E190 2.6 Sportline Almandinrot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E190 2.6 Sportline Almandinrot

      Hallo Leute,

      ich dachte mir ich erstelle mal ein neues Thema im Showroom. Es gibt bereits ein Vorstellungsthread zu meinem E190 aber denke hier passen Neuigkeiten, Details zum Wagen, etc. besser rein.

      Es handelt sich um einen 2.6 Sportline in Almandinrot.
      Km-Stand aktuell ca. 210.000km.

      So kam er auf die Welt. Nochmals danke an @1.8'er .
      Betellnummer: 0929775115 Fahrzeug für Angestellte (Company employees)
      Liefertermin: 1990-06
      Lack: 512
      Innenfarbe: 071
      SA:
      243 Sportsitze Vorn und Hinten
      260 Ohne Typenkennzeichen
      281 Sportlenkrad
      412 Schiebedach
      512 Radio MB Spezial VK
      538 Antenne automatisch und Lautsprecher vorn
      583 Fensterheber elektrisch vorn
      591 WD-Grünglas
      620 Katalysator
      650 Sportfahrwerk inkl. Breitreifen mit Leichtmetallrädern
      876 Innenraum Lichtpaket
      950 Sportline

      Bis heute ist er zum Großteil noch original und in in einem ziemlich guten Zustand und soll es auch bleiben.
      Es handelt sich um mein Zweitwagen und wir hauptsächlich bei trocknem Wetter gefahren.

      Geändert wurde folgendes.
      Rad- Reifenkombination: AMG Styling II:
      - VA 7,5x17 ET35 / Conti Sport 215/40
      - HA 8,5x17 ET30 / Conti Sport 235/40

      Fahrwerksfedern von H&R 60/40mm in Kombination mit Bilstein B8 Dämpfer.
      Gummis: VA 3er/HA 1er

      So steht er im moment da.


      Folgendes steht aktuell noch an.
      Radio werde ich auf originalgetreu Zurückrüsten. Becker Grand Prix 2000 liegt bereits daheim. Zwei Kassetten aus der Zeit habe ich mir bei Ebay ersteigert. Keine Ahnung wieso freu mich aber riesig drauf. Komme wohl in die nostalgische Phase.

      Bin zur Zeit auch auf der Suche nach einem Aufbereiter, welcher Trockeneisreinigung für den Motorrad anbietet. Leider ohne Erfolg.
      Bin auch auf der Suche nach einer Möglichkeit den Krümmer aufzuhübschen. Evtl. pulvern oder ich komme günstig an einen Edelstahlkrümmer, hat aber im moment keine Priorität.
      Schaltknauf wird getauscht, da mein aktueller leider an der Blende ne kleine Macke hat. Natürlich gegen ein original Schaltknauf.
      Und das wichtigste. Der Handbremsknopf wird getauscht. Gibt es übrigens noch original und neu beim Freundlichen und kostet 1,9€.
      Ventildeckel wird im Februar gepulvert, hab schon angefragt, kostet mit Vorbehandlung 90,-€.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Carlos ()

    • Hallo Carlos,
      da hast Du ein schönes Auto.
      Und so wie's aussieht hast Du auch noch einiges vor. ->s. Kennzeichen :)
      Damit das so bleibt, würde ich Dir raten erst mal das Fz richtig nachzukonservieren/wachsen, bzw. auch ggf. Rostnester zu beseitigen.
      - P2. Fw-Streben + Traggelenke und nach einem Satz Bremsen zu schauen...
      Bevor Du mit dem Bling - Bling weitermachst, oder hast Du ein Sponsor?
      Gruß
      R
    • @Sterntaler 201 danke ^^

      @Raggna Morgen,
      vielen Dank erstmal für dein Lob.
      H-Kennzeichen ist mit Sicherheit eine Option. Ab Juni 2020 wäre es soweit. Leider bringt es von den Unterhaltskosten bei dem w201 keinen großen Vorteil.

      Zum Konservieren gebe ich dir absolut recht. Kommt auf jedenfalls auf den Plan und wird spätestens Ende des Jahres/Anfang 2020 umgesetzt.
      Welche Art Werkstat bietet so etwas an? Kennt jemand eine gute im Rhein-Main-Gebiet/Hessen? Sichtbaren Rost hat er aber zum Glück keinen.

      Wartungstechnisch ist er im guten Zustand. Bremsscheiben/-beläge wurden erst letzten Jahr neu gemacht. Fahrwerkskomponenten sind auch noch i.O., wird aber auch kontrolliert und rechtzeitig erneuert. Leider mache ich die Wartung nicht selbst, da ich weder die Werkzeuge noch das Know-How habe. Dafür eine Werkstatt des Vertrauens, ist aber leider etwas teuerer im Vergleich zum Selbstschrauber. Mache nur die Kleinigkeiten selbst wie z.B. Ventildeckeldichtung tauschen oder Luftfilterwechsel.

      Mit dem "Bling - Bling" fange ich erst nach 4 Jahren mit dem Fahrzeug so richtig an. Wobei einen vergammelten Ventildeckel neu zu beschichten oder den Handbremsknopf für nichtmal 2€ zu tauschen ich nicht "Bling Bling" nennen würde. Aber ja die Optik ist mir auch sehr wichtig.

      Mit dem Sponsor verstehe ich nicht ganz wie du das meinst. Wer soll mich den sponsern? Bin kein Schüler oder Azubi falls du das meinst. Arbeite Vollzeit und finanziere mir das Ganze selbst. Beim w201 hält es sich meiner Meinung nach auch in Grenzen. Mein Alltagsauto ist ein Golf 4 1.4 mit 75PS.
      Da ist der A1 meiner Freundin im Unterhalt/Finanzierung um einiges teurer als meine zwei Autos zusammen, inklusive "Bling Bling".
    • Das Almandinrot ist eine der schönsten Farben beim W 201 / W 124. Die Felgen kommen auch sehr gut, nicht so prollig. Bin seit langem auf der Suche nach einen 2. W 201 oder W 124 in genau dieser Farbe. Leider ist das ziemlich schwierig, denn schon in den 90igern waren die Farben meist langweiliges Silber oder Schwarz. Das hat sich bis heute auch nicht geändert. Keine Ahnung, weshalb so wenige den Mut zur Farbe und etwas Extravaganz haben? Und wenn dann mal einer dabei ist, dann ist er fertig, heruntergerockt und ausgelutscht. Aber ich hab Geduld.

      Viel Spaß mit Deinem Schönen!
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^

      W 201 190 E 1.8 /91 54.000 km rauchsilber
      W 123 230 E / 82 118.000 km silberblau
      BMW 120 i Cabrio 27.000 km kashmirmetallic
    • Hallo Carlos,
      wenn Du ein guten Karrosier in RM-Gebiet suchst, kann ich die Fa.Thomas in Großostheim/Wenigumstadt empfehlen.
      Falls Du ein Sattler brauchst, die Fa.Simoneit in Wörth/Main, der hat auch noch original Sportlinestoff....
      Der Karrosier hat ein Dampfstrahler mit Zusatzdüse um abzutragen... und zu entrosten, dann, nach dem Trocknen, wird wieder lackiert und konserviert.
      Kannst Du Dir bei den Jungs vom MB-G-Club anschauen, das funktioniert.
      Bei der Bremse würde ich Dir ein Update anraten!
      Gruß
      R
    • Raggna schrieb:

      Hallo Carlos,
      wenn Du ein guten Karrosier in RM-Gebiet suchst, kann ich die Fa.Thomas in Großostheim/Wenigumstadt empfehlen.
      Falls Du ein Sattler brauchst, die Fa.Simoneit in Wörth/Main, der hat auch noch original Sportlinestoff....
      Der Karrosier hat ein Dampfstrahler mit Zusatzdüse um abzutragen... und zu entrosten, dann, nach dem Trocknen, wird wieder lackiert und konserviert.
      Kannst Du Dir bei den Jungs vom MB-G-Club anschauen, das funktioniert.
      Bei der Bremse würde ich Dir ein Update anraten!
      Gruß
      R
      Danke, das hört sich doch gut an. Werde ich darauf zurückgreifen.

      Zu was für ein Bremsen Update rätst du mir und welchen Vorteil soll das haben im Alltag? Habe die für den 2.6 drin und im guten Zustand. Bin auch soweit mit der Bremsleistung zufrieden.
    • Hallo Carlos,
      die aktuellen Autochen haben Alle Bremswege von u40m (~35m).
      Mit der 2,6er Bremse und knapp 50m, segelst Du denen im Zweifel gern mal hinten rein.
      Die Bremse hat bei 50Km/h schon Fading und bremst echt Scheiße.
      (mess mal auf einer leeren LS was Deine bringt)
      Eine Aufrüstung auf die Bremse vom 16V ist unproblematisch und preiswert.
      (Entspricht auch w124 300E)
      Frag mal bei den 16V Jungs, die schmeißen die Dinger oft weg. :)
      Gruß
      R
      PS: Wie tief ist Deiner effekiv geworden, mess mal zw. Radmitte und Kotflügel?
      Original sind da beim Sportline 34cm.
    • Hallo Raggna,

      danke für den Tip, das macht durchaus Sinn. Werde ich mir merken und beim nächsten Bremsenwechsel berücksichtigen.

      Den Abstand von Radmitte zu Kotflügel kenne ich gut, da ich 3 mal die Gummis wechseln musste, weil er zu tief kam.
      - VA 30cm mit den 3er Gummis und 60mm Federn
      - HA 29cm mit den 1er Gummis und 40mm Federn
      Komme noch in die meisten Parkhäuser aber ab und an setzt er auch mal auf. Zum Glück ist es hier in der Gegend ziemlich Flach und ich habe damit keine Probleme jedoch werde ich das nächste mal wenn er auf eine Hebebühne muss auf 4er/2er Gummis wechseln. Dann sollte er bei 31/30cm liegen.
    • Hallo Carlos,

      einen sehr schönen Wagen hast du da. Die Farbe gefällt mir beim w201 sehr gut.
      Werde meinen im Frühjahr ebenfalls tieferlegen - wie deine Räder im Radhaus stehen finde ich nahezu optimal!

      Zu deiner Frage - ich finde die Beschichtung in matt also das 2. Bild optisch schöner.
      Gibt es bei den beiden Beschichtungen Unterschiede in der Haltbarkeit oder bei der Reinigung?

      Grüße
      Chris
    • jrmchris schrieb:

      Hallo Carlos,

      einen sehr schönen Wagen hast du da. Die Farbe gefällt mir beim w201 sehr gut.
      Werde meinen im Frühjahr ebenfalls tieferlegen - wie deine Räder im Radhaus stehen finde ich nahezu optimal!

      Zu deiner Frage - ich finde die Beschichtung in matt also das 2. Bild optisch schöner.
      Gibt es bei den beiden Beschichtungen Unterschiede in der Haltbarkeit oder bei der Reinigung?

      Grüße
      Chris
      Hallo @jrmchris

      Danke für dein Lob und deine Meinung.
      Ob es Unterschiede in der Reinigung oder der Haltbarkeit gibt kann ich dir nicht sagen. Kann mir vorstellen, dass die seidenmatte Variante auf Grund der glatten Fläche einfacher zu reinigen ist, gleichzeitig sieht man auch jeden Fleck auf der Oberfläche, was bei der Rauen nicht der Fall sein sollte.

      Aber Pulverbeschichtungen generell sind was die Qualität und Haltbarkeit angeht sehr gut und langlebig. Besser als eine klassische Lackierung. Von den Farben und Oberflächenstrukturen gibt es da viele Möglichkeiten.
      Der originale Lack platzt bei meinem Ventildeckel schon ordentlich ab und die Dichtung hat Ihren Dienst geleistet, wird also Zeit es neu zu machen.
      Wie gesagt, das Ganze kostet 90,-€ in einem Fachbetrieb, ob es günstig oder teuer ist kann ich garnicht beurteilen. Ich denke es ist okay dafür dass es gut gemacht wird.
    • Carlos schrieb:

      Hallo Raggna,

      danke für den Tip, das macht durchaus Sinn. Werde ich mir merken und beim nächsten Bremsenwechsel berücksichtigen.

      Den Abstand von Radmitte zu Kotflügel kenne ich gut, da ich 3 mal die Gummis wechseln musste, weil er zu tief kam.
      - VA 30cm mit den 3er Gummis und 60mm Federn
      - HA 29cm mit den 1er Gummis und 40mm Federn
      Komme noch in die meisten Parkhäuser aber ab und an setzt er auch mal auf. Zum Glück ist es hier in der Gegend ziemlich Flach und ich habe damit keine Probleme jedoch werde ich das nächste mal wenn er auf eine Hebebühne muss auf 4er/2er Gummis wechseln. Dann sollte er bei 31/30cm liegen.
      Hi,
      ich hatte einige Zeit ein kleinen 3L mit 30mm Tieferlegung als 2te Wagen zum 3,6er.
      Das FW war von A&P/Sporting Set, soweit war das gut, noch rel. weich, aber auch zu tief, nach 1,5Jahren war's 29/30 ohne Gummi's.
      Da hab ich dann auch die dicken Gummi's druntergebaut, damit ich nicht die gute "neue" AMG-Anlage im Parkhaus "verrammele", bzw. ständig hängenbleibe. :)
      Mit 31/32 war's dann ok, nur war die Radlast/Gripp hinten schlechter, dafür hat er besser eingelenkt, Alles relativ.
      -
      Bez. Lack, der original Lack hat ü20Jahre gehalten, wo liegen die Erfahrungswerte von Schrumpflack?
      - mal abgesehen davon, daß auf einer rauhen Oberfläche, Alles hängen bleibt?
      Gruß
      R
    • Raggna schrieb:

      -
      Bez. Lack, der original Lack hat ü20Jahre gehalten, wo liegen die Erfahrungswerte von Schrumpflack?
      - mal abgesehen davon, daß auf einer rauhen Oberfläche, Alles hängen bleibt?
      Gruß
      R
      Die seidenmatte Variante ist glatt. Aber auch bei der strukturierten Variante wird sich Staub und Öl wegwischen lassen. Das ist jetzt auch nicht so rau wie Schleifpapier, dass selbst ein Lappen hängen bleibt. Ein Punkt ist eher, ob die strukturierte Oberfläche richtig mit der Dichtung abdichtet, dass auch kein Öl durchkommt. Da bin ich mir nicht so sicher.

      Mit Pulverbeschichtungen habe ich aber sonst gute Erfahrungen gemacht. Ich bin im Anlagenbau und hier werden bestimmte Komponenten auch gepulvert. Eignet sich vor allem bei nicht beweglichen Teilen sehr gut, da mechanisch und chemisch sehr widerstandsfähig, dafür weniger elastisch. Die Vibrationen beim 6 Zylinder sollten kein Problem darstellen. Also für einen Ventildeckel ideal. Umweltfreundlicher ist es mal nebenbei auch, ist jetzt aber nicht ausschlaggebend.
      Ich gehe bei einer Pulverbeschichtung auf Grund der Eigenschaften von einer längeren Lebensdauer aus.
      Ich bin froh wenn ich den Rest vom Wagen und auch mich selbst so lange in Stand halten kann :D .
      Das soll jetzt aber keine Diskussion zu Vor- und Nachteilen von Beschichtungen oder Lack vs. Pulver werden. Bilder und Erfahrungsbericht folgen.
    • Becker Grand Prix ist drin und läuft wie ein Neugerät. Hab es bei Ebay Kleinanzeigen ergattert. Hatte Sorge dass es evtl. nicht läuft war aber unbegründet. Das nenne ich mal Qualität. Kassette hören nach so langer Zeit hat doch seinen Reiz.


      Bei schönen Wetter gestern auch gleich einen kleinen Ausflug gemacht und paar Fotos gemacht. Den Grill Einsatz habe ich gestrahlt und neu gedippt. Hat super geklappt. Der Ventildeckel ist auch neu gepulvert in schwarz seidenmatt. Foto vom Motorraum folgt, hab jetzt noch keins gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Carlos ()

    • Hi,
      wenn Du Casetten brauchst, da kann ich behilflich sein.
      Meine Stero-Anlage ist aus den 90igern und qualitativ sehr gut, auch das Akai GX75 ist ein klasse Tape Deck.
      Damit habe immer Copien direkt von CDs gezogen, im Auto kein Unterschied zur CD, oder jetzt neu DVD oder MP3.
      1000h Musik braucht man im Auto eh nicht, da hat man seine Lieblings CD oder Casette.
      Gruß
      R