Hinterachse überholen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Moin,

      zum ausbauen bietet sich ein Stück von nem großen Rohr mit ner dicken U-Scheibe an, da das Traggelenk da ja im ganzen reingedrückt wird.
      Und die Nuss mit der du den Außenring des Lagers ein/auspresst ergibt sich aus dem Außendurchmesser des neuen Gelenkes, schließlich muss die Nuss ja auch durch das Loch im Achsstumpf passen.

      Geht in Summe recht angenehm zu tauschen.
      :god
    • soooo

      Mein Eigenbau ist fertig! Hab ein passendes Rohr auf der einen Seite und eine 30iger Nuss auf der anderen seite!

      Das alte Lager ist raus! :thumbsup:

      Aber es hat die Manschette sehr beschädigt!

      Also kann ich so das Neue nicht einziehen! Ich werde morgen mal die 30iger Nuss ein bischen ausdrehen lassen sodas es über die Gummimanschette passt!

      Gruss

      Manuel
      BENZ föhrn!! Junge!!! :thumbsup:
    • Habe die Topflager heute ausgetauscht! Dazu Hinterachse raus um besser ran zu kommen. Schrauben gingen erstaunlich leicht raus und wieder rein. Hatte mir extra Gewindebohrer grob/fein besorgt, waren aber nicht nötig.

      Haben dann bei den alten Lagern erst den Metallkern ausgebohrt, also einfach durch das Gummi bis der Metallkern rausging. Dann den rest mit Hammer und Meißel. Die neuen dann mit Spüli und Schraubzwinge wieder eingezogen. Ging recht problemlos, hatte ich mir schwieriger vorgestellt.

      Bei der Kardanwelle dann die Hardyscheiben gleich mit ersetzt, alles in allem ca. 9 Stunden dran verbracht, mit Pausen und Quatschen usw.

      Und jetzt mach ich mir nen Bier auf!
      "Es wird Wagen geben die von keinem Tier gezogen werden, aber mit unglaublicher Gewalt daher fahren!!" [Leonardo da Vinci]

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." [Walter Röhrl]


      MfG Daniel