Mein 190E aus 1. Rentnerhand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein 190E aus 1. Rentnerhand

      Der Wagen gehörte vorher einer alten Dame,die ihn 2003 von ihrem Sohn übernommen hat, meiner Ansicht nach 1. Hand, gleiches Kennzeichen, nur Halterumschreibung.
      Km Stand laut Tacho: 183.350 km
      Ich habe den Wagen für 2.850€ gekauft (03.08.18)

      So endlich, nach 2 Wochen (17.08.18) warten ( er war in der Werkstatt, Hauptbremszylinder wurde gemacht), durfte ich mein Baby am Freitag abholen. Natürlich direkt ein wenig (ca. 120 KM) gefahren.
      Spaß pur. Er liegt super auf der Straße, es macht einfach Laune.


      Nun zu den Fahrzeugdaten:

      InnenausstattungSTOFF SCHWARZ (061)
      Lack 1RAUCHSILBER - METALLICLACK (702U)
      Baujahr1989-01




      EZ:06.03.1989
      SA-CodeBeschreibung
      412SCHIEBEDACH ELEKTRISCH MIT HUBEINRICHTUNG
      420GETRIEBE AUTOMATISCH 4-GANG
      466ZENTRALVERRIEGELUNG
      534ANTENNE MECHANISCH, OHNE RADIO
      591WÄRMEDÄMMENDES GLAS, RUNDUM, HEIZBARE HECKSCHEIBE, EINSCHEIBENSICHERHEITSGLAS
      620FAHRZEUGE MIT KATALYSATORTECHNIK



      Das Schiebedach ist dicht, keine Wasserflecken am Himmel, es funktioniert auch noch Wunderbar

      Notwendige Reparaturen:
      Abends nach der letzten Tour dann der Schreck: Hinten rechts Reifen, Felge und Bremse total warm gelaufen, wesentlich mehr als bei den anderen. Beim fahren habe ich auch, nach ca. 15-20 Min Fahrzeit gemerkt, dass die Bremse nur im letzten 1/3 richtig greift, die anderen 2/3 bremst er quasi kaum.
      Am Sonntag war ein Kumpel,angehender Mechatroniker, bei mir und hat sich die Bremse angeguckt. Fazit: Bremssattel neu und Scheiben+Beläge hinten neu. Müsste für HU sowieso gemacht werden, also gut.

      Am Freitag Abend hab ich schon die Sicherung getauscht für Radio und ZV, vorher wie nachher geht beides nicht.
      Dann am Sonntag ZV Pumpe ausgebaut: Tot, muss neu. Radio auch tot, Endstufe wird nach 2 sek ON glühend heiß, Sicherung war auch durch, war (zum Glück) nur ein Standard Pioneer, kein gutes Becker Radio.

      Deckel zum Öl einfüllen, dort ist die Dichtung kaputt, bei längerem Betrieb geht ein wenig Öl raus, aber sonst im Stand ist alles Dicht.
      Ansonsten läuft der Motor im Stand ruhig, schüttelt sich nicht, nur beim Warmstart schüttelt er sich manchmal ein wenig und braucht etwas länger bis er kommt, aber keine Zündaussetzer.

      Und die Alltagskrankheit beim 190: Kilometerzähler geht nicht. Also wird das KI ausgebaut, Sitze sind eh schon draußen, dazu später mehr.


      Roststellen:
      An der Fahrertür unter der Beplankung blüht es doch schon recht ordentlich, aber noch keine Durchrostung

      Beifahrertür an der Oberkannte wo die Beplankung endet ein gaanz dünner Roststreifen, keine große Sache

      Linke Fondseite unter der Sitzbank fängt es auch leicht an zu blühen, einmal entfernen, dann sollte Ruhe sein.

      Und natürlich die Wagenheberaufnahmen, aabber nur 2 Stück, davon hat einer nur ein wenig Flugrost angesetzt, der andere ist etwas stärker, aber auch kein Drama.

      Das sind alle Stellen die ich bis jetzt gefunden habe.

      Schönheitsfehler:
      Da kommt nach 30 Jahren doch einiges zusammen, aber alles nicht gravierend.

      1. Der Stern am Heck ist gebrochen, geht gar nicht, kann nicht so bleiben, aber anderes hat Vorrang.


      2. Kofferraumdeckel und Motorhaube Klarlack hat sich verabschiedet und, vermutlich von Waschanlage und UV Strahlung, ausgeblichen und oberflächliche Kratzer. Ich denke mit polieren, was dem Wagen sowieso gut tun würde (mache ich auch noch :P ) , und einer Lack Reparatur mit einem Mittel (hab den Namen vergessen, irgendwas mit 20 seconds) sollte das wieder werden. Auch die Stoßfänger haben ein paar "Gebrauchsspuren", die werden auch beseitigt.

      3. Die Kunststoffteile, wie Griffe, Leisten und Wischerfuß, wo er dranne sitzt, sind halt nach 30 Jahren Matt und ausgeblichen, die wieder schwärzen.

      4. Die Windschutzscheibe wird an den Rändern an ein paar Stellen milchig, auch die Heckscheibe hat so ein paar milchige Schlieren, vlt hilf putzen.

      5. Der Fahrersitz ist an der einen Wange verschlissen, mal sehen, denke den werde ich irgendwann mal gegen einen heilen tauschen, oder reparieren lassen.
      Die Vordersitze habe ich beide ausgebaut ( ich hab bestimmt 3 von den Besc****enen Blenden für die Schrauben kaputt gebrochen ?( :cursing: :thumbdown: ) zum sauber machen und um die Laufschienen zu fetten (WD-40 hilft bei fast allem :P ) weil diese total schwergängig waren und das Fett total verharzt war.

      6. Einige Lüfterblenden halten nicht, müssen warscheinlich neu, und der Regler in der Mitte für die Frischluftzufuhr direkt von draußen hakt, entweder ist die Führung ausgehakt oder gebrochen.

      7. Radio geht nicht (wie oben beschrieben). Muss mal sehen was ich für eines einbauen werde. Entweder hochmodern mit 7 Zoll Touchdisplay oder ein altes mit Kasettendeck (wer weiß, gönne ich mir vlt sogar ein Becker 2000?), dann Adapter Kasette-AUX um Handy anzuschließen, auf jeden Fall für den Übergang ein normales Radio wenn sich ein günstiges findet, oder halt mit Bluetooth Box Musik hören.

      8. Die Gummi Dichtung bei der Schaltkulisse löst sich, da sind die Haltezähne gebrochen, da werde ich aber mit warten weil ich da noch was anderes vorhabe, später mehr dazu.


      9. In der Antenne sind ein paar Glieder aneinander festoxodiert, also wirklich fest, da werde ich die nächsten Tage immer ein wenig WD-40 reinsprühen und hoffen das ich die alle los bekomme.


      Ich habe den Wagen weitestgehend von innen gereinigt, also gründlich gesaugt, die Hundehaare aus der Schaltmuffe und unter den Sitzen entfernt und die Blende der Automatikanzeige, wo die Wahlstellungen gezeigt werden, gesäubert, die Aschenbecher ausgeleert und ausgewischt, Krümel und was sich allerlei unter den Sitzen angesammelt hat entfernt. Den Wagen werde ich, sobald ich an der Fahrertür den Rost entfernt habe, einmal richtig waschen, polieren und die Kratzer ausbessern.




      Aufhübschen:
      Da werden sich wohl am meisten die Geister drann scheiden, aber bitte jedem das seine. :D 8o

      1. Ich möchte die Komplette Front, also die Blenden, Handschuhfachdeckel, KI und Heizungsblende auf Holz umrüsten, auch der Wahlhebel soll Holz sein, ich finde das einfach total schick. Die Blende der Schaltkulisse werde ich dann auch neu machen.
      2. Hifi, da bin ich mir noch unsicher, welches Radio, ob neue Lautsprecher etc.
      3. Die Zierblenden für die Stahlfelgen gefallen mir nicht, da kommen andere drauf zumahl der eine Stern kaputt ist. Vlt werde ich mir auch Alufelgen besorgen.


      Service:
      Ich denke ich werde vorm Winter einige Sachen erneuern, wie ÖL+Filter, Getriebe Öl, Luftfilter, Zündkerzen, und eventuell auch das Differential Öl.
      Das Serviceheft ist noch dabei, aber nur bis 30.000KM ausgefüllt, ich werde es für mich persönlich ab 180k km weiterführen, was dann gemacht wurde.

      Am wichtigsten ist jetzt die Bremsen Reparatur, da im September die HU fällig wird :/

      Am Sonntag (19.08.18) habe ich die ersten 7 Stunden arbeit in den Wagen gesteckt, es hat super viel Spaß gemacht. Mein Vater hat mir auch viel geholfen, und wird mir denke ich auch noch mehr helfen ( er hat Ahnung von Elektrik und Grundlegender Reparatur, zB Ölwechsel), ihm scheint es auch Spaß zu machen an dem Wagen zu basteln (er ist Bj 61)

      Ich bin gespannt was ich noch alles mit dem Wagen erleben darf.
      Ich würde mich über Tipps, Kommentare und Rückmeldungen sehr freuen, außerdem bedanke ich mich das ihr euch Zeit genommen habt, meine ausführliche Vorstellung zu lesen.
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:
    • Punker schrieb:

      1. Ich möchte die Komplette Front, also die Blenden, Handschuhfachdeckel, KI und Heizungsblende auf Holz umrüsten, auch der Wahlhebel soll Holz sein, ich finde das einfach total schick.
      Aber bitte nicht dieser ebay- Plastikholzverhau zum draufkleben. Meiner Meinung entweder original, was enstprechend teuer, und nicht so einfach komplett zu bekommen sein dürfte, oder bleiben lassen.


      Punker schrieb:

      2. Hifi, da bin ich mir noch unsicher, welches Radio, ob neue Lautsprecher etc.
      Hat der einen Überblendregler in der Mittelkonsole sitzen? Falls ja finde ich persönlich es immer ganz schick wenn der auch noch funktioniert. Und das zu passt eine klassisches radio meist besser.


      Punker schrieb:

      Vlt werde ich mir auch Alufelgen besorgen.
      Originale Gullidecke gehen immer. Wenn es halbwegs zeitgenössisch aussehen soll, passen aber auch diese stilisierten Kreuzspeichenfegen aus den 80-90ern z.bs. Rial usw.


      Punker schrieb:

      4. Die Windschutzscheibe wird an den Rändern an ein paar Stellen milchig, auch die Heckscheibe hat so ein paar milchige Schlieren, vlt hilf putzen.
      Unwahrscheinlich. Da zieht feuchtigkeit von den Rändern her ins Sicherheitsglas. Ist nicht so ganz unüblich. Leider hilft da nur tauschen, wenn es stört.
    • Zeitgenössisch soll er auf jeden Fall bleiben.
      Natürlich wird nur richtiges Holz verbaut.
      Überblendregler hat er meines Wissens nicht. Gab es den als Sa code?
      Ja ich tendiere auch zum Klassischen Radio.
      Scheiben nun gut,man muss sehen wie sich das entwickelt.
      Und Felgen denke ich erstmal ein Satz Gullideckel ( als Radkappen sofern wir beide die selben Gullideckel meinen) und wenn der Wagen wieder instand gesetzt wurde,dann kommen die Felgen
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:
    • zu den Bremsen hinten, hatte ich letzte Woche auch an meinem 190er. Hinten links der innre Bremsklotz löste sich nach fast 2jähriger Standzeit nicht von der Bremsscheibe und schliff die Scheibe heiß. Hab daraufhin vorsorglich gleich noch das Radlager mitgewechselt .

      Beim W203 ist das mit den Laufbahnen, wo die Bremsklötzer seitlich drauf laufen, besser gelöst.
      190E 2,3 LPG 395.000km
    • So habe am Montag das KI ausgebaut um den Km Zähler zu reparieren. Nach 1 Stunde fluchen,überlegen und vorsichtiger Gewalt, lag das KI auf dem Küchentisch. Also Tacho ausgebaut und geguckt: „Wie siehts da drinne aus“?



      Dann die Stange für den Km Zähler rausgeholt und ein paar Grate rein gemacht. Dann wieder reingeschoben,jetzt sitzen die Zahlen auch wieder gerade im Gehäuse

      Das KI wieder zusammen geschraubt und reingebaut, Testfahrt gemacht: KM geht. Später dann der Schreck:Scheiße der Tacho zeigt falsch an. Leider musst ich dann zur Arbeit.

      Dienstag das KI wieder rausgebaut und geguckt warums net ging, hab versucht die Vorspannung zu korrigieren. Nach dem Einbauen dann gemerkt: Nur unwesentlich besser geworden. Also heute (Mittwoch) wieder raus und diesmal die Tachonadel abgemacht und an der weißen Markierung angesetzt drauf gemacht,alles zusammen gebaut und rein damit. Siehe da: Es geht, Halleluja!

      Was der Grund für die verschobene Vorspannung bzw Den verschobenen Nullpunkt war, ist mir rätselhaft.
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:
    • Hi,
      na da hast mal ein Rentnerauto mit anständig Wartungsstau.
      Von WD40 würde ich Dir abraten, Kunststoff findet den gar nicht nett, - ungesättigte Fettsäuren.
      Zum Rostlösen und Schmieren gibt es Besseres.
      Die Bremsen hattest Du schon erwähnt (update, gleich mit 16V Sätteln?) .
      Vergess den Rest des Fahrwerks nicht, also Streben, Traggelenke, Siltentbuchsen etc..
      Beim Fahrersitz ist ein neuer Bezug und Dämmung fällig, - woher?
      Insgesammt viel Arbeit, lohnt aber bestimmt, dann hast Du ein richtiges Auto.
      Nicht so ein modernes fahrendes Taschenrechnerle!
      Gruß
      R
    • Hatte den Wagen heute kurz auf der Bühne beim Freundlichen. Bremszylinder scheint sich gelöst zu haben= Rad dreht frei. Der Meister meinte ich solle eine Motorwäsche machen, vorher neuen Öldeckel, dann soll ich ihn zur HU vorstellen, er meinte da wäre nix außer dem Gummipropen hinten rechts unter der WHA. Der wurde schon einmal festgeklebt.

      Raggna schrieb:

      update, gleich mit 16V Sätteln?) .
      Was ist der Vorteil von 16 V Sätteln?
      Mit Bremsen kenn ich mich leider nicht aus, kann mir nix drunter vorstellen.
      Wartungsstau, naja einige Sachen müssen halt gemacht werden, aber das meiste sind dann doch Schönheitsfehler. Wenn er die HU bestanden hat, gibts neuen Ölfilter, Ölwechsel, neue Zündkerzen, er braucht nen neuen Verteilerfinger (so heißt das denke ich)
      neuen Luftfilter. Um die Roststellen muss ich mich auch noch kümmern zumindestens die Fahrertür und die beiden WHA, damit er gut durch den Winter kommt. Allerdings muss ich mich erstmal schlau machen wie ich da richtig ran gehe
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:
    • Raggna schrieb:

      Rentnerauto mit anständig Wartungsstau.
      Sehe ich genau so. Ich finde es gut das du das Fahrzeug so datenreich und bebildert vorstellst, auch die defekten Sachen nicht verschweigst.

      Aber für das Geld, mit den Schäden die jetzt schon ersichtlich sind, mit unbekannten KM Stand (der Zähler kann schon seit 10 Jahren stehen), ohne Tüv, der Farbe, dem Motor, die Ausstattung... wären hier max. 1500€ realistisch gewesen.

      Punker schrieb:

      Bremszylinder scheint sich gelöst zu haben= Rad dreht frei
      Kann auch eine fester Bremsbelag der Handbremse gewesen sein. Das Auto scheint ja gestanden zu haben, da kommt das häufiger vor. Der Sattel bzw. der Kolben geht selten fest. Höchstens die Beläge in der Führung.

      Ich würde die Belege hinten mal ausbauen, sich das Tragbild der Scheibe von innen ansehen und alles reinigen und gangbar machen.

      An dem Wagen muss du alles einmal umdrehen und in der Handhabe gehabt haben.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Hi,
      bei den Bremsen (vorallem hinten) hilft bestimmt erst mal ein richtiger Bremsvorgang, also aus V-max mit Regelvorgang, in den Stillstand.
      Dann sollte sich Alles gangbar gerüttelt haben. (Rentner sind Bremsenschoner)
      Ja der 16V Sattel ist aus dem 16Ventiler, die gibt es recht günstig, weil die meißten 16V Fahrer größere verbauen.
      So lange Du bei Deinen Upgrades nicht deutlich über 200PS bist, reichen die Sättel+Br-Scheibe vollkommen aus (plug + play)
      Bei der Bremswirkung bist Du jedenfalls schon gleich deutlich besser, die orginal Bremsen wurden in den 70igern ausgelegt und da war ein Bremsweg von unter 50m gut.
      (die ersten 190iger hatten 14" Felgen)
      Damit und mit Stahlflexleitungen kommst Du unter 40m.
      Preis/Leistung passt da.
      Gruß
      R
    • Das mit den 16V Bremssätteln lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.
      Naja dann habe ich vlt zu viel gezahlt. Ich bin da halt noch unerfahren :) || :thumbup:
      Aber so oder so hat sich die Investition gelohnt ( bis jetzt zmd). Aber es macht auch Spaß am Auto zu schrauben und heraus zu finden wie ich da was reparieren kann.

      Mal was anderes: Hat jemand hier Erfahrung mit der Firma Göckel aus Bayern, bezüglich der Holzverkleidungen? Ich möchte den Innenraum nämlich gerne weitestgehend mit Holz verkleiden. Meiner Meinung nach sind die Teile bei der Firma recht günstig, für mich scheint es auch Echtholz zu sein. Kann jemand aus eigener Erfahrung berichten?

      goeckel.de/mercedes_benz_C-Klasse_W201_interieur.htm
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:
    • Hi,
      ja Alles was Spass macht kostet Geld, oder iss
      - ungesund
      - ungesetzlich
      - unmoralisch . Bzw. Alles zusammen.
      Wenn Dir das Basteln am Auto Spass macht, ist doch ok und man lernt was dabei.
      Bei der Ausstattung würde ich darauf achten, daß die Sachen reversibel sind.
      Solche Holzapplikationen sind Fake-Holz max. dünn funiert.
      Und nicht jedem gefällt "Gelenkirchner Barrock", überleg Dir das.
      Sollte das Auto richtig gut werden, red. es den Wert, weil nicht orginal.
      Gruß
      R
    • Ok,ja wegen dem Wertverlust,denke nicht dass ich den Wagen verkaufen würde, aber man weiß ja nie. Und die Sachen von Göckel sind also nur Holzapliaktionen, kein Echtholz? Dann ist das eh nix für mich, wenn dann nur Echtholz 8)

      Neues zur ZV: Die Pumpe ist heute gekommen,habe sie eingebaut, funktioniert wunderbar, allerdings kann ich von der Fahrertür nicht Zentralverriegeln/ öffnen, wenn ich aufschließe zischt es im Kofferaum ca. 30 s länger und Zeitgleich arbeitet die ZV Pumpe weiter, obwohl offen ist. Zudem geht der Bolzen vom Tankschloss zwar zu aber nicht wieder auf. :S
      Echt super wenn man an der Tanke steht und den Deckel nicht auf bekommt
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:
    • So habe gestern mit Hilfe meines Vaters die ZV wieder komplett in Stand gesetzt.
      Zum einen ging der Bolzen des Tankklappenschlosses ja nicht mehr zurück beim entriegeln. Wir haben das Plasteteil ausgebaut,mit Pressluft durchgepustet, wieder eingebaut, jetzt funktioniert es wunderbar EDIT: Eben die ZV betätigt, Tankschloss bleibt verriegelt ?(


      Dann habe ich die Türpappe an der Fahrerseite abgebaut, die Schutzfolie vorsichtig abgezogen und siehe da:

      Kein wunder dass ich an der Fahrerseite die ZV nicht ansteuern kann. Also, Stecker raus, das Gehäuse war total bröselig und hart, haben wir vorsichtig abgetragen um die Kabel frei zu legen

      Kabelenden abgeknippst, da teilweise oxidiert, abisoliert, wieder zusammen gelötet und mit Schrumpfschlauch gesichert. Das soll auch keine Dauerhafte Lösung sein, aber erstmal funktioniert es wieder. Die Antenne hab ich auch noch ausgebaut und dann immer wieder ein und ausgezogen, jetzt kann man sie mit akzeptablem Kraftaufwand aus und ein fahren(mechanisch).

      Bin dann abends noch ne Stunde gefahren, irgendwann höre ich beim Gas geben so ein Zischen. Zuhause angekommen mit meinem Vater drunter geguckt: Super. Das Rohr zwischen Mittel- und Endtopf ,(meinte das Rohr vor dem Mitteltopf, man sieht am Gras wie es sich darunter bewegt), hat an ein Loch/ Riss. Jetzt hört sich das ganze an wie ein Moped. :cursing:

      Hab gestern auch noch ne 50 KM Tour (Landstraße und Autobahn) mit meinen Eltern gemacht. Auf der Autobahn hab ich ihn dann mal auf 160 km/h hoch getrieben, das hat mir dann gereicht (4500 U/min)
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Punker ()

    • Ja die Antenne funkioniert wieder ganz gut. Das mit dem „saugen“ teste ich bei zeiten mal. Ich wollte mich am WE der Roststelle an der Fahrertür widmen. Da das meiste eh unter der Beplanlunk sitzt, würde es doch reichen wenn man die behandelte Stelle nach dem Auftragen der Rostschutzgrundierung erst mit ca. 4 Schichten Metallic Lack und danach 5 Schichten Klarlack aus der Sprühdose lackiert. Also wenn man das vernünftig macht müsste man da doch kaum einen Unterschied sehen. Ist nur ein knapper cm Rostselle oberhalb des Sacco Bretts
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:
    • Ja ok. Aber würde es reichen wenn ich die Roststelle nur wegschleife und dann mit Rostschutzfarbe behandle oder muss der Lack sofort komplett drauf?
      Weil ich hab noch ein paar Stellen die vlt Lackiert werden müssten. Dann würde ich das gerne alles auf einmal machen,aber da ist jetzt noch kein Geld für da. Reparaturen sind halt wichtiger ( und Hu)
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love: