Gummi-Unterteil Einspritzanlage

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gummi-Unterteil Einspritzanlage

      Hallo Zusammen,

      Mein 190er geht nach dem Bremsen an jeder Kreuzung und Ampel aus.
      Nach einer endlosen Odyssee, Fehlersuche und dem austauschen von 1000 Teilen,
      hat meine Autowerkstatt den Fehler nun offenbar endlich gefunden.
      Das Gummi-Unterteil der Einspritzanlage hat offenbar Risse gebildet (beide) dadurch zieht der Motor
      Laut Aussage der Werkstatt falschluft und geht nach dem Bremsen immer aus.
      Komischer weise nur nach dem Abbremsen, während der Fahrt mit Gas läuft das Auto wie eine eins.

      Ich habe heute recht lange nach diesen Gummi Unterteilen gesucht und leider nichts gefunden,
      Nur komplette Einspritzanlagen.
      Hat jemand eine Idee, ob es diese Teile als Ersatzteil irgendwo gibt?

      Ich versuche mal ein Bild von dem defekten Teil anzuhängen.


      Vielen Dank und Viele Grüße
      Pelgrim

    • Gummi-Unterteil Einspritzanlage

      Kostete damals bei mir ca 45 bei Mercedes.
      Limo 300E LPG


      Projekte für 2019: Projekt 300TE Abschließen


      Klimakabelbaum innen verlöten
      Fahrwerk vorne fertig stellen
      Motor/Getriebe fertig an Perepherie anschließen
      LPG + STH anschließen
      Wichtig: Auspuff mit 2 Endrohren anbauen


      Projekte für 2020
      1. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
      2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
    • OK, das Teil ist eingebaut. Offenbar zieht der Motor aber immer noch falschluft .

      Mal eine Frage in die Runde.
      Bitte schon vorab um Entschuldigung, falls meine Frage dumm ist. Ich bin eben absoluter Auto Mechaniker Laie.

      Mein Auto ist jetzt knapp 30 Jahre alt. Die Schläuche im Motor sind dementsprechend Teilweise offenbar porös.

      Würde es Sinn machen, (bzw. Bezahlbar sein) einfach alle Schläuche gegen neue auszutauschen?
      Wieviele falschluft relevante Schlaüche hat der Motor im 190er eigentlich so ungefähr verbaut?

      Ich bin echt am verzweifeln, die Fehlersuche nach der Falschluft hat mich schon ein kleines Vermögen gekostet.
      Im Juni steht mein 190er schon ein Jahr in der Werkstatt
    • Hallo Pelgrim,

      das System von Falschluft zu befreien, ist natürlich nie verkehrt, jedoch kann es auch durchaus sein, dass der Fehler doch woanders liegt. Das Problem was du beschreibst, habe ich in den lertzten 2 Jahren häufiger gelesen und hatte selbst leider schon damit zu kämpfen. Als erstes mal Unterdruckschlauchkram. Ich gehe mal davon aus, dass wir von einem M102 sprechen:
      A102 094 08 12
      A102 094 10 12
      A102 094 48 82
      A102 094 43 87
      A102 094 21 87
      A102 094 19 87
      A102 141 09 90

      kostete alles zusammen ca. 90€ letztes Jahr im Januar. Das sollten eigentlich alle Schläuche sein, die mit der Falschluft zu tun haben können. Auch sollte man einmal die Gummitüllen der Einspritzdüsen erneuern, da die auch eine Quelle sein können. Kosten um die -,80 /stk.?

      Wenn ich dein Problem richtig schildern kann, geht das Auto im rollenden Betrieb mit getretener Kupplung aus. Die Drehzahl fällt einfach weiter bis auf 0. Als meiner dieses Problem hatte, konnte man den Fehler wunderbar auf der Autobahn rekonstruieren: einfach mal auskuppeln und das Auto geht aus, Kupplung kommen lassen, Motor dreht natürlich weiter.

      Habt ihr mal versucht, die KE des Motors in den "Notlauf" zu versetzen? Ich weiss leider nicht, was ihr schon alles gemessen / ausgetauscht habt, aber als ersten Verdächtigen habe ich immer erstmal ein defektes oder falsch eingestelltes Potentiometer vom Luftmengenmesser im Kopf.

      Probiere mal, den Stecker vom Potentiometer abzuziehen (ein dreipoliger vorne an der Einspritzanlage so ein schwarzes Gehäuse) und drehe dann mal ein paar Runden. Wenn der Fehler dann verschwindet, kann man glaube ich den Fehler auf ein Bauteil der KE abschieben. Natürlich macht es aber erstmal Sinn, Alles durchzumessen und das Tastverhältnis auszulesen.
      Ich hoffe, ich konnte etwas helfen..

      Gruß
      Tim
    • Keine Ahnung wie es bei dem Mercedes ist... Beim alten Ford entstanden die Fehler beim Bremsen durch eine undichte Membrane im Bremskraftverstärker. Test war Schlauch ab, Bremsen und er blieb an. Das aber nur auf abgesperrtem Gelände und mit viel Voraussicht. Bremsleistung ist super :P

      Liebe Grüße

      The post was edited 1 time, last by DaOlli ().

    • Vielen Dank für die professionellen Tips.
      Bei meinem Auto handelt es sich um einen 190er 1,8 Bj1991 Automatic.

      Ich habe bis jetzt den Luftmengenmesser, das Kraftstoffpumpen Relais und den Zusatzluftschieber austauschen lassen. Das oben abgebildetes Gummiteil von der Einspritzanlage und diverse Relais zB vom Luftmengenmesser sind auch neu.

      Das Problem, Auto geht beim Bremsen an Jeder Kreuzung und Ampel aus, ist jetzt nicht mehr gegeben.
      Trotzdem läuft das Auto im Leerlauf sehr unsauber.

      Mein armer Mechaniker ist glaube ich mit seinem Latein am Ende. Hat auf jeden Fall keinen Bock mehr auf mein Auto
    • Noch einmal vielen Dank für euere Hilfe,

      Soweit sind jetzt alle Schläuche überprüft und einer mit einem Riss auch ausgetauscht.

      Das messen des Tastverhältniss ergibt einen Wert von 50% und würde nach Tims Tabelle auf die Lambdasonde hin weisen.

      Jetzt läuft der Motor stabiler, erhöht aber ab und zu die Drehzahl um ca. 300 Umdrehungen und
      Fällt anschließend auf seine normale Drehzahl zurück?

      Macht sich so eine Defekte Lambda Sonde bemerkbar?

      Viele Grüße
      Pelgrim