Mittelkonsole Risse/Auffrischen...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mittelkonsole Risse/Auffrischen...

      Hallo ihr lieben,
      also...meine Mittelkonsole ist aus Holz und darüber glaube eine Glasschicht(oder ist das alles nur lack?)...die leider ein paar Risse bekommen hat.
      Ich wollt mal fragen mit welchen mitteln die man wiedee schön auffrischen kann? Bzw. auch das ganze amaturenbrett;)
      Vielen Dank im vorraus!

      Lg
      Tim :D
    • @Charlie: Das war zweimal „mööpp“! :P

      Das ist ein erstens ein Furnierholz und zweitens ein Polyesterlack...

      @Timmy: Schau mal in meiner Signatur, der Link zu meinem Braunen. Ich habe mein Brettchen selbst aufgearbeitet... da solltest Du alles dazu finden.

      Das hier hat mich inspiriert Aus dem 126er Archiv

      Gruß Oliver

      The post was edited 1 time, last by Oliver_124 ().

    • Charlie, da magst Du recht haben. Ich wollte damit nur sagen, dass es sich nicht um einen gewöhnlichen 2K Autolack handelt.
      Es ist definitv ein Furnierholz. Da wird nix laminiert..

      Das ist Laminieren: Aus Wikipedia
      Das ist FurnierAus Wkipedia

      Das eine sind mit Folie oder Harz verklebte Schichten, das Furnier sind Dicke Holzblätter... ein himmelsweiter Unterschied und auch wichtig für die weitere Bearbeitung.
      Schleifen würde ich lassen. Weil das Furnier sehr schnell durch ist. Auch wenn man vorsichtig schleift.

      Besser ist Heissluftfön. Und dann mit kleinem Spatel ablösen.

      Ich habe das so gemacht und es hat funktioniert.

      Gruß Oliver
    • Oliver_124 wrote:

      Charlie, da magst Du recht haben. Ich wollte damit nur sagen, dass es sich nicht um einen gewöhnlichen 2K Autolack handelt.
      Es ist definitv ein Furnierholz. Da wird nix laminiert..

      Das ist Laminieren: Aus Wikipedia
      Das ist FurnierAus Wkipedia

      Das eine sind mit Folie oder Harz verklebte Schichten, das Furnier sind Dicke Holzblätter... ein himmelsweiter Unterschied und auch wichtig für die weitere Bearbeitung.
      Schleifen würde ich lassen. Weil das Furnier sehr schnell durch ist. Auch wenn man vorsichtig schleift.

      Besser ist Heissluftfön. Und dann mit kleinem Spatel ablösen.

      Ich habe das so gemacht und es hat funktioniert.

      Gruß Oliver
      Kurze Frage zum entlacken und neu lackieren: Wie kommt das Zebrano nach dem neu lackieren raus? Ich habe mal irgendwo vor langer Zeit gelesen dass der Original Klarlack von Mercedes dunkel eingefärbt ist und dass das Zebrano dann nach dem neu lackieren angeblich heller raus kommt.
    • Hallo

      Wenn du das Holz lackieren lässt muss es etwas nachgedunkelt werden. Die Nachdunkelung ergibt sich auch aus Schichten die aufgetragen werden. Wenn es das einzige Holz ist dann musst du nichts anpassen lassen. Ansonsten dem Lackierer den Aschenbecher mitgeben um den Farbton zu treffen.

      Ich habe im übrigen die Bretter selber geschliffen. Du benötigst dafür aber viel Geduld. Anfang mit 200er nass. Danach mindestens 400 bis 600. Du kannst dich beim Schleifen an der Farbe orientieren. Es ist an Anfang hell da nur Lack runterkommt. Sobald ein beige braunton kommt bist du am Holz. Hier ändert sich auch die Farbe da es Wasser zieht und dunkel wird.

      Immer mal wieder alles trockenen lassen.

      Die Prozeß dauert mehrere Stunden und zieht sich mindestens über zwei Tage. Aber das Ergebnis ist dann toll.

      LG Felix
    • also wenn man nur 2k lack drauf macht wird es viel zu hell. Ich habe das das holz angeschliffen gebeizt und dann mit polyesterlack lackiert. Wie original hab ich den dann noch mit brauner farbe leicht eingefärbt.
      Ist aber rech aufwändig wegen der vielen schichten die man lackieren muss.
      Wird nich 100% wie ein neues ab werk aber wenn mans nich direkt nebeneinander hält ists schon nen sehr sehr gutes Ergebnis.
    • Danke für die Infos. Ich habe mir bei meinem 124er Cabrio mit Wurzelholzaplikationen das Geschäft gemacht den Klarlack zu entfernen (Bügeleisen und Heißluftföhn) um dann die Teile mit 2k Klarlack neu zu lackieren. Hab da 12 Schichten Klarlack drauf gesprüht bis ich die fast originale Schichtdicke theoretisch drauf hatte. Teile sahen danach aus wie neu ab Werk. Beim Wurzelholz merkt man kaum einem Unterschied obwohl der Klarlack dort auch eingefärbt war. Wollte das Jetzt beim 201er auch machen. Hab aber gesehen das die Hölzer ohne Klarleck extrem hell waren.

      Den Rest vom Wurzelholz hab ich von Hand und mit Maschine erst mit 1000er, 1500er, 2000er und 3000er Nassschleifpapier geschliffen. Danach mit Schleif-und Politurpaste gefinisht. War im Winter ein Mehrwöchiger Zeitvertreib. Ergbnis war nahezu perfekt. Habe da Mittelkonsole, Aschenbecher und die Abedeckung Heizbeienelemente überarbeitet.

      Was für Beizemittelfarbe hast du für das Zberano genommen?
    • Zum beizen habe ich clou nussbaum hell und nussbaum dunkel zu gleichen teilen gemischt.
      Um das polyesterharz zu färben hab ich ein paar tropfen revell lederbraun zu gegeben bis es ungefähr dem alten entfernten lackstücken entspricht.
      Ich glaube sogar das man sofern man das alte Harz ohne das funier zu beschädigen ab bekommt und dann nicht anschleift sich das beizen sparen kann. Bei mir wars nur leider so das sich kleinere Teile des funiers gelöst hatten und ich musste nachleimen und daher auch komplett schleifen. Aber mein brett war auch komplett fertig und aufgequollen vom lack her.
      Der vorteil vom harz ist das man dicker sprühen bzw. Streichen kann.
      Allerdings ist es recht empfindlich für luftblasen die beim misvhen entstehen. Wenn man zu viel härter reingibt steigen die nicht auf ubd man hat mini löcher drin.