2.5er Turbodiesel sportlich Umgebaut

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 2.5er Turbodiesel sportlich Umgebaut

      Hallo

      Ich bin neu im Bereich w201

      Bin der Max aus der wunderschönen Sächsischen Schweiz

      Eigentlich war ich auf der Suche nach einem w124 t Modell mit 3l Diesel; 1.5 Jahre und diverse Besichtigungen später ist es dann doch der 190er geworden

      370t auf der Uhr
      Ganz in meiner Gegend
      2.5l Turbomotor om602a
      Sportline
      Ganz gute Ausstattung
      BBS Lenkrad
      Automatik

      Bekannte Mängel beim Kauf :
      Fensterheber hinten links defekt
      Wagenhaberaufnahmen und ReserveradMulde rostig
      Diff macht Geräusche

      Im nächsten schritt der Dame unter den Rock geschaut...Es war doch mehr als nur die Wagenheber Aufnahme

      Positiv: unter den Brettern sah alles gut aus

      Was habe ich mit dem Wagen vor?
      Im nächsten Schritt werden Karosse und Unterboden auf Vordermann gebracht und und ein guter Grundzustand hergestellt

      Mit dem Diff werde ich sehen ob es Ersatz gibt oder ich das ganze Regeneriere

      Im nächsten Schritt soll Leistung Einzug halten , dazu bin ich im regen Kontakt mit einigen kompetenten Leuten der Vorkammerdiesel Szene :D w201.com/index.php?attachment/…ebf4dd2fdd12fcdc08bc170f0
      Images
      • IMG-20171110-WA0032.jpg

        148.86 kB, 1,000×750, viewed 74 times
    • ich update mal:

      Rost beseitigt
      -40cm Schweller eingesetzt
      -eine Handgroße Fläche ins Radhaus Eingesetzt
      -4x Wagenheberaufnahme
      -1x Loch im Radlauf vorne
      -Halbe Reserveradmulde
      -Längsträger inkl Federteller
      -Partie um die Auspuffhalterung und unter dem Hitzeschutzblech behandelt
      -kleinere Stellen behandelt
      -vollständig mit Mike Sanders konserviert

      Vorderachse:
      -neue Federlenker
      -Neue Spurstangen
      -Neue Lenkstange
      -Neuer Lenkungsdämpfer
      -Umlenkhebel regeneriert
      -Traggelenke neu
      -Komplett neue Schrauben
      -4er Gummis
      -Sportliche Achsgeometrie einmessen lassen
      -Bremsleitungen teilweise neu angesetzt
      -Stahlflex Bremsschläuche ringsum
      -Vorderachse komplett in Strongflex PU rot
      -Lenkgetriebe nachgestellt

      -RESP aufgedreht
      -Getriebeöl gewechselt (mit Filter) und nach dem aufdrehen der Pumpe den Modelierdruck angepasst :D

      der weiße steht aus 7x16" w204 Stahlfelgen mit 205/50R16 Federal RSR 595

      Das ganze fährt sich sehr schön und wird weiterhin für sportliches Fahren optimiert.
      Kumpel im 323i ( leer und ebenfalls sportlich umgebaut) musste sich bemühen um auf unseren engen Hinterlandstrecken dran zu bleiben :)

      Was kommt als nächstes?

      -Hinterachse Regenerieren und komplett in PU lagern...pu hatte ich damals gleich als Komplettkit gekauft
      -Hinterachsumbau auf 210mm ASD Diff
      -Fahrzeug leer räumen
      -Bremsenumbau auf R129 SL500 Komplettanlage (inkl BKV und HBZ)...liegt schon da
      -Sturzstreben und Verstellbare Domlager
      -ggf. Fahrwerksumbau...bin noch nicht sicher wie ich es genau mache
      -Große Stabis Vorne(liegt schon da) und hinten (VA26mm Ha 19mm)
      -evlt Sportline Lenkgetriebe(bei mir steht nur Sportline dran )

      Wenn das alles erledigt ist kann der eigentliche Spaß los gehen...der grund warum ich beim 2.5Turbo gelandet bin

      Motorumbau inkl Getriebe
      Images
      • 35564743_601993590175288_7044675981046448128_n.jpg

        1.44 MB, 1,080×1,080, viewed 49 times

      The post was edited 1 time, last by motorsport_oberelbe ().

    • hab mal etwas weiter gemacht

      Motor gezogen
      Hinterachse demontiert
      Unterboden etwas hergerichtet
      Bremssättel aufbereitet
      Bremskraftverstärker mit HBZ verbaut
      großes Diff besorgt (210mm,ASD)
      320cdi Getriebe besorgt
      passende Glocke organisiert (dank nocht mal an Max ...solltest du es lesen...ist immer ein schönes arbeiten mit dir :D )
      etcetc


      Weitere Fotos folgen sobald ich sie auf 2.5 MB herunter gebracht habe :)
    • habe einen w202 mit om605 gekauft den ich aktuell im Alltag fahre

      Den Motor mit 8mm edc pumpe werde ich fahren

      Nicht von DP UK und nicht von Meken ...alles weitere wenn es soweit ist :)

      Ich bin aktuell noch in der Entscheidungsfindung wie ich ihn aufladen werde

      Verbaut werden H-Schaft Pleule
      stärkere Ventilfedern
      Nocken vom Sauger
      andere Einspritzdüsen und ein paar weitere Feinheiten
    • Krankheitsbedingt geht es leider nicht weiter.
      So finde ich mal Zeit ein paar Fotos hoch zu laden:

      Unterboden genschlackt :D (vorher war alles schwarz)
      demnächst die einzelnen Stellen behandeln
      grundlegend scheine ich letzten Winter aber soweit alles erwischt zu haben
      Images
      • IMAG0827.jpg

        566.34 kB, 2,016×1,140, viewed 18 times
      • IMAG0829.jpg

        820.79 kB, 2,688×1,520, viewed 15 times
      • IMAG0860.jpg

        796.56 kB, 2,016×1,140, viewed 16 times
      • IMAG0861.jpg

        859.98 kB, 2,016×1,140, viewed 17 times
      • IMAG0864.jpg

        852.45 kB, 1,140×2,016, viewed 17 times
      • IMAG0871.jpg

        627.22 kB, 1,140×2,016, viewed 15 times
      • IMAG0872.jpg

        768.39 kB, 2,016×1,140, viewed 17 times
      • IMAG0874.jpg

        820.56 kB, 1,140×2,016, viewed 18 times

      The post was edited 1 time, last by motorsport_oberelbe ().

    • Motor ausgebaut und zerlegt:

      knapp 400.000km gehen nicht ganz ohne Spuren vorbei

      -der 4. Zylinder hatte wohl mal Feindkontakt
      -ein Paar stellen waren eingelaufen aber im groben wäre er wahrscheinlich auch noch deutlich weiter gefahren.
      -Das Schönste: der Kopf hat keinerlei Risse!!!

      ich habe Keine Verwendung für die Teile und werde sie wohl veräußern und mit dem Geld das Auto/ den neuen Motor weiter bauen

      und noch mal alle 3 Diff-Größen im Vergleich

      Ich habe mich dazu entschieden den Heckrahmen nicht zu zerschneiden sondern einen passenden Deckel zu fertigen.

      bis dahin

      Grüße Max
      Images
      • IMAG0867.jpg

        810.2 kB, 1,140×2,016, viewed 16 times
      • IMAG0868.jpg

        759.2 kB, 1,140×2,016, viewed 16 times
      • IMAG0952.jpg

        781.05 kB, 2,016×1,140, viewed 21 times
      • IMAG0962.jpg

        614.66 kB, 1,140×2,016, viewed 18 times
      • IMAG0970.jpg

        812.04 kB, 2,688×1,520, viewed 18 times
      • IMAG0973.jpg

        561.78 kB, 1,140×2,016, viewed 21 times
    • Hallo Max,
      die Bremse ist sehr gut, aber auch schwer.
      So lange das Fz nicht deutlich über 200Km/h fährt, reichen sie aus, - 16" ET34 sind dann min!
      Du hast nichts über die Achsschenkel geschrieben, eigentlich braucht's auch stärkere Achsschenkel dazu.
      Es kann, u.U. dazu kommen, das der Achsschenkel mit Zange zum Schwingen neigt, - wäre mit dem Schmiedeteil nicht.
      Das ist sehr unangenehm, wenn's bei ~65Km/h* vorne anfängt zu brummen.
      (*Eigenfrequenz ja nach Gewicht der Zange +/- Bremsklotz)
      Berichte mal wie's bei Dir funktioniert.
      Gruß
      R
    • Ja ich werde berichten

      Ich denke dass es ordentlich funktionieren wird

      Achsschenkel sind die originalen, hatte der Evo2 andere?
      Ich weiß dass e500/sl600 stärkere hatte(Lager als auch Grundkörper)
      beim sl500 auch?

      Ich nehme slk felgen in 7x16 mit 15mm platten pro Seite (die Felgen sind sehr leicht), da kompensiert es wieder etwas

      Das Auto wird nicht an das Performance Maximum kommen! Ich versuche einfach aus wenig viel zu machen. Hier das Beispiel:

      Bremssättel
      Scheiben
      Beläge
      BKV mit HBZ 300Euro
      Hitzebleche 80Euro
      Farbe 25Euro
      Dichtsätze 50Euro
      Strahlen und Pulvern ...Gefälligkeiten beim Kumpel

      Für das Geld hätte ich vermutlich nicht mal die Leichtmetall Sättel

      Ich komme mit dem Diff je nach dem wo ich ihn abriegeln lasse auf 240-260kmh


      VG Max
    • Weiterhin suche ich noch ein Fahrwerk in einer ordentlichen Grundabstimmung (Nordschleife)

      Ich weiß vom Motorrad her wie viel Arbeit Fahrwerk auf Strecke abstimmen heißt. Auch da werde ich nicht ans Optimum kommen jedoch habe ich gar keine Alternativen zum HR NS Fahrwerk gefunden. Yellowspeed wirkt auf mich nicht Vertrauenserweckend und ich muss wieder selber abstimmen.

      Die Grundabstimmung muss passen und es muss auf Nordschleifenterrain gut fahren.