190D inkontinent (Diesel)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 190D inkontinent (Diesel)

      Hallo liebe Community.

      Mein 30 Jahre alter 190D verliert Diesel. Zwar nicht so viel das ich ne Spur hinter mir her ziehe, aber in der Plastikverkleidung unterm Motor sammelt sich schon ne kleine Fütze.
      Zum Auto: 190D, Handgeschalten, Baujahr 02/1988, 150.000 Kilometer. (WDB201122....)

      Ich glaube zwar mittlerweile herausgefunden zu haben wo es her kommt, weiß aber weder wie das Teil heißt, noch finde ich es beim durchsuchen diverser Ersatzteilshops.
      Und zwar handelt es sich um einen kleinen "Verteilerblock" der direkt unterhalbt der Einspritzpumpe auf dem Motorhalter sitzt. Ich nenne ihn deswegen verteiler ohne zu wissen was das ist, weil eine Kraftstoffleitung rein geht (die, 'in' der auch der kleine Leitungsfilter sitzt) und drei andere rauskommen.

      Könnt ihr mir da vielleicht weiter helfen?

      Lieber Gruß,
      - Alex
    • Hallo Alex,

      das Ding heißt Kraftstoffthermostat. Der leitet bei kühleren Temperaturen den Diesel nicht direkt in die Einspritzpumpe, sondern erst noch durch den Wärmetauscher.
      Irgendwo im Netz findet sich sicher eine Anleitung, wie man das Ding abdichtet.

      Du kannst den Thermostaten aber auch überbrücken. Wenn der Wärmetauscher dauernd mitläuft, macht das rein gar nichts.
      Es gibt auch Leute, die überbrücken beides.

      Grüßle Jo
    • Ahhh, super, vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Ich denke ich werde das ganze erstmal (aufgrund der aktuell doch relativ niedrigen Temperaturen, so verbinden das der Krafstoff immer durch den Wärmetauscher läuft.
      Wenn die Pfützenbildung dann aufhört werde ich reparieren/tauschen was auch immer. Ich denke ich werde dann direkt den Vorfilter und die Leitungen mit tauschen. Welche "hochwertigen" Krafstoffleitungen und Schellen (?) bieten sich an. Auf dem Gebiet bin ich quasi noch Jungfrau ^^

      Lieber Gruß,
      - Alex
    • Wenn du die Chose überbrückst, kannst du den Thermostaten direkt ausbauen, der ist nur am Motorblock verschraubt.
      Wenn du überbrückst, bleiben sowieso Schellen übrig, die originalen sind die besten, weil sie sauber rundziehen. Deshalb auch wieder solche Schläuche nehmen mit den selben Maßen, d.h. möglichst absolut hochwertigen Kraftstoffschlauch.

      Oft sind die originalen noch gut und es reicht aus, die Enden ca. 1cm zu kürzen, damit die im Anschlussbereich stramm sitzen.
      Neu ist besser aber dann nur wirklich hochwertig.
      Kraftstoffschlauch habe ich immer hier gekauft, der taugt:
      monopoel.de/catalog/niederdruc…kschlauch-fuer-p-259.html

      Grüßle Jo
    • New

      Kurze Rückmeldung:

      Nachdem ich den Thermostaten ausgebaut und die Schläuche so zusammen gesteckt habe das ich bequem weiter fahren kann (Es ist übrigens ein ziemlich geiles gefühl wenn man einfach irgendwas ausbauen kann und das auto trotzdem noch läuft :D), stellte sich heraus das tatsächlich dieser Thermostat undicht war. Also das dingen auseinander Gebaut, alles sauber gemacht, neuen O-Ring rein (hatte ich noch da), zusammengebaut, wieder eingebaut, gleich den Kraftstoffleitungsfilter mit getauscht und fertig :D Jetzt behält mein Schätzchen seine Flüssigkeiten wieder bei sich.

      Danke für die Hilfe!

      - Alex :)