Frage an die Experten, kaufen oder nicht!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Frage an die Experten, kaufen oder nicht!

      Hallo!

      Ich hätte folgendes Fahrzeug welches ich kaufen könnte. Bin mir aber unschlüssig wegen des Preises.

      Erstmal zum Auto - 190 2.0 Sportline, Tüv neu
      - 5 Gang
      - SSD
      - Teilleder, Fahrersitz seitenwanken und sitzoberfläche durch gerammelt
      - 4x Fensterheber, hinten defekt
      - Laufleistung, Kilometerzähler bei 183tkm stehen geblieben. Geschätze Laufleistung laut Besitzer ca. 240tkm.

      Auf den Bildern sieht er gut aus allerdings hat er doch an einigen Stellen Rost:
      - linke Fahrertür blüht er am Sakkoblech.
      - rechter Kotflügel am Radlauf, fängt gerade erst an
      - Motorraum Fahrerseite hinterm Scheinwerfer durchgerostet
      - Kofferraum Ersatzradmulde an einer Stelle durchgerostet, sonst aber trocken und sauber
      - linke Seite Wagenheberaufnahme vorn fängt an zu Gammel, hinten schon weggegammelt.

      Vom fahren und motorseitig macht er einen guten Eindruck.
      • Der aktuelle Besitzer will 4000€ haben. Was sagt ihr dazu? Ist das angemessen? Ich persönlich finde es etwas zu hoch wenn man die Karosseriemängel betrachtet. Oder sagt ihr... Mensch das ein Sportline der ist es Wert?
    • Ich würde das Auto nicht grundsätzlich ablehnen.

      Einmal durchreparieren bleibt dir bei den wenigsten Autos in dem Alter erspart...an der Stelle spielen 150.000 km mehr oder weniger letztendlich keine große Rolle.

      Wenn alles auf Vordermann ist, haste ein superschönes Auto.

      Ist aber auch eine Frage des finanziellen Rahmens.

      Wenn du bereit bist deutlich mehr auszugeben, wirst du dafür richtig gute Geräte finden. Die haben dann garantiert wenig Kilometer und alles ist nachvollziehbar.

      Andererseits findest du auch für 4.000,- Euro Top-Autos...in Kackfarben und mit scheiss Ausstattung .

      Alles eine Frage des eigenen Blickwinkels...
      Grüße
      Mario
    • Ollah DenSau
      Das was Er für den Wagen haben möchte mit diesen Mängeln und vorfallem dem Rost würde ich sagen stehen lassen! Da werden sich bestimmt noch andere Baustellen auftauen! Hast du aber Ahnung vom schweißen, Bleche dengeln und hast eine Bühne und Zeit mit Geld geht es natürlich zu richten. Mußt du aber das Auto machen lassen, kannst du da grob übern Daum bestimmt nochmal 4 Scheine reinfließen lassen damit er wieder Picco Bello da steht. Ich habe so eine Restauration schon hinter mir. Wobei ich da eine Bühne, Werkzeug und einen Winter Zeit hatte. Ich hatte auch das Glück das ich als Schrauber Anfänger einen kompetenten Schrauberfreund zur Seite hatte der mir dabei geholfen hat.
      Gruß Kay

      The post was edited 1 time, last by Kay Play ().

    • Größten Teils könnte ich das alles selber beheben mit Hilfe zweier KFZ Freunden.
      Das einzigste was halt vom Profi gemacht werden muss sind die Lackierarbeiten.

      Was mir am meisten Kopfschmerzen bereitet ist der Fahrersitz und die Türpappen. Bei den Türpappen löst sich bei allen vier das "Leder" im oberen bereich. Der Fahrersitz ist halt komplett für die Tonne und ich weiß nicht ob man das nochmal richten kann das es wieder wie Orginal aussieht.
      • Hab leider keine Bilder
    • Hallo,

      der Verkäufer will 4000€ für diesen Wagen haben? Dann sollte er laut ClassicData im Zustand 2 sein. Ist er aber laut den Schilderungen nicht. Da der Wagen so viele EKLATANTE Mängel und dazu eine nicht nachvollziehbare Laufleistung hat, wären 1000€ das Maximum für mich, wenn überhaupt. Mein Rat: Weitersuchen! Es gibt noch sehr viele wirklich gute 190er mit plausibler Historie für den gleichen Preis oder weniger. Mit dem holst du dir ein Fass ohne Boden, zumal die Karosseriearbeiten in die Hand eines Profis gehören - wenn's nachhaltig gut werden soll. Da sind 1000 bis 2000€ schnell weg.

      Herzliche Grüße
      Peter
    • Im Zweifelsfall ist meist das teurere Auto auch das bessere Auto. Ist natürlich ein stolzer Preis. Ein Auto ist stets soviel wert, wie jemand bereit ist dafür auszugeben.
      Scheckheft und Rechnungen genau prüfen. Probefahrt mit anschließender Hebebühne sollte Pflicht sein. Am Besten zu Zweit anschauen, vielleicht kennst du jemanden, der sich mit den Baureihen W201/W124/W126 gut auskennt und dich begleitet. Es ist ein Gebrauchtwagen, der auf die 30 Jahre zugeht, da gibt es immer Mängel die man findet und die den Preis drücken.
      Neuer TÜV ist nie verkehrt, sollte aber nicht überbewertet werden.
      Lass dir Zeit und schau dir ruhig mehrere Exemplare an, um auch ein eigenes Preisgefühl zu bekommen.

      Grüße Adlerhain