Abgasanlage undicht. Schrauben an Schelle bei Demontage abgerissen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abgasanlage undicht. Schrauben an Schelle bei Demontage abgerissen

      Hallo liebe 190er Freunde!

      habe leider lange keine Zeit mehr für meinen 190er gehabt und will ihm jetzt wieder ein bisschen Liebe zukommen lassen. In der langen Zeit konnte ich aber einen s124 300TE in blauschwarz Metallic und 485.000km als "großen Bruder für den 190er" erwerben können und der ist jetzt zumindet schon top und ohne Mängel.


      Probleme am 190er:

      TÜV abgelaufen (seit nem halben Jahr, und er steht seit 10 Monaten nur am selben Fleck)
      Auspuff war/ist undicht
      Eine Schraube am Krümmer abgerissen (keine Ahnung warum)
      kleine Rostansätze hier und da, aber nix schlimmes...

      Ich habe heute den End- und Mittelschalldämpfer demontiert, was auf dem Parkplatz gar nicht so einfach war.

      Jetzt brauche ich wiedermal fachliche Unterstützung!

      Der Mittelschalldämpfer (zwei Rohre an der Kat Seite) ist ja mit dem Kat mit diesen Schellen verbunden, an die man schlecht rankommt und wo die Schrauben seit 1991 fest dran sind. Bei der Demontage habe ich alle Schrauben an den Schellen abgerissen. Kat ist unversehrt. Leider stecken in einer Schelle am Kat die Schrauben noch drin und wollen nicht raus.... Ich werde die vermutlich rausbohren müssen. Auf der Endschalldämpferseite ist mir auch noch eine Schelle gebrochen. Egal, ich will den eh neu machen...

      Frage:
      Wenn ich die Schelle am Kat nicht ausgebohrt bekomme, oder die defekt ist, gibt es da eine Möglichkeit zum Reparieren?
      Wenn ich den neuen Mittelschalldämpfer montiere, was ist da für Zeug zum abdichten dazwischen?
      Welche Schrauben muss ich verwenden für die Schellen, oder ist das egal?
      Wenn im Endschalldämpfer beim "hin und herschwenken" im ausgebauten Zustande ein "rasseln" zu hören ist, is der dann defekt, oder nicht? (ist ziemlich viel Dreck rausgefallen)(sieht optisch noch top aus, kein Rost)

      Sorry für die Anfägerfragen. Bin fachfremd, aber liebe mein Auto :rolleyes:
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.
    • Einerseits lobe ich mir die Anschaffung eines älteren Fahrzeugs ohne vorherige Fachkenntnis, denn so hab ich's auch gemacht, und dahingehend wird man regelrecht zum Learning-by-doing gezwungen.
      Andererseits erschwert das Fehlen von Grube oder Hebebühne sonst sehr leichte Reparaturen. Ich erreiche, spätestens wenn es um Rostentfernung und -vorsorge geht, mit meinen vier Unterstellböcken und ohne Strom in der Garage auch die Grenze des Machbaren.

      hans190e schrieb:

      Eine Schraube am Krümmer abgerissen (keine Ahnung warum)
      Ich gehe davon aus, du meinst die Verbindungsschrauben mit den Hosenrohren?
      Passiert leider ziemlich häufig, wenn sie entweder schief oder zu fest angezogen werden. Das Montieren der Krümmer wird mit zunehmendem Alter des Bauteils immer schwieriger, da mehr und mehr Flugrost entsteht, welcher die Oberflächenstruktur verraut und somit die Passform verschlechtert. Daher sollte man zumindest die Schrauben, Bolzen und Kupfermuttern am Krümmer erneuern, wenn das Zeug steinalt ist.

      hans190e schrieb:

      Wenn ich die Schelle am Kat nicht ausgebohrt bekomme, oder die defekt ist, gibt es da eine Möglichkeit zum Reparieren?
      Schelle wegflexen? :D
      Zeig am besten mal ein Foto von der Situation. Kann mir gerade nicht vorstellen, dass das so hoffnungslos aussieht.

      hans190e schrieb:

      Wenn ich den neuen Mittelschalldämpfer montiere, was ist da für Zeug zum abdichten dazwischen?
      Zum Abdichten kommt da normalerweise gar nichts rein. Wenn du die Rohre passend ineinander steckst und mit einer Schelle (meist beim neuen Topf dabei, gibt's sonst für ein paar Mark) gut festziehst, sollte es nirgends lecken.

      hans190e schrieb:

      Welche Schrauben muss ich verwenden für die Schellen, oder ist das egal?
      Auch wenn's verlockend ist: Auf keinen Fall Edelstahlschrauben nehmen. Die haben nur in Edelstahlumgebung was verloren. Bei Kontakt mit rostendem Stahl wird's bei denen kritisch, vor allem hinsichtlich der Temperaturschwankungen (Schraubenkopf kann abfetzen etc.).
      Ich würde normale, unverzinkte Eisenschrauben nehmen und diese mit Kupferpaste benetzen.

      hans190e schrieb:

      Wenn im Endschalldämpfer beim "hin und herschwenken" im ausgebauten Zustande ein "rasseln" zu hören ist, is der dann defekt, oder nicht? (ist ziemlich viel Dreck rausgefallen)(sieht optisch noch top aus, kein Rost)
      Der rostet dir wahrscheinlich aufgrund der langen Standzeit von innen weg. :D
      Solange er nicht zu laut ist, dürfte der TÜV das vielleicht durchgehen lassen. Auf lang oder kurz wird der Blätterteig aber nach außen kommen, und dann führt kein Weg an einem neuen vorbei.

      Mal ganz nebenbei:

      hans190e schrieb:

      TÜV abgelaufen (seit nem halben Jahr, und er steht seit 10 Monaten nur am selben Fleck)
      Gute Arbeit. Bei der nächsten HU wirst du dem Prüfer (selbstverständlich nebst Prüfkosten) ein Bußgeld von 60€ entrichten müssen. Punkt in Flensburg gibt's geschenkt dazu.
      Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!
    • Vielen Dank für die schnelle Hilfe <3

      Gaaanz ohne Kenntnisse bin ich zum Glück nicht, technisches Denken ist zumindest vorhanden... Den 190er hab ich jetzt auch schon glaube ich 8Jahre, da war immer wieder was zu machen... und nun hab ich mit dem 124er noch mal "gesündigt"... Ich geb die alten Benz aber glaube ich nie wieder her...
      Mein 190er - zum Schrauben hatte ich noch ein paar mehr Steine untergelegt.... Grauenhaft, wenn weder der Parkplatz fertig ist, noch eine Grube vorhanden...






      Abgerissene Schraube am Krümmer:

      alles abmachen und Schraube ausbohren?? muahahahaha!!! :cursing:


      Abgerissene Schraube an der Schelle am Kat:


      Dichtmasse auf einem Rohr vom Kat:

      das sieht bleiig/silbrig/ungesund aus und ist weich


      Dreck aus Endschalldämpfer:

      Sind das schon Teile des Auspuffs oder noch normaler Dreck?



      Noch ein Bild vom Mittelschalldämpfer:

      Ist noch der originale, oder? Hatte an allen Rohrenden durchrostungen...


      Warum bekomme ich da wegen dem TÜV einen Punkt? Ich bin doch keinen Meter gefahren und das Auto steht die ganze Zeit auf meinem Grundstück?

      Ok. für die Montage nehme ich dann "normale" Schrauben, die habe ich passend da...

      Mittelschalldämpfer bestell ich einfach den selben baugleich von Eberspächter, oder gibt es da "bessere" in bezug auf Preis/Leistung? ----> ich will das Auto gerne noch lange fahren!



      Vielen Dank für die Hilfe! <3 :thumbsup: <3
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.
    • a) Bußgeld und/oder Punkte sind abhängig davon, wie lange der Termin für die HU überschritten wurde. Hinzu kommt, dass die Rennleitung dich dabei erwischen muss, sprich du nimmst mit dem Fahrzeug am Verkehr teil oder es steht im öffentlichen Raum.

      b) Ist der Termin für die HU mehr als 2 Monate überschritten, verlangen die Prüforganisationen einen Aufschlag zur üblichen Gebühr, da eine "erweiterte Prüfung "notwendig ist.

      c) Fällt das Fahrzeug durch die HU, kann es zB auch sofort stillgelegt werden oder du darfst nach Hause fahren und hast 4 Wochen Zeit zur Nachbesserung. In dieser Zeit kann wieder a) zutreffen.

      Hast du zur Nachprüfung alle genannten Mängel beseitigt und der Prüfer stellt weitere sicherheitskritische Mängel fest (zB funktioniert jetzt die Handbremse nicht) , kann wieder c) zutreffen.

      Die TÜV-Plakette wird auf dem Monat eingestellt, in dem du das erste Mal bei der HU-Untersuchung warst.
    • das Bußgeld für den abgelaufenen TÜV is ja ok.... Aber die Punkte bekomm ich ja nur, wenn mich die Rennleitung auf dem Weg anhält, oder? Anders gehts meines Wissens ja gar nicht....

      Über eine fachliche Einschätzung meines Endschalldämpfers würde ich mich sehr freuen... wenn dann will ich den gleich mitbestellen, damit ich nicht nochmal unters Auto muss...

      Auch dieses "Dichtmaterial" an dem einen Rohr des Kat´s würde mich interessieren,.. ist das so original, was ist das? Wie wird denn der Kat fachgerecht mit dem Mittelschalldämfer verbunden?
      Mittelschalldämfer an Endschalldämpfer ist augenscheinlich einfach. Nur zusammenstecken und Schelle festziehen.... Aber das mit diesem Dichtmaterial stellt mich vor Herausvorderungen!!

      Gibt es eine Montageanleitung für die "auspuffanlage"?


      ?(
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.
    • das will ich versuchen.... Notfalls bohre ich die raus. Unklar ist mir aber immer noch, wie ich die zwei Rohre des Kats mit den zwei Rohren des Mittelschalldämpfer verbinden soll. Wie schon geschrieben, ist da so ein seltsames Dichtungsmaterial eingebaut. So alt wie der Mittelschalldämpfer aussieht und weil noch der Stern drauf ist, glaube ich, dass das "original" ist. Im Internet habe ich dazu nix gefunden.
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.
    • So...
      ich hab also alle Teile bestellt und eingebaut...
      Mittelschalldämpfer, Endschalldämpfer und einen Haufen Befestigungssätze. Die komische Dichtmasse ist im Montagesatz dabei gewesen und ist irgendeine Art Drahtgeflecht, das ungesund "bleiern" glänzt.

      Die vollkommen verrosteten Schrauben in den Schellen am Kat musste ich wirklich ausbohren, was wesentlich länger gedauert hat, als den Auspuff zu montieren.

      Aber warum ist das Auto jetzt gefühlt lauter als mit dem alten Auspuff mit den Löchern drin? Ich hab nur original Eberspächter Teile verbaut?

      Dann war ich beim TÜV... Jetzt weiß ich wenigstens, was ich noch alles machen muss. ASU war ok.

      - Bremsschläuche vorne rissig
      - Scheibenwischerblatt vorne LINKS verschlissen
      - Scheibenwischanlage ohne Funktion (EINE Düse leicht verstopft!!!?)
      - Abblendlicht links und rechts Einstellung zu niedrig
      - Nebellicht links zu hoch
      - Nebelschluss ohne Funktion
      -Kennzeichenleuchte ohne Funktion
      - Polabdeckung
      - Motor/Getriebe ölfeut ( ist das nicht normal? Hier sagen die Leute immer "wenn er da kein öl hat, dann is er kaputt"

      sonst is nix :)

      Sind eure Getriebe und Motoren nich ölfeucht?
      Ich soll das Getriebe mit Bremsenreiniger sauber machen, hat er gesagt...? Das ist doch Patina :)


      Das mit der Lichthöheneinstellung macht mir noch Kopfzerbrechen... Die einen zu hoch, die anderen zu niedrig..?
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.
    • Für die Lichthöhenverstellung gibt's vier Rädchen auf dem Schlossträger (eins pro Reflektor). Vermutlich hat da mal einer dran rumgewurstelt. Das Einstellen macht dir jeder gescheite Kfzi in 30 Sekunden, ansonsten kannst du's vor ner weißen Wand auch selbst machen. Rechts dreht hoch, links runter. Kein Hexenwerk.

      M102 und M103 sind tatsächlich gerne ölfeucht. Beim M102 handelt es sich meistens nur um eine alte Ventildeckeldichtung. Das Teil kostet 10€ und ist in 15 Minuten gewechselt.
      Luftfilterkasten ab, Zündkabel abziehen, Ventildeckel ab, altes Gummi raus, alle Dichtflächen am Kopf mit BR reinigen und dann die neue Dichtung ordentlich reindrücken.
      Nach dem Zusammenbauen kannst du den Motor ebenfalls mit BR säubern und zur Kontrolle eine Runde drehen. Wird dann hoffentlich trocken sein.

      - Scheibenwischerblatt vorne LINKS verschlissen
      Was solln das heißen? Gibt's etwa mehrere? :D
      Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!
    • Also, heute bei zur Nachprüfung DEKRA gewesen. Ohne Mängel :D ! (zum Glück hatte ich noch ne Rolle Isoband im Auto für die Polabdeckung, die hatte ich vergessen)


      Aber jetzt ist mir auch noch der Schalter von der Lüftungsstufen kaputt gegangen... Das ist ja der Wahnsinn, was man da alles ausbauen muss, wenn man an das Teil kommen will... Dieser blöde Schalter ist auch noch verpresst. Naja egal... Hab das Gehäuse aufgebohrt und gesehen, das da ein Teil gebrochen war. Ich hab das jetzt aus Kupfer (hatte grad nix anderes da) nachgebaut und den Schalter wieder ordentlich zusammengebaut. Geht wieder.

      Jetzt hab ich festgestellt, dass nach der langen Standzeit die Heizung nicht mehr geht. Das wir der nächste Spass. Ich glaube, da gehen die Ventile nicht mehr... Vieleicht hab ich nur einen Schlauch aus versehen abgezogen, als ich den Lüftungsschalter ausgebaut habe. Ich hoffe es zumindest.

      Aber der richtige Mist ist, dass der neue Auspuff, den ich montiert habe, am Endschalldämpfer an der Karosserie anstößt. Keine Ahnung warum. Habe nur Originalteile verbaut. Werde morgen noch mal unters Auto kriechen und ein wenig rumspielen. Gibt es bekannte Probleme mit den Eberspächer Auspuffteilen am w201?
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.