Umbau M102 auf M111 Kompressor

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ich habe überlegt ob ich ein eigenen post verfasse oder nicht...
      ich hänge mich mal hier mit rein -wenns in Ordnung ist! Plan ist auch der Umbau von M102 auf M 111 E 23 ML .. aber stecke jetzt gerade fest :D
      W201 wird noch daily gefahren - brauche in absehbarer Zeit dann ein Ersatz

      edler Spender oder besser rostige Nervensäge war/ist ein CLK 230 Kompressor BJ: 98
      Ich konnte mir den CLK günstig schießen deshalb waren die Augen größer als der Verstand (in Bezug auf CAN).

      Motor und Getriebe sind schon draußen. Der Plan ist Motor + Getriebe + Diff usw. zu übernehmen um das dann im W201 eingetragen zu bekommen.
      Argumentation: Ein kompletter Antriebsstrang => Kein Abgasgutachten.
      Diff vom W201 könnte man sogar übernehmen in Bezug auf die Übersetzung , denn die vom CLK und W201 sind identisch mit 3,46.

      Der M111 mit Kompressor wurde ja im W202 bis mitte 1996 ohne CAN angeboten (grauer Deckel). Soweit ich weiss auch erkennbar am Gaszug der nicht zur Drosselklappe geht.
      Kennt jemand die Änderungen von der M111 Version ohne CAN zu der Version mit CAN (also die die ab '96 verbaut wurden - roter Deckel). Man findet nur Auflistungen von der Änderungen zum MoPF Motor ab 2000 rum.

      Die Idee:
      Das Motorsteuergerät vom vor '96 Modell besorgen und die Verkabelung (wenn nötig) zum Block anpassen. In diesem zug müsste man dann noch die schon erwähnte Drosselklappe mit Umbauen.
      Problem bei dem Vorgehen ist aber das ich kein Steuergeräte finde - also die passende A XXX Nummer.
      Das WIS ist schön und gut... aber wenn man da keine 2 Jahre Ausbildung in der benutzung des Tools hatte kann man es in die Tonne treten :D
      Man findet zwar eine Liste von Steuergeräten die für den W202 passen, aber ich hab bisher noch nicht herausgefunden wie man das nach BJ filtern kann (ohne FIN, abgesehen davon klappt auch die FIN suche nicht weil Bucht-WIS)
      Zusätzlich kommt dazu das ich aktuell nicht weiss ob die alten W202 eine Wegfahrsperre hatten - ich hoffe aber nicht wenn kein CAN verwurstelt wurde.

      Das Problem mit dem Tacho bzw. der Tachowelle kommt auch noch auf mich zu - falls die ECU-Thematik behoben werden kann. Ich wollte da schauen ob der "Deckel" von meinem W201 Getriebe auf das W208 (CLK) Getriebe passt. Vll passt auch das Kunststoffritzel im Getriebe und tada schon hat man wieder ein Tacho.
      Klappt das nicht dann muss man nochmal überlegen... (der elektrische Tacho vom W124 500 E :D :D)

      ABS hat der W201 und das will ich behalten. Hier wird noch das Problem sein, dass das CLK Diff kein Stecker für den ABS-Sensor hat. Deckel CLK Diff und Deckel W201 Diff sind wohl Kompatibel nach irgend einer Arbeitsanweisung aus dem WIS - aber das nur am Rande.

      ABS ist eh ein leidiges Thema... denn z.B. am aktuellen ECU (CLK) kommt das Geschwindkeitssignal aus dem ABS-Steuergerät über CAN. Also müsste man hier irgendwie alle 4 ABS-Sensoren vom CLK simulieren und hin und her.. (da gibt es wohl möglichkeiten für eine "gute" Signalaufbereitung mit einem Elektrobaustein LM1815)

      Woher bekommt das W202 ECU (vor '96) das Geschwindigkeitssignal?

      Weitere überlegungen sind "einfach" auf ein anderes Steuergerät umzubauen. Da kenne ich nur Megasquirte und Halltech.
      Das eine DIY und das andere Profi. Ich bin aber nicht so "elektrifizierend" und nehme deshalb lieber Abstand vom MS :D - fürs Halltech müsste man noch einwenig sparen oder auf den Weihnachtsmann hoffen.


      @spaetbremser
      was für ein spender hast du genau ? Also das BJ? Bzw. grauer oder roter Deckel :D
      Planst du ein orginales ECU zu fahren oder ein anderes?
      Bist du mit der Kardanwellen weitergekommen?
      UND
      Schaltpläne '91? Also W201? Die gibts im "So wirds gemacht" Buch - liegt bei mir
    • So viele Fragen:
      - Deckel vom W201-Getriebe passt nicht auf das C208-Getriebe.
      - ich hab einen 96er vormopf.
      - geändert zur MOPF sind in jedem Fall: Krümmer, ansaugbrücke, Drosselklappe, und soweit mir bekannt auch die Einspritzdüsen.
      - diff vom CLK passt rein, ABER ohne Geschwindigkeitssignal. Ob die Seitenwellen auch passen muss man schauen.
      - Gelenkwelle passt nicht mit den Flanschen. Deiner hat 90mm, der CLK hat 100 oder 110mm.
      - Kardanwelle wird bei mir eine aus dem 190E 5-Gang.
      - Steuergerät bleibt Original ohne WFS.
      - Schaltpläne hab ich nich nicht wirklich, weil im WIS nix drin ist. Auch nicht für den 95/96er W202. Könntest du mir Ggf die vom W201 Einscannen und zuschicken?
    • spaetbremser wrote:

      Deckel vom W201-Getriebe passt nicht auf das C208-Getriebe.
      Dann hab ich die ASRA(?) im WIS falsch interpretiert

      spaetbremser wrote:

      Gelenkwelle passt nicht mit den Flanschen. Deiner hat 90mm, der CLK hat 100 oder 110mm.
      Da ja das Getriebe vom W208 und Diff übernommen werden sollen (so geplant) sollte es passen - die länge der W208 Kardanwelle muss ich aber prüfen

      spaetbremser wrote:

      Steuergerät bleibt Original ohne WFS.
      Hast du mir die Teilenummer von dem Steuergerät?

      ansonten vielen dank für deine Infos!!

      PS:
      @spaetbremser du hast eine PN ;)

      @Katzenjammerkid
      danke! ich wurstel mich mal durch den thread :D
    • fennek wrote:

      spaetbremser wrote:

      Deckel vom W201-Getriebe passt nicht auf das C208-Getriebe.
      Dann hab ich die ASRA(?) im WIS falsch interpretiert
      Der 190E 2.0 hat ein GL68/20 (Achsabstand 68mm, Drehmomentkapa 200Nm); C230K hat ein GL76/29 (76mm Achsabstand, 330nm Drehmomentkapa).
      Der Deckel passt also nicht.

      fennek wrote:


      Hast du mir die Teilenummer von dem Steuergerät?
      Such ich dir raus!
    • Ich komme mit meinem Umbau nicht voran und könnte deine Hilfe gebrauchen.


      Ich muss den neuen Motor verkabeln und finde keine brauchbaren Pinbelegungen.
      Im WIS sind die noch nicht drin, der MB-Händler will mir keine kopieren und in den „jetzt helfe ich mir selbst“-Büchern kann man weder Pins noch Kabelfarben erkennen. Viel zu klein und pixelig reinkopiert.

      Zerknirschte Grüße
    • Nur mal ein kleiner Einwand. Du kannst den Mopf Motor nicht mit dem alten Steuergerät fahren, da der eine Nockenwellenverstellung hat. ( kannst du sicherlich schon, aber ob sich das dann so gut fährt?) Auch deine Drosselklappe und dein Luftmassen/mengen Messer werden anders angesteuert. Also ganz so einfach ist das nicht.

      Ich drück dir aber die Daumen :)

      MFG
    • dmasder wrote:

      Nur mal ein kleiner Einwand. Du kannst den Mopf Motor nicht mit dem alten Steuergerät fahren, da der eine Nockenwellenverstellung hat. ( kannst du sicherlich schon, aber ob sich das dann so gut fährt?) Auch deine Drosselklappe und dein Luftmassen/mengen Messer werden anders angesteuert. Also ganz so einfach ist das nicht.

      Ich drück dir aber die Daumen :)

      MFG
      An wen ist das gerichtet?


      Wenn es an mich gerichtet ist: ich hab einen 96er MOPF1 mit altem Schlüssel und der soll mit dem dazugehörigen Steuergerät betrieben werden.
      Ich will nur wissen, wie ich das M111-Steuergerät am Fahrzeugkabelbaum anschließen muss und dazu suche ich die Steuergerätepinbelegung, damit ich weiß, was am Steuergerätestecker des M102 vorhanden ist und was die Bosch M3.4 vom M111 braucht.
    • Moin,
      ich gebe mal meinen Senf dazu und frage: Ist der Umbau schon fertig? =)

      fennek wrote:

      Ich konnte mir den CLK günstig schießen deshalb waren die Augen größer als der Verstand (in Bezug auf CAN).

      Motor und Getriebe sind schon draußen. Der Plan ist Motor + Getriebe + Diff usw. zu übernehmen um das dann im W201 eingetragen zu bekommen.
      Argumentation: Ein kompletter Antriebsstrang => Kein Abgasgutachten.
      Diff vom W201 könnte man sogar übernehmen in Bezug auf die Übersetzung , denn die vom CLK und W201 sind identisch mit 3,46.

      mML
      Mutig den ML Motor zu nehmen, da hast du Recht! Ich habe den zwitter(grauer Deckel aber keine analoge Drosselklappe) aus der C Klasse bei mir verbaut. Also Wegfahrsperre mit Transponderring. Das hängt jz so im Motorsteuergerätekasten... :D Aber hält schon 10tkm+
      Das mit dem Abgasgutachten funktioniert so nicht ganz...zumindest laut meinem TÜVer. Dadurch, dass die Abrollumfänge der Räder des W201 kleiner sind ändert sich dann nämlich doch die Gesamtübersetzung.. hier müsste man dann also mit einem längeren Diff gegensteuern, um die kleineren Räder auszugleichen. Musste dir mal durchrechnen ;) Korrektur: es gibt wohl eine 7% Regelung, die +-7% Abweichung von der Gesamtübersetzung einräumt.. erst bei Überschreitung ist ein neues Abgasgutachten nötig.

      fennek wrote:

      Der M111 mit Kompressor wurde ja im W202 bis mitte 1996 ohne CAN angeboten (grauer Deckel). Soweit ich weiss auch erkennbar am Gaszug der nicht zur Drosselklappe geht.
      Kennt jemand die Änderungen von der M111 Version ohne CAN zu der Version mit CAN (also die die ab '96 verbaut wurden - roter Deckel). Man findet nur Auflistungen von der Änderungen zum MoPF Motor ab 2000 rum.

      Die Idee:
      Das Motorsteuergerät vom vor '96 Modell besorgen und die Verkabelung (wenn nötig) zum Block anpassen. In diesem zug müsste man dann noch die schon erwähnte Drosselklappe mit Umbauen.
      Problem bei dem Vorgehen ist aber das ich kein Steuergeräte finde - also die passende A XXX Nummer.
      Das WIS ist schön und gut... aber wenn man da keine 2 Jahre Ausbildung in der benutzung des Tools hatte kann man es in die Tonne treten :D
      Man findet zwar eine Liste von Steuergeräten die für den W202 passen, aber ich hab bisher noch nicht herausgefunden wie man das nach BJ filtern kann (ohne FIN, abgesehen davon klappt auch die FIN suche nicht weil Bucht-WIS)
      Zusätzlich kommt dazu das ich aktuell nicht weiss ob die alten W202 eine Wegfahrsperre hatten - ich hoffe aber nicht wenn kein CAN verwurstelt wurde.
      Ich habe genau dieser Version mit Gaszug der zu einem Poti geht =) Trotzdem würde ich behaupte, dass in dem Fahrzeug schon eine Version oder Vorversion eines CAN-Systems zum einsatz kam.
      Ich habe zwei Kabel, die zwischen den Steuergeräten liegen und in einem Punkt verbunden sind (grün/grünweiß). Über diesen Weg gibt wie ich glaube auch das ABS die Geschwindigkeit an das MSG weiter. Leider habe ich das ABS nicht mit übernommen... daher fehlt dieses Signal. Das führt dazu, dass das MSG denkt der Wagen würde stehen. Daher wird bei 5500rpm abgeregelt. So sind meine Vermutungen.....

      Wenn ich dran denke könnte ich dir mal die Nummer von meinem Steuergerät abfotografieren, falls das hilft.

      Mein Spender hatte die Wegfahrsperre FBS2a. Hier nachzulesen:
      ecu.de/wegfahrsperrensysteme-mercedes-benz-60.htm

      Wie oben beschrieben liegt der Schlüssel weiterhin an der noch aktiven Wegfahrsperre ;D

      fennek wrote:

      Das Problem mit dem Tacho bzw. der Tachowelle kommt auch noch auf mich zu - falls die ECU-Thematik behoben werden kann. Ich wollte da schauen ob der "Deckel" von meinem W201 Getriebe auf das W208 (CLK) Getriebe passt. Vll passt auch das Kunststoffritzel im Getriebe und tada schon hat man wieder ein Tacho.
      Klappt das nicht dann muss man nochmal überlegen... (der elektrische Tacho vom W124 500 E :D :D)

      ABS hat der W201 und das will ich behalten. Hier wird noch das Problem sein, dass das CLK Diff kein Stecker für den ABS-Sensor hat. Deckel CLK Diff und Deckel W201 Diff sind wohl Kompatibel nach irgend einer Arbeitsanweisung aus dem WIS - aber das nur am Rande.

      ABS ist eh ein leidiges Thema... denn z.B. am aktuellen ECU (CLK) kommt das Geschwindkeitssignal aus dem ABS-Steuergerät über CAN. Also müsste man hier irgendwie alle 4 ABS-Sensoren vom CLK simulieren und hin und her.. (da gibt es wohl möglichkeiten für eine "gute" Signalaufbereitung mit einem Elektrobaustein LM1815)

      Woher bekommt das W202 ECU (vor '96) das Geschwindigkeitssignal
      Also wie schon geschrieben passt der Deckel von dem W201 Getriebe nicht... musste ich auch schon feststellen als ich beide Getriebe vor mir liegen hatte. Ich habe etwas im WIS gestöbert und bin der meinung, dass die 717.432 .433 und .437 passen sollten.. Einfacher wäre aber eigentlich einen Deckel von einem dieser Getriebe aufzutreiben und den an das bereits vorhandene Getriebe zu bauen.. Bei meinem w202 war das ein 717.460... Ich habe anfangs aber einfach das origetriebe und das ori diff gefahren. :D Auf elektrisch wollte ich nicht umbauen. Ich liebe die analogen Anzeigeelemente in dem Kombiinstrument so wie sie sind :D
      Der Rest kann übrigens komplett auf das KI angepasst werden.... Ölstandwarner ist identisch, Temperaturfühler kann von dem M102 übernommen und vorne in Wasserpumpennähe verschraubt werden, Öldrucksensor kann unter dem Kompressor auf der in Fahrrichtung rechten seite am Block verschraubt werden =)

      Wegen ABS... da würde ich an deiner Stelle einfach das alte Diff weiter fahren oder ein 185er Diff, dass etwas länger ist (s.o.) aus einem W201 nachrüsten. Der W202 hatte auch nur ein 185er Diff verbaut, wird schon halten erstmal ;)

      Wie gesagt bekommt mein MSG im Mom kein Geschwindigkeitssignal von dem ABS Steuergerät.... Deshalb wäre ich an einer Lösung wie du sie scheinbar schon gefunden hast sehr interessiert!!!
      (LM1815 Elektrobaustein)
      Könntest du mir Quellen nennen bei denen du dich informiert hast oder selbst mal beschreiben wie du dir die Signalaufbereitung damit vorstellst?

      The post was edited 1 time, last by v!nce ().

    • Wir schreiten leider nur sehr langsam mit unserem Umbau voran.

      VERKABELUNG:
      Stromlaufpläne hab ich mittlerweile bekommen und bin dabei fleissig einen großen Plan zu basteln um dann eine "Umpin-Anleitung" zu erstellen.

      Kurzfristig haben wir noch eine günstige und angeblich vollständige Klimaanlage bekommen, die im gleichen Aufwasch mit eingebaut wird.
      Biete sich in dem Fall sehr an, da der Motorraum dann ausreichend Platz aufweist und das Gebläse und die Leitungen zu verlegen.

      PROBLEME:
      Allerdings bin ich wieder über neue Probleme gestolpert:
      - Angeblich passt der Stabi nicht mit der Lima. welchen Stabi hab ihr verbaut?
      - hat jemand einen Umbau auf E-Lüfter umgesetzt? Wenn ja, welche Teile habt ihr verbaut?
      - ich würde gerne das Zweimassenschwungrad gegen ein Einmassenschwungrad tauschen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob mein EMS vom C180 mit der Kupplung das aushält.

      Und ich suche immer noch ein günstiges 5-Gang-Getriebe vom 2,0/2,3.
      Ich brauche nur den hinteren Deckel und den Antrieb vom Tachowellenritzel.

      BREMSE:
      Die vordere Bremse vom W202 passt mit 3mm dicken Distanzhülsen an der Bremssattelverschraubung.
      Mit Fischer-Hydraulik bin ich im Gespräch für maßangefertigte Stahlflexleitungen.
    • Moin,

      ja, die Verkabelung ist das schlimmste^^ lasst euch bloß nicht unterkriegen!

      Klima wäre natürlich top, aber ist auch oft mit viel Wartungsarbeit verbunden ;) da ich langfristig ein anderen Wagen im Alltag fahren werde, habe ich darauf verzichtet..

      Zu den Problemen...

      - Stabi habe ich drin gelassen... Im ausgefederten Zustand berührt der wirklich leicht die Lima, aber sobald der Wagen in den Federn steht is da genügend Platz. Hatte auch erst bedenken, hat sich aber gezeigt, dass es so geht. Ansonsten würde ich empfehlen die Stabihalter zu verlängern, sodass der weiter unten hängt.

      - E-Lüfter habe ich noch nicht gemacht; habe die Teile von der C Klasse mit Klima liegen. sind meine ich zwei E-Lüfter..sind aber schwierig zu befestigen, da die urspünglich am Klimakühler sitzen (bei euch also evtl. zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen?) und so wie es Momentan ist (mit dem Viskolüfter), funktioniert es zu gut, als dass ich was ändern wollte... Aber ist sicher ein nice to have ;)

      - Wenn du EMS vom 180er einsetzt, wird wohl eher die Kupplung und nicht das EMS das Problem sein, falls die deutlich weniger Reibbelag (Fläche/Durchmeserdifferenz) besitzt. Kenne da aber keine Details. Auch hier würde ich nach Try and Error vorgehen und erstmal verbauen was da ist =)

      Verstehe ich das richtig, dass ihr ein 5-Gang EMS Getriebe von nem 180er liegen habt und das dann mit dem 5Gang Deckel an den Motor setzen möchtet? Also da wäre meiner Meinung nach vorallem eher das Getriebe an sich das Problem. Ich hatte das 5Gang Getriebe, dass ich original im W201 hatte(baugleich zu C180er Getriebe), nach 8tkm kaputt... Dritter Gang hat sich aufgelöst. War zwar auch hart am Schuften, aber das mit den Standard 193PS....Denke wenn ihr da auf 240PS wollt, hält das nicht viel länger :/ Also Klare Empfehlung ein 71743x zu nutzen.. oder das originale 717460 mit 43xer deckel, denke das passt.

      Soll der Umbau eig in Richtung "Rennsport" gehen oder in Richtung Sleeper? ^^
      Fände es nämlich natürlich auch ganz interessant wie sich so ein EMS im Gegensatz zum ZMS anfühlen würde, aber ich denke Leerlauf und Kuppeln werden dadurch nicht besser^^ Also auf der einen Seite Klima nachrüsten, also Komfort erhöhen und dann aber auf der anderen Seite EMS rein und Komfort reduzieren? ?( :D Das verstehe ich noich nicht so ganz :D
      Also bitte nicht angegriffen fühlen, jeder so wie er mag! ;)

      Aso, das mit den Bremsen hört sich für mich nur so semi an^^ das würde ich mich glaueb ich nicht trauen, aber keine Ahnung, habs nicht gesehen... Spätestens da wird der TÜV aber gaaanz genau hinsehen ;)
      Dann lieber ne Anlage aus dem w124 300er oder 320er rein ;) sind auch recht günstig zu bekommen zwischendurch.

      Viel Erfolg weiterhin!
      Beste Grüßeeee
    • EMS vs ZMS:
      Im C180 gibts ein Getriebe mit EMS für alle ohne Klimaanlage und ein Getriebe mit ZMS für die mit Klima.
      Dazwischen liegen 6kg Gewichtsunterschied.

      In meinem alten VR6 war das egal.
      Der lief mit Klima auch super mit dem von 8kg auf 6kg erleichterten EMS.
      Die 2 kg haben sich wie 25-Mehr-PS angefühlt, weil der Motor viel drehfreudiger war.

      Das EMS im 180er wiegt 8kg.

      Zielrichtung des Umbaus:
      Der Wagen wird kein Rennwagen.
      Er soll Langstreckentauglich sein und vernünftige Fahrleistungen aufweisen, wenn man es braucht/nutzen will.

      Bremse:
      Die Bremsanlage im Spender war noch keine 1500km im Betrieb.
      und ich las an anderer stelle, dass ich für die 300er Bremse andere Querlenker brauche.
      Mit dem TÜV hab ich schon gesprochen. Der hatte keine Bedenken, solange die Schrauben entsprechend passend sind (Länge und Festigkeit). Beides ist gegeben, da die Schrauben vom 202 passen.
    • spaetbremser wrote:

      EMS vs ZMS:
      Im C180 gibts ein Getriebe mit EMS für alle ohne Klimaanlage und ein Getriebe mit ZMS für die mit Klima.
      Dazwischen liegen 6kg Gewichtsunterschied.

      In meinem alten VR6 war das egal.
      Der lief mit Klima auch super mit dem von 8kg auf 6kg erleichterten EMS.
      Die 2 kg haben sich wie 25-Mehr-PS angefühlt, weil der Motor viel drehfreudiger war.

      Das EMS im 180er wiegt 8kg.
      Verstehe, naja, lasse mich da gerne eines besseren belehren =) Massenträgheit ist nicht zu unterschätzen^^
      Und bin natürlich gespannt auf dein Ergebnis damit, falls du vorher und nachher vergleichst ;)


      spaetbremser wrote:

      Zielrichtung des Umbaus:
      Der Wagen wird kein Rennwagen.
      Er soll Langstreckentauglich sein und vernünftige Fahrleistungen aufweisen, wenn man es braucht/nutzen will.
      Okay, dann macht Klima absolut Sinn! Trotzdem ein haiden aufwand die nachzurüsten :D

      spaetbremser wrote:

      Frage nach dem Gaszug:

      Der M102-Gaszug ist zu kurz für meinen 96er MOPF1-Motor.

      Mir wurde geschrieben, dass der Gaszug vom Rechtslenker passen soll.
      Bevor ich jetzt für teuer Geld den Gaszug bestelle, kann mir einer sagen, welche ihr verbaut habt?
      Also ich habe den Gaszug verbaut der in der C Klasse steckte =) die aufnahme unten am Gaspedal ist in meiner Erinnerung sehr ähnlich/ gleich wie die des w201. Also was es da kompatibel... Den habe ich dann hoch in Richtung linken Dom geführt, wo ich dann den Gaspedalpoti positioniert hab.

      Achso und die Spritpumpe ist natürlich auch noch die originale aus der C Klasse. Habe das Pumpenpaket leicht modifiziert, sodass die Pumpe jetzt auch in den Gummis hängt =) Ansteuerung alles Übers C-Klasse MSG.

      Viel Erfolg weiterhin bei dem Umbau! Ich habe momentan leider nicht so viel Zeit für meinen Wagen, aber das wird sich bald auch wieder ändern =) Für schnellere Antworten kannst du mich zitieren, dann bekomme ich glaube ich ne Mail ;)
    • Mit dem Getriebe mussten wir einen anderen Weg nehmen.
      Ich habe das C-Klasse-Getriebe auf Tachowelle umgebaut und fürs erste werden wir das ZMS behalten.
      Außerdem habe ich es auf den 201.024- Gelenkflansch umgebaut.

      Für das EMS gibt es aktuell keine brauchbare Kupplungsgrösse, die die geschätzten 350Nm aufnehmen könnte.
      Vielleicht baue ich ja noch ein EMS irgendwann.

      Gaszug vom Rechtslenker hab ich bei eBay gefunden und der ist auf jeden Fall lang genug.

      Mittelschaltung vom W202 werden wir auch leicht modifizieren und dann passt die auch rein.

      Schaltgestänge müssen wir dann mal noch schauen/anpassen.

      Die Gelenkwelle müssen wir noch 44mm kürzen (Basis 4-Gang)

      Kraftstoffpumpenpaket vom W202 ist mit neuem Filter an der Stelle des alten Pumpenpakets eingebaut und der Druckregler am W201-Pumpenpaket ist entfallen.

      Wenn schon mal so viel zugänglich ist, wird überall Rostschutz aufgebracht, wo es möglich ist und natürlich entrostet.

      Die Halter für den Stabi habe ich 1cm verlängert, sodass der dann nicht mehr an der Lima anliegt. Der wird jetzt noch gepulvert und neu gelagert.

      Die Klimaanlage bedarf eines Adapterschlauchs, den wir anfertigen lassen müssen.

      Und das Kühlpaket wird vom W202 übernommen samt Zusatzlüfter. Dafür muss ein neuer Träger gebaut werden.

      Die Leitungen für die Servo werden wir vermutlich auch vom W202 übernehmen. Die Leitungen vom W201 passen nicht an die 202-Servopumpe.

      Waschwasserbehälter wird vermutlich einer vom S124 aus dem Kofferraum und wird auch im Kofferraum Platz finden.

      So langsam erkenne ich Licht am Ende des Tunnels.

      The post was edited 1 time, last by spaetbremser ().