Vergaser Elektronik/Überspannungsschutzrelais beim Pierburg 2E-E

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vergaser Elektronik/Überspannungsschutzrelais beim Pierburg 2E-E

      Moin Leute,

      ich habe ein Problem mit dem Überspannungsschutzrelais bzw. dem Steuersignal.
      Gestern hat es mir die Komplette Batterie leer gezogen, denn auch wenn die Zündung aus ist läuft die komplette Vergaser Elektronik.
      Ich habe das ganze schon bis zu dem Relais zurückverfolgt. Das Relais zieht auch bei ausgeschalteter Zündung. Nun habe ich an Pin 15 also dem Schaltsignal des Relais gemessen:
      bei ausgeschalteter Zündung: ~3-4 V
      bei eingeschalteter Zündung: 12,8V
      bedeutet also das das Relais schon bei 3-4 V anzieht.
      verbaut ist das Relais mit 2x10 A Sicherung welches laut Schaltbild auf der Seite einen Transistor im Schaltweg hat der anscheinend schon so früh durchschaltet.
      ich habe im Schaltplan aber gesehen, dass normalerweise ein Relais mit 1x10 A Sicherung ohne Transistor mit Belastungswiderstand verbaut ist.
      Nun die Frage sollte ich einfach das andere Relais kaufen und alles sollte gut? Oder woher könnten diese 3-4 V kommen ?

      Danke schon einmal!
      Gruß,
      Jan
    • Hallo,

      der Pierburg 2EE ist ein ganz spezieller Fall- habe damit in meinen zwei anderen Autos zu tun ( Audi 80 B3 + Skoda 135 LSe ).

      Entweder ,, klebt " das Relais oder das Steuergerät hat wirklich eine Macke. Bei meinen Autos kann man mit einer Blinkleuchte die einen Blinkcode abgibt die genaue Fehlerquelle auslesen, ob dies am 190er Vergaser gleich ist, weiß ich allerdings nicht. Das Problem am 2EE ist, dass du eigentlich nicht viel einstellen oder um testen verstellen kannst- hier musst du dann austauschen.

      Evtl. kann dir ein älterer Boschdienst noch weiterhelfen, zu empfehlen ist auf jeden Fall die Service Anweisung von Pierburg zu diesem Vergaser- da steht alles drin, auch die Fehlerquellen, Schaltpläne etc. Tauchem manchmal bei ebay etc. auf.

      Grüße

      WIS54
      Originaler 190er, Audi 80, Skoda Forman und Wartburgfahrer
    • WIS54 danke für deine Antwort!

      Also das Relais klebt auf jeden Fall nicht, dass habe ich schon überprüft.
      Wenn ich 0V und 12V anlege schaltet es auch so wie es soll, aber wie gesagt leider auch bei den 3-4V die an dem pin dauerhaft anliegen keine Ahnung wo die herkommen...
      einen Blinkcode hat der Wagen nicht soweit ich weiß und das Steuergerät wird ja auch erst durch Anzug des ÜSR angeschaltet.
      Laut meinem Schaltplan kommt das Signal für das ÜSR von dem Zündschloss und geht dann in die Zentralelektrik und zum Schluss zu dem Relais. Ein weiteres Steuergerät gibt es meines Wissens nicht (außer für die Zündung).
      Ich denke ich werde das Andere Relais mit nur einer 10A Sicherung und ohne Transistor im Schaltweg ausprobieren, wenn nicht noch Jemand eine Erklärung für das Problem Hat.

      Gruß,
      Jan
    • hi Der Franzose,

      die Massepunkte werde ich überprüfen, dürfte aber nicht die Ursache sein, da durch eine fehlerhafte Masse eigentlich nicht plötzlich 3-4 V an einer Stelle Anliegen, die normalerweise nur gegen 12V geschaltet wird vom Zündschloss.
      ich werde dass trotzdem durchmessen.

      Danke & Gruß,
      Jan
    • Buschtrommel wrote:

      hi Der Franzose,

      die Massepunkte werde ich überprüfen, dürfte aber nicht die Ursache sein, da durch eine fehlerhafte Masse eigentlich nicht plötzlich 3-4 V an einer Stelle Anliegen, die normalerweise nur gegen 12V geschaltet wird vom Zündschloss.
      ich werde dass trotzdem durchmessen.

      Danke & Gruß,
      Jan
      Jan,

      doch genau das tut eine defekt Masse - gibt Strom dorthin wo keiner hingehört - auch wenn es nicht immer logisch erscheint.
      Was auch noch sein könnte, ist dass im Stecker des Relais was schiefläuft - z.B. Feuchtigkeit drin.
      Fehlerströme finden ist nicht immer einfach.

      Hau rein - das wird.

      Der Franzose.
    • Moin Leute,

      als kleine Auflösung:

      Ich habe alles Massepunkte überprüft aber soweit alles ok (eine werde ich demnächst nacharbeiten da fängt der Rost an zu arbeiten).
      Danach habe ich das neue ÜSR eingesetzt (also nun das 7-Polige ohne Transistor im Schaltweg) und bis jetzt ist alles super.

      Gruß,
      Jan
    • @'Midnightstar:

      Ich glaube, dem 2EE schaden am meisten lange Standzeiten. Einige Teile lassen sich auch regenerieren bzw. kann man günstig reparieren. Man muss nur jemanden finden, der davon noch wirklich Fachwissen hat bzw. sich in die Materie reindenken kann und will.

      Hauptsache der ,, 190 " läuft wieder ! :rockon

      Grüße

      WIS54
      Originaler 190er, Audi 80, Skoda Forman und Wartburgfahrer