Motor orgelt aber spring nicht an.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Motor orgelt aber spring nicht an.

      Guten Abend.
      Ich bin der Dennis und habe mir diese Woche meinen 1.8 W201 besorgt und ich habe schon vorm Kauf gemerkt, dass er etwas länger braucht bis er anspringt, habe mir aber nichts dabei gedacht dar er ja lief und ich nicht wusste wie lang er schon steht.
      Bin dann vorgestern nach einem Wolkenbruch unter einer Unterführung in eine ca 20cm tiefe Pfütze gefahren was dem Auto zunächst mal nicht geschadet hat.
      Später am Abend wollte ich ihn dann starten und er sprang nicht an.
      Hab ihn dann bis zum nächten Morgen stehen lassen und am Morgen sprang er wieder an.
      Bin auch eine Runde um den Block gefahren um sicher zu gehen.
      Nach ca. einer Stunde allerdings das selbe Problem wieder, Anlasser arbeitet, Kraftstoffpumpe summt auch kurz und Luft bekommt er auch.

      Habe dann mal die Zündkerzen rausgeschraubt und sie waren ziemlich schwarz. (was meines Wissens nach zu viel Kraftstoff im brennraum bedeutet)

      Beim orgeln hat er ca alle 4-5 Umdrehungen Fehlzündungen und einige male hatte er Druck am Lufteinlass was sich in einem "verpuffendem" Klopfen in der Ansaugbrücke bemerkbar machte.

      Ich vermute das Luft/Benzingemisch ist zu Kraftstoff lastig.

      Kann ich da als mehr oder weniger begabter hobbyschrauber selbst etwas an der Zufuhr einstellen bzw. weiß jemand eine andere Fehlerquelle?
      Bin grade etwas am verzweifeln.

      Danke schon mal.

      Grüße, Dennis. :wacko: :S
    • Bevor du wild am Sprit schrauben tust,
      befreie das Auto vom Wartungsstau.

      Falschluftquellen beseitigen, Sprichwort KE Überholung.
      Google (Falschluft KE oder Falschluft m102) und das Forum liefert da eine Prima Anleitung.

      Da haben bestimmt schon vor dir andere am Sprit rumgeschraubt, deswegen und wegen dem Wartungsstau wird er so bescheiden (oder gar nicht) laufen im Moment.

      Schöne Grüße,
      Marcel
      Limo 300E LPG


      Projekte für 2019
      1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
      2. M103 Motor in T einbauen
      3. Automatik Getriebe überholen?
      4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
      5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
    • Moin,
      Also Falschluft hab ich ausgeschlossen.
      Ebenso sollte er keinen übermäßigen Wartungsstau aufweisen, dar das Fahrzeug erst ca 96K km drauf hat und das Scheckheft seit Anmeldung von Mercedes geführt wurde.

      Er sollte alles bekommen was er zur Verbrennung brauch (gibt ja auch beim anlassen Fehlzündungen)
      Daher kann ich mir bis auf das falsche Mischverhältnis nichts erklären.

      Danke für die Antwort. :yo
    • Wie hast Du Falschluft ausgeschlossen?

      96tkm und Wartungsheft sagen da absolut nix aus.

      Das Ding ist einfach alt und alle Gummiteile sind Hartplastik und da zieht er prima Falschluft.

      Orgeln und Fehlzündung, das klingt nach dem ADAC Schlauch.
      Das ist die Leitung vom LMM zum Leerlaufregler.
      Sitzt unter dem LMM, sieht man nicht, kann man nur ertasten.
      Ist der ab, orgelt er, hat Fehlzündungen, geht aber nie an.

      Das ist alles Falschluft und der Schlauch geht ab weil das Gummi Hartplastik ist.
      Limo 300E LPG


      Projekte für 2019
      1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
      2. M103 Motor in T einbauen
      3. Automatik Getriebe überholen?
      4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
      5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
    • Hi an die Wissenden. Ich bin neu in Sachen W201 unterwegs. Leider null Vorkenntnisse.
      Ich würde mich gerne hier mit einem gleichlautenden Thema einklinken, dann bräuchte man keinen neuen Thread aufmachen. Der ursprüngliche Fall scheint hier geklärt worden zu sein.

      Mein 1.8er Automatik lief letztes Jahr täglich bei einem Herrn, dem ich den Wagen im August abgekauft habe. Seitdem stand der 201er in der Garage. Ich wollte ihn erst 2019 zulassen.
      Nach 2 Monaten hab ich ihn mit nem 5-Tages-Kennzeichen noch mal schön gelassen 800km die Autobahn gezeigt.

      Jeden Monat danach habe ich ihn (ohne Kennzeichen) in der Großgarage warm laufen lassen und ein wenig hin und her gefahren, bis er die 90 Grad Motortemperatur hatte.
      Das dies möglicherweise irgendwann dazu führt, dass die Batterie leer ist, merkte ich im März. Leider hab ich dort keinen Strom, daher nix mit Ladegerät und Batterie erhalten.
      Jetzt wollte ich den mittlerweile 30 Jahre alten Babybenz aktivieren. Zugelassen. Neue Batterie rein und los. Aber das ging nicht. Der hat sich nun tot gestanden oder schläft noch.
      Er springt nicht an. Man kann orgeln wie man will, er kommt nicht.
      ADAC angerufen. Der war am Samstag da. Ein Typ, der ca. 30 Jahre bei dem Verein ist. Er meint, er ist genau mit diesen 201ern, auch mit der 1.8er Maschine beim ADAC groß geworden. Kannte sich dementsprechend recht gut aus.

      erster gefundener Fehler: Kraftstoffpumpenrelais funktioniert nicht. Daher hat er keinen Sprit bekommen.
      Das konnte er zum ausprobieren überbrücken. Der Wagen springt trotzdem nicht an. Ich kann nimmer sagen, wie lange und wie oft wir es probiert haben.

      2. hat er sich den Zündverteiler angeschaut. Verteilerkappe ab. Innen sind diverse Schmauchspuren. die kontakte haben wir gesäubert.
      Er rät zum Erneuern, weil hier etliches an Zündleistung durch Fehler weg geht.

      3. wollte er die Zündkerzen rausschrauben. Er hat genau eine raus bekommen. Die anderen sind bombenfest. Er hat nicht weitergemacht, weil er nichts abreißen wollte.
      Seiner Meinung nach sind durch diverse Fehlerquellen (Zündkerzen, Zündverteiler etc.) so viel Verluste beim Zünden, das es einfach nicht reicht, dass der Wagen anspringt.
      Vermutlich waren durch die vielen Versuche auch die Kerzen schön abgesoffen. Aber wenn man sie nicht raus bekommt, kann man nichts machen.

      Ob ichs in ein paar Tagen, wenn ggf. alles wieder getrocknet ist, noch mal versuchen soll oder ist das sinnlos?

      Er hätte ihn zwar gerne mal angeschleppt, aber Automatik anschleppen geht nicht, meint er.


      Was würdet ihr machen? Abschleppen lassen und in die Werkstatt? Oder vorher wenigstens versuchen mit Rostlöser und Co. selbst die Kerzen zu lösen. Klar die Zeit hatte der ADAC nicht.
      Soweit könnte ich mich schon rantasten, aber für viel mehr reichts bei mir nicht, ich bin nicht der gesegnete Superschrauber.
      Das Kraftstoffpumpenrelais ist ja nur gesteckt. Wo bekomme ich am sinnvollsten einen Ersatz her. Könnt ihr mir Bezugsquellen empfehlen?

      Danke schon mal fürs Feedback!
    • Moin,
      Leider ist der Fall noch nicht abgeschlossen.
      Ich kann es jetzt doch nicht ganz ausschließen, dass er Falschluft zieht aber ich kann mir beim besten Willen nicht erklären wo.
      Alle Schläuche sind dicht und auch der ADAC Schlauch unterm LMM ist dran und intakt.

      Habe jetzt, dar es die Tage recht feucht war bei schönem Wetter nochmal versucht ihn an zu machen.
      Erfolg bleib jedoch aus, bis auf die Tatsache, dass er wenn ich beim anlassen Vollgas gebe, er sehr kläglich Anstalten macht doch zu laufen.
      Hört aber ohne Gas sofort wieder auf.

      Klingt also doch nach Luft Problem.
      Aber wo genau bin ich Ratlos.

      Gruß Dennis. :whistling:
    • DennisMitDem190er wrote:

      Beim orgeln hat er ca alle 4-5 Umdrehungen Fehlzündungen und einige male hatte er Druck am Lufteinlass was sich in einem "verpuffendem" Klopfen in der Ansaugbrücke bemerkbar machte.

      Ich vermute das Luft/Benzingemisch ist zu Kraftstoff lastig.

      Wenn du den Wagen länger behalten möchtest, dann erst einmal folgende Sachen erneuern/überprüfen:

      - Verteilferfinger + Verteilerkappe
      - Zündkerzen
      - Zündkabel
      - Nach Falschluft schauen (größere Risse/Beschädigungen)
      - Relai Saugrohrvorwärmung
      - Relai Überspannungsschutz
      - Relai Kraftstoffpumpe und Kraftstoffpumpe in Ordnung?
      - Zustand Lambasonde?

      Wenn da schon vom Vorbesitzer rumgepfuscht wurde, dann muss man halt jetzt einiges an Zeit + Geld investieren...
      "Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet."

      David Hume



      190er in Ferrari rot, Baujahr 12/1982

      Almandinroter 2,3 Sportline mit Comand