Probleme beim Zündung richtig einstellen!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Probleme beim Zündung richtig einstellen!

      Hallo liebes W201er forum!
      Ich habe mich hier registriert, da ich gerne mehr infos über meinen 190e hätte. Natürlich will ich mein wissen als mechaniker auch gerne weitergeben und helfen soweit ich kann. Da ich allerdings kein mechaniker der "alten Schule" bin, liegt mein hauptaugenmerk eher am ersteren . :P :P :P
      Nun zu meiner Frage:
      Ich habe einen Mercedes 190e 2.0 BJ 1983 mit TSZ
      Mir ist aufgefallen, dass er im leerlauf zeitweise (eher wenn warm) leichte ruckler aufweist. Da ich die komplette zündanlage überprüft habe, und auch einige teile wie etwa Zündverteilerkappe, Zündkabel, Zündkerzen, Zündfinger, Zündschaltgerät und die Zündspule erneuert habe, wollte ich nun auch den korrekten ZZP einstellen. Habe mir dafür eine Stroboskoplampe und eine anleitung besorgt. (siehe Anhang)

      Als ich dann die zündung einstellen wollte kamen die "Probleme". Mir fiel auf, dass der Zündverteiler schon ziemlich auf anschlag verdreht war, so als ob er mal ausgebaut wurde und verdreht eingesetzt wurde.
      Wenn ich den Zündverteiler nun auf "anschlag" richtung ZZP früher verdrehe, läuft er besser. Jedoch kann ich mit den makierungen auf dem Kurbelwellenrad nichts anfangen. Lt. hersteller sollte ich die zündung ohne unterdruck im LL auf 8 grad v. OT stellen, jedoch wenn ich ihn auf die 8 stelle, die ich am kurbelwellenrad ablesen kann, läuft er garnicht mehr. Die makierungen sind: OTmakierung, 2, 0, 3, 0, 4, 0,5 usw. also immer eine 0 dazwischen, abgetrennt duch einen strich. ?( ?( ?(
      Wenn ich auf ca. "4" stelle, läuft er meiner meinung nach am besten, hat aber immer noch diese kleinen ruckler, nur weit nicht mehr so stark wie anfangs.
      Muss ich den wert eventuell verdoppeln, um die grad v. OT zu bestimmen? oder wie erkenn ich den richtigen wert?
      Ausserdem wollte ich den Verteiler ganz ausbauen um ihn wieder richtig "mittig" zu positionieren. Habe dafür den motor auf Zünd-OT gestellt, verteilerfinger position beachtet und wollte ihn herausbauen, was sich als schwieriger als ich dachte herausgestellt hat. Trotz gewalt konnte ich den verteiler maximal 1mm aus der fassung bekommen. Ist der eventuell mit einer 2. schraube wo befestigt? Konnte keine finden und auch im Leitfaden stand nichts von einer weiteren schraube????
      Falls es bereits ein Thema mit dem selben problem gibt tut es mir leid, falls nicht, bitte ich euch hiermit um eure hilfe. Falls ich etwas vergessen haben sollte oder ihr weitere informationen brauchen solltet.... ihr wisst bescheid! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      PS: mir ist aufgefallen dass das Motorlager sehr porös aussieht, könnta das eventuell die ruckler erklären?

      The post was edited 1 time, last by DerTony ().