Seit Gaseinbau, Motor M103 auch auf Benzin laut KI etwas wärmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seit Gaseinbau, Motor M103 auch auf Benzin laut KI etwas wärmer

      Servus,

      seit da der Verdampfer im Kühlkreislauf hängt, ist meine Motor-Temperatur laut KI etwas höher. Egal ob Benzin oder Gas.

      Wir sprechen von 2-4°C in der Anzeige. Zeigerbreite. Und unter Vollast 2 Zeigerbreiten.

      Früher war er auch mit Hänger & Volllast auf 85-90°C Festgenagelt.

      Alle Sensoren im Kopf sind neu bei mir.

      Kann das daran liegen, das der Verdampfer jetzt den kleinen Kreislauf kurzschließt und desshalb das heiße Wasser direkt wieder in den Motor kommt und daher das Volumen zum Kühler kleiner ist, oder das heiße Rücklauf-Wasser genau auf den Fühler strömt?

      Mir ist aufgefallen das die Visko wie gehabt reagiert, also im vergleich zu früher nun laut KI später aktiv wird, was dafür spricht, das der Kühler mit den gleichen Temperaturen läuft wie bisher, nur das KI zeigt nun mehr an.

      Daher komme ich zu der Vermutung, das der kleine Kreislauf nun irgendwie die Anzeige verfälscht, da ja nicht wirklich "wärmeenergie" durch den Verdampfer aus dem Kreislauf entnommen wird.

      Dann würd ich nämlich den Durchfluss für den Verdampfer mit nem Ventil reduzieren.... und sehen obs dann wieder die alten Werte sind. Der Hängt jetzt mit 12er Schläuchen am Kreis.

      Sonst mach ich den Abgang die Tage mal zu und teste nochmal, obs an dem Kurzschluss liegt.

      Gruß Manne
      Suche W201 2,6er Mopf: HA-Träger & Nievau, W123 280CE: -Leuchtw.regulierung -3. SerieTüren
      :thumbsup: In Betrieb: W123 280CE BJ77; W201 2.6 BJ89; Sprinter T1N 313 CDI BJ02; VW T3 Syncro 2,1MV BJ87; Vario 615CDI;
      Getrieberep.: Dehler Profi (VW T3) 2,5 Subaru Turbo BJ 83; Restauration: Dehler Profi (VW T3) 2,0 lufti BJ 82 (seit 6/18)

      Basteln: W111 280C; W116 450SE; W116 450SE; C107 450SEC;
    • Du weißt schon, welche Aufgabe der Verdampfer hat....... wenn er mangels warmem oder heißem Wasser vereist, ist Ende mit Gasbetrieb. Der Verdampfer nimmt eigentlich Hitze weg, die Verbrennung von LPG führt grundsätzlich zu höheren Verbrennungstemperaturen

      Gruß Markus
    • Ja ich weiß was ein Verdampfer tut.

      Und ich kann mir auch ausrechnen, wieviel Watt an Wärme er braucht um 20l (ca 10kg, also 1 solche Campingflasche) PLG pro Stunde zu verdampfen.

      Konkret reicht dazu nen reichlich großer Schluck heißes (quasi kochendes) Wasser völlig aus, es muss nicht eine Flut von 5000l/h sein, wie er momentan durchströmt wird.

      Ja LPG verbrennt heißer, normalerweise sieht man das aber nicht an den Motortemperaturen, sondern, im schlimmsten Fall, an den Ventilen. Ich fahr jetzt seit bald 1,5 Mio km mit x verschiedenen Wägelchen auf Gas rum, hab mehrere Anlagen selbst eingebaut und auch eingetragen bekommen. So ein kleinweing Ahnung hab ich davon schon.

      Nur Venturi ist nicht meine Welt. Das lass ich lieber machen.

      Außerdem, er ist jetzt wärmer auf Benzin & auf Gas! Also liegts an den Änderungen die um die Anlage herrum erfolgt sind, nicht an der Gemischaufbereitung oder dem Brennstoff.

      Ich denke inzwischen, das aufgrund des demontierten Luftschlauchs von der Ansaugung durch diese Hutze zuviel Luft um den Kühler fließt und dadurch das Druckgefälle von Vor dem Kühler zum Motorraum nicht mehr so hoch ist wie vor dem Umbau und das im Stand die vom Ventilator angesaugte heiße Luft durch das gleiche Loch rückwärts vom Motorraum (der durch den Lüfer einen Überdruck hat) wieder vor den Kühler zur Unterdruckseite fließt.

      Die Hutze neben dem linken Licht um den Kühler rum werd ich morgen mal mit ner Tüte voll Bauschaum zu machen, dann weiß ich mehr.

      Gruß Manne
      Suche W201 2,6er Mopf: HA-Träger & Nievau, W123 280CE: -Leuchtw.regulierung -3. SerieTüren
      :thumbsup: In Betrieb: W123 280CE BJ77; W201 2.6 BJ89; Sprinter T1N 313 CDI BJ02; VW T3 Syncro 2,1MV BJ87; Vario 615CDI;
      Getrieberep.: Dehler Profi (VW T3) 2,5 Subaru Turbo BJ 83; Restauration: Dehler Profi (VW T3) 2,0 lufti BJ 82 (seit 6/18)

      Basteln: W111 280C; W116 450SE; W116 450SE; C107 450SEC;
    • Hallo Manne,
      bitte entschuldige mal mein nachhaken.
      Warum macht man so ein Mist?
      Auch wenn Du, was weiß ich wieviel Km mit Gas gefahren bist, es bleibt eine Bastellösung.
      Die Ventile/Sitzringe bräuchten 72HRC, haben tun sie 46.
      Der Motor wird heißer, weil er keine Innenkühlung durch Sprit hat, da hilft kein Bauschaum.....
      Der Gastank ist heikel...Zusatzgewicht...Einbau... Leitungen, Verlegung.....
      Der 2,6er ist nicht als Drehmomentriese bekannt.
      Durch den Venturiring bekommt der Motor kaum Luft, siehe Durchmesser....
      Eine Fehlzündung und Deine KE ist platt! Es gibt kaum ET!
      Ok, wärend des Kriegs sind sie auch mit (Holz)gas rumgefahren...
      Ich stehe auf dem Standpunkt, wer ein Fz fahren will, sollte auch den Sprit bezahlen können.
      Gruß
      R
    • Bilder sind immer super bei sowas.
      Auch vom kompletten LPG Einbau.
      ich bin bei dem Einbau sehr pingelig und mache das deswegen selber.
      Die Kabel verlege ich im Innenraum um die LPG Schrauben am Unterboden um 50% zu reduzieren.
      Ich hab nur die LPG Leitung am Unterboden.
      Die Kabel habe ich versteckt verlegt im Motorraum.
      Mein Luftansaugschlauch ist auch ab. Das Loch in dem Plastik neben dem Kühler hab ich nicht zu gemacht.
      Ob die Luft in den Motor oder Motorraum geht ist egal.
      Wichtig ist nur das die restliche Verkleidung alles da ist, denn wieso soll sich die Luft durch den Kühler quetschen wenn es einfacher ist neben dem Kühler vorbei zu gehen.

      Nach dem Sportlichen Fahren oder Hängerfahrten, den Motor nachlaufen lassen zum kühlen.
      Am m102 konnte ich das gut sehen wie oft und lange der Lüfter zugeschaltet hat und die Wassertemperatur reduziert hat.
      Bei Sportlichen Fahrten bei Tankstopps mache ich den Motor erst aus wenn ich bezahlen gehe und danach gleich wieder an zum kühlen.

      Ich mag auch LPG und fahre mein m103 auch mit LPG.
      Das Feintuning macht viel aus ob Du PS verlierst oder nicht.

      Da es eine Venturi ist, solltest Du den Mischer ausbauen wenn Du länger mit Benzin fährst.
      Mit Mischer hat er definitiv Luftmangel auf Benzin.
      Luftmangel wird durch mehr Sprit ausgeglichen.

      Im Anhang zwei Bilder von mir.
      Wobei mein LPG Schlauch nicht mehr über der Kante von dem Plastik der Verteilerkappe geht. Die Kante hat den Schlauch aufgerieben.
      Einen anderen Mischer mit mehr "Durchgang" hab ich nun auch drin.

      Schöne Grüße,
      Marcel
      Bilder
      • 2014-07-05-772 Gasschlauch.jpg

        130,91 kB, 575×1.024, 10 mal angesehen
      • 2014-07-05-774 Mischer.jpg

        122,69 kB, 1.024×575, 10 mal angesehen
      Projekte für 2018
      1. M103 Motor in T einbauen
      2. Kombi Upgrade endlich fertig stellen
    • Bilder gibts nachher noch
      Das Ansaugloch ist zu und draußen 8°C kühler und schon is er wieder bei um 85° Festgenagelt....

      Denke mal ich reduziere noch den Durchfluss am Verdampfer ein Wenig.

      Und ich bau die Haubendämmung ein.

      Dann sollte es gut sein.

      Raggna, der 190er ist mein Arbeitstier.

      Ich habe letztes Jahr 16.742 Liter Super Plus vertankt. A 145,9 cent der Liter. Was auf grob 25k raus läuft.

      So die Bilanz meiner Buchhaltung.

      Lass das mit Gas 20.000 liter sein.

      Aber zu 0,65

      Sind es mal eben nur noch 12k.

      Kann ich mir jedes jahr nen neuen Motor für den 190er kaufen und hab noch Kohle über.

      Ich glaube aber der M103 schafft mehr als 1 Jahr mit Gas. Wir werden sehen.

      Daher

      Gruß Manne
      Suche W201 2,6er Mopf: HA-Träger & Nievau, W123 280CE: -Leuchtw.regulierung -3. SerieTüren
      :thumbsup: In Betrieb: W123 280CE BJ77; W201 2.6 BJ89; Sprinter T1N 313 CDI BJ02; VW T3 Syncro 2,1MV BJ87; Vario 615CDI;
      Getrieberep.: Dehler Profi (VW T3) 2,5 Subaru Turbo BJ 83; Restauration: Dehler Profi (VW T3) 2,0 lufti BJ 82 (seit 6/18)

      Basteln: W111 280C; W116 450SE; W116 450SE; C107 450SEC;