nach 15 Jahren wieder ein 190E

    • New

      alles gut. Wenn es nicht gerade im Odenwald bergauf geht, komme ich mit "E" gut klar.

      Meine Partnerin, die gestern mitfuhr, fand das Fahrverhalten angenehm. Wenn ich mit meinen Golf 1 Cabrio unterwegs bin mag sie nicht mitfahren...

      Ansonsten bin ich mittlerweile ein besonnener und ruhiger Fahrer, damit passt der W201 echt gut.
      Ich hatte zu ersten Mal seit Ewigkeiten nicht das Problem, dass ich dauernd aufpassen musste, nicht zu schnell unterwegs zu sein. Bei uns ist nämlich alles mit den festen Blitzern zugepflastert. Darum musste ich mich vor ein paar Jahren arg umstellen, um meinen Führerschein nicht abgeben zu müssen.
      Mittlerweile ist es Gewohnheit geworden auf die Geschwindigkeit zu achten.

      Darum habe ich gestern auch das Navi vermisst, dass mich bei meinen anderen Autos immer ermahnt wenn ich zu schnell bin.
      Viele Grüße
      Horst
    • New

      Ja gut, ein 2.0er Automatik ist halt kein Rennwagen, dem fehlt einfach ein bisschen Drehmoment um im hohen Gang vorwärts zu marschieren.
      Man muss den bei Drehzahl halten, dann geht der schon, aber du sagst es schon, wer will denn das. ^^
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • New

      Ich verwende die Stellung E überhaupt nicht, an keinem meiner Fahrzeuge (sind alle Automatik, bis auf den 2,6er mit 5-Gang ZF Sportgetriebe, 1. Gang hinten),
      Die Stellung S ist beim W201 und W124 als Standardstellung definiert, man kann auch damit schonend fahren. Das Getriebe schaltet nach meinem Kenntnisstand lastabhängig.
      (Bei späteren Modellen schon mal als Sport bezeichnet)

      Die Stellung E gleich Ecomodus ist aus meiner Sicht überflüssiger Mumpitz der verbrauchstechnisch rein gar nichts bringt. :thumbdown:

      Ich halte das sogar für gefährlich, wenn man im Gefahrenfall beim überholen schnell beschleunigen muss/sollte. Wer denkt dann schon daran auf Standard um zu schalten :?:

      Der 4 Gangautomat
      Der problemloseste Automat im W201/W124 Eigentlich nur durch schlechte Wartung und unsachgemäßen Gebrauch zu zerstören. Auf der Wählhebelkulisse der Automatik befindet sich ein Schalter, mit dem man die Schaltprogramme anwählen kann.
      E steht hier für Economy und S für Standard. Erfahrungen haben gezeigt, dass S die bessere Wahl ist, da der Motor in diesem Programm auch mal drehen kann und der Verbrauch nicht höher ist als bei dem Economy Programm, in welchem der Motor kaum über 3000 U/min dreht und daher beim Beschleunigen häufig mit Wandlerschlupf gearbeitet werden muss.
      Der 4 Gangautomat fährt im Regelfall im 2. Gang an.
      Man kann im ersten Gang anfahren, wenn man aus dem Stand heraus mit Kickdown beschleunigt oder wenn man vorher im Stand einmal von D auf 2 und wieder zurückschaltet und dann zügig losfährt.

      Gruß
      Jo
    • New

      ok, "S" ist Standard, nicht SPORT.

      Dann werde ich auf S umstellen und mal schauen wie er damit im flachen fährt.

      Andere Frage.
      Ich bin derzeit wegen Radio am schauen.

      Für ein gutes Blaupunkt Bremen SQR46 (alt nicht das Neue) muss man schon um 300Euro ausgeben. Es werden sogar bis 1000Euro aufgerufen, weil der wohl im Porsche der 80ziger als Option die höchste Ausstattung war.

      Vorteil Blaupunkt: man kann den Code ausschalten. Da ich meinen 190er in der Halle immer mit abgeklemmter Batterie parke, ist es mir wichtig, dass das Radio OHNE Codeingabe startet. Frequenz einstellen und los gehts.

      Kann mir jemand sagen, ob man bei den Becker CODE-Radios (z.B. Becker Grand Prix oder Becker Europa) den Code ausschalten kann, sofern man den CODE hat?

      Danke und Gruß Horst
      Viele Grüße
      Horst
    • New

      Ich hatte in meinem 2.3er ein Becker Europa (Bj. 88 - das Modell mit Gummiraupen für Lautstärke und Sendersuchlauf).
      Hier konnte der Code deaktiviert werden, wenn er auf 0000 gesetzt wurde.
      Das Radio habe ich später zu Hause im Hobbyraum genutzt und natürlich auch immer vom Netz getrennt. Hat einwandfrei funktioniert.
      Im 3.2er habe ich ein Becker México CD (Bj. 93, noch ohne silbernen Streifen), hier kann man den 4-stelligen Code selber vergeben. Auch machbar.
      Besser heimlich schlau als unheimlich blöd!

      Hier gehts zum AMG
    • New

      capricorn71 wrote:

      Ich hatte in meinem 2.3er ein Becker Europa (Bj. 88 - das Modell mit Gummiraupen für Lautstärke und Sendersuchlauf).
      Hier konnte der Code deaktiviert werden, wenn er auf 0000 gesetzt wurde.
      Das Radio habe ich später zu Hause im Hobbyraum genutzt und natürlich auch immer vom Netz getrennt. Hat einwandfrei funktioniert.
      Im 3.2er habe ich ein Becker México CD (Bj. 93, noch ohne silbernen Streifen), hier kann man den 4-stelligen Code selber vergeben. Auch machbar.
      Danke für die Info!


      gazzel! wrote:

      0000? das werde ich versuchen
      Würdest du das probieren und eine Rückmeldung geben?
      Viele Grüße
      Horst
    • New

      My190E wrote:

      und noch eine Frage zum Radio.

      Ich bin nun nach Becker Radios am schauen. Es gibt auch Radios, wo an der Frontblende das Wort CODE fehlt. Die sollten dann doch CODE-frei sein,? Ist das so?
      Dieses Modell hat in meinem 2.3er etwa 1994 das ab Werk verbaute Europa ersetzt.
      Es hat auch einen Code, ich meine sogar dieser ist nicht mehr frei wählbar!
      Besser heimlich schlau als unheimlich blöd!

      Hier gehts zum AMG