W201 oder W124?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • W201 oder W124?

      Hi,

      Ich habe bis letzten Sommer für 2 Jahre einen w201 besessen. War immer sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Musste den dann leider verkaufen.

      Nun würde ich mir gern wieder einen w201/w124 kaufen. Dieses Mal würde ich jedoch gerne eine Klimaanlage haben.
      Nun sind viele 201er ja dürftig ausgestattet und gut ausgestattete Exemplare demnach häufig „überteuert“. Nun vermute ich dass es eventuell günstiger sein könnte einen w124 mit Klima zu bekommen.
      Meint ihr, dass das so der Fall ist?
      Was meint ihr was man für einen w124 mit Klima fairerweise zahlen sollte?
      Ausstattung bis auf Klima egal.
      Hat der w124 ähnliche Roststellen / Schwachstellen wie der w201?
      Oder ratet ihr mir doch zum w201?

      ich mir natürlich im klaren darüber dass ich hier im w201 Forum bin, vllt ist ja trotzdem eine sachliche Diskussion möglich.
    • Moin,

      ob Du nun ein W201 oder ein W124 kaufst, Klima-Anlage war immer ein Extra, welches zusätzlich bestellt werden musste.
      Und somit auch zusätzlich bezahlt werden musste.

      In Sachen Rost-, bzw. Schwach-Stellen ist der W124 auch nicht wirklich viel besser als der W201.

      Sicher, ein W124 ist alles in allem ein wenig grösser und es gibt hier auch mehr Modell-Varianten:
      - Limousine
      - T-Modell
      - Coupé
      - Cabriolet

      Aber ein guter W124 dürfte sicherlich auch nicht billiger sein, als ein gleichwertiger W201.

      Der Pflege- und Wartungsaufwand ist auch bei beiden gleich, wenn nicht sogar bei bestimmten Modell-Varianten des W124 noch höher.

      Über Preise würde ich mich an Deiner Stelle zunächst in aussagekräftigen Automobil-Verkaufs-Foren informieren.

      Mach Dir einen genauen Plan, was Du willst und wie viel Du ausgeben kannst. Und denke auch an die Unterhaltungskosten.
      Mit freundlichem Gruss

      Torsten
    • Mhh, richtig dürfte sein, das es wesentlich mehr W124 als W201 mit Klima gibt.
      Daraus ergibt sich schon das die Auswahl an guten W124 mit Klima deutlich größer sein dürfte als beim W201. Meiner Erfahrung nach ergibt sich der Preis aber gar nicht unbedingt aus der Klimaanlage allein, sonder vor allem aus dem sonstigen Zustand und Ausstattung des Fahrzeuges. Nackte 190 nur mit Klima dürften jedenfalls ähnlich selten sein wie nackte E-Klasse nur mit Klima.

      Was die Preise so angeht kann ich nur sagen das die bei beiden Fahrzeugen ähnlich liegen. Ich würde mal ab 3000€ anfagen real darüber nachzudenken was halbwegs ordentliches zu bekommen. Tendenziell beim 190 noch eher als beim W124.
      Wobei ich persönlich die 6Zylinder bei der E-Klasse nicht so ganz leiden mag. Leider sind das oft die die Klima haben.
      Mein Idealfälle wäre wohl eine W124 300D oder ein W201 2.5D mit Klima. Leider echt selten und auch oft gar nicht so billig.
    • Danke für die Antworten. Ist denn der W124 wirklich teurer im Unterhalt? hatte mit dem E200/E230 geliebäugelt. Hatte zuvor den 1.8er Motor im 190er und das hat mir soweit gereicht, auch wenn er keine Berge versetzt hat.

      Hätte jetzt auch in etwa bei 3000 Euro angefangen zu suchen. Wobei ich mir erhoffe einen 190er doch noch etwas günstiger zu finden.

      Was die Dieselmotoren angeht, da bekommt keiner mehr eine grüne Plakette oder? Das heißt da müsste ich wohl definitiv ein H Kennzeichen für haben?
    • Moin,

      also preislich liegen die 124er leicht über dem 190er. Meiner meinung nach gibts beim 124er auch nur eine typische Roststelle, nämlich das ganze auto! Die Kisten gammeln dir so gut wie überall weg, am schlimmsten sind die Kombis. Klima hin oder her, du wirst für einen ordentlichen 124er auf jeden fall etwas mehr Geld in die Hand nehmen müssen als für einen vergleichbaren 190er. Unterhalt ist bei den E-Klassen auch etwas mehr.

      Zum Diesel Thema: Grüne Plaketten gibts erst ab Euro-4 Norm. Diese erfüllen beide autos nicht. Wenn du also in einer Gegend wohnst in der man für bestimmte bereiche eine grüne Plakette braucht musst du dir ein Auto mit H-Kennzeichen suchen. Ein 190er/124er mit Oldtimergutachten ist aber auch nochmal ne ganze Ecke teurer. Vor allem sind die Steuern für die Diesel extrem hoch wenn man keine H-Zulassung hat.
      weiß ja nicht wie viele KM du im Jahr so fährst, aber es müssten schon ganz paar KM zusammenkommen damit sich ein diesel lohnt.

      Leider sind diese Baureihen zur Zeit sehr gefragt und somit steigen auch die Preise, in meiner nähe steht ein 190er mit dem 2.6er und kaum Ausstatung inkl. Rost an Kotflügeln, Türen, Radläufen...der soll 10k kosten :pillepalle: :bang
    • littlejoe128 schrieb:

      Meiner meinung nach gibts beim 124er auch nur eine typische Roststelle, nämlich das ganze auto!
      Muss ich zu 100% zustimmen. Ein guter bekannter hat viel 124er auf seinem Hof. Kauft und verkauft ständig welche bzw. macht sie wieder fitt. Was ich da für Rostschäden sehe, sprengt den Rahmen. Der 124er ist eine größere Rostlaube wie sein Nachfolger. Der 210 rostet an den Karosserie Teilen wie Kotflügel und Türen. Schaut man sich den 210 von unten an sind die meisten richtig gut bzw. dem Alter angemessen.

      Der 124 rostet da wo es niemand sieht. Schweller, Hinterachsaufnahmen, Dom vorn, Radhäuser vorn links wie rechts, hinter den Scheinwerfern, Innenradhaus hinten bei den Gummiverschlüssen... alles wie Pfefferkuchen. Bei den TE sind die Heckscheibenrahmen li & re weg und nicht selten fällt auch mal die Scheibe der Heckklappe beim zuschlagen raus. Neulich ist ein schöner Azzurro Blauer s124 E220 auf dem Hof gekommen. Bis auf Koti Rost eigentlich ganz nett. Der Hinterachsrahmen war abgerostet und das Bodenblech Fußraum hinten war durch. Wie beim Strich 8...

      Zur Klima:

      Ich habe schon mehr wie 10 verschiedene 124 und 201 besessen. Bei allen mit Klima, war sie schon lange kaputt. Ich behaubte mal, das ist normal!

      Wenn du wirklich ein gutes Auto möchtest, mit Klima und der guten Mercedes Gediegenheit, kauf dir ein 202 oder 210. Die Autos übertrumpfen ihre Vorgänger in allen Bereichen. Es gibt noch viele Gute für ganz wenig Geld und man Kauft sich nicht so eine Dauerbaustelle.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i
    • 1.8'er schrieb:

      Bei allen mit Klima, war sie schon lange kaputt. Ich behaubte mal, das ist normal!
      Na ja, das nach 25-35 Jahren so manche Klimaanlage auch mal ausfällt sollte wenig überraschen. Da habe die W202 Modelle einfach auch noch 10 Jahre Vorsprung, nicht wahr?
      Ich habe aktuell 3 W201 mit Klima, und muß sagen, wenn sie erst mal wieder laufen, dann laufen Sie auch schon seit Jahren.


      1.8'er schrieb:

      Die Autos übertrumpfen ihre Vorgänger in allen Bereichen.
      Findest du? Ich denke die Modelle kann man nur schwer miteinander vergleichen. Die erste C-Klasse kommt in sachen Fahrspaß für mich überhaupt nicht an den 190er ran. Der 190 sitzt einfach wie ein Maßanzug, die C-Klasse eher wie einer von der Stange.
    • 190e18er schrieb:

      Was die Dieselmotoren angeht, da bekommt keiner mehr eine grüne Plakette oder? Das heißt da müsste ich wohl definitiv ein H Kennzeichen für haben?
      1. Ja. Grüne Plakette gibt es nicht für die Diesel.
      2. Aber so einen Diesel mit Klima in gutem Zustand zu finden ist echt schwer. Und wenn es dann auch noch bezahlbar bleiben soll, ist es fast aussichtslos. Würde mal denken mit viel Glück geht das bei 5000€ los.
      3. Findest du so einen guten Diesel mit Klima auch ohne H-Kennzeichen zu einem guten Preis, würde ich auf jeden Fall zuschlagen. Die 2-3 Jahre höhere Steueren hast du in dem Moment in dem du das H-Kennzeichen bekommst mindestens im Sack.
      Außerdem mal ehrlich du sparrst aktuell bei jeder Tankfüllung unterm Strich ca. 15 Euro, im Vergleich zum Benziner. Außerdem mußt du dich nicht der evtl. problematischen KE Einspritzung usw. beschäftigen.
    • Hallo, ich persönlich war auch lange auf der Suche nach einem W 124. Hier ein gutes und vor allem rostarmes Modell zu finden ist fast wie ein Sechser im Lotto. Keine Ahnung, weshalb Daimler damals an der Qualität gespart hat. Dies trifft beim W 201 erfahrungsgemäß weniger zu. Klar haben die bei mangelnder Pflege auch ihre Stellen und Tücken, aber da sind auf alle Fälle noch besser erhaltene Fahrzeuge unterwegs als W 124. Schade eigentlich, denn der W 124 ist ein schönes Auto und eine fahrende Burg. Nur bröckelt es an vielen Ecken und Enden. Ich vermute, die Entwicklung des W 201 stand unter einem ganz anderen "Stern" und die damaligen Ingenieure haben ganze Arbeit geleistet. Der W 201 sollte eine neue Fahrzeugklasse auch für jüngere werden. Daher musste gewaltig was geboten werden. Der W 124 war einfach nur der Nachfolger des W 123. Aber auch beim W 201 gab es eine Serie, die nicht sonderlich haltbar war und zwar ab BJ 1992 bis Ende. Da wurde plötzlich auch gespart, da die Serie auslief. Da hilft eine bessere Grundausstattung auch nicht drüber hinweg, wenn´s drunter gammelt. Beste Jahrgänge sind 89-91. Klima? Gut, in meinem BMW habe ich Klima, nutze diese aber nur selten, da es einfach ungesund ist. Kurz herunterkühlen, wenn er in der Sonne stand, dann entweder Dach auf (Cabrio) oder Fenster runter und Klima aus. Bei meinem Benz öffne ich das Schiebedach und dank der Frischluftdüsen in der Mitte hat man ähnliche Wirkung wie bei einer Klimaanlage. Meiner Meinung nach ist Klima fast überflüssig, wenn man Schiebedach hat.
      Motorisierung: das ist Geschmacks- und Ansichtsache. Klar ist der 1.8er keine Rennsemmel, aber man ist trotzdem zügig und angenehm schnell unterwegs. Wer braucht heute noch 200km/h bei den vielen Idioten? Der 6-Zylinder hat eine tolle Laufruhe, schluckt aber mächtig was weg und der Unterhalt steht in keinem Verhältnis zum Fahrzeug. Wenn 6 Zylinder, dann gleich eine S-Klasse.
      Diesel? Finde ich absolut klasse, doch die Unsicherheit, die unsere Politik ( wie in vielen anderen Dingen auch) verbreitet, was Fahrverbote angeht, hält mich persönlich etwas davon ab, mir eine "Wanderdüne" zuzulegen. Auch wenn ich für Entschleunigung bin, was unser stressiges Deutschland betrifft, nur für die Garage würde ich mir keinen Diesel kaufen.
      Sodele, jetzt muss ich aber wieder was arbeiten.

      Gruß
      Thomas
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^
    • 1.8'er schrieb:



      Wenn du wirklich ein gutes Auto möchtest, mit Klima und der guten Mercedes Gediegenheit, kauf dir ein 202 oder 210. Die Autos übertrumpfen ihre Vorgänger in allen Bereichen. Es gibt noch viele Gute für ganz wenig Geld und man Kauft sich nicht so eine Dauerbaustelle.
      Einen W202 oder W210 möchte ich unbedingt vermeiden :D
      Nun geht es mir eigentlich nicht unbedingt darum zum billigsten Preis einen Mercedes zu fahren. In den USA habe ich einen W126 300SE besessen und nun in Deutschland für geraume Zeit den 190er. Das Fahrgefühl und Flair was die Autos vermitteln, da können die oben genannten Modelle leider kein bisschen mithalten. Darüber hinaus bin ich nicht unbedingt auf das Auto angewiesen. Wenn es denn mal für eine Reparatur steht, ist das auch kein Problem. Soll eher ein Hobbyfahrzeug werden, als ein Daily Driver der mich jeden Tag zur Arbeit bringt. Somit kommen da auch nicht Unmengen an Kilometern zusammen und der Diesel scheidet dann wohl aus.

      Die Klimaanlage wäre ganz nett gewesen, falls mal doch längere Autobahnfahrten im Sommer anstehen sollten. Ist somit auch kein absolutes Muss, vor allen Dingen wenn ihr sagt, dass viele Klimaanlagen ohnehin ihren Geist aufgegeben haben.

      So wie es ausschaut wird doch tendenziell zum w201 geraten. Möglicherweise suche ich dann doch wieder einen W201 als Benziner. Dann halt ohne Klima ;( Wie ihr schon erwähnt habt, sind die Frischluftdüsen ja auch nicht die schlechtesten.
    • 190e18er schrieb:

      vor allen Dingen wenn ihr sagt, dass viele Klimaanlagen ohnehin ihren Geist aufgegeben haben.
      Kann ich nicht nachvollziehen die Angst? Klar, was es gibt kann auch kaputt gehen, aber bei welchem Auto läuft bitte die Klimaanlage 30+ Jahre ohne Probleme oder Reparaturen oder Wartung? Und letztendlich wenn man eh keiner braucht, braucht man ja auch keine Angst dvor zu haben wenn sie mal kaputt geht?
    • In vielerlei Hinsicht ist der 124er der bessere 190er. Platzangebot, Windgeräusche sind mMn besser als beim 190er. Allerdings finde ich die Silhouette des 201 einfach schöner, sogar noch etwas kantiger. Hmm... der Trend geht zum drittfahrzeug... beide wären doch auch ne idee ;)
      "Es wird Wagen geben die von keinem Tier gezogen werden, aber mit unglaublicher Gewalt daher fahren!!" [Leonardo da Vinci]

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." [Walter Röhrl]


      MfG Daniel
    • 190e18er schrieb:

      Oder ratet ihr mir doch zum w201?
      Mal ein anderer Gesichtspunkt. Es kommt wohl auch darauf an, wo du ihn hauptsächlich bewegen willst. Für die Stadt und in sachen Parkplatz usw. ist ein 190er schon echt sehr angenehm. Mir ist da der W124 schon fast etwas unnötig groß, wenn man den Platz nicht braucht. Man kutschiert halt zwangsläufig immer eine ganze Menge mehr Auto mit sich herum.
      Auf der Autobahn ist der W124 aber schon echt gut, und meiner Meinung merkt man vor allem da den Unterschied zwischen W201 und W124.
    • Ein W 201 - Fahrer wird immer zum W 201 raten, wie ein W 124 - Fahrer zu seinem Model. Ist doch klar, sonst würden wir diese Fahrzeuge nicht fahren. Das ist einfach Überzeugung und Liebe :D . Ja, ich möchte fast behaupten, dass ich meinen Benz liebe, denn ich freu´ mich immer auf ihn . Im Urlaub habe ich 201er Benz-Literatur dabei, damit ich ihn nicht ganz so arg vermisse. Durchgeknallt, gell? Macht nix, ich steh´dazu. Lieber so durchgeknallt als verkifft und versoffen, sage ich immer.

      Die Entscheidung musst Du ganz alleine treffen. Hör einfach auf Dein Bauchgefühl, prüfe die Technik, den Verkäufer und das drumherum und wenn das passt, dann hast Du das richtige Auto, ein W 201 oder auch ein W 124.
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^
    • Hi,
      gute 201er und 124er werden selten und teuer.
      Klima wäre für mich ein absolutes Muss, genau wie ein M103.
      OK, anspruchslose Gemüter kommen mit einem 2,3Liter mit Buchhalterausstatter klar, aber bitte..
      Bei gleicher Motorisierung ist ein 124er größer und schwerer und schlechter konserviert ist er meißt auch.
      Inzwischen muß man für ein gutes Auto mit anständiger Ausstattung, schon richtig in die Tasche.
      Hab gerade mal geschaut und was hübsches gefunden:
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…ec-6c25-ae27-582bfeb280ea
      Da müßte auch noch das Hubraumdefizit beseitigt werden, aber ansonsten hat er ein schönen "Gelsenkirchner Barok" verbaut. :)
      Gruß
      R
    • Hallo Raggna,

      also der Benz bei Mobile.de ist eindeutig Geschmacksache. Das hat mit Originalität ja so gut wie nichts mehr zu tun. Den kann man für südost-europäische Hochzeiten einsetzen. So kann man die Investition über den Mietpreis wieder reinholen und erregt hier zumindest Aufmerksamkeit :D . Gott sei Dank sind Ansprüche und Geschmäcker ja recht individuell. Bei manchen Fahrzeugtypen macht es einfach Sinn, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das macht meiner Meinung nach auch den Reiz aus, ein solch einfaches, aber doch solides Fahrzeug zu bewegen. Und das findet recht positive Resonanzen habe ich festgestellt. Möchte ich einen Sportwagen, tiefer, breiter, mit Spoiler und Flügel, Verbreiterung und einer Hochleistungsmaschine, Leder und Wurzelholz, würde ich zu einem anderen Fabrikat greifen, bevor ich mich zum Gespött mache und vor allem die Zubehörindustrie mit meinem sauer verdienten Geld füttere. Aber das kann jeder für sich entscheiden, wer was braucht. Manch Zeitgenossen benutzen ihre Fahrzeuge lediglich, um das eigene Ego aufzupolieren. Das finde ich dann schon wieder amüsant zu beobachten ^^ und schade ums Auto selbst ;(

      Grüße
      Thomas
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^
    • Hi,
      das Fz ist schon orginal.
      Die 190iger von Lorinser sahen so aus, - zeitgemäßes Tuning.
      OK, nicht jedermann's Geschmack, aber so war das.
      - eigentlich fehlt der 3Liter Motor, den hatte damals Lorinser als Option, damit der 6Zyl. nicht so schlapp daherkommt.
      Ich würde an dem Fz. auch ein paar Sachen ändern/zurückbauen.
      1. Haube und Scheinwerfer
      2. Blinker orginal
      3. ein Drehmomentmotor einbauen 3,6 mit orginal Nowe und mit 3,07HA
      Fertig, nix zum schnell fahren, aber souverän unterwegs, 4Zyl. will ich nicht mehr.
      Gruß
      R
    • Klar, wenn man mal 6 - Töpfer gewohnt ist, sind 4 schon eine Umstellung. Würde mir gerne noch eine S-Klasse zulegen, doch da ist es noch schwieriger, was gutes zu finden. W 126 haben entweder Millionen von Kilometern drauf oder der Rost nagt an allen Ecken und Kanten. Wenn mal ein gutes Exemplar auftaucht, ist es nicht zu bezahlen, bzw. bin ich nicht bereit, ab 15 Mille und mehr aufzuwenden. Aber abwarten, meinen 190er habe ich auch fast 2 Jahre gesucht und dann gefunden, nahezu neuwertiger Zustand, gut gehandelt und zu einem guten Kurs bekommen. Glück und Geduld sind hier gefragt.

      Wünsch Dir noch einen schönen Tag

      Grüße
      Thomas
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^
    • W 124 als reines Sommerfahrzeug? Dann aber nur ein Coupé oder besser noch ein Cabrio. Das sind die schönsten Fahrzeuge. Kombi max. nur, wenn Kind und Kegel mit müssen. Und ein guter W 201 ist auch als Winterauto viel zu schade. Da würde ich auf einen billigen W202 zurückgreifen, der ohnehin schon am Durchrosten ist und nach dem Winter entsorgt werden kann.
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^