KE am M103 3.0 neu eingestellt 8/2019 trotzdem wenig Leistung!?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hi,
      mit dem Tastverhältniss hast Du glaub was falsch verstanden.
      Mit 50% Tastverhältniss hast Du nicht um 0mA, sondern 50% der Zeit ist der Schalter an und Strom da.
      Tastverhältniss = Schalter an Schalter aus wie früher beim Kontakt an der Zündung, Strom fließt nur bei geschlossenem Kontakt.
      Bei Dir hört sich das wie Wechselstrom an??
      Mess mal mit einem richtigen Schließwinkeltester und gib den Wert mal durch.
      Und dann:
      Der Wert ist das Eine, aber was macht der mech. Teil des EHS?
      Setzt er das Ganze auch in Druckänderung um?
      Sprich ist der Druckunterschied zw. Ober und Unterkammer entsprechend?
      -> großer Druckunterschied = Mager, kleiner oder gleich = Fett
      Ich tippe aber auch mal auf zu mager, sonst hätte Dein Fz hinten schwarze Wolken.
      Gruß
      R
    • Hallo Raggna,

      mir ist eben aufgefallen dass wenn das Tastverhältnis um 50% pendelt auch der Strom um 0mA pendelt. Kann auch Zufall sein.

      Welchen Wert soll ich mit dem Schließwinkeltester (Hab das Voltkraft AT-200) durchgeben? Er pendelt!?

      Was der mechanische Teil des EHS in Form von Druckänderung macht hab ich noch nicht gemessen (wo misst man Unter- und obere Kammer)?
      Hab ja aber das gleiche Bild mit zwei verschiedenen EHS...

      Schwarze Wolken gibt keine, nur beim 2,5 TD :)
      Als Ziel schwebte ihm vor:

      "in den Besitz einer Kraftmaschine zu gelangen, die stehts zur Arbeit bereit,
      keine Zeitverluste durch Vorbereitungen bewirkt und ohne allzu große Kosten zu betreiben ist".
    • Raggna wrote:

      Hi,
      wenn der Schließwinkeltester pendelt hat man i.d.R. Spannung(Volt) eingestellt.
      Du mußt Schließwinkel einstellen.
      Was passiert wenn Du das Tastverhältniss am EHS "fetter" = kleiner stellst (rausgebaut an dem kleinen Inbus 1/8Umdrehung rausdrehen)?
      Gruß
      R
      Ich habe das Voltcraft AT-200 was das Tastverhältnis anzeigt. Ich stelle es auf Hz%Duty und dann per Mode auf %, dann pendelt das angezeigte Tastverhältnis um 50%. Bei Zündung zeigt er 70% wie gewünscht.

      An dem kleinen Inbus des EHS hab ich noch nichts verstellt um nicht mehr zu verstellen als nötig.
      Als Ziel schwebte ihm vor:

      "in den Besitz einer Kraftmaschine zu gelangen, die stehts zur Arbeit bereit,
      keine Zeitverluste durch Vorbereitungen bewirkt und ohne allzu große Kosten zu betreiben ist".

      The post was edited 1 time, last by AllesWoller ().

    • Moin,
      na ja irgendetwas mußt Du ändern, um zu einem Befund zu kommen.
      Ob das Multimeter funktioniert kann ich nicht beurteilen, in der im Netz befindlichen Bedienungsanleitung, steht etwas anderes?
      Zitat: Stellen Sie den Bereichswahlschalter (5) auf Position "DWELL" und der entspre-chenden Zylinderzahl. usw...
      Klingt anders wie Deine Beschreibung.
      Egal, Du kannst auch auf das Abgas zurückgreifen um festzustellen, ob er zu mager oder zu fett ist.
      Bei zu mager hat er zuviel freien Restsauerstoff im Abgas, sprich ü1%, was im geregelten Bereich anzustreben ist.
      (die 1%Restsauerstoff werden benötigt um katalytisch das CO in CO2 zu verwandeln, indem der freie Sauerstoff am CO angelagert wird und so umgewandelt)
      Hättest Du 2, 3 oder 5% Restsauerstoff = zu mager...
      Drum dreh mal das EHS etwas fetter.
      Gruß
      R