SRS Kontrollleuchte leuchtet nicht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SRS Kontrollleuchte leuchtet nicht

      Guten Tag,
      Vorab wollte ich nur erwähnen, dass ich noch sehr unerfahren auf dem Gebiet bin und nicht alles von der spezifischen "Autosprache" verstehe.

      Mein Problem:
      Ich war gestern mit meinem abgemeldeten 190e 2.0 Baujahr 09.91, dem ich ein Kurzzeitkennzeichen verpasst habe, beim TÜV und bin durchgefallen, weil die Kontrollleuchte für den Airbag im Kombiinstrument nicht geleuchtet hat (bei Zündungsstufe 2 oder so ?( ). Bin dann erstmal verzweifelt zu mehreren Servicewerkstätten von Mercedes gefahren und habe auf schnelle Hilfe gehofft, weil ich erstmal nur vermutet habe, dass die Birne einfach defekt ist. Keine Hilfe bekommen, dafür eine neue Birne und darf mir nun selbst helfen. Mit Hilfe meines Nachbarns der früher auch mal an seinem Evo rumgeschraubt hatte (allerdings nie was mit Elektronik) dann das KI ausgebaut und Birne gewechselt. Leuchtet immer noch nicht. Es ist schon korrekt, dass die Birne nur an ein Kabel mit dem Pluspol angesteckt ist und dann Masse erst im KI sie zum Leuchten bringt, oder? (Ich hoffe man versteht es)

      Lange Rede kurzer Sinn, kann mir jemand bei meinem Problem helfen? Die Birne ist es nicht.

      The post was edited 1 time, last by maxiking ().

    • Vielen Dank für deine Antwort Philipp.
      Haben inzwischen eine weitere Glühllampe gefunden, die hinter dem KI versteckt war. Sie leuchtete durchgängig, auch nach Motorstart. Hat wohl nen Freundlicher ne leichte Lösung parat gehabt und die Leuchte rausgezogen +versteckt und meine Oma verarscht. Schätze iwas ist bei einer ihrer mini-Crashs kaputtgegangen. Werde mal auf Grund dieser Erkenntnis im Forum weiterschauen. Das Problem gibts ja deutlich öfters.

      Mit freundlichen Grüßen
    • Noch eine kleine Anmerkung bezüglich des oben verlinkten Schaltplans. Dieser gilt nur für den Fall, dass der Airbag ab Werk verbaut worden ist. Das System aus dem offiziellen Nachrüstsatz, der damals angeboten wurde, unterscheidet sich von dem ursprünglich ab Werk verbauten System.

      Hat die Glühlampe, die Du gefunden hast, auch eine solche Fassung wie die des Airbags? Auf den Kabeln sollte sich, etwas unterhalb der Fassung, ein kleiner Aufkleber mit einer Zahl befinden. Die Steckplätze für Glühlampen auf der Rückseite des Kombiinstruments sind auch numeriert, so kannst Du die Glühlampe dann ihrem korrekten Steckplatz zuordnen. Auf dem angehängten Foto erkennt man diese Aufkleber, in diesem Fall sind es die Glühlampen für ABS und SRS.



      Gruß
      Philipp
    • Bei der Fassung, bei der nichts leuchtet ist zwar keine Nummer dran, aber ich habe einen Kleber gefunden mit der 2 drauf und ich denke, dass dieser zu der Fassung gehört, da auf dem übrigen Kabel der Fassung noch Reste vom Kleber zu sehen sind.
      Die Fassung mit Birne, die ab Stellung 1 bis Start durchgehend leuchtet und auch an bleibt, hat keine Nummerierung. Sie ist auch von der Isolierung anders. Die Isolierung ist nur so ein herumgewickeltes Band oder so und es sieht nicht so professionell aus wie vom Werk (siehe auch anhand deinem Bild).

      Gruß
      Maximilian
    • maxiking wrote:

      Noch eine Frage:
      Wenn der Airbag nachgerüstet ist, kann ich ihn dann auch einfach nen neues Lenkrad ohne Airbag hin machen und bekomme dann den TÜV? Weil er hatte ihn ja ursprünglich nicht.
      Moin Maximilian,

      wenn der Airbag nachgerüstet wurde, ist das auch dokumentiert worden, siehe auch Einbau-Anleitung 91.16, Abschnitt H.



      Bei einer Rückrüstung muss Du natürlich ebenso einen Nachweis führen. Sprich, die Fahrzeug-Daten müssen wieder aktualisiert werden und Du bist nachweispflichtig, was mit dem ausgebauten Airbag passiert ist. Von wegen Sprengstoff-Gesetz.
      Mit freundlichem Gruss

      Torsten
    • Grüß Gott Torsten,
      danke für deine Antwort.
      Htte auch gerade bei einem Händler in der Nähe angerufen und mal nachgefragt, ob der Fahrerairbag als Sonderausstattung dabei war, und er war dabei. Damit fällt das schon mal flach. Werde morgen mal das Steuergerät überprüfen und weiter Vorschläge aus dem Forum.

      Ist trotzdem merkwürdig warum dass eine Kabel mit der leuchtenden Birne so anders aussieht, wie die anderen und dass es nicht mal eingesteckt war, sondern den Raum hinter dem KI erleuchtet hat.

      Gruß
      Maximilian

      The post was edited 1 time, last by maxiking ().

    • Hallo Maximilian,

      wenn Du bei geöffneter Motorhaube vor dem Auto stehst, dann siehst du auf dem Schlossträger links bzw. rechts vom Haubenschloss zwei Plaketten. Die eine ist schwarz/silber und zeigt die Fahrgestellnummer sowie das Fahrzeuggewicht. Auf der anderen Seite befindet sich eine in Wagenfarbe lackierte Plakette mit mehreren Zahlen. Ist auf dieser Plakette die Zahl 442 eingeprägt?



      Gruß
      Philipp
    • Hallo Maximilian,

      ja, die 442 steht für den Fahrerairbag. In Verbindung mit einem Tempomat hätte statt der 442 eventuell auch eine 444 dort stehen können, diese sehe ich allerdings auch nicht.
      Das deutet daraufhin, dass der Airbag möglicherweise nachgerüstet worden ist. Diese Nachrüstung wurde damals ganz offiziell von Mercedes angeboten. -> mbwis.net/de/doc/52000525

      Das nachgerüstete System unterscheidet sich allerdings in einigen Punkten von dem System, welches ab Werk verbaut worden ist. So werden die Gurtschlösser nicht abgefragt und auch das Steuergerät ist eine neuere Ausführung als die damals ab Werk verbaute. Es unterscheidet beispielsweise in Art und Weise der Diagnose und auch beim Speichern bzw. Anzeigen von nicht mehr vorhandenen Fehlern.

      In den letzten Jahren sind immer wieder Probleme mit diesen nachgerüsteten Airbagsystemen aufgetreten. In den meisten Fällen lag die Ursache, nachdem alle anderen Punkte ausgeschlossen werden konnten, beim Steuergerät. In diesem Forum gab es das auch schon einige Male, Du bist da leider in guter Gesellschaft.
      Die ab Werk verbauten Systeme scheinen robuster zu sein bzw. mögliche Fehler sind häufig einfach zu beheben. Ein klassischer und einfach zu behebender Fehler ist dort beispielsweise die getrennte Steckverbindung eines Gurtschlosses unter einem der beiden vorderen Sitze.

      Gruß
      Philipp

      The post was edited 5 times, last by Philipp ().