W203

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo,
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
      Ich möchte im Januar von einem Bekannten einen W203 als Zweitwagen kaufen.
      Es ist nicht mein Traumauto aber für den Preis einfach ein Muss.

      Es ist der C180 mit dem m271 kompressor.
      Baujahr 2003
      Automatik
      Klima
      Tempomat
      Innen heller stoff
      Außen blau
      TÜV neu
      Laufleistung ca 125000 km

      An der karosserie von außen gar kein rost ersichtlich. Von unten habe ich das Auto noch nie gesehen.

      Problem:

      Beim Kaltstart rasselt die Kette.
      Also werde ich auf jeden Fall die Kette und den Spanner tauschen.
      In der Regel sind auch die NW-Räder fallig, jedoch sind die original sehr teuer.
      Kann man da welche aus dem Zubehör nehmen?
      Welcher Hersteller ist es original?

      Was muss beim Tausch der Kette noch getauscht werden?

      Hat der m271 noch eine Schwachstelle? Mir ist weiter keine bekannt.

      Das Getriebe hat mMn nach 120000 auch einen Service verdient. Wurde bei dem noch nie gemacht

      Wenn das Thema w203 hier nicht erwünscht ist, dann einfach löschen.
      Vielen Dank
    • Benman777 wrote:

      C180 mit dem m271 kompressor.

      Benman777 wrote:

      Baujahr 2003

      Benman777 wrote:

      Automatik

      Benman777 wrote:

      Innen heller stoff

      Lass den stehen ist mein Tipp. Ich mag den w203 sehr, bin viele 10 Tausend KM mit denen gefahren. Aber ich kann dir nur raten, einen Mopf zu holen. Der sollte Sportpaket haben, dann sitzt man wenigsten auf Kunstleder was wie echtes aussieht. Stoff im w203 geht garnicht. Der Mopf hat auch noch andere Vorzüge. Fahrwerk ist welten besser (selbst im Classic fährt man gern auf der Landstrasse). Rost ist wie beim w211 so gut wie kein Thema und wenn es jetzt los geht, sieht der Mopf selbst in 5 Jahren noch nicht so fertig aus wie die Vormopf nach 7 Jahren auf der Strasse.

      Das die m271 oft Probleme machen ist bekannt. Der ganze Reparaturaufwand für den schlappen Motor, wäre es mir nicht Wert. Ich kann dir den c220 CDI empfehlen. Der Verbraucht wenig, hält bei Pflege 600TKM ohne Ketten und Köpfe zu überholen und hat genügen Drehmoment um gut anzutreten. Wenn der Verbrauch untergeordnet ist, dann den C320 V6 M112 (am besten in seltener Mopf Ausführung). Der braucht zwar 11-12l (sind 2 mehr wie der 180er) aber hat selbst heute noch einen guten Antritt und geht nicht kaputt. Mein 320er im 210 steht kurz vor 400TKM und läuft ohne Probleme. Wenn der Rest auch so wäre...
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Hallo Benman,

      meine Antwort fällt kurz aus: Finger weg! Wenn W203, dann frühestens ab 2004. Ab der MOPF wurde die Qualität spürbar besser,

      W203 sollen zudem den Ruf haben, im Unterhalt deutlich teurer zu sein als W201 und W202.

      Sicherlich gibt es Freunde hier im Forum, die das anders sehen und vielleicht andere Erfahrungen gemacht haben.

      Herzliche Grüße
      Peter
    • Auch ich möchte etwas dazu ergänzen: Wenn du dir einen W203 holst dann kauf dir sofort Ölstopkabel bei MB. Die gehen von den Nockenwellensensoren ab. Wenn da mal die Dichtung hin ist, läuft das Öl Richtung Lambdasonde und durch die Kapilarwirkung,
      könnte es in den ganzen Motorkabelbaum laufen und das muss dann alles getauscht werden. Mein Vater hatte das, war im W204 übrigens das gleiche, da bekam es meine Schwester auch direkt mit zu tun. Am Ende durften 2 neue Lambdas her und MKB tauschten wir einfach nicht.
      Scheinen Glück zu haben denn bis heute ging alles gut. Ölstopkabel kosteten...14 Euro? Ach und ich kann @kibac89 bestätigen, W203 ist echt um einiges teurer als W202 8) Aber muss ja jeder selbst wissen:)
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.
    • Hallo,

      Danke für die Antworten und für die gutgemeinten Tipps.

      Ja das mit den Kabeln kenne ich, werde ich machen.

      Ich möchte mir das Auto kaufen. Ich finde für ein Alltagsauto ist das absolut ausreichend.

      Nun bleibt noch die Frage mit den Nockenwellenverstellern.
      Welcher hersteller wäre da eine Alternative?
      Original kosten die pro Stück 500 Euro?

      Reparaturen mache ich alle alleine

      Also das Auto ist fast geschenkt.

      Und wenn der mir nicht mehr gefällt, dann geht er halt weg.
    • Raggna wrote:

      HI,
      ich kann Dir auch nur raten einen Mopf zu kaufen.
      Der Vormopf hat böse Elektronik Bug's verbaut....mach Dich mal schlau!
      Mein Mopf wäre zu verkaufen, ohne Wartungsstau, auch fast geschenkt. :)
      S. Biete.
      Gruß
      R
      Redest du etwa vom c55? :D

      Ich verzweifel hier, weil ihr mir den alle nicht empfehlen könnt.

      Habe damals bei MB gearbeitet und kann mich beim w203 nur an drei Dinge erinnern

      Kettenprobleme
      Fahrwerk
      Rost

      Ansonsten haben wir an diesen Kisten nicht viel machen müssen
    • blackbeastly wrote:

      In den letzten 2jahren wurden die 203 erträglich
      So ist es. Ich glaube von allen Mercedes ist der Unterschied von Vormopf 203 zu Mopf am größten. Mein Vater hatte damals immer C's als Fimrenwagen. Natürlich mit Tankkarte und soviel Fahren wie man will, auch Familie.

      Erst hatte er ein 202, einen 203 Vormopf danach einen 203 Mopf. Die 203er bin ich alle selber viel und oft gefahren. Freitag bis Sonntag waren das meine Autos ;) . Mit Freunden einfach mal 2.5h nach Berlin zum Feiern oder mit einer Püppi mal etwas weiter weg. Oder wie so oft Autos anschauen fahren, aus ganz Deutschland die 201/124 besichtigt und viel mitgenommen und wieder verkauft. (ich hatte in den ersten 10 Jahren Führerschein gesammt 18 Autos).

      Ich kann dir sagen, der Unterschied von Vormopf zu Mopf ist rißig. Ein völlig anderes Auto. Mal von der besseren Rostvorsorge abgesehen, waren die Schaltgetriebe besser, das Fahrwerk welten besser, Innenraum deutlich aufgewertet.

      Rechne mal, was du nur an Teile in die Kiste steckst. Und dafür hast du schon ein Mopf halb bezahlt.


      Der letzte 203 war ein 220 CDI Schalter. Dieser hat in 2.5 Jahren knapp über 150TKm gemacht bis zum abgeben. Probleme in der ganzen Zeit: ein kaputter Turboschlauch. Das haben die Vorgänger bei der halben Laufleistung nicht geschafft.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de

      The post was edited 1 time, last by 1.8'er ().

    • Hallo,
      Okay ich verstehe schon, dass sich ein Mopf mehr lohnen würde.

      Allerdings kann ich den besagten w203 für 900 Euro haben.
      Und der hat nur eine neue Kette mit eventuellen Rädern nötig.

      Normalerweise benötige ich neben meinem w201 kein anderes Auto.

      Aber das klingt einfach so verlockend.

      Bin quasi nicht auf der Suche nach einem Auto
    • Hallo Benman,

      kann deine Verwirrung verstehen, aber ich würde einen W203 Vor-Mopf nicht nehmen, egal wie günstig oder anscheinend gut er ist.

      Mercedes hat zwischen 1994/95 und 2004 qualitativ schlechte Autos gebaut: W202, W203, W210, W220, W168 etc. Das war die Schrempp- und Daimler-Chrysler Epoche. Bist du W201 oder W124 gewohnt, sind die qualitativen Unterschiede frappierend.

      Aber letztlich musst du dich entscheiden, denn du hast den Wagen vor dir, wir hier im Forum nicht.

      Viel Erfolg bei der für dich richtigen Entscheidung.

      Herzliche Grüße
      Peter

    • Ja klar für 900euro bekommt man nicht mal ein vernünpftiges Fahrrad. Aber dann kommen Getriebespülung, Kette, Nockenwellenversteller, usw... dann bist du bei fast 2000K gesammt und hattest einen haufen Arbeit. ... Und es bleibt ein Kippel Vormopf mit Sprinter Tacho ;)
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Moin,
      klar meine ich mein C55.
      Das ist doch ein schönes Fz und der Motor quasi kugelsicher.....
      So what?
      Letztes Wochenende habe ich noch eine neue Frontschürze bestellt, die bau ich noch ein.
      - die Alte hat mir ca. 1Woche nach Kauf des Fz vor Augen geführt, daß das Fz zu tief ist und als ich mit meinen Kollegen von der Kantine zur Fa. zurückgefahren bin, an der Rasenkante eingehakt. :(
      Da hats gleich "ratsch" gemach und das schei?ding war gerissen.... Ok, dann kost nochmal 800€ + Lackierung, egal das Auto verkaufe ich nur i.o...
      Drei Fz sind zu viel, die drei Mopeds mal nicht gerechnet.
      Gruß
      R
    • Hatte selbst zwei Stück 203er, einmal einen Mopf C200T CDI Sport Edition (keine Probleme allgemein ausser ein sehr überschaubarer Rostbefall) Und der zweite war ein C200 CDI Vormopf, habs selber nicht glauben wollen wie kacke der war, hab ich ebenfalls als Schnäppchen gekauft und nach 3 Monaten wieder verkauft> Elektronik (EZS, MSG,FBS)

      Fazit: TU ES NICHT! mittlerweile möchte ich 211er und 203er Vormopf nicht einmal geschenkt haben...
      1991er 190E 2.0 Sportline
      1991er 200E W124 in bornit
      1990er 200D W124 Neuwagenzustand
      2007er B180 CDI