2.5er Turbodiesel sportlich Umgebaut

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Max,
      die Sättel sind vom alten 500E also aus Guss, der EVO hatte Alusättel.
      Eine Alternative bieten die W220/215, bei Bedarf Näheres über PN.
      -
      Bei Fahrwerken habe ich nach dem Studium und als ANÜ intensive Erfahrungen gesammelt, incl. FW Abstimmungen mit Herbert Stenger.
      Der ganze H&R Kram ist sehr mit Vorsicht zu genießen, schau Dir einfach mal auf Youtube NS-Crashs an, wie die Fz abfliegen.
      I.d.R. immer über die HA, weil zu straff + wenig Talent... klar und oft mit H&R Aufkleber........
      Gerade Fz mit Leistung brauchen eine stabile Spurführung und die kommt von hinten.
      Auch ist es so, wenn Du die HA zu tief machst, geht die Achse zu früh auf Vorspur und neg. Sturz, laß es bei 20-30mm gut sein und die Achse radiert nicht!
      Federn gibts im Daimler Regal vom 124er als 320T Vollausstatter, die sind härter und wenn Du Dich da an die gewünschte Höhe rantastest (1/4Windung ist ca. 10mm) passt das.
      Vorne kannst Du sehr straff werden, sowohl beim Stabi als auch beim Dämpfer, aber hinten eher original..... sprich weich, es darf nicht hopsen!
      Um voll einstellbare Dämpfer zu bekommen, die auch auf der NS nachstellbar sind, schau mal bei Spax, die baun Dir was Du haben willst.
      - bitte keine kurzen SD, nicht auf der NS!
      Na denn schaun mer mal.
      Gruß
      R
    • die Frage bezog sich nicht auf die Sättel sondern die Achsschenkel .

      Ich brauchte eine Komplette Anlage damit es einfach ein zu tragen bleibt.

      Ich rede nicht von den Cup Kits sondern von den Motorsport Fahrwerken.

      Bleibt mit den Kombi Federn noch genug Negativfederweg...kann ich mir schwer vorstellen

      Unterm Strich nützt mir der Post leider nicht so viel da ich ja eine gute Komplette Lösung kaufen möchte und eben diesen Punkt nicht selbst bearbeiten will
    • Hallo Max,
      mit den Kombifedern ist die Höhe eine Frage wieviel Du abschneidest, hinten kannst Du eine normale Sportlinefeder lassen/etwas kürzen.
      Eintragungstechnisch sicherlich nicht ohne, aber machbar.
      Wenn Du ein komplettes Paket willst, frag mal bei A&P nach 30mmFedern und ergänze das durch voll einstellbare Spax Dämpfer.
      Vorne kannst Du das FW noch durch ein stärkeren Stabi ergänzen.
      Aber wie schon gesagt FW nicht zu tief, damit die HA nicht ständig radiert.
      Die Raumlenkerachse wurde entwickel um den linearen Zusammenhang zwischen Spur und Sturz wie bei der Schräglenker, im Mitteldurchgang*, zu verbessern.
      Im Bereich des Mitteldurchgangs bleibt die Raulenkerachse über einen längeren Zeitraum auf 0Spur und geht nicht gleich auf Vorspur.
      Hintergrund war die Spurführung der Hinterhand zu verbessern, macht man jetzt die HA zu tief, hat man Vorspur und ein dauerhaftes Radieren was den Gripp, auch vor dem Hintergrund immer geringer werdenten zulässigen Schräglaufwinkeln von Niederquerschnittreifen, (16/17+18") verschlechtert.
      Die ganzen "Drifter" fahren solche Vorspurwerte, um den Gripp an der HA zu verschlechten um das Drifen zu erleichtern.
      Ich hoffe das war jetzt etwas verständlicher.
      Gruß
      R
      (*Mitteldurchgang = der Bereich des normalen Niveaus +/- 2cm)
    • 600x300x76
      mit 76er LL-Verrohrung

      Du kannst mir mal per pn deine Nummer senden da schick ich dir ein Foto wie es verbaut aussieht

      Heute noch die Felgen vom pulvern geholt und Reifen umziehen lassen

      Hab nochmal kurz geschaut ...es müssten doch welche vom w211 sein (7x16")...die Personenwage zeigte pro beschichteter Felge 6.5kg ...Ein sehr guter Wert (selbst wenn die Wage ungenau wäre und sie 7kg wiegen :D )
      Images
      • IMAG1123.jpg

        2.37 MB, 1,520×2,688, viewed 20 times
    • Die neuen Buchsen passen wie sie sollen.
      Aktuell hängt es an den Schrauben der Hinterachse.

      Das bestellte Set entspricht nicht der Abbildung...die Spannhülsen für die Umstellung auf einheitliche m12 schrauben am Radträger fehlen und 2 Stück sind schlichtweg die falschen

      Derweil die Partie unter der Achse entrostet und mit Brantho Korrux behandelt ...alles ist intakt...nichts muss geschweißt werden.
      Im nächsten Schritt Nahtabdichtung und wieder Kurrox bevor neue Bremsleitungen, Kraftstoffpumpe mit Leitungen und die Hydraulikleitung zum Differential verlegt werden können.

      Den abgebrochen ABS Sensor hab ich aus den Differential bereits heraus operiert.

      Ihr merkt schon es wird kein Show and Shine Unterboden aber besser 2 "weiß " Töne unterm Auto als Rost.
      Images
      • IMAG1230.jpg

        2.1 MB, 2,688×1,520, viewed 24 times
      • IMAG1226.jpg

        2.5 MB, 2,688×1,520, viewed 29 times
    • -Nahtabdichtung und nochmal Farbe

      -Bremsleitungen gebogen und gebördelt

      -Leitungshalter bestellt...kamen gestern an

      - 044er Replika als Vorförderpumpe, passende Fittinge und 16mm Schlauch für den Zulauf, Kraftstoffdruckregler und Spangen so wie einen Pumpenhalter für die Verlegung ...wie gesagt alles Low Budget

      -wenn das verlegt ist kann die Hinterachse wieder ins Fahrzeug und mit Ankerblechen Naben und allem komplettiert werden

      -passende Schrauben mit Hülsen und allem sind mittlerweile in die Achse gewandert...war leider weniger Low Budget hahah

      -89mm Schalldämpfer...alle 3 für 135Euro inklusive Versand...das ist dann schon wieder eher budgetschonend . Eigentlich wollte ich Edelstahl...na was soll's das rostet auch nicht über Nacht durch...wird lackiert und Leute wie ich nehmen das Auto eh immermal nach oben und schauen wie es aussieht...und faul bin ich ja auch ab und an...muss ich nicht formieren

      -Antriebswellen habe ich vermutlich passende gefunden...da muss aber noch eine Mutter(oder was davon übrig ist) vom Stumpf geholt werden ...ich bin gespannt ob es passt

      Habe aktuell ne Erkältung, mal sehen wie es weiter geht
      Images
      • IMAG1299.jpg

        1.65 MB, 2,688×1,520, viewed 22 times
      • IMAG1320.jpg

        1.66 MB, 1,520×2,688, viewed 16 times
      • IMAG1323.jpg

        1.17 MB, 1,520×2,688, viewed 15 times
      • IMAG1290.jpg

        1.32 MB, 2,688×1,520, viewed 20 times
      • IMAG1289.jpg

        1.14 MB, 2,688×1,520, viewed 20 times
      • IMG-20190211-WA0004.jpeg

        1.12 MB, 2,688×1,520, viewed 23 times
      • IMG-20190206-WA0012.jpg

        116.36 kB, 899×1,599, viewed 19 times
    • Da ich aktuell leider nicht weiter bauen kann habe ich nur kurz ein paar Fotos vom ist Zustand gemacht.

      Amaturenbrett wird um die Dämmung erleichtert, ich hatte erst überlegt ob ich es komplett weg lasse aber das wirkt doch zu derbe.

      Die Bremsleitungen müssen noch fixiert werden und dann kann die Achse wieder rein.
      Images
      • IMAG1318.jpg

        2.33 MB, 1,520×2,688, viewed 18 times
      • IMG-20190221-WA0009.jpeg

        740 kB, 2,688×1,520, viewed 16 times
      • IMAG1330.jpg

        2.14 MB, 1,520×2,688, viewed 13 times
      • IMAG1325.jpg

        1.86 MB, 1,520×2,688, viewed 14 times
    • Hallo,

      das sieht alles sehr ordentlich aus. Wie bist du mit der Qualität des Strongflex-Buchsensatzes zufrieden?

      Die Difflösung sieht auch sehr gut aus. Ist das Blech mit den Diffaufnahmen direkt aus einer Spenderachse oder komplett selbst gebaut?

      Ist die Höhe der Flansche für die Antriebswellen auf der gleichen Höhe wie in der Serie und wieviel Abstand hast du noch zwischen Diffoberkante und Kofferraumboden wenn die Achse drin ist?

      Ich weiß, so viele Fragen, :D aber ich finde das Thema sehr interessant und deine Umsetzung sehr schön. :yo

      Gruß
      Der andere Patsen
    • Patsen wrote:

      Hallo,

      das sieht alles sehr ordentlich aus. Wie bist du mit der Qualität des Strongflex-Buchsensatzes zufrieden?

      Die Difflösung sieht auch sehr gut aus. Ist das Blech mit den Diffaufnahmen direkt aus einer Spenderachse oder komplett selbst gebaut?

      Ist die Höhe der Flansche für die Antriebswellen auf der gleichen Höhe wie in der Serie und wieviel Abstand hast du noch zwischen Diffoberkante und Kofferraumboden wenn die Achse drin ist?

      Ich weiß, so viele Fragen, :D aber ich finde das Thema sehr interessant und deine Umsetzung sehr schön. :yo

      Gruß
      Der andere Patsen
      Die Buchsen sind super! An der Vorderachse bin ich es ja eine Saison/25.000km so gefahren.
      Zur Hinterachse habe ich oben schon etwas geschrieben. Super Support.
      Für meinen Zweck wäre am Ende auch der gelbe Satz eine Option gewesen. Die sind auch nicht wie Hartkunststoff sondern weisen immernoch eine schöne Zähigkeit/Duktilität auf (da war ich aber nicht ganz sicher gewesen ohne vorher welche in der Hand gehabt zu haben).

      Das Blech inkl der Buchsen ist Eigenbau (das aus dem 124er ist doch deutlich anders). Habe fürs 185er diff beide Deckel (w201 und w124) besorgt und dann ausgemessen/ am Träger selber angelegt und angerissen.
      Die originale Position muss beibehalten werden damit die Eintrittswinkel zur Hardy stimmen und nix brummt.
      Man kann mit etwas klopfen 110mm Hardys fahren,
      Da Kardan und CO ja vermutlich in ihrer Ganzheit eh nicht passen werde ich gleich auf 320cdi teile zurückgreifen und kürzen (lassen).