schlechte Gasannahme, leichtes Ruckeln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • schlechte Gasannahme, leichtes Ruckeln

      Moin,

      Ich bin seit ein paar Monaten auch stolzer Besitzer eines W201. Hier erstmal die Daten:

      Motor: 2.0 E, 122 PS
      Laufleistung: 243.000 km
      Baujahr: 1992
      Getriebe: Automatik

      Leider habe ich von Anfang an, ab und zu Probleme mit einer sehr schlechten Gasannahme bzw. kommt der Wagen nicht auf Drehzahl und ruckelt auch leicht beim Gas geben. Um auf Geschwindigkeit zu kommen muss ich Kickdown geben, weil ich sonst überhaupt nicht vorankomme. Dazu läuft er, wenn er das Problem gerade hat, im Leerlauf sehr unrund und quält sich auf gerade so 500 Umdrehungen und ruckelt vor sich hin. Geht aber nicht aus. Beim Kalt -oder Warmstart springt er aber trotzdem super an.
      Das Problem tritt an manchen Tagen überhaupt nicht auf, an anderen aber durchgehend. Nach einem Neustart geht es meistens wieder kurz, fängt dann aber wieder nach 5 Minuten an. Manchmal löst sich das Problem auch während der Fahrt von alleine. Was man dann direkt merkt, dass er weniger Gas braucht um auf einer Geschwindigkeit zu bleiben.

      Was schon getauscht wurde:
      Zündverteilerkappe mit Läufer, Zündkabel, Zündkerzen, Einspritzdüsen mit Dichtungen, Elektrohydraulisches Stellglied, Schläuche der Kurbelgehäuseentlüftung, Auspuffanlage komplett mit Kat (alles Neuteile)

      Tastverhältnis und EHS Strom habe ich auch schon gemessen (wo der Motor gerade „sauber“ lief)
      Tastverhältnis pendelte um die 60% im Leerlauf. Beim EHS Strom ist mir besonders die Volllastanreicherung aufgefallen. 0,2mA - 1,2mA statt 2-5 mA. Im Leerlauf hatte ich Werte von 2,4 mA - 4 mA was eigentlich bisschen zu hoch ist. Schubabschaltung funktioniert (kurzzeitig -65mA)

      Ich wäre sehr dankbar, wenn mir irgendjemand mit dem Problem helfen kann.

      MfG Tobias