unter anderem auch der Überspannungsschutz. Das ist ein silbernes Kästchen mit einem schwarzen oder roten Deckel auf dem sich oben ein oder zwei Flachsicherungen befinden. Du kannst die Flachsicherung(en) prüfen und (wenn sie defekt sind) ersetzen und das Relais testweise gegen ein anderes - intaktes - tauschen.
      Im jetzigen Zustand werden weder das Steuergerät des ABS noch das der KE-Einspritzung mit Strom versorgt. Daher leuchtet die ABS-Lampe direkt vom Motorstart an und aufgrund der fehlenden Warmlaufanreicherung (diese wird vom Steuergerät der Einspritzung gesteuert) hat der Motor im kalten Zustand diesen bescheidenen Motorlauf. Bei kaltem Motor schlägt sich ein Teil des Kraftstoffes im kalten Saugrohr und den Zylinderwänden nieder, dieses soll die Warmlaufanreicherung ausgleichen.

      Das ÜSR kann auch geprüft und repariert werden:

      -> archiv.mb124.de/index.php?titl…gsschutzrelais_reparieren
      -> w201-ev.de/forum/index.php/Thr…?postID=237680#post237680 (s. PDF im verlinkten Beitrag)

      Gruß,
      Philipp
      Gruß,
      Philipp

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Philipp ()

    • Philipp schrieb:

      Hallo Phil,

      in Verbindung mit der leuchtenden ABS-Kontrollleuchte könnte die Ursache dafür das Überspannungsschutz-Relais sein.

      Hinter der Batterie befindet sich unterhalb der Windschutzscheibe eine schwarze Abdeckung aus Kunststoff. Hinter dieser Abdeckung verbergen sich diverse Steuergeräte und Relais, unter anderem auch der Überspannungsschutz. Das ist ein silbernes Kästchen mit einem schwarzen oder roten Deckel auf dem sich oben ein oder zwei Flachsicherungen befinden. Du kannst die Flachsicherung(en) prüfen und (wenn sie defekt sind) ersetzen und das Relais testweise gegen ein anderes - intaktes - tauschen.
      Im jetzigen Zustand werden weder das Steuergerät des ABS noch das der KE-Einspritzung mit Strom versorgt. Daher leuchtet die ABS-Lampe direkt vom Motorstart an und aufgrund der fehlenden Nachstartanhebung und der Warmlaufanreicherung (diese werden vom Steuergerät der Einspritzung gesteuert) hat der Motor im kalten Zustand diesen bescheidenen Motorlauf.

      Das ÜSR kann auch geprüft und repariert werden:

      -> archiv.mb124.de/index.php?titl…gsschutzrelais_reparieren
      -> w201-ev.de/forum/index.php/Thr…?postID=237680#post237680 (s. PDF im verlinkten Beitrag)

      Gruß,
      Philipp


      Alles klar, das hilft mir erstmal weiter.

      Vielen Dank schonmal! :thumbsup:
    • Sehr gut erklärt Philipp - danke.
      Ich hatte genau das gleiche Problem letzte Woche mit nem M103.
      In Google "M103 startet schlecht" eingegeben, bisschen gelesen und nach 10 Minuten hatte ich die Antwort.
      ÜSR raus, aufgesägt - alle Leiterbahnen abegefault. Leiterbahnen mit Draht überbrückt/nachgelötet - nichts gebracht. Neues gekauft und gut war.
      Ich will hier wirklich niemanden anpflaumen, aber mich interessiert einfach die Frage, wieso Phil das nicht selber im Netz findet?
      Ist das Heute einfach so dass man einfach so losfragt, oder ist man Heute zu faul zum lesen/suchen?
      Mich würde eine Antwort darauf sehr interessieren, da ich dieses "Verhalten" (eher bei jüngeren Mitmenschen) immer öfter erlebe und mir darüber schon öfters Gedanken gemacht habe und es einfach nicht verstehe - oder bin ich als Mittvierziger einfach zu verklemmt um frei raus im Internet nach einer Lösung zu fragen anstatt mich selber damit zu beschäftigen?
      Ich hoffe, dass, sobald ich es verstanden habe, besser damit umgehen kann.

      Viele Grüße und danke für Antworten
      Der Franzose
    • Natürlich kann man nach der Lösung googeln und hoffen irgendwo eine Antwort zu bekommen.
      Aber diese Antwort muss irgendwann auch irgendwo schon mal gegeben worden sein.
      Und dazu muss die Frage irgendjemand mal gestellt haben.
      Und wenn niemand Fragen stellt, wirds auch im Internet keine Antwort drauf geben... :D

      Außerdem beleben, auch öfter gestellte Fragen das Forum, also ist das schon ok find ich

      Ja, würd auch beim ÜSR anfangen.
      Dann kann er auch noch Falschluft ziehen oder das Zündgeschirr ist kaputt.
      Das fängt meist jetzt bei diesem feuchtkaltem Wetter an
      Die Einspritzdüsen könnten auch schon kaputt sein und nachtropfen.
      Dann säuft der Zylinder voll und beim starten verschluckt er sich erst mal...

      ÜSR wurde oben schon beschrieben
      Das Leck an der Ke, wo sie Falschluft zieht, findest am einfachsten, indem alles mit Bremsenreiniger absprühst
      An der Stelle, an der sich der Leerlauf verändert, ist die Undichtigkeit
      Ob Zündkabel, Verteilerkappe eine Macke haben siehst am Besten bei laufendem Motor in der Nacht.
      Da funkts dann ganz schön. Oder Wasser über die Zündkabel / Verteilerkappe schütten
      Oder mit einem Kabel mit abisolierten Enden, das eine Ende an Masse und mit dem anderen Ende über die Zündkabel streichen, wenns funkt, ists kaputt...

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :this:
    • wenn schlecht startet und ABS - Leuchte brennt dann ist der Fehler 99%ig eindeutig - laut dem durch Fragerei fettgefütterten Googel.
      Prinzipiell gebe ich Euch recht - wenn keiner fragt dann keine Antwort, die man googeln kann - nur muss mann immer mehr und mehr Threads lesen die schlussendlich ins Leere laufen...
      Mir kommt es oft auch so vor, dass der Fragesteller (nicht unbedingt Phil) sich nicht hier mit netten Leidensgenossen/innen austauschen, sondern einfach schnell und kostenlos Infos abgreifen möchte, ohne jegliches Interesse daran zu haben eigenes Wissen einzubringen oder "mitzuarbeiten" - mein persönlicher Eindruck von Foren im allgemeinen.
      Seis drum, so richtig zufrieden bin ich mit den Antworten noch nicht ;) aber vllt auch egal.
    • Deswegen geb ich eigentlich immer Antworten.
      Nicht nur für den Fragesteller, sondern auch für die Leute, die Monate später das selbe Problem haben und auf diesen Thread stoßen
      Oft hab ich Jahre später das selbe Problem, such im Forum nach Antworten und finde meine eigenen Anleitungen wieder :D
      Bin dann voll froh :D

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :this: