nach 15 Jahren wieder ein 190E

    • My190E wrote:

      gestern habe ich ihn angemeldet.

      Ich habe mir eine Wunschnummer zuweisen lassen :)

      Ich habe die letzten Tage mal ausgerechnet was mich mein 190E insgesamt gekostet hat, bis er nun so dasteht. Besteht Interesse an der Aufstellung?
      Ich war schon überrascht, wie hoch die Summe ist...


      Herzlichen Glückwunsch!
      Sieht aus, wie seinerzeit als Neuwagen im Ausstellungsraum! Top!

      Die Auflistung ist sicher für den ein oder anderen interessant, der auch so einen schönen Klassiker möchte.
      Damit relativiert sich dann wie so oft auch der Kaufpreis. Oft ist das teurere Auto (Gebrauchtwagen) am Ende sogar das günstigere.
      Besser heimlich schlau als unheimlich blöd!

      Hier gehts zum AMG
    • So 3500eus sind da gleich weg, wenn ich da meine Ratte so ansehe.
      Da hab ich mit Absicht keine Aufstellung gemacht, sonst fang ich an zu heulen. :D

      Natürlich auch seeehr stark in Abhängigkeit was man selbst reparieren, oder erledigen kann…
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • Bei meinem geschenkten 1,8er waren es ca. 2.500€ inkl. 2,0er Ersatzmotor, zahlreiche Durchrostungen, Fahrwerk kpl. neu inkl. Antriebswellen, Querlenker, Stoßdämpfer, Federn usw.
      Front auch kpl. neu inkl. unterer Schloßträger, Frontscheibe auch.

      Ist zwar eine reparierte Unfallkiste, aber egal er ist technisch einwandfrei und fährt mich zuverlässig von A nach B auch im Winter (Webasto-Standheizung war drin), mehr muß er nicht können, hoffe er hält einige Jahre durch. :D

      Bei meinen anderen Kisten habe ich nicht Buch geführt.

      Wenn er kaputt geht nehm ich halt einen anderen Wagen.
    • ok, dann zum Erschrecken die Tabelle als Screenshot.

      Ja, es sind ein paar Dinge gemacht worden, die nicht hätten sein müssen. Ich hätte mir auch für 160Euro 4 Abdeckkappen für die Stahlfelgen kaufen können und die Reifen aus 2012 hätte ich weiter fahren können. Wollte ich aber nicht, ebenso wie die Lackierungen, die nicht unbedingt hätten gemacht werden müssen, auch nicht die Stoßstange vorne. Ich wollte aber nicht mit kleinen Dellen, Kratzern und dem geklebten Riss fahren. Sowas stört mich dann immer nur.

      Das Zubehör wie Fußmatten oder Lenkrad wäre auch nicht nötig gewesen, aber auch das wollte ich so.

      So sieht man mal, wie schnell sich die Kosten zu Summen aufschaukeln, mit denen ich nicht gerechnet habe.
      Images
      • Kostenaufstellung_20210903.JPG

        95.25 kB, 657×724, viewed 48 times
      Viele Grüße
      Horst
    • Gunna wrote:

      Anschaffungspreis gilt nicht. :D
      Aber ansonsten genau auch mein Verweis auf die 3500eus.
      korrekt, ja die Lackierarbeiten hauen richtig rein wenn man es nicht selber kann.

      Ich hatte da sehr viel Glück und habe beide Kotflügel vorn in original Wagenfarbe für 65€ und eine Motorhaube auch in Wagenfarbe nachlackiert für 8,50€ bei ebay geschossen und in Koblenz abgeholt, alles guter Zustand und einbaufähig nach Politur.

      Bei der Aufarbeitung der Felgen haben sie dich meiner Meinung nach ein wenig über den Tisch gezogen, für ca. 600€ (4 Stück) bekommst du die 6Jx15" Dinger beim Felgendoc in Wuppertal dreifach pulverveschichtet in 1a Qualität, inklusive chemisch entlacken, eventuell vorhandene Schäden bearbeiten und glasperlstrahlen.
      Ist wesentlich robuster als eine Lackierung vor allem bei Bremsenabrieb (da brennt nix ein wie bei einer Lackschicht). (8Jx16 Felgen für 720€)

      Habe gerade 4 original 8-Loch Felgen (vom E500) 8Jx16H2 ET34 (wesentlich mehr Oberfläche) chemisch entlacken lassen für 200€, KP 180€, Lacker würde bei mir 200€ fürs lackieren der Sichtfläche nehmen, mach ich aber selbst.

      Nur mal so als Referenz.

      Gruß
      Jo
    • Das die Felgen teuer waren ist mir bewusst. Aber da ich schon einige Felgen günstig habe machen lassen und dann immer was war, was mir nicht gefielt (Läufer) habe ich entschieden die teure Aufbereitung hinzunehmen. Und die Felgen sind wirklich toll geworden.

      Der Laden macht nichts anderes wie Felgen und hat anscheinend trotz der Preise genug zu tun.
      Bei uns im Rhein-Maingebiet ist es leider oft nicht ganz so günstig wie bei euch im Ruhrgebiet. Das habe ich auch schon bei anderen Dingen festgestellt.

      Vielleicht hätte ich hier fragen sollen...
      Nun ist es wie es ist.
      Viele Grüße
      Horst
    • Das sehe ich auch so, kann für andere User nützlich sein die ähnliches vorhaben die Preise und Arbeitsverfahren zu kennen um die Beste Entscheidung zu treffen.

      Hier mal Bilder anderer 8Jx16H2 ET35 Brabusfelgen zweiteilig (Rechnung über 720€)
      .










      Man kann die Felgen auch in je zwei Paketen schicken, dauert aber immer einige Wochen bis fertig ist.
      Ich bin nicht verwandt, verschwägert o.ä. mit dem Typ.

      felgendoc.de

      Habe gerade gesehen bei den aktuellen Preisen, die chem. Entlackung wäre mit 140€ für 4 Felgen auch günstiger gewesen als bei der Fa. hier in Köln, mit Hin- und herfahren (80Km einfach) kommt es fast auf`s Gleiche raus.

      felgendoc.de/werksbeschichtungen.html


      Werksbeschichtungen

      Was sind Werksbeschichtungen
      Unter Werksbeschichtungen versteht man das Beschichten/Lackieren von Aluminiumfelgen in "Werksqualität". An dieser Stelle sollte man jedoch sagen, das jeder Felgenhersteller hier sein eigenes "Ding macht". Ob eine Beschichtung mit Epoxy-, Polyester- oder Acrylpulver - alles hat seine Vor- und Nachteile. Namhafte Hersteller beschichten/lackieren ihre Aluminiumfelgen aber auch mit speziellem "Nasslack", welcher wie eine Pulverbeschichtung zwischen 160°C bis 220°C getrocknet/gebrannt wird.
      Mehr möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht erläutern, das würde einfach zu lange dauern.....ehrlich.....

      Acrylpulverbeschichtung
      Unsere Werksbeschichtung führen wir hauptsächlich im hochwertigen Acrylpulververfahren aus, wodurch eine sehr hochwertige Beschichtungsqualität erzielt wird - glatt, kratzfest, klar und hochglänzend, oder wenn gewünscht, auch matt.
      In der Regel sind alle Farbtöne machbar !

      Welche Arbeiten sind in der unten aufgeführten Preisübersicht enthalten
      - Sichtprüfung der Aluminiumfelge auf korrekten Rundlauf oder vorhandene Materialrisse
      - chemisches Entlacken der Aluminiumfelge
      - entfernen leichter Bordsteinbeschädigungen
      - feinstes Glasperlstrahlen der Aluminiumfelge
      - abdeckarbeiten vor der Beschichtung
      - Grundierung mit Epoxypulver in grau oder schwarz ( anschließender Ofendurchlauf )
      - Aufbringen des gewünschten Farbtons ( anschließender Ofendurchlauf )
      - klares, hochwertiges Acrylpulver in glänzend oder matt ( anschließender, letzter Ofendurchlauf )

      Preisübersicht für Werksbeschichtungen
      Werksbeschichtungen
      für einteilige Pkw - Aluminiumfelgen
      bis 15" Felge 174€ pro Felge
      16" Felge 179€ pro Felge
      17" Felge 184€ pro Felge
      18" Felge 194€ pro Felge


      Der macht auch bis 24" Felgen, ist aber für`W201 nicht relevant, denke ich.

      Gruß
      Jo

      The post was edited 1 time, last by jo.corzel ().

    • My190E wrote:

      die sehen auch toll aus.

      Für die 130Euro die ich mehr ausgegeben habe (bei 5 Felgen) konnte ich mir die Arbeit in der Firma anschauen und somit beruhigt warten bis der Anruf zur Abholung kam.
      Allerdings musste ich 7 Wochen auf die Felgen warten...
      Bleibt nur der kleine aber aus meiner Sicht wichtige Unterschied in der Materialqualität, dreifach Acryl-Pulverbeschichtung versus zweischicht Lackierung.
      Optisch wird man den Unterschied im Neuzustand kaum bemerken.

      Du wirst ja im laufenden Betrieb deines Fahrzeugs sehen ob sich der Bremsenabrieb (Bremsstaub weniger, aber Metallabrieb von der Bremsscheibe) "einbrennt" in die Lackoberfläche
      oder nicht (meist Vorderrräder). Die Kratzfestigkeit/Wiederstandsfähigkeit ist ein weiterer extremer Unterschied. Die lackierten Teile (auch original Beschichtung von MB) bekommt mann dann gar nicht mehr richtig sauber, speziell in den 16 Löchern.

      Bei den Acrylpulverbeschichteten Felgen passiert das definitiv nicht, fahre z.B. welche auf meinem SL500 schon einige Jahre, teilweise auch im harten Einsatz, wenn ich von über 250 auf 120 Kmh runter bremsen muss, weil "Oma Piel" gerade einen Laster überholen will und micht nicht hat heranfliegen sehen. <X
      Keine Kratzer oder Lackabplatzer zu sehen trotz mehrfacher Demontage und Montage, im Winter sind Standräder drauf da Reifen zu wertvoll und empfindlich für Standschäden bei dem Gerät.

      Oder um es anders aus zu drücken, für eine gute Zweischichtlackierung für fünf 6J-Felgen würde ich persönlich nicht mehr wie 350€ geben (Entlackung extra)
      (vier Stück krieg ich für 200€ beim Lacker gemacht, Freundschaftspreis :D Entlackung /Reinigung/Vorbereitung extra, je nach dem was notwendig ist).
      Arbeit anschauen ist eigentlich auch überall möglich, wen`s interessiert.

      Gruß
      Jo
    • hmm,
      deinen Hinweis verstehe ich jetzt nicht.

      Auf meiner Rechnung steht doch auch 3-Schicht und auch als letzter Schritt "Klarpulver Acryl-Glanz"
      Warum habe ich dann nur eine Zweischichtlackierung?

      Ich glaube ich hatte die Felgenbearbeitung noch nicht richtig beschrieben?
      Images
      • AB_Gullis_20210714.JPG

        105.1 kB, 1,170×500, viewed 15 times
      Viele Grüße
      Horst
    • Hallo Zusammen,

      ich habe vom Aufbau meines W201 noch ein paar Teile übrig. Bevor ich mal wieder ein paar Kleinanzeigen erstelle und zum Schluss geht doch alles zum Schrott, frage ich hier mal, ob man die folgenden Teile verkaufen kann, oder besser gleich entsorgen.

      Stoßstange vorne, zwei Risse im Bereich der Abschlepphakenöffnung. Risse sind geklebt und von hinten verstärkt. Träger dazu mit Haltern (ohne Abdeckung für den Abschlepphaken).

      Rücklichter, ULO links +rechts. Beide mir Kratzspuren (die man eventuell durch schmirgeln und polieren wegbekommt), incl. Birnenträger)

      Lüftermotor Innenraum (der im Wasserkasten) für Modell mit Klima. Neu, Fehlkauf. Neupreis um 40Euro
      Viele Grüße
      Horst
    • My190E wrote:

      Hallo Zusammen,

      ich habe vom Aufbau meines W201 noch ein paar Teile übrig. Bevor ich mal wieder ein paar Kleinanzeigen erstelle und zum Schluss geht doch alles zum Schrott, frage ich hier mal, ob man die folgenden Teile verkaufen kann, oder besser gleich entsorgen.

      Stoßstange vorne, zwei Risse im Bereich der Abschlepphakenöffnung. Risse sind geklebt und von hinten verstärkt. Träger dazu mit Haltern (ohne Abdeckung für den Abschlepphaken).

      Rücklichter, ULO links +rechts. Beide mir Kratzspuren (die man eventuell durch schmirgeln und polieren wegbekommt), incl. Birnenträger)

      Lüftermotor Innenraum (der im Wasserkasten) für Modell mit Klima. Neu, Fehlkauf. Neupreis um 40Euro
      Am Besten du stellst die Teile mal mit Bildern in der Rubrik Verkäufe ein und einer Preisvorstellung, denke ich. Ist aber der gleiche Aufwand wie ebay-Kleinanzeigen und Verlinkung.

      Bei der Stoßstange ist leider der Versand das Problem, ist es eine mit offenen Lüftungsschlitzen (2,6er und 2,5er Turbo D.) oder ohne Lüftungsschl. (Vierzylinder und alle Saugerdiesel) :?:
      Kommt meist nur Abholung in Frage.

      Die Rücklichter kann man gut mit Acrylglas-Politur und Wasserschleifpapier 2500er und 5000er herrichten, wenn sie keine Risse oder Brüche haben werden sie wie neu.

      Gruß
      Jo
    • New

      Gestern war es so weit :)

      Die erste Ausfahrt (ja erst gestern). 50km durch den Odenwald + Pause zum Eisessen :)

      Fast alles hat durchgehalten...

      Nur der Radio hat sich nach 5 Minuten Betrieb verabschiedet. Egal, dann kommt das Blaupunkt Bremen doch schon früher.

      Vermisst habe ich das Navi. Ich war zeitweise wegen Umleitungen auf Straßen unterwegs, die ich noch nicht kannte. Am Ende der Umleitung kannte ich mich aber wieder aus :)

      Die Ausfahrt hat Spaß gemacht. Es war ein ungewohnt gemütliches fahren. Mit Abstand das langsamste Auto was ich seit langem gefahren bin. Auf "S" geht er deutlich spontaner als auf "E" aber da schaltet er dann zu oft. Mann kann ja bei Bedarf hin und her schalten.
      Aber er ist überraschend leise und auch komfortabel. Ein zwei klappernde Sachen irgendwo im Innenraum muss ich noch suchen und entklappern.
      Sonst alles schick.
      Images
      • 20211010_erste Ausfahrt (Groß).jpg

        634.1 kB, 1,920×986, viewed 18 times
      Viele Grüße
      Horst