nach 15 Jahren wieder ein 190E

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • So gut der Ersatzteileservice seitens der Daimler AG für ältere Baureihen auch ist, muß man freilich irgendwann akzeptieren, daß das irgendwann ein Ende haben wird.
      Wir haben es da noch vergleichsweise gut - mit einem Audi 80 oder BMW E30 wäre man mittlerweile wohl am verzweifeln.
      »Das Neue daran ist nicht gut, und das Gute daran ist nicht neu.«
      Johann Heinrich Voß (1751-1826) über die Werke Lessings ... und gewiß auch über die Autos des 21. Jahrhunderts
    • Hallo,

      erst einmal ,, Herzlichen Glückwunsch " zum 190er, hast ja ein tolles Exemplar bekommen !.
      Wer einmal ( oder mehrmals ) ,, 190er " gefahren ist, wird wohl immer wieder dazu zurückfinden, gerade wenn man einen schönen Alltagsoldtimer sucht.

      Ist einfach ein zeitloses, sicheres, günstiges und extrem zuverlässiges Auto, das dazu noch ( trotz seiner geringen Maße ) echten Langstreckenkomfort bietet ! Besonders der relativ kleine Wendekreis und die Übersichtlichkeit haben mich immer fasziniert.

      Zu den Teilen schließe ich mich den anderen an- allerdings würde ich die Prallleiste ( sieht auf den Bildern noch gut aus ) nicht unbedingt tauschen. Die Nachfertigungen schwanken qualitativ wohl sehr.
      Punkt 3 und 4 würde ich bei MB kaufen. Beim Radio sind die alten Blaupunkt auch nicht schlecht und zeitgemäß ( Blaupunkt Lübeck, Heilbronn... ), Becker ist natürlich ,,besser " und war schon ab Werk verfügbar. Zudem passt dann auch die Farbe der Radiobeleuchtung zum Rest. Bei gebrauchten Radios auch immer darauf achten, dass falls verbaut , auch der ,, Code " dabei ist. Oder eben kein Code und ,, Radio pur".

      venom wrote:

      vergleichsweise gut - mit einem Audi 80 oder BMW E30
      ... stimmt, Audi weiß sogar teilweise nichts mehr mit ,, 80 " und ,, 100 " anzufangen- allerdings gibt es auch bei MB schon jetzt große Lücken ( Zündschloß , Kombiinstrument etc. ). Ganz extrem ist Ford ( da gibt es gar nichts mehr ) , gefolgt von Opel- von den Japanern ganz zu schweigen...

      Viel Spaß mit dem 190er und halte uns weiter auf dem neuesten Stand !

      Grüße

      WIS54
      Originaler 190er, Audi 80, Skoda Forman und Wartburgfahrer
    • die Prallleiste habe ich jetzt mal bei kfzteile24 bestellt. Ich bin gespannt war für eine Qualität das ist.

      Die Chromleiste hole ich mir bei Mercedes. Ich habe mir das nochmal angesehen und kaufe erst einmal nur die Mittlere. Wenn es optisch nicht zu sehr auffällt, können die anderen bleiben.
      Dann schaue ich mal wieder beim MB-Teilehändler vorbei.

      Weiss jemand wie der Farbcode von der unteren Verkleidung ist?
      Steht die Nummer irgendwo auf den Werkskarten? (oben habe ich 735 Astralsilber) Wenn ich das richtig gefunden habe, ist das auch die Farbe der Felgen (es sollen 7x15ET44 Gullideckel werden.)
    • Hallo Horst,

      willkommen im Club. Meiner hat derzeit auch original 53.000 km ( +/-) drauf und sieht fast identisch aus. Habe nur die kleine Maschine drin, die aber völlig ausreichend ist. Muss mich ja nicht mit anderen an der Ampel messen :P . Der Zustand war mir viel wichtiger und das macht sich über kurz oder lang bezahlt.

      Wünsche Dir viel Glück, immer gute Fahrt und viel viel Spaß.

      Grüße
      Thomas
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^

      W 201 190 E 1.8 /91 54.000 km rauchsilber
      W 123 230 E / 82 118.000 km blausilber 930
      BMW 120 i Cabrio 27.000 km kashmirmetallic
    • Torsten wrote:

      My190E wrote:

      Folgendes konnte ich jetzt schon identifizieren und bitte um euren Rat, wo ich das kaufen soll.
      1.) Blende Stoßfänger an der Stoßstangen vorne ...

      2.) 2 neue Lautsprecher im Amaturenbrett ...

      3.) Gummiablauf vor linkem Hinterrad ...

      4.) Die 5 Leisten vom Kühlergrill ...

      5.) Das Radio ...

      Die Liste wird sicherlich fortgeführt :)
      Moin,
      zu 1. – Die Prallleiste oder kurz Schiene A2018851421 ist zwar noch bei Mercedes gelistet, aber offiziell nicht mehr lieferbar. Die Erfahrung zeigt aber, wenn ein Artikel noch gelistet ist, gibt es die Möglichkeit, über das Mercedes-Intra-Net, diesen Artikel noch zu ordern. Sprich, in irgendeiner Filiale gibt es die Schiene noch, wird aber eben offiziell als nicht mehr lieferbar geführt. Genaue Auskunft hierüber gibt es nur direkt beim Mercedes-Händler.

      zu 2. – Ich persönlich bevorzuge die org. Lautsprecher, aber da teilen sich die Meinungen ungemein.

      zu 3. – Die Tülle ist lieferbar und kostet beim Freundlichen 4,28 EUR incl. MwSt

      zu 4. – Kühlerverkleidung



      Du brauchst:

      1 x A2018880385 – Stückpreis 29,74 EUR incl. MwSt, ist lieferbar
      2 x A2018880585 – Stückpreis 22,46 EUR incl. MwSt, ist lieferbar
      2 x A2018880685 – Stückpreis 22,46 EUR incl. MwSt, ist lieferbar

      zu 5. – Becker Radios sind schon das Non-Plus-Ultra. Und das Mexico ist schon genial. Aber zeitgleich wurden lt. Mercedes Preisliste Nr. 10 vom 02.Januar 1990 für Personenwagen-Zubehör auch folgende Radios angeboten:

      - Grundig Radio-Gerät WK 180 VD
      - Grundig Radio-Gerät WK 182 VD
      - Grundig Radio-Casseten-Gerät WKC 2049 VD
      - Grundig Radio-Casseten-Gerät WKC 2802 VD
      - Grundig Radio-Casseten-Gerät WKC 4870 mit RDS
      - Grundig Radio-Casseten-Gerät WKC 2640 VD
      - Grundig Radio-Casseten-Gerät WKC 2841 VD

      Wählte man damals ein Blaupunkt-Radio, ging das nur auf Anfrage.

      Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.
      wau.
      Vielen Dank für die detaillierte Auskunft!
    • Ich habe bisher nur Teile gekauft. Die Hebebühne ist noch mit dem Lada 2103 eines Freundes belegt. Wenn der runter ist, darf mein 190E rauf.

      Die Stoßstangenpralleiste vorne von kfzTeile24 ist mittlerweile angekommen (Mit Aufkleber von VanWenzel). Oberfläche schaut gut aus. Hat auch den in einem anderen Thread beschriebenen kleinen Knick durch zu kleinen Karton. Das bekommt man mit Heißluftfön aber wieder hin.

      Dann habe ich mir noch eine zweite Hutablage besorgt, damit ich diese mit Lautsprechern versehen kann, ohne dass es mir in ein paar Jahren Leid tut. Außerdem gab es eine gebrauchte Mittelkonsole, weil meine Löcher von einen Radiodiebstahl hatte (Unterlagen dazu waren beim Kauf dabei..)

      Derzeit bin ich auf der Suche nach Alufelgen (15-Loch Gullideckel / Fuchs 7x15ET44) in sehr gutem oder neu aufgearbeiteten Zustand. Die hierfür aufgerufenen Preise sind etwas höher als ich erwartet hatte.
      Was muss man denn für einen wirklich guten Satz ausgeben? Sind 700-900Euro ok oder zu viel?

      Das Teilegutachten "18 10 07 1417/4" für die Felgen habe ich gefunden, was mir noch fehlt ist die "Mercedes-Benz Service-Information 00/101" Darin sollen Infos zu den Radschrauben und zu den Unterlegscheiben für die vorderen unteren Befestigungspunkten der Vorderkotflügel stehen. Hat jemand zufällig diese Service-Information?

      Danke schön.

      Gruß Horst
    • venom wrote:

      .
      Wir haben es da noch vergleichsweise gut - mit einem Audi 80 oder BMW E30 wäre man mittlerweile wohl am verzweifeln.
      Absolut.
      Da ich sowohl einen 77er Audi 80 als auch ein 89er E30 Cabriolet besitze, kann ich bestätigen.
      W201-Fahrer haben unglaublich viele Möglichkeiten sich preiswert mit Ersatzteilen einzudecken.

      Da macht das Hobby wirklich Spaß
      85er Mercedes 190E
      ================
      77er Moto Guzzi 850 T3
      77er Audi 80
      83er Golf I
      89er BMW E30 Cabrio
      89er Vespa PX
    • Hallo Horst,

      My190E wrote:

      Was muss man denn für einen wirklich guten Satz ausgeben? Sind 700-900Euro ok oder zu viel?

      ... kommt immer darauf an.

      Wenn der Rundlauf geprüft ist, es originale MB / Fuchs- keine ,, billigen Nachbauten " sind, die Felgen fachgerecht restauriert oder wirklich TOP erhalten sind, Schrauben und Nabenkappen dabei sind, halte ich den Preis mittlerweile für fast ,, normal ".

      Kaufst du ,, schlechte " Felgen und lässt diese dann fachgerecht aufarbeiten, kommst du wahrscheinlich deutlich teurer.

      Allerdings wurden die Felgen tausendfach verkauft- einfach die Augen offen halten, die tauchen immer mal wieder in diversen Kleinanzeigen auf. Meist sogar in gutem Originalzustand. Wenn diese dann richtig sauber und evtl. aufpoliert und gepflegt sind- immer ein Hingucker !

      Ist eben Ansichtssache, muss es wirklich immer ,, besser als Neu " sein ? Oder doch lieber gepflegt mit leichter Patina ?

      Grüße

      WIS54

      P.S.: Warum immer Alufelgen ? Die 190er oder vielleicht die 124er Radkappen mit Chromrand finde ich auch sehr chic, sind leicht zu pflegen und passen sehr gut zum Rest des 190ers.

      Zumal heute fast jeder Sommer wie Winter Alufelgen fährt...
      Originaler 190er, Audi 80, Skoda Forman und Wartburgfahrer
    • Danke.

      Dann kann man das ja bei Gelegenheit ausgeben, oder auf einen Schnapper hoffen. Habe ja noch etwas Zeit.

      Die 7x15ET44-Fuchs gefallen mir optisch am Besten. Die 8-Loch werde ich mir parallel aber auch holen. Die Zubehörversion bekommt man ja sehr günstig sogar in brauchbarem Zustand. Ich hatte die Zubehör 8-Loch (7*15ET37 mit 195/60-15) damals auf meinem grauen. Das war ein guter Kompromiss und wegen ABE muss nichts eingetragen werden.

      Stahlfelgen mit Abdeckkappen sind die dritte Variante. Gefällt mir heute noch nicht so gut wie die anderen zwei, aber landet als Option am Speicher. Ich weiss ja nicht was mir in 10 Jahren gefällt ;)

      Gruß Horst