Mein 190E 2.0 Sportline '92 in bornit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein 190E 2.0 Sportline '92 in bornit

      Servus,

      jetzt will ich mich und mein Auto auch mal vorstellen, bin ja schon lange im Forum aktiv und fahre seit 2 Jahren einen 190E 1.8 Baujahr 1992 in 199, im Oktober 2017 ist dann noch ein 2.0 Sportline dazugekommen.
      So richtig vorgestellt hab ich mich noch gar nicht, hier solls bisschen um mich und aber vor allem um meinen Sportline gehen

      Mein Name ist Lukas, ich bin 20 Jahre alt, und bin zur Zeit Student. Ich komme aus der Oberpfalz, dem Streifen in Bayern zwischen Franken und Tschechien :D
      Meine Schrauberbegeisterung habe ich von meinem Opa übernommen, er sammelt und restauriert Oldtimertraktoren. Ich habe die Schwäche für altes Eisen nun auch, und habe neben meinen zwei 190ern noch ein paar alte Traktoren sowie Mopeds von Zündapp, Kreidler und Co.
      Wie gesagt, mein erstes Auto mit 18 Jahren war ein 1.8er aus dem Jahre 1992 in 199 Blauschwarz-Metallic, leider ist der ziemlich dem Rost verfallen und ich hatte dann einen unverschuldeten Unfall den ich Zeitwertgemäß repariert habe.
      Also habe ich mich letztes Jahr nach einem sauberen W201 umgesehen, wichtig waren mir vorallem eSSD und ABS, den Rest kann man ja meistens einfach nachrüsten. Eigentlich wollte ich einen 2,3 Liter, allerdings fand ich dann den 2 Liter mit wirklich guter Ausstattung und guter Substanz zu einem fairen Kurs und der hat es mir angetan.

      Genug gefaselt, hier die Eckdaten:

      - 190E 2.0 EZ 06/92 in 481 bornit metallic
      - Sportline mit 15 Loch LM-Felgen, Sportsitze vorn, Lederlenkrad 390mm
      - 211 AUTOMATISCHES SPERRDIFFERENTIAL (ASD)
      - 240 AUSSENTEMPERATURANZEIGE
      - 331 Lange Mittelkonsole
      - 400 ARMLEHNE KLAPPBAR IM FOND
      - 412 SCHIEBEDACH ELEKTRISCH MIT HUBEINRICHTUNG
      - 420 GETRIEBE AUTOMATISCH
      - 430 KOPFSTÜTZEN IM FOND
      - 442 AIRBAG
      - 466 ZENTRALVERRIEGELUNG
      - 481 UNTERFAHRSCHUTZ
      - 531 ANTENNE AUTOMATISCH
      - 585 BEHR KLIMAANLAGE und eFh vorne
      - 591 WD-GLAS RUNDUM, HEIZBARE HECKSCHEIBE
      - 620 ABGASREINIGUNG
      - 682 FEUERLOESCHER
      - 750 RADIO MB AUDIO 30 und 4 Lautsprecher
      - 873 SITZHEIZUNG
      - 876 FONDBELEUCHTUNG

      Das sind jetzt mal die Codes aus der Datenkarte die ich mir bei MB ausdrucken habe lassen, manches davon sollte auch Serie sein wie die Abgasreinigung oder die Heizbare Heckscheibe zum Beispiel.
      Und zum Radio, der Vorbesitzer hat mir ein Becker Grand Prix 2000 mitgegeben, ich gehe davon aus dass das das originale verbaute war und nicht das MB AUDIO 30.

      Das schöne an dem Auto ist dass die komplette Dokumentation vorhanden ist, von originaler Datenkarte, über den alten Brief und den Großteil aller Rechnungen seit den 90er Jahren sowie ingesamt 5 Schlüsseln und dem Ledernen Schlüsselmäppchen. Erstzulassung war direkt bei Daimler in Stuttgart, dort lief er knapp ein Jahr lang, ich vermute als Firmenwagen oder Vorführer?!

      Nichts desto trotz gab's einiges zu tun, über den Winter habe ich folgende Arbeiten durchgeführt:
      - Motorlager neu (Corteco)
      - Getriebelager neu (FeBi)
      - Thermoschalter für Motorlüfter neu (DB)
      - Pleuellager und Dehnschrauben neu (DB) -> wäre nicht nötig gewesen, Motor machte Klappergeräusch, dachte es kommt von den Pleuellagern, war aber vom ASD
      - ASD Druckspeicher neu (DB) -> der war für das klackern verantwortlich
      - ATA Display neu (von dem bekannten eBay Anbieter-> kann ich sehr empfehlen!)
      - Gebrauchte AUTA 6000 EL (von der alten war die Steuerplatine defekt) und neues Teleskop
      - Die Wagenheberaufnahmen wurden teilweise schonmal geschweißt, allerdings hat mir das nicht gefallen wie es gemacht wurde. Hab den Murks rausgeschnitten und alles schön sauber verschweißt und Hohlraumversiegelt mit FluidFilm
      - Roststelle am Kofferraumdeckel und Radlauf hinten rechts nachlackiert
      - uvm. ... hier würde die Liste zu lang werden

      Insgesamt sind nochmal rund 1500€ in das Auto geflossen, und viele Stunden, alles in Eigenarbeit.

      Fertig ist so ein Auto natürlich nie, ich glaub das kennt ihr alle :D
      Was jetzt erstmal noch ansteht ist das Schiebedach, dort ist der linke Hubwinkel gebrochen, und die Klimaanlage, diese funktioniert nicht.
      Es passiert gar nichts wenn man sie anschalten will, die Magnetkupplung am Kompressor zieht nicht an. Ich vermute dass die Anlage irgendwo undicht ist und der Druck deswegen so stark abgefallen ist dass der Kompressor aus Schutz des selben nicht mehr zugeschaltet wird.
      Außerdem will ich noch eine komplette Hohlraumversieglung mit Mike Sanders Fett machen, bisher hab ich nur die Schweller behandelt.
      Diese ganzen Arbeiten will ich jetzt nach und nach durchführen, und hier auch dokumentieren.
      Heute hat der kleine frischen TÜV bekommen, natürlich ohne Mängel. :thumbsup:
      Derzeit ist er noch abgemeldet, aber im April soll's dann auf die Straße wenn die Kälte mal wieder verschwinden würde.

      Jetzt aber mal ein paar Bilder, sind heute nach dem TÜV entstanden und nicht die besten, ich reiche noch welche nach!
      Der Duftbaum kommt bald raus, der hängt nur drin weils im Auto grad bisschen nach Werkstatt riecht.
      Bis auf den Grill, die Rücklichter und die Blinker ist alles original und soll auch so bleiben!
      Den nachgebauten Avantgarde Grill habe nicht ich verbrochen, das war der Vorbesitzer. Den Grill möchte ich auf jeden Fall wieder auf original zurückbauen, gefällt mir so nicht.
      Die Rücklichter und die weißen Blinker stammen ebenfalls vom Vorbesitzer, die Rücklichter gefallen mir gut, passen gut zum bornit, bei den Blinkern bin ich mir nicht sicher ob ich nicht doch wieder orange einbauen soll.
      Der Wagen steht auf Alutec Felgen (7,5Jx17H2) mit 215/40 ZR17 Bereifung. Auch die sind vom Vorbesitzer, gefallen mir aber gut. Leider sind bis auf das Ersatzrad die originalen Gullis nicht mehr vorhanden.

      Gruß
      Lukas
      Bilder
      • IMG_2068.jpg

        2,18 MB, 4.032×3.024, 26 mal angesehen
      • IMG_2070.jpg

        2,05 MB, 4.032×3.024, 21 mal angesehen
      • IMG_2072.jpg

        2,02 MB, 3.024×4.032, 29 mal angesehen
      • IMG_2073.jpg

        1,94 MB, 4.032×3.024, 27 mal angesehen
      • IMG_2076.jpg

        2,08 MB, 4.032×3.024, 36 mal angesehen
      • IMG_2077.jpg

        1,46 MB, 4.032×3.024, 38 mal angesehen
      • IMG_2078.jpg

        910,11 kB, 4.032×3.024, 30 mal angesehen
      • IMG_2079.jpg

        780,9 kB, 4.032×3.024, 27 mal angesehen
      • IMG_2080.jpg

        1,44 MB, 3.643×2.732, 40 mal angesehen
      • IMG_2067.png

        1,22 MB, 1.101×875, 27 mal angesehen
    • Moin Lukas,

      ich weiss ja nicht, was für ein Programm der freundliche Mercedes-Mitarbeiter verwendet hat, aber die Angaben lt. dem von Dir veröffentlichten Datenblatt scheinen mir doch sehr mangelhaft zu sein.

      Ich habe mir mal erlaubt, die FIN auf Bild Nr. 9 auszulesen.Wenn mir kein Fehler beim entziffern der FIN unterlaufen ist, komme ich auf folgendes Ergebnis:

      Identifikationsnummer – WDB2010241A691362
      Baumuster – 201024
      Verkaufsbezeichnung – 190 E 2.0
      Produktionswerk – Sindelfingen (Auslieferung an Werksangehörigen)
      Bestellnummer – 0 3 297 98128
      Liefertermin – 06.1992
      LACK1 – 481U bornit - metallic – Kontrastfarbe 7166 violettgrau
      Innenfarbe – 071A Stoff schwarz
      Motor – 102962 12 175604
      Getriebegehäuse – 722400 03 221518

      Licht – HELLA
      Scheibenwischer – BOSCH

      SA Codes

      211 – Automatisches Sperrdiferential (ASD)
      240 – Aussentemperaturanzeige
      244 – Sportsitze vorn
      281 – Lederlenkrad mit sportlichem Design 390 mm und Lederschalthebel
      331 – Mittelkonsole unter Instrumententafel mit Cassettenfach
      400 – Armlehne klappbar im Fond
      412 – Schiebedach elektrisch mit Hubeinrichtung
      420 – Automatisches Getriebe, Mittelschaltung (4-Gang)
      430 – Kopfstützen im Fond, links und rechts
      442 – Airbag im Lenkrad
      466 – Zentralverriegelung
      531 – Antenne automatisch
      585 – Klimaanlage Behr und Fensterheber elektrisch, 2-fach, Fahrertüren
      591 – Wärmedämmendes Glas, rundum, heizbare Heckscheibe, ESG
      620 – Abgasreinigungsanlage
      650 – Sportfahrwerk mit Leichtmetallräder 15-Loch
      661 – Breitreifen, 205/55R15
      682 – Feuerlöscher
      750 – Radio Becker Europa 2000 VK, (einschliesslich mechanischer Antenne, Entstörung und 4 Lautsprechern)
      873 – Sitzheizung Fahrersitz links und rechts
      876 – Türkontakte Fondtüren und Leuchte über Heckscheibe
      951 – Sportline

      So wurde das Fahrzeug damals ausgeliefert.
      Also alles in allem ein schönes Teil.
      Mit freundlichem Gruss

      Torsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Torsten ()

    • Torsten schrieb:

      Ich habe mir mal erlaubt, die FIN auf Bild Nr. 9 auszulesen.Wenn mir kein Fehler beim entziffern der FIN unterlaufen ist, komme ich auf folgendes Ergebnis:
      Danke, hast du richtig entziffert!

      Torsten schrieb:

      ich weiss ja nicht, was für ein Programm der freundliche Mercedes-Mitarbeiter verwendet hat, aber die Angaben lt. dem von Dir veröffentlichten Datenblatt scheinen mir doch sehr mangelhaft zu sein.
      Ist ein mehrseitiger Ausdruck, wie gesagt manches passt da aber irgendwie nicht ganz, deswegen danke dir für deine digitale Datenkarte!

      Freut mich dass euch das Auto gefällt!
    • Hallo,

      ein sehr schöner 190er! Sportsitze mit Karo-Stoff, Klimaanlage, ASD, Automatik und das - in meinen Augen - schönste für den 190er lieferbare Lenkrad. Blinker und Rückleuchten sind Geschmacksache und bei Bedarf ja mit wenigen Handgriffen getauscht. :)

      Gruß & gute Fahrt,
      Philipp

      PS: Vielleicht täuscht es nur auf den Bildern, aber es sieht so aus, als ob der Zeiger der Öldruckanzeige nicht ganz auf Null steht. Bei ausgeschaltetem Motor sollte er aber auf Null stehen. Da solltest Du beizeiten einmal Ursachenforschung betreiben, eventuell kündigt sich da ein sterbender Öldruckgeber an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Philipp ()

    • Philipp schrieb:

      PS: Vielleicht täuscht es nur auf den Bildern, aber es sieht so aus, als ob der Zeiger der Öldruckanzeige nicht ganz auf Null steht. Bei ausgeschaltetem Motor sollte er aber auf Null stehen. Da solltest Du beizeiten einmal Ursachenforschung betreiben, eventuell kündigt sich da ein sterbender Öldruckgeber an.
      Also bei meinem 1.8er ist das auch so, hab mir jetzt deswegen keine Gedanken gemacht und hab das als normal erachtet. Bei Zündung aus steht sie ganz auf 0 und bei Zündung an geht sie ein ganz kleines Stück hoch (siehe Bild). Bei dir ist das nicht so? Funktioniert ansonsten einwandfrei.
      Ja das mit den Rückleuchten ist Geschmackssache, ich finde sie passen ganz gut zum Bornit und das sind auch hochwertige, ich meine von Hella.
      Bei den Blinkern steck ich die Tage mal die orangenen dran, ich glaube die gefallen mir besser und ich mags grundsätzlich auch lieber original. Aber wie du schon gesagt hast, das ist ja alles mit wenigen Handgriffen umgebaut.

      Eine Frage noch: In meinem Fahrzeugschein steht in den Bemerkungen "ZU S.1:4 M.H.EINZELS.*
      Das Auto hat aber keine Einzelsitzanlage und im Feld S.1 sind 5 Sitzplätze eingetragen. Steht das etwa bei allen Sportlines so im Schein, quasi so nach dem Motto wahlweise Einzelsitzanlage mit 4 Sitzplätzen oder normale Sitzanlage mit 5 Sitzen? Also dass man quasi eine Einzelsitzanlage einbauen könnte ohne irgendwas an den Papieren ändern zu müssen?

      Gruß
      Lukas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oneninety ()

    • Hallo Lukas,

      ich kann jetzt bewusst nur für zwei 190er sprechen, aber bei beiden bleibt bei eingeschalteter Zündung und stehendem Motor der Zeiger auf Null stehen. Die Perspektive ist nicht ganz optimal, aber man erkennt das Wesentliche:



      Im 124er-Forum (ich weiß gerade nicht mehr, in welchem) gab es vor einiger Zeit auch eine längere Diskussion zu dem Thema Öldruckanzeige. Das Ergebnis war, dass der Zeiger im Normalfall bei eingeschalteter Zündung auf Null stehen sollte. Bei einigen der dortigen Schreibern blieb der Zeiger auch schon längere Zeit nicht mehr auf Null stehen und mit der Zeit verstärkte sich dieses Phänomen dann auch oftmals. Irgendwann ging er dann beim Einschalten der Zündung schon auf 1 oder 1,5 bar. Wenn ich das nochmal finde, verlinke ich es noch nachträglich. Im WIS steht auch etwas zur Prüfung von Geber, Leitung und Anzeige.

      Der Zusatz "ZU S.1:4 M.H.EINZELS." steht bei vielen 190ern in den Papieren und sagt meines Wissens aus, dass das Fahrzeug, falls Einzelsitze im Fond verbaut sind, nur ein Vier- anstatt eines Fünfsitzers ist.

      Gruß,
      Philipp
      Bilder
      • oeldruck.jpg

        94,43 kB, 1.088×1.038, 15 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Philipp ()

    • Hallo,

      hab im WIS die Tabelle mit den Prüfwerten für den Öldrucksensor gefunden, werde ich bei Gelegenheit mal bei 0 bar messen und schauen inwiefern der Wert ok ist, evtl ja nur leicht erhöhter Übergangswiderstand an den Steckern, bedingt durch das Alter.
      Von der Stellung des Zeigers bei eingeschaltener Zündung steht im WIS nichts.
      Ist aber bei mir auch wirklich nur ein minimaler Ausschlag.

      Wegen den Einzelsitzen, hab grad im Originalbrief von 1992 nachgesehen und da steht das auch so drin, war also ab Werk so vermerkt. Das passt scheinbar schon alles so, solange also die "normale" Sitzbank verbaut ist hat das Auto 5 Sitzplätze, darum gehts mir.

      Gruß
      Lukas
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2018-03-26 um 00.43.00.png

        76,75 kB, 2.370×780, 12 mal angesehen
    • Hallo,

      Ende März habe ich das Auto auf Saison von 04 bis 10 angemeldet, mein 1.8er wird jetzt abgemeldet. Seit dem ersten April bin ich nun rund 1500km damit gefahren, weitestgehend problemlos.
      Anfangs war der Öldruck nur sehr schlecht und wurde immer schlechter, im Stand bei eingelegter Fahrstufe deutlich unter 1bar, hab dann schon das schlimmste vermutet aber es war Gott sei Dank nur der Ölfilter zu, vermutlich durch Schmutz der sich Innen im Ventildeckel gelöst hat (hatte den mal unten zum neu lackieren).
      Mit einem neuen Ölfilter ist der Öldruck nun wieder top.
      Dann habe ich das Schiebedach repariert, einen passenden Hubwinkel hab ich beim Schrottplatz ausgebaut. Auf dem Bild sieht man den alten und was davon noch übrig war. Dann noch alles gereinigt und frisch mit Siliconfett geschmiert.

      Dann habe ich gestern noch das Automatikgetriebeöl samt Filter gewechselt, da ich nicht wusste wann das zuletzt gemacht wurde (in sämtlichen Rechnungen der letzten 20 Jahre war dazu nichts zu finden).
      Ich habe dann rund 5,5 Liter Dexron IID eingefüllt und bin mir nun nicht sicher ob der Ölstand passt da ich irgendwie zu blöd bin auf dem Ölmesstab wirklich den Ölstand zu erkennen, jedes mal ist der wieder anders und nicht eindeutig. 5,5 Liter sollten aber grundsätzlich mal nicht zu wenig sein oder? Werd morgen mal nochmal versuchen was abzulesen.

      Gruß
      Lukas
      Bilder
      • IMG_2150.jpg

        780,48 kB, 3.024×4.032, 9 mal angesehen
      • IMG_2156.jpg

        884,32 kB, 4.032×3.024, 10 mal angesehen
      • IMG_2158.jpg

        877,83 kB, 4.032×3.024, 16 mal angesehen
    • Servus miteinander,

      das mit dem Getriebeölstand habe ich in den Griff bekommen, Ölstab mit Bremsenreiniger sauber machen hat geholfen. Auf einer Seite des Peilstabs ist dann der Stand relativ eindeutig erkennbar. Ich habe dann mit einer Spritze und einem Stück Schlauch den Ölstand angepasst, dadurch muss das nachgefüllte Öl nicht erst das Rohr vom Peilstab hinunter laufen und verschmiert dadurch den Ölstab, man kann so schneller nach dem nachfüllen wieder erneut prüfen.

      Dann wurde auf einmal der Kühlwasserstand immer geringer, Ursache war eine defekte Wasserpumpe, das Kühlwasser kam an der Entlastungsbohrung heraus (der kleine Schlauch von der WaPu neben der Ölwanne. Also habe ich mir eine neue besorgt (Erstausrüsterqualität, die billigen taugen nichts!) und eingebaut, alles wieder gut :thumbsup: Bei der Gelegenheit gleich noch die beiden O-Ringe am Wärmetauscher gewechselt da dort hin und wieder mal ein kleiner Tropfen war und das Thermostat samt Gehäuse erneuert.

      Dann habe ich noch die Klimaanlage wieder reaktiviert. Die Anlage wurde in der Werkstatt zunächst mit Stickstoff (Formiergas) beaufschlagt und mit einem entsprechenden N-Tester nach Lecks abgesucht, dann wurde der Druck über eine längere Zeit beobachtet, blieb wunderbar konstant -> Anlage also dicht! Hat mich direkt gewundert, aber ist halt noch Qualität :thumbsup:
      Dann neue Trocknerpatrone rein und mit R134a und Kontrastmittel aufgefüllt, und die Anlage läuft wieder nach was weis ich wie vielen Jahren.

      Am Montag habe ich dann noch die vorderen Bremsbeläge und Verschleißkontakte erneuert (ATE), sowie das Differentialöl getauscht (1,1 Liter Castrol Syntrax Limited Slip 75-W140), da kam vorher ne wirklich eklige Pampe raus. Das Differential säuselt aber immernoch ganz leicht, vorallem im Schubbetrieb und beim leichten Beschleunigen. Ist nicht störend, aber wahrnehmbar, kann man so lassen solange es nicht schlimmer wird.

      Heute hab ich dann noch die weißen Blinker wieder gegen originale orange ausgetauscht, gefällt mir einfach besser.

      Den Grill will ich ja auch wieder original machen, hab mir von TE schon einen neuen Einsatz bestellt, schaut qualitativ echt gut aus. Jetzt brauche ich nur die passenden Chromleisten da die auf dem jetzigem Avantgarde-Nachbaugrill da nicht dranpassen. Weis jemand eine günstige Bezugsquelle oder hat wer welche rumliegen? Sind ja bei DC was ich mitbekommen habe ziemlich teuer.


      Schönes Wochende euch!

      Lukas