Vorstellung 190E 2.6 "Betty"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung 190E 2.6 "Betty"

      Hallo zusammen!

      Ich habe den unsäglichen Frevel begangen, hier eine Frage zu stellen bevor ich euch meinen neuen alten 190E überhaupt vorgestellt habe. :schwede
      Ich hatte bisher leider keine Gelegenheit gute Bilder zu machen aber hier mal 2 vorab.

      Zu den technischen Daten:

      Baujahr 1987
      Motor: M103 2.6L (KAT) 6 Zylinder
      KW/PS: 118/160
      KM: 262.000
      Ausstattung:
      5 Gang Schaltgetriebe
      El. Fensterheber vorne - hinten müssen die Passagiere selbst arbeiten
      Aktuell sind die Winterreifen mit Stahlfelgen drauf. Ich habe aber auch sehr schöne Kreuzspeichen-Alufelgen für den Sommer dazu bekommen.
      H&R Federn 40/40
      Praktisch kein Rost - nicht mal in den Aufnahmen des Wagenhebers, nur Flugrost dort.


      To-Do:

      Die Dämmmatte an der Motorhaube ist über die Jahre weg gegammelt - muss ich ersetzen
      Die Farbe gefällt mir nicht, ich denke ich werde ihn dieses Jahr schwarz folieren lassen.
      Beim linken Außenspiegel fehlt die einstellmöglichkeit, das Hebelchen ist nicht mehr vorhanden
      Wenn ich den rechten Aussenspiegel einstelle, fängt die Musik an zu kratzen, da das aber nicht so oft vorkommt soll mir das erstmal egal sein.
      Die Blinker werde ich die Tage durch weiße ersetzen
      Eventuell werde ich die Rückleuchten durch schwarz getönte ersetzen, mal schauen wie ich das mit der Folierung mache
      Ich hätte unglaublich gern einen Sportauspuff, aber für den M103 scheint es keine zu geben. --> Vorschläge? Kann und will mir aber keinen Auspuff für 1000€ leisten
      Der Aschenbecher fehlt. ich rauche zwar nicht, aber er fehlt halt und ich mag keine fehlenden Teile
      Tachobeleuchtung mit UV-LEDs, die orangen markierungen fluoreszieren dann, das finde ich ziemlich geil
      Trittleistenbeleuchtung - ich werde die Trittleuchten mit LEDs ausstatten die beim öffnen der entsprechenden Tür einschalten
      neues Radio und Boxen - die Boxen in der Hutablage kratzen manchmal schon bei Zimmerlautstärke - Bassbox optional da habe ich noch eine
      Ganz wichtig: Wackeldackel und Klo-Rolle :D
      Eventuell einen dezenten Heckspoiler, da bin ich mir noch nicht sicher

      All diese To-Dos werden möglichst noch dieses Jahr umgesetzt, aber da ich keine Werkstatt oder Garage habe (ich hab nicht mal einen eigenen Parkplatz...) kann sich das auch alles etwas verzögern. Hängt natürlich auch alles vom Budget ab.

      Ich kriege immer wieder zu hören dass ich ein sogenanntes "Opa-Auto" fahre, wisst ihr ob man dem irgendwie clever entgegen kommen kann? Ich kanns nicht mehr hören, schon nach einer Woche ;(


    • Erstmal Glückwunsch zum Benz, schöne Farbe.
      Thema Opa Auto: Die Radzierblenden tragen nicht gerade zu einem Sportlichen aussehen bei, ABER gerade die Dinger finde ich total sexy :phatgrin:
      Für den Anfang könntest du nach anderen Radzierblenden gucken, die vom Stil etwas sportlicher sind so wie meine im Profilbild (habe die aber schon gegen die selben wie du hast getauscht)
      Entweder du überhörst das einfach mit dem Opa Auto (die meisten sind eh nur neidsch weil sie so ne Kleine (Reis)Schüssel fahren (müssen). Neid ist ja leider weit verbreitet in Good old Germany X(
      Meine Kumpels haben mich auch erst belächelt aber die finden den Benz total geil :thumbup:
      Besorg dir einfach ein paar Alu Felgen zB die Gullideckel und schon sieht er viel Sportlicher aus.
      Deine Umbauideen mit den Blinker leuchten etc werden da wohl auch weiterhelfen.

      Grüße und viel Spaß mit dem Benz

      PS: Gerade auf dem Land wird Mercedes bei Leuten über 40 noch teilweise mit konservativ und Rentnertum in Verbindung gebracht,weil damals meistens nur ältere Herren Mercedes gefahren haben
      Es braucht nur den glänzenden Stern auf der Haube und den kernigen 4- Zylinder Sound um mich glücklich zu machen. :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Punker ()

    • DerHoppse schrieb:


      Ich kriege immer wieder zu hören, dass ich ein sogenanntes "Opa-Auto" fahre,
      Wisst ihr, ob man dem irgendwie clever entgegen kommen kann?
      Leg Dir einfach ein paar Enkel-Kinder zu, dann ist die Bezeihung "Opa-Auto" als Kompliment zu sehen.

      Das mit dem Folieren würde ich mir echt überlegen, die Farbe passt doch sehr gut zu dem Auto.
      Mit freundlichem Gruss

      Torsten
    • Tja, Opa-Auto hatte ich ebenfalls schon gehört. Aber tröste Dich, denn erstens sind das Leute, die vielleicht nicht mal selbst einen Führerschein besitzen. Und wenn doch, dann nicht die leiseste Ahnung von Autos haben. Zweitens, wie Punker schreibt, nur einfach neidisch sind. Es ist keine Kunst, ein neues Auto zu fahren, Man bekommt es sehr einfach finanziert, auch wenn man kein Geld hat, und es gehört nicht viel dazu, es am Leben zu halten, wenn man nicht gerade auf der Brotsuppe daher geschwommen ist.
      Einen Oldie zu pflegen und am Leben zu erhalten, das ist eine Aufgabe, eine Bestimmung und vor allem eine besondere Lebenseinstellung, die sich von der breiten und meist einfältigen Masse abhebt. Wir sind individuell, sind uns bewusst, was wir tun und haben Respekt vor der Technik von "damals". Ich beneide die Neuwagenfahrer von heute nicht ansatzweise. Erstens sehen die Fahrzeuge untereinander alle zum Verwechseln ähnlich, die Qualität leidet unter dem Rotstift und der häufige Modellwechsel/das häufige Facelift lässt manchen Neuen morgen schon ganz alt aussehen.

      Mich stört das gar nicht, wenn einer eine dumme Bemerkung macht. Glaube mir, ich komme mehr mit Leuten ins Gespräch, die eher begeistert sind und sich daran freuen. Meist werde ich auf Parkplätzen angesprochen, was manchmal jedoch auch nervig sein kann, vor allem wenn in Zeitdruck ist.

      Grüße
      Tom
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^

      W 201 190 E 1.8 /91 54.000 km rauchsilber
      W 123 230 E / 82 118.000 km silberblau
      BMW 120 i Cabrio 27.000 km kashmirmetallic
    • Hi Punker,

      sag Deinem Kunden ganz einfach, dass es bei einem guten Auto nicht viel zu reparieren gibt. Und wenn mal was sein sollte, kannst Du es selbst machen und sparst Dir ne Menge Geld, welches Dein Kunde aller Wahrscheinlichkeit nach in irgend einem Autohaus liegen lässt, in dem ihm die Mechaniker eine lange Nase machen, nachdem er die horrende und überteuerte Rechnung bezahlt hat. :D :D :D :D

      Grüße
      Tom
      Mehr Luxus braucht kein Mensch ^^

      W 201 190 E 1.8 /91 54.000 km rauchsilber
      W 123 230 E / 82 118.000 km silberblau
      BMW 120 i Cabrio 27.000 km kashmirmetallic
    • Sorry für die lange Wartezeit, ich bin momentan auf der Arbeit sehr eingespannt, daher schaffe ich es nicht täglich rein zu schauen.

      Das mit dem selbst reparieren und den dadurch eingesparten Kosten ist immer ein guter Punkt wo dann die Kinnladen fallen. Genau so die Versicherung, die ist nämlich wirklich sehr günstig im Vergleich zu anderen Autos, vor allem die kleinen Polos und Corsas und so weiter sind sau teuer. Und ganz davon abgesehen ist die Form dieses Autos einfach nur traumhaft. Ecken und Kanten und nicht so eine geschwungene Standard form die wie oben schon erwähnt mittlerweile für nahezu alle neuen Autos aus der selben Presse zu kommen scheint.

      Zur Farbe, ja die mag zum Auto passen aber ich finde die dunkleren Variationen viel schöner, aber über Geschmack lässt sich nun ja nicht streiten.
    • DerHoppse schrieb:

      Ich kriege immer wieder zu hören dass ich ein sogenanntes "Opa-Auto" fahre, wisst ihr ob man dem irgendwie clever entgegen kommen kann? Ich kanns nicht mehr hören, schon nach einer Woche ;(
      Meiner ist von innen rot und von außen rot. Die rote Innenausstattung gefällt mir echt gut und ich habe lange gesucht, um einen zu finden. Und ja, die Geschmäcker sind verschieden. Ich wurde schon auf dem Supermarktparkplatz angesprochen, was dass denn für eine tolles Auto sei.

      Beim Getränkeladen im Dorf meinte der Chef letztens, wie man nur so eine Zuhälterkarre fahren kann. Mein Kommentar dazu: "Mein Leben ist zu kurz, um mit einem langweiligen Passat Kombi (fährt er) durch die Gegend zu kurven."

      Getränke kaufe ich jetzt übrigens woanders 8)

      Muss man drüber stehen. Meistens ist es nur Neid der Besitzlosen.

      Übrigens: Schönen Auto.
    • DerHoppse schrieb:

      Ich kriege immer wieder zu hören dass ich ein sogenanntes "Opa-Auto" fahre, wisst ihr ob man dem irgendwie clever entgegen kommen kann? Ich kanns nicht mehr hören, schon nach einer Woche
      Du fährst doch kein "Opa-Auto", sondern einen 32 Jahren alten gut motorisierten OLDTIMER in fast Original-Zustand :)
      Einen der immer weniger werdenden Vormopf-Modelle.

      Welcher "Opa" hat sich denn schon einen sanft laufenden 6-Zylinder gegönnt?
      Soo viele gab's mit dieser Motorisierung auch wieder nicht.
      Also Du hast meines Erachtens schon ein erhaltenswertes, eher seltenes Exemplar vom 201.

      Ich persönlich würde versuchen fehlende Teile zu ergänzen und defekte Teile zu reparieren oder auszutauschen.
      Dann das H-Kennzeichen anstreben.
      Bei 2,6 Liter Hubraum müsste sich das steuerlich schon lohnen.
      Wer von deinen lästernden Kumpels hat denn so was zu bieten :D

      Grüße
      Ralf