Tastverhältniss bei 15% --> Mal wieder M103 KE Probleme

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tastverhältniss bei 15% --> Mal wieder M103 KE Probleme

      So,
      jetzt mal wieder was von meiner Seite...
      Mein OM601 im T Werkelt seit 20t km wie er soll und ich bin aktuell noch glücklich (auch wenn da ein weiterer Motorumbau im Anmarsch ist...)
      jetzt habe ich mich dazu hinreißen lassen mir einen 300Ce von 1988 zuzulegen... der gute Stand knappe 3 Jahre mit einem Getriebeschaden... :shit:
      Also geholt, Austauschgetriebe rein, Bremsen vorne Neu, Hardyscheiben neu und natürlich der obligatorische Ölwechsel.
      Er ist dann tatsächlich (Nachdem ich gemerkt habe das kein Sprit im Tank ist...) angesprungen. Er lief ruhig und hat sich beim Gasgeben am Anfang immer etwas verschluckt.
      Ja ihr habt richtig gelesen, Kerzen, Verteiler, Kabel, Luftfilter alles nicht getauscht (o Ton Vorbesitzer: Für den Letzten TÜV alles neu gemacht)
      Damit bin ich dann einfach mal zum TÜV auf gut Glück...
      Soweit auch alles in Ordnung, nur die AU war schlichtweg katastrophal.
      Ein CO Gehalt im Leerlauf von 9%. :wacko: (Ich denke mal dass das nicht an einem Defekten Zündverteiler liegt :pinch: )
      Jetzt bin ich also gezwungen mich in die KE Thematik einzuarbeiten.
      Aber bevor ich mich ans Messen mache dachte ich, ich beschreibe einfach mal den ist Zustand... vielleicht hatte jemand schonmal was Ähnliches.

      Also:
      Motor springt ein wenig wiederwillig an, nimmt kalt auch noch kein gas an (erst so nach 1min laufen lassen) und hat eine konstante Drehzahl von 600U/min (sollte die Kalt nicht etwas höher liegen?).
      Er nebelt auch gut weiß hinten raus (mir war also schon vorher klar, dass die AU kritisch wird)
      Er hat aktuell einen KLR verbaut und war beim Vorbesitzer in so ner Hinterhof Tuner Klitsche die da irgendwas rumgefrickelt haben.

      Mein Plan:
      KLR raus (wird nächstes Jahr sowieso 30 der gute und soll dann sein H bekommen)
      Alle Leitungen wieder Ordentlich anschließen --> Gibt es besonders Typische Leitungen bzw. Massepunkte die gerne mal Abfaulen ö.Ä.?
      Unterdruckleitungen prüfen --> versuchen die Frickelei der Hinterhofbude wieder Rückgängig zu machen.
      Dann eure Vorschläge testen und überprüfen :thumbsup:
      und schließlich einmal alles durchtesten :/

      So Long,
      Der Bär
      "Glory to the mighty one ninety"
    • The Bear wrote:



      Also:
      Motor springt ein wenig wiederwillig an, nimmt kalt auch noch kein gas an (erst so nach 1min laufen lassen) und hat eine konstante Drehzahl von 600U/min (sollte die Kalt nicht etwas höher liegen?).


      So LongDer Bär
      Hört sich für mich nach ÜSR... an hatte ich ganz im Anfang....da nahm der Wagen auch kein Gas an und sprang schlecht an...kann aber auch was anderes sein.. so wie das so ist bei der KE :rolleyes:

      Gruß Jürgen
      Dieser Beitrag wurde bereits 204 mal editiert, zuletzt von »Katzenjammerkid°
    • Aaalso,
      Üsr rein und an die Kiste.
      Startet spürbar besser nimmt aber am Anfang immer noch kein Gas an erst nach ein bisschen laufen lassen.
      Leerlauf ist bei so 700-800
      Wenn er warm wird fällt der Leerlauf auf ca 600 ab. Ich denke das soll so sein.
      Warm regelt er den Leerlauf leicht hoch und runter. Und nach kurzer Standzeit spring er warm ohne Gas zu geben nicht an.
      Also Tastverhältniss gemessen.
      Liegt bei 88.4% ... was soll mir das Sagen?
      Ansauglufttemperaturfühler ist es bei 80%
      Also den mal gegen einen Anderen getauscht aber keine Besserung. Wie kann ich die Leitung prüfen? Wo beginnt und wo endet sie?

      Was sollte ich als nächstes überprüfen?

      Achja auf Höhe des 3.zylinders ist ein Stecker der nicht angeschlossen ist (grau/blau und gelb/grün)

      Bei meinem 190er mit dem 2,6er den ich noch stehen habe hab ich ihn nicht gefunden.

      Vielen Dank schon einmal, das wird nicht einfach
      "Glory to the mighty one ninety"
    • Mal ein Update:
      Woher die 88% Tastverhältniss kamen weiß ich immer noch nicht, habe aber ein bisschen mit dem Multimeter gespielt und festgestellt, dass der Kühlmitteltemperaturfühler im Eimer war. Zusätzlich hat die lambdasonde nur Unfug ausgespuckt, also beides neu.
      Als die lambdasonde nicht angeschlossen war lag das TV bei 50% wie es sein soll.
      Mit angeschlossener lambdasonde liegt das Tastverhältniss jetzt bei 15%
      Ich habe den drosselklappenschalter gemessen sowie das Stauscheibenpoti gemessen. Sind i. O.
      Ich habe von allen angesprochenen Teilen auch die Leitungen zum Steuergerät gemessen. Sind auch in Ordnung.
      Ich bin wieder mal ratlos, jemand eine Idee?
      "Glory to the mighty one ninety"
    • Ja ich bin mir sicher dass ich es richtig eingestellt habe, dafür hatte ich extra die Bedienungsanleitung gelesen (und wer macht sowas schon?)

      Wenn der Motor läuft und ich z.b die Lambdasonde abstecke dann springt auch die ausgabe von 15% auf 50... wie es sein soll...

      Ich habe inzwischen aber herausgefunden das ein temperaturfühler am Kopf schlicht und einfach fehlt.... der ist zwar nur für die Klimalüftersteuerung, aber schaden wird es dem System bestimmt nicht wenn es da wieder werte bkommt.
      "Glory to the mighty one ninety"
    • Also, Sensor ist drin, wie vermutet ändert sich nichts bei nur Zündung an.
      Ich bekomme auf zwei verschiedenen Messgeräten 50% angezeigt. Bei kaltem Motor sollten es aber 30% sein.

      Mir ist jetzt aufgefallen das ich ein Steuergerät vom 2,6er drin habe... könnten da her die Probleme kommen oder sind die gleich?
      "Glory to the mighty one ninety"
    • Nachdem 50 in der Nähe von 40% (luftmengenmesser) liegen und 15 % in der Nähe von 10% (luftmengenmesser) habe ich selbigen nochmal durchgemessen
      -> wiederstand steigt stetig, nur an einem Punkt am Anfang springt der Wert auf unendlich.
      Also mal neuen luftmengenmesser rein (hab noch einen liegen) und schauen was passiert. Ich werde berichten.
      "Glory to the mighty one ninety"
    • So Neuigkeiten!
      Steuergerät vom 3l ist drin und ein neuer lmm poti.
      Bei Zündung an (80grad) bekomme ich 70%tv ausgegeben.
      Starte ich dann den Motor, läuft er erst sehr gut und geht aber nach ein paar Sekunden in den notlauf. (Merkt man)
      Anfangs ist das Tv bei 45-55% und fällt dann wieder auf 15%.
      Ich habe inzwischen eine Undichtigkeit der Leitung von
      ll-steller zum Motor festgestellt.


      Kann sowas auch das Tastverhältniss beeinflussen?
      "Glory to the mighty one ninety"