Mercedes w201 (190er) Schlüssel reparieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mercedes w201 (190er) Schlüssel reparieren

      Hallo,

      mir ist schon wieder mal ein Schlüssel abgebrochen, also das Plastik hat sich vom Metall gelöst. Passiert mir nur bei meinem 190er öfter, bei 124ern nicht. Keine Ahnung warum.
      Ich hab den Schlüssel jetzt repariert.
      Hier ist die Reparatur zu sehen :)
      Mercedes w201 (190er) Schlüssel reparieren (youtube)

      Passiert euch das auch öfter? Meiner bricht nie wieder ab. Ist beim Starten auch nicht mehr so "labberig"


      Grüße vom


      Hans
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.
    • Also abgebrochen ist mir noch keiner. Zumindestens in 22 Jahren täglichen Betriebs.
      Zwei sind am Bart so abgelutscht, dass sie nicht mehr sperren, aber die Verbindung zw. Plastik und Material scheint ewig zu halten.
      Jetzt wird er ja nur noch seltenst aufgesperrt (heuer 4 Fahrten mit vielleicht 20 - 25 Sperrungen).
      Schöne Arbeit von Dir :yo , nur mir wärs zuviel Aufwand, würde da eher einen Rohling beim Schlüsseldienst bearbeiten lassen (gibts die Rohlinge eigentlich noch ?)

      Helmut
    • Hallo Helmut,

      freut mich, wenn´s gefällt. Die Rohlinge gibt es schon noch. Sind aber nicht schön. Hatte auch mal einen nachmachen lassen, der hat aber nie so gut gepasst wie das Original und ich hatte das Gefühl, der macht den Zylinder kaputt.

      Wer meinen Kanal näher anschaut, der sieht, dass es bei mir nicht auf die Wirtschaftlichkeit ankommt, sondern dass es nur Hobby ist. Da gibt es keinen Aufwand, nur "Freude am Bauen" :-).

      In Wirklichkeit macht meine Frau die Schlüssel kaputt, weil sie meint, wenn sie stärker dreht, dann springt er schneller an. Ich mag sie trotzdem ;) Um den Schlüssel kaputt zu machen hat sie zu wenig Kraft.

      beste Grüße

      Hans
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.
    • Hab da auch noch so ein Schlüsselproblem: Bei mir war nur einer dabei. Unsere Schlüsseldienste sagen alle, dass sie nicht nachmachen können. Der freundliche Mercedes-Händler hat mir dann aber vermeintlich geholfen: Er hat günstig ein Neuteil besorgt. Allerdings passte der nicht! Daraufhin wurde noch einer geordert- passte auch nicht! Vl. wurden bei mir ja mal die Schlösser getauscht. Allerdings ist selbst mit meinem einen Schlüssel das Handschuhfach versperrbar. Wer tauscht dieses Schloss schon mit? Jedenfalls werde ich mich scheints damit anfreunden müssen, keinen Ersatzschlüssel zu haben...…..schade
    • Robenz schrieb:

      Allerdings passte der nicht! Daraufhin wurde noch einer geordert- passte auch nicht!
      Ich habe beim örtlichen Schlüsseldienst bestimmt auch schon 4 bis 5 190er Schlüssel nachmachen lassen. Früher habe ich immer eine Fernbedienung nachgerüstet und wollte keinen Original Schlüssel verbrauchen.

      Dabei sagte mir der Schlüsseldienst schon, dass die Bahnenschlüssel sehr schwierig sind Nachzufertigen und ich sollte unbedingt mit dem Auto vorbei kommen um zu probieren. Und es war auch immer so, dass der neue Schlüssel nie beim ersten Mal funktioniert hatte. Er hatte immer noch etwas Nachschleifen müssen.

      Ich sollte auch immer erst beim Handschuhfach testen, damit ich die eigentlichen Schlößer nicht beschädige. Und nur weil es am Handschufach passt, muss es nicht in der Tür passen. Handschufach wäre nie so genau wie die anderen gefertigt. Damit hatte er Recht, denn es ist vorgekommen, dass das Türschloss trotzdem gehackelt hatte. Da wurde dann noch Mal nachgearbeitet. Hatte immer 18€ gekostet, auch wenn er einen zweiten Roling gebraucht hatte. Liegt an seiner Tagesform meinte er, könne er ja nicht berechnen.

      Ich war gestern erst mein Garagenschlüssel nachmachen. 190er Rolinge hängen immer noch! Allerdings mit w124 Griff oben dran.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Als ich in der Ausbildung war (laange her) hatte unser Betrieb auch einen Schlüsseldienst, da hab ich solche Schlüssel auch mal gemacht. Wie der 1.8´er schon schreibt, ist das alles ein wenig schwierig. Die Toleranzen sind sehr klein. Wenn die Kanten zu scharf sind, dann ist der Zylinder bald hinüber. Es können wirklich Späne beim reinschieben und rausziehen entstehen. Bohrmuldenschlüssel sind noch schwieriger nachzumachen.
      Nichts ist besser als ein Originalschlüssel, der nicht stark verschlissen ist.
      Bei den 190er Schlüsseln ist die Spitze aber nicht unbedingt nötig. Die ist bei meinen schon lange abgebrochen (Schlüssel sind keine Schraubendreher). Hauptsache , der hat keine scharfen Kanten und ist vorne dünn und schiebt die Zuhalteplatten schön sanft auseinander.

      Die nachgemachten hatten bei mir keinen Stern. Das geht gar nicht.

      Meiner ist jetzt so wunderbar stabil, da macht das Starten gleich viel mehr Spass. Man hat "direkte Rückmeldung" vom Schloss und keinen sich verbiegenden Schlüssel. Werd mir (wenn meine Frau wieder einen kaputt hat) für den 124er auch noch einen machen.

      Wirtschaftlich ist das aber natürlich nicht.
      Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen, nur ich nicht.