M103 keine Leistung im warmen Zustand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • M103 keine Leistung im warmen Zustand

      Hallo Forum,
      Ich weiß dass es im Internetz schon einige derartige Themen gibt jedoch ohne Lösung.
      Fahrzeug zurzeit: 190E 2.6 Bj 87,
      Problem: Nach dem Kaltstart zieht die Kiste sehr gut durch, so wie es sein sollte, aber nach ca. 10 min Fahrt bzw. wenn der Motor mal warm gelaufen ist zieht der Wagen keinen Hering mehr vom Teller!
      Ich gebe Gas, Drehzahl steigt, aber Auto wird nicht schneller... es fühlt sich dann an als ob man nen Hänger von 2 t hinter sich zieht! Also wie gesagt, beim Durchtreten des Gaspedals steigt die Drehzahl direkt und man hört auch -ganz normal- das Hochdrehen des Motors jedoch beschleunigt die Kiste dann wie ein 190D! Und das Alles nur im warmen Zustand. Kalt läuft Alles prima! Anbei, den Temperaturfühler am Ventildeckel (glaube der war grün) habe ich bereits getauscht.
      Lambasonde ist neu und von der freundlichen MB Vertragswerkstatt eingestellt. (Die den Fehler im Übrigen nicht fand!)
      Hatte den Katalysator im Verdacht (zu) allerdings dürfte der dann keinen Unterschied machen ob warm oder kalt oder irre Ich?

      Gruß
      Matze
    • Ich denke deine Einspritzanlage ist total verstellt. Oder der Wagen zeiht Nebenluft und bringt alles durcheinander. Dann wurde bestimmt von Ahnungslosen noch an der KE gedreht um "was zu verbessern" und jetzt passt gar nichts mehr.

      Ist doch immer das gleiche Lied.

      Darauf gibt es nur eine gradlinige direkte Antwort:

      Tastverhältnis auslesen und sich mit der Fehlersuch an der KE beschäftigen. Das ist keine Herausfoderung und Pflicht für jeden der freiwillig ein 30 Jahre altes Auto fährt.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Du hast es nicht verstanden was das Tastverhältnis ist und was man aus der Ausgabe ableiten kann.

      Wenn dein Motor mechanisch i.O. ist und davon gehen wir aus, muss es an der Einspritzung und deren Einstellung liegen. Das lässt sich über das Tastverhältnis erkennen.

      Also kümmer dich um ein Meßgerät mit TV Ausgabe und bring dir das Verständnis dafür bei. Ich könnte dir einige Tipps geben, was du machen kannst um zu erkennen ob es ander KE liegt ohne das TV auszulesen. Aber es nützt dir ja nichts, wenn dir das Wissen und das können für eine Einstellung fehlt.

      Wenn dir das alles zu viel ist, dann schaff dein Wagen da hin wo dir geholfen werden kann. Stichwort: KE Tage in Hann. Münden. tst-sport.de/wartung/ke-jetronic-einspritzsystem-uberholung/
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • So Leute ich weiß es ist Sonntag und kurz vor Weihnachten dennoch war ich nicht untätig!
      Folgendes: Der Stecker der Lambdasonde (falls er es ist) bzw. die Signalleitung war oder ist wohl lose weil hier schonmal eine Strippe hinzugefügt wurde die, wenn ich das richtig erkannt habe im Bereich der Batterie mit einem losen Stecker endet. Die grüne Signalleitung besteht aus einer äußeren und inneren Leitung wenn ich das richtig gesehen habe.
      Habe die Leitung heute provisorisch wieder verbunden weil Sie verdammt knapp aufgetrennt wurde :(

      Dann habe ich das Tastverhältnis gemessen:
      Klemme X11 pin 2 u. 3,
      Zündung an 70%,
      Nach dem Motorstart im Leerlauf 79 % (Motor war warm)
      Und zwar immer 79%, da lässt sich mittels Einstellschraube nichts dran verändern!

      Laut Tabelle Masseschluß...
      Ich warte zurzeit allerdings noch auf ein besseres Messgerät...
      Gruß Matze
      Bilder
      • 20181222_181403_Easy-Resize.com.jpg

        910,83 kB, 960×1.280, 9 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bonjour ()

    • Fühler Ansaugluft ist nagelneu!
      Bin der Meinung dass alle Kabel und Anschlüße die man unter der Haube findet sich in einem sehr guten Zustand befinden. Konnte so auch keine Macken oder lose Kontakte feststellen...
      ÜSR ist bereits gewechselt.
      Also es waren laut meinem digitalem Messgerät konstante 79%,
      Warte zurteit aber noch auf ein hochwertigeres Gerät.
    • Pendelt er auch bei höheren Drehzahlen um 50% oder läuft der weg? Es gibt noch viele andere Möglichkeiten was dein Leistungsverlust als Ursache haben kann.

      Ein gesunder 2.6 erreicht geschaltet die gleichen Fahrleistung wie ein 2.3-16 Kat. Wenn dir das nicht reicht, dann bist du im 190er falsch.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Hallo,
      Bei erhöhten Drehzahlen muss das TV doch wandern.
      Es kann ja nicht immer bei 50% bleiben.
      Desto mehr Gas man gibt, desto höher geht das TV.
      Bei Vollgas springt es auf 100%, da lambdaregelung deaktiviert wird.

      Die 50% sind nur für den Leerlauf.

      So kenne ich es und So ist es bei mir.

      Sollte das etwa falsch sein?

      Edit.
      Falsch nicht ganz. Bei Vollgas geht es auf 50% und im schubbetrieb auf 100%

      Aber bei teillast muss es auch bei 50% sein?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benman777 ()

    • Es muss bei Leerlauf wie auch bei erhöter Drehzahl ca. 2500 um 50% pendeln. Steht aber im WIS und ist kein Geheimnis.

      In der Regel laufen die Anlagen alle weg. Das kann an falscher Grundeinstellungen liegen, Nebenluft, verbrauchte EHS (Federvorspannung) usw. ...
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • tja Leute was soll ich sagen?
      Hab ihn heute warm gefahren und mal wieder gemessen.
      Jetzt pendelt das TV zwichen 77 und 82% herum, daran ändert sich nix auch wenn ich an der Stellschraube drehe...
      Noch dazu ist mir folgendes aufgefallen: Wenn ich die Zündung einschalte hört man die KP ca. 1-2 sek laufen, das Fzg lässt sich nur in diesem Zeitraum starten!
      Lasse ich die Zündung mehr als ca. 2 sek an und drehe dann den Schlüssel rum startet er nicht d.h. der Anlasser dreht dann nicht! Man hört allerdings das Relais schalten.
    • Bonjour schrieb:

      etzt pendelt das TV zwichen 77 und 82% herum, daran ändert sich nix auch wenn ich an der Stellschraube drehe...

      Ich denke er pendelt überhaubt nicht. Die Digitalen Messgeräte wackeln und haben keinen statischen Wert auch wenn er vom Fahrzeug ausgegeben wird. Ich gehe davon aus, er gibt 80% aus. Für pendeln sind die 5% zu wenig.

      Es muss jetzt nur noch geklärt werden ob es wirklich 80% sind oder 20%. Viele digitale Messgeräte geben bei Zündung ein noch das richtige 70% aus und drehen dann ihr Verhältnis wenn der Motor läuft. Macht meines auch so. Stört nicht wenn man um 50% das Pendeln Prüfen möchte, sollte man nur bedenken wenn man Fehler sucht.

      80% Leitungsunterbrechnung. Temp. Fühler defekt
      20% Volllastkontakt verpolt/defekt

      Ich denke deiner Pendelte noch garnicht um 50%. Was du gesehen hast war das wackeln vom Messgerät.

      Bonjour schrieb:

      Danach kam er zum Freundlichen zwecks Einstellung an der CO-Schraube...
      Das war wohl auch eine Räuberpistole oder?
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de