KW Gewindefahrwerk, jetzt auch für den w201

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Servus,

      ich muss mich auch mal zu Wort melden im Bezug auf das was Raggna schreibt.

      Zu erst einmal deine Erfahrung und dein Wissen in allen Ehren, du scheinst ja wirklich Dunst zu haben von dem ausgehend was du in dem Forum hier so schreibst und ich will dir deswegen auch nicht zu nahe treten oder respektlos erscheinen.

      ABER
      Unter jedem Fahrwerksbeitrag das gleiche zu lesen, egal ob danach gefragt war oder nicht finde ich langsam etwas fragwürdig. Auch wenn’s schwer fällt zu begreifen und aus rein technischen Gründen nicht immer Sinn macht, aber es gibt Leute die fahren gerne tief und und machen sich keine Platte über einen 15% höheren Reifenverschleiss durch den Sturz oder sonst was... Das selbe beim Thema Felgen. Klar sind leichte Felgen was tolles aber auch hier gibt es, man glaubt es kaum, Leute die mehr Wert auf die Optik legen. Jeden zu bekehren, teilweise ja schon zu missionieren halte ich da für fehl am Platz.

      Noch abschließend zum „Aufsetzen“. Ich fahr H&R Cup Kit 60/40 und hatte auch mit Zuladung noch nie ein Problem auch bei sehr schlechten Straßen aufzusetzen. Da hat noch nirgends was geschliffen und ich fahr den Bock jeden Tag. Für mich auch ausreichend komfortabel und mit der Optik bin ich sehr zufrieden.

      Das KW würde mich vom Fahrverhalten auch mal sehr interessieren und ich glaube nicht das es nur was für die Rennstrecke ist (Abstimmungssache). Qualitativ ist KW sehr hochwertig, kann ich aus anderen Fahrzeugen bestätigen.

      Gruß

      Jonas
      Meiner mit dem "Sportabzeichen" 8)

      fuck the plastic, ride the classic :thumbup:
    • Moin,

      danke für eure zahlreichen Antworten.

      @Raggna vermutlich habe ich mich falsch ausgedrückt, mir ist mein Fahrzeug zu tief. Sprich ich habe das Gefühl, dass unter dieser "Bastellösung" mein Fahrverhalten extrem leidet. Hinzu kommt, dass ich das Problem haben werde in Richtung TÜV, der in zwei Jahren wieder dran ist. Ich muss jetzt über den Winter schauen, was bearbeitet wurde um das Fahrzeug so tief zu bekommen.
      Mir ist wichtig, dass die Umbaumaßnahmen Hand&Fuß haben und ich nichts verpfusche an dem Fahrzeug.

      @jonasmueller Danke für deine Erfahrung. Also sollte ich mal zu H&R schauen. Kannst du mir noch was zu deinem aktuellen Rädersetup sagen? Bist du zufrieden mit 215/40/17 hinsichtlich Fahrbarkeit?
      Ich hatte den Wagen gekauft mit 7,5Jx17 ET 36 auf 195/40 NoName Reifen (irgendein Chinareifen, der sich gut gezogen hat) was zwar gut aussah, aber fahrdynamisch doch eher bescheiden... hinzu kommt das der Vorgänger beim Aufziehen mit dem Montiereisen abgerutscht ist und ich nach dem Kauf direkt zwei platte Reifen hatte.

      Ich ziehe ja auch eventuell eine H-Zulassung in Betracht, aber meine geplanten Umbauten sollte ich dann vorher nochmal mit der DEKRA absprechen.
      Übrigens gefallen mir deine Lenso's richtig gut! Für mich der perfekte Spagat zwischen klassisch und doch moderner sportlicher Optik. Stimmiges Gesamtpaket dein Benzo. 8)
    • Raggna wrote:

      Ein KW-FW ist vielleicht für den Renneinsatz ganz gut, für den regulären Betrieb auf der Straße, zu hart und zu tief.
      Bist du denn schon mal ein KW-FW gefahren?
      Die Fahrwerke sind sicherlich nicht zu hart, zudem das V3, welches für den W201 angeboten wird, härteverstellbar ist.
      Über TA-Technix brauchen wir sicherlich nicht zu streiten - die Teile sind steinhart.

      Wenn man das KW auf Anschlag runter schraubt ist es sicherlich auch nicht mehr schön zu fahren aber keine sagt ja, dass der Wagen auf dem Boden liegen soll.

      Dass diverse Lager/Lenker gleich mitgetauscht werden sollten sehe ich genau so.
    • Grüße

      k_fiftytwo wrote:

      @jonasmueller Danke für deine Erfahrung. Also sollte ich mal zu H&R schauen. Kannst du mir noch was zu deinem aktuellen Rädersetup sagen? Bist du zufrieden mit 215/40/17 hinsichtlich Fahrbarkeit?
      Ich hatte den Wagen gekauft mit 7,5Jx17 ET 36 auf 195/40 NoName Reifen (irgendein Chinareifen, der sich gut gezogen hat) was zwar gut aussah, aber fahrdynamisch doch eher bescheiden... hinzu kommt das der Vorgänger beim Aufziehen mit dem Montiereisen abgerutscht ist und ich nach dem Kauf direkt zwei platte Reifen hatte.

      Also ich bin mit H&R sehr zufrieden, genauso was die Fahrbarkeit mit den 215/40/17 angeht. Gibt halt nur leider kein Gewindefahrwerk von denen. Optisch würden mir 195er noch besser gefallen aber das wird danns schon wieder Mist mit dem Tüv und ist wahrscheinlich auch nicht grade sinnvoll. Was noch zu sagen ist, dass ich auch gleich diverse Fahrwerksteile mit getauscht habe, was sehr zu empfehlen ist. (kannst du in meinem Vorstellungsthread lesen).

      Die Lensos sehen echt klasse aus und wenn man nicht das nötige Kleingeld für echte 3-teilige BBS hat wirklich eine Überlegung wert.

      Über TA brauch ich glaube auch nichts weiter sagen.. bin schon einiges selber gefahren oder mitgefahren. Das würde mir auf Dauer auch keinen Spaß machen

      Gruß Jonas
      Meiner mit dem "Sportabzeichen" 8)

      fuck the plastic, ride the classic :thumbup:
    • Also ich bin auch stark am überlegen. Hab aktuell 60/40mm im 2.6 drin. Es sieht geil aus aber in manchen Situationen unpraktisch. Ein gutes Gewindefahrwerk wäre für mich die optimale Lösung. Ich frage mich wie hoch man das Fahrwerk schrauben kann und wie aufwendig es ist das Fahrwerk überhaput hoch und wiedee runter zu schrauben. Reicht aufbocken oder muss aus jedes Rad ab? Werde mir mal paar Youtube Videos ansehen. Natürlich wäre ein Erfahrungsbericht hier ideal. @weny wie siehts aus, kannst du schon was dazu sagen :)?
      Vlt. hat KW ja am Black Friday eine Aktion. Übrigens für die Rennstrecke iat das KW V3 nicht gedacht sonder für die Straße. Es ist ein höhen und härte Verstellbares Fahrwerk in guter Qualität für stolzes Geld, die Zielgruppe sind mit Sicherheit Leute die hauptsächlich aus optischen Gründen tiefer fahren wollen. Nicht mehr und nicht weniger.
    • Hallo Carlos,
      Du bist voll des Lobes für etwas und hast die grundlegenden Sachen noch nicht mal ansatzweise verstanden.
      Mit der Höhe ändern sich zumindest mal die Spurwerte. -> Spur einstellen und ggf. auch die Sturzwerte auf sinnvolle Werte zurückschrauben.
      Und um ein Gewindefahrwerk sauber einzustellen, braucht man eine Radwaage, sonst wirds schief.
      Gruß
      R
    • @Raggna
      Tatsächlich komme ich nicht aus dem Kfz Bereich. Aber lerne gerne dazu. Mit anderen Worten, nach jeder Höheneinstellung ist die Spur nach zu stellen. Somit mal eben kurz die Höhe angepasst ist nicht. Naja dann ist der Vorteil den ich mir erhoft habe auch gleich wieder für die Tonne oder zumindest nicht so einfach wie ich es mir gedacht habe.
    • Carlos wrote:

      @Raggna
      Tatsächlich komme ich nicht aus dem Kfz Bereich. Aber lerne gerne dazu. Mit anderen Worten, nach jeder Höheneinstellung ist die Spur nach zu stellen. Somit mal eben kurz die Höhe angepasst ist nicht. Naja dann ist der Vorteil den ich mir erhoft habe auch gleich wieder für die Tonne oder zumindest nicht so einfach wie ich es mir gedacht habe.
      Hi,
      genau, wenn Du den Beitrag von vorne ließt wird's vielleicht klarer.
      Gruß
      R