Mein 190E 2.0 Vormopf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [list][*]
      [/list]

      BISON201 wrote:

      Auch an die Unterseite der Türen gedacht? Zwischen Dichtung und Türpappe und die Falz, auf der die Dichtung aufgebracht ist?
      Die ist so schön schlecht zu sehen und wird gern vergessen...
      Hohlraumversiegelung ist auch nett...
      die Türpfalz musste ich eh komplett entrosten und beilackieren vorne und hinten links, also das sollte top sein.
      Bin auf der bühne mal alles abgegangen und überall mal gepickt - bin mir relativ sicher, dass das für diesen winter gut ist.:)

      Allerdings ein super Tipp für alle, doe Türpfalz ist ja leider so gemacht, dass man es erst sieht, wenn es schön böse ist...

      @patrick_w halt dich ran solange es trocken und wenig dreckig ist siehste mehr auf die lange Bank schieben ist da immer schlecht- der Winter kommt sonst schneller als man denkt
    • ...Wenn du das mal weisst!
      Was bei den Benzen auch gemein ist:
      durch den fetten Unterbodenschutz sieht von unten alles immer ganz toll aus, bis es zu spät ist...Wenn man Wellen oder Unebenheiten sieht, kann dort UNTER dem Zeug schon die Pest wüten. Besser genau hinsehen und im Zweifel mal vorsichtig anklopfen/picken (Achsaufnahmen hinten !).
      Naja, und natürlich auch mal unter die Saccobretter gucken, von wegen "aus den Augen... "
      :fresse:
    • BISON201 wrote:

      ...Wenn du das mal weisst!
      Was bei den Benzen auch gemein ist:
      durch den fetten Unterbodenschutz sieht von unten alles immer ganz toll aus, bis es zu spät ist...Wenn man Wellen oder Unebenheiten sieht, kann dort UNTER dem Zeug schon die Pest wüten. Besser genau hinsehen und im Zweifel mal vorsichtig anklopfen/picken (Achsaufnahmen hinten !).
      Naja, und natürlich auch mal unter die Saccobretter gucken, von wegen "aus den Augen... "
      Ja die gute Versiegelung... :thumbdown:
      Super gut klebend an sich selber und an so manchen Stellen blüht es dahinter...
      ich weiß, wovon du redest ||
      Die Hinterachse hab ich mal zum Entrosten am Wochenende komplett neben das Auto gelegt und in einem Zug mit entrostet . Da sollte Ruhe sein...
      Zum Glück konnte ich schlimmeres verhindern :huh: Von Außen hat man gar nichts gesehen und dann mal hier und da gekratzt und siehe da...
      Also Leute, bloß nicht auf die lange Bank schieben. :)
    • Wenn ich ein Original Fahrwerk drinne hätte, könnte ich Felgen mit Teilegutachten, per Paragraph 19.3 eintragen. Das kostet dan ca. 30-40 Euro. Da ich aber kein Originales Fahrwerk drin habe, ist das Teilegutachten nicht mehr gültig da dieses mit orig. Fahrwerk erstellt wurde, also muss ich dann eine Einzelabnahme machen nach Paragraph 21 und ja mit den Kosten liegste da genau richtig. Hatte ich auch schon so öfters.
      - 1988 W201 190E 2.0 Mein 190E 2.0 Vormopf
    • BISON201 wrote:

      @Frankystone
      Mir steht,wie gesagt, auch noch ne Menge Demontage bevor. Weil ich noch nicht am W201 war:
      Wieviel Aufwand ist die Aktion "Hinterachse" , auch zeitlich ?
      Streben,Topflager, Federn, Hardy und Silentbuchsen...Kannst du das einschätzen? Ich nicht wirklich...
      Demontage ca. 1,5h bei mir zu zweit.
      Montage etwas weniger.
      Hardyscheibe wechseln würde ich 45 Minuten kalkulieren.
      Topflager wechseln habe ich nicht gemacht, aber ich hab halt die komplette Achse abgelegt, da sollte das eben gemacht sein.

      Montage war etwas schwieriger, da die Federn ziemlich gedrückt werden müssen, um die Aufnahmen zu befestigen.
      Gott sei dank hatte ich dafür nen getriebeheber und meinen zweiten man zur Hand.

      Du musst dafür auch nach der bezinpumpe den Schlauch lösen, dann kannste das ganze gerümpel durch die Konstruktion führen und leerst deinen Tank nicht.
    • Danke für den Tip.
      Im Keller stapeln sich bereits die E-Teile, fehlt nur noch Kiste Beck's.
      Jetzt hab ich aber ein neues Prob. Hab nicht wirklich was verbindliches gefunden.
      Er soll 40 mm tiefer, aber das H nicht verlieren. 2011 wurden dafür die Vorgaben aufgefrischt,von wegen 10 Jahre nach EZ/zeitgenössisch.
      Meiner ist ein 12. 1987 , die ABE der Federn von 01. 1999 :pinch:
      ABER es können auch Umbauten sein, die zu der Zeit hätten gemacht werden können. Na,toll ausgedrückt. ..
      Also für mich klingt das nach dem Ermessen des Prüfers oder wie ?
      Jemand Erfahrungen?
      ...irgendwer ?
      :fresse:
    • Ich habe mich mit dem Thema zwar noch nicht beschäftigt, aber ich höre irgendwie immer Zeitgemäßes tuning. Also denke ich Tuning was auch zu der Zeit möglich war. Und ich denke da kann man auch reininterpretieren, dass Federn Zeitgemäß sind auch wenn sie brand neu sind.. Naja wissen tu ich es nicht, da werden die Sachkundigen die richtigen Antworten geben können. Aber ich wünsche viel Glück:)
      - 1988 W201 190E 2.0 Mein 190E 2.0 Vormopf
    • zu dem Thema gibt's hier noch nen Threat (oder wie das heisst), Tenor ist,dass es in vielen Sachen am Prüfer liegt. TÜV-Süd war bei mir wesentlich bereitwilliger als andere. Wg. meiner Federn wurde mir zugesagt,dass es keine Probleme geben wird, weil das Auto einen guten Gesamteindruck macht und Tieferlegung in dieser Art und Weise eine absolut gängige Praxis war und andere Gründe.
      Man darf halt nicht übertreiben.
      (Meine Aussagen beziehen sich nur auf meine Federn !) Bei anderen Änderungen sieht es auch anders aus, also entweder vorher schlaumachen oder eben nachher wieder abmachen...
      :fresse:
    • So ich denke ich kann mal wieder ein kleines Update zum 190er geben.

      Seit Oktober fahre ich den Wagen wieder weniger, da mein anderes Auto wieder angemeldet ist. Das kommt dem ganzen aber auch zu gute, da der 190er jetzt seit dem es kalt ist nicht so gut drauf ist.
      Aufgefallen ist mir, dass nach Fahrten bei kaltem Wetter, der 190er nicht mehr so wirklich starten möchte. Dem ganzen ist die dann zu niedrige Batteriespannung schuldig. Dann habe ich angefangen zu messen und mir ist aufgefallen, dass bei eingeschalteter Heckscheibenheizung und Lüftung die Ladespannung bei 11-12V liegt. Nicht so prickelnd. Daraufhin habe ich, da ich bisher keine Lust hatte die Lima zu tauschen, nur die Schleifkontakte gegen andere getauscht. Hat aber auch keine Besserung gebracht. Letztes Wochenende wollte ich trotzdem einmal fahren und merkte wie im Garten noch, aufeinmal die Lima komplett aufgegeben hat. Lade Spannung gar nicht mehr vorhanden.
      Komisch war jedoch, kurz leuchteten Warnleuchten wie ABS Bremse Batterie etc. leicht auf und gingen dann aus und dann war die Lima weg. Am wenigsten verstehe ich die nicht leuchtende Ladekontrolllampe..
      Naja ich werd wohl in den sauren Apfel beißen und eine funktionierende und stärkere Lima verbauen.

      Ansonsten habe ich nur die 1er Gummis vorn gegen 3er Gummis gewechselt, da die 60er Federn vorn doch echt gut abgesackt sind. Jetzt steht er etwas humaner da.

      Und meine hinteren Türen gehen von Außen immernoch nicht auf...

      Zukünftige Pläne sind(Bisher nicht ausgeführt, da recht teuer :)):
      - Luftfahrwerk
      - Felgen, ich denke an sowas wie Lenso BSX.
      - Doorboards mit Lautsprechern vorne
      - Subwoofer einbau im Kofferraum ordentlich machen.
      - Lackierarbeiten (Heckklappe Türen etc.)
      - 1988 W201 190E 2.0 Mein 190E 2.0 Vormopf
    • Hallo patrick_wv

      das Problem mit der Lima hatte ich auch, bevor du die komplette Lima tauschst empfehle ich dir erstmal den Lima Regler zu tauschen der gibt auch gerne mal den Geist auf. Damit kommst du auf jeden Fall erstmal billiger als mit einer neuen Lima und sollte das Problem damit nicht behoben sein kannst die die immernoch tauschen.

      Die Lenso BSX kann ich sehr empfehlen, sehen auf meinem mit dem H&R Cup Kit 60/40 auch echt gut aus ^^
      Meiner mit dem "Sportabzeichen" 8)

      fuck the plastic, ride the classic :thumbup: