W201 Turbo 3.0 24V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • W201 Turbo 3.0 24V

      Guten Morgen,

      da ich meinen Wagen schon im Cafe vorgestellt habe, denke ich die nächsten Informationen zum Projekt passen besser in diesen Bereich.

      Wie oben beschrieben haben wir vor, einen 190er 2.6 mit o.g. Komponenten auszurüsten.

      Motor und 2 Getriebe sind schon in unsere kleinen Schrauberhalle. Wir haben mit Absicht einen 3 Liter 24V gewählt aufgrund der höchsten Drehzahl im M104-Motorenbereich.

      Das Getriebe stammt aus einem C215 V12.

      Die Motorsteuerung ist auch schon auf dem Weg. Wir haben uns für eine MME ECU 481 entschieden da bei uns einige Wagen diese Steuerung fahren und wir selbige programmieren können.

      Ein "Opfergetriebe" wurde schon an den Motor montiert, um die Getriebe- sowie Motoraufnahmen überprüfen zu können.

      Erste Bilder von der kleinen Hochzeit folgen in Kürze.

      Schönen Dienstag noch.

      MfG Patsen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Patsen ()

    • Unser Getriebehalter, passend zum Motorhalter, ist jetzt endlich fertig geschweißt.
      Manchmal macht das entwickeln sowie das bauen der notwendigen Halter oder Werkzeuge mehr Spaß als das eigentliche Projekt.



      Und so sieht es dann aus, wenn das Getriebe im Halter sitzt und bereit steht zur Überarbeitung.



      Jetzt kann das Getriebe des 600er's rückenschonend zerlegt werden.

      Die passende Glocke sowie der Wandler sind auch schon vorhanden. Fehlt nur noch das Schwungrad welches morgen vor Ort sein sollte.
    • Hallo Spinning Turbina,

      der Motor wird nur geringfügig geändert aber dazu später mehr...

      Daraus bestand ja gerade der Reiz.
      Im 124er gibt es das alles schon. Deshalb die Herausforderung.
      Zum anderen ist das Gewicht des 201er der ausschlaggebende Grund gewesen.
      Eigentlich sollte das alles ein Drag Racer werden, aber nach dem wir den guten Zustand gesehen und uns an unsere Jugend erinnert haben, beschlossen wir einen Heimlichtuer für die Straße zu bauen.

      Ja das ist ein Automat und wird ebenfalls frei programmiert. Im Moment wünsche ich mir noch vom leitenden Ingenieur eine Lösung, so das ich meine geliebten Paddles bekomme aber die Suche nach einem passenden Lenkrad gestaltet sich schwierig.

      Am Ende sollte eine 8 vor den zwei Nullen stehen. Aber können würde er mehr und das ist kein Scherz.

      MfG Patsen

      P.S.: Habe gerade mal bei Dir vorbei geschaut. Mein erster Lader war eine ASA Turbomex TM 20 im 560er. Was für Parallelen. :yo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Patsen ()

    • Hai

      800PS.....,....Wahnsinn


      Wie willst du die Power auf die Strasse bekomen?
      Sterniger Gruß
      JO Ein alter 190E 3.2L 24Vler

      "Du brauchst ein Fahrzeug, was zu Dir passt, mit Stil, eins mit Charakter - ein Baby zum Liebhaben. Du musst es pflegen, streicheln, tanken, auch Geld reinstecken, so'n Baby will unterhalten werden! Aber dafür bleibt's vielleicht auch bis zum Ende Deines Lebens bei Dir - Dein Eigentum!"

      PS: Wer Reechdschreipfehler bei mir entdeckt, soll sie behalten
    • Sollte doch kein Problem sein im 6. Gang bei 250 mal Vollgas zu geben :klatsch
      Aber mal im ernst, ohne Gangabhängige LD kontrolle und extrem gedrosselt glaube ich eher weniger das dass dann spaß macht zu fahren auf der Straße.
      Das die Motoren das können ist ja durchaus bekannt, da mache ich mir jetzt keine Sorgen. :yo

      Patsen schrieb:

      Zum anderen ist das Gewicht des 201er der ausschlaggebende Grund gewesen.
      Niedriges Gewicht ist ja schön und gut, die verteilung mit dem schweren Motor vorne ist trotzdem eher semi-geil :D

      Bin gespannt was da noch so kommt, und vorallem wann es fährt :thumbsup:
      Und bitte den thread am laufen halten, sonst denken eh alle nur es hat wieder einer abgebrochen :D :D
    • Hallo,

      mit fahrerischem Geschick, genügend Gümmi und den dementsprechenden techn. Hilfsmitteln oder "gar nicht". Der Weg ist eher das Ziel und ich hatte die Nase voll das ich mit meinem M3 E46 der langsamste in unserer Truppe bin.

      Der A3 z.B. kann Grip haben, trotz Lunch Control und 4000 U/min wenn der 1. Gang reinknallt, er kann es aber auch provozieren das selbst im 3. Gang bei 200 km/h noch schwarze Streifen die Autobahn verschönern. :D

      Jetzt aber mal 2 Fragen die uns zum Wahnsinn treiben.

      1.Frage:

      Leider haben wir trotz EPC und WIS sowie ASRA keine Unterlagen zu den Schaltplanen sowie Kabelbäumen gefunden. Kann da jemand helfen ?

      2. Frage:

      Wie kann nach einer 500km Autobahnfahrt im Regen, nur die Kofferraumklappe komplett mit Wasser gefüllt sein aber der Kofferraum nicht. Mir unerklärlich.

      Danke erst einmal.

      Mit Sternengrüßen

      Patsen
    • Danke aber wir brauchen den gesamten Schaltplan um die Kabelbäume bereinigen zu können.

      Edit:

      Haben im WIS einen Verweis auf ein Dokument "Elektrische Schaltpläne Personenwagen Band 5" gefunden.
      Gibt es den nur als Papier, und wenn ja, kann uns jemand eine Kopie erstellen?

      Die Steuerung kann den Ladedruck gangabhängig regeln.

      Wir werden versuchen, den Motor mit den Motorhaltern vom W124 ein wenig nach hinten zu verschieben wenn es passt um die beschriebene Situation ein wenig zu kompensieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Patsen ()

    • Patsen schrieb:



      Wir werden versuchen, den Motor mit den Motorhaltern vom W124 ein wenig nach hinten zu verschieben wenn es passt um die beschriebene Situation ein wenig zu kompensieren.
      Hallo Patsen,

      mache das nicht. Der Motor kommt damit 25mm weiter hinter, und im Endeffekt hast du dadurch nur Nachteile:

      - der Kopf liegt dann fast an der Schottwand an, dadurch miese Abluft in diesem sowieso schon thermisch miesen Bereich
      - du hast Abgasseitig weniger Platz für Krümmer, Turbo und AGA
      - das Getriebe wandert nach hinten und der Getriebetunnel muss noch stärker bearbeitet werden

      Bleib lieber auf der Standardposition, fahrdynamisch wird er sowieso kein Leichtgewicht mehr auf der VA und Untersteuern gleichst du dann eh mit Schlupf an der HA aus 8)

      Hut ab zu diesem Projekt! Frohes schaffen :yo

      Gruß
      Thomas
    • Thomas, danke erst einmal für die Tips, wir werden Sie in unsere Überlegungen einbeziehen.

      Wie immer im Leben hat balles Vor- und Nachteile.



      Der erste Liter "Motor Kaltreiniger" ist hinfort. (Ich hätte doch den 5 Liter Kanister nehmen sollen)

      Vorteil ist die Konservierung. Bei meinem Ersatzmotor für den M3 war deutlich mehr Rost vorhanden.

      Ich hasse Ölschlast.

      So jetzt aber Hände waschen. Obwohl mein 5-jähriger Sohn diesen Gestank an den Fingern immer gut findet. 8o

      Schönen Abend noch.

      MfG Patsen
    • Wenn man etwas will, gibt es keine Hindernisse.

      Da ich aus Versehen noch eine Firma führen muss, fange ich um 5 Uhr in der Garage an, gehe um 6:30 Uhr in die Firma und um 16:30 ist wieder Garage angesagt.
      Gut das alles auf einem Gelände liegt. :D
      Heute waren unser Restaurierungsspezialist Andy und der Karosserie-, Abgasanlagen-, Ladeluftstreckenbroti vor Ort um die weiteren Schritte zu besprechen.
      Schön ist, dass die Jungs hier mitlesen können.

      Ohne diese Leute wäre, mit meinen ganzen Hobby's, so ein Projekt nicht möglich. Danke dafür.

      So jetzt Familie.

      Allen noch einen schönen Abend.

      MfG Patsen
    • Moorteufelchen schrieb:

      mercedesclubs.de/books/werksta…24ab10-92Band1/index.html
      Eventuell hilft es ja etwas weiter.
      Könnte auch sogar sei, daß auf der Seite auch 190er Schaltpläne sind.
      Gruß Moorteufelchen
      Vielen Dank für die interessante Seite. Das verlinkte Buch ist in der Art genau das was wir suchen. Es ist halt der Band 1 und der beinhaltet nur den W124.
      Habe alles durchgesucht auf der Seite, leider habe ich da für den 201 nichts gefunden.
      Für weitere Tipps sind wir auf jeden Fall dankbar.

      Schönen Abend.

      MfG Patsen