w211 E Klasse / Kaufberatung !.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi ich kann dazu nur sagen das wir bestimmt schon 15 Fahrzeuge mit SBC Bremsanlagen hatten die aufgrund der 500000 Bremsvorgänge einen Fehler gesetzt haben. Die ersten (es waren Taxifahrzeuge) hatte Mercedes kostenlos instandgestzt. Die Restlichen haben wir durch einen freien Fachbetrieb instandsetzen lassen, die auch Garantie auf das instandgesetzte Teil gaben. Bis jetzt kam es zu keinen Ausfall oder einer Störung. Bremsen sind natürlich ein sensibles Thema, aber Lenkgetriebe lassen wir schon seit vielen Jahren überholen, oder bauen Tauschgetriebe ein. Ich denke das ist vergleichbar von der Sache her.
      Hersteller ist mir egal, Hauptsache der Firmensitz ist in Stuttgart :P
    • Ich habe auch 3 Jahre einen 3.0 V6 CDI gefahren.

      Die SBC wird überbewertet sowohl in ihrer Bremswirkung sowie auch in ihrer Anfälligkeit.

      Zur Brmswirkung: Im direkten Vergleich Bremst ein w203 genau so gut wie ein w211. Die Trockenbremsfunktion der SBC ist toll, merke aber weder im w201 noch im 210 noch im 203 bei Nässe Nachteile. Und die Softstop Funktion ist Käse.

      Am Anfang sind viele SBC Einheiten vorzeitig ausgefallen. Diese haben mit der Teilenummer 004... begonnen. Dies war damals in der Presse, wurde breitgetreten und heute kommen die ganzen normal Ottos und schlagen auf die Bremse ein weil sie irgendwann mal irgendwo mitbekommen haben, diese wäre schlecht.

      Mercedes hatte diese defekten SBC Einheiten viel auf Kulanz (vorsorglich) getauscht. Deshalb gibt es fast keine Fahrzeuge mehr mit SBC Einheiten die mit 004 beginnen. Mein 2006er 211 hatte eine SBC Einheit mit 006 beginnend. Habe das Auto bei 245Tkm abgegeben, ohnen Probleme and er Bremse. Ich kenne auch andere Fahrer, die haben ebenfalls keine Probleme.

      Zu den Motoren:

      Bei den Benziner sind die M112 und M113 nur mit Gewalt kaputt zu bekommen.

      Bei den M272 und M273 gibt es eigentlich bei jeden Motor bis spät 2006 die Probleme mit der Ausgleichwelle. Dazu kommt noch, dass am Anfang, genau so weiche Zahnräder als Ersatz eingebaut wurden. Eine Zeit lang tauchen schon Fahrzeuge wieder auf, wo der 2. Satz Zahnräder durch ist.

      Dann werden bei einigen M272 die Ketten zu lang, so das ähnliche Fehlermeldungen wie mit den Kettenrad kommen.

      Dann geht bei 272 und 273 das Schaltsaugrohr so gut wie immer kaputt. Erst geht die Klappenversetllung aussen nicht mehr. Dann lösen sich die Klappenlagerung innen. Es kommt zum ansaugen der Plaste Teile bis hin zum ansaugen einer ganzen Klappe. Leider uns passiert im 203. Danach war das Ventil abgeknickt. Also muss man zur Zahnradgeschichte noch ein neues Saugrohr für 400€ immer dazu rechnen.

      Ein Gewinn ist die 7 Gang Automatik bei den Benziner. Sie ist besser gestuft, schneller in ihrer Reaktion und schließt sehr früh die WÜK was ein direkteres Fahren ohne Wandlerschlupf zu Folge hat.

      Für mich wäre der alte E500 (M113) mit der ab Modelljahr 05 verbauten 7. Gang Automatik die 1. Wahl.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i