Mein erster 190E...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mein erster 190E...

      Guten Abend liebe W201-Freunde,

      vorab entschuldige ich mich falls ich mit meinen Fragen euch belästige, nur komm ich nicht ganz klar mit der SuFu...

      Also... ich heiße Devrim und bin 24 Jahre alt. Komme aus der Nähe von München und bin seit letzter Woche stolzer Besitzer eines 190E 2.0 mit 95.000km aus dem Jahr 1985. Er hat das H-Kennzeichen schon drauf und umso mehr freue ich mich ihn her richten zu dürfen. Damit ich nichts verkehrt mache, frage ich lieber hier euch und hoffe doch sehr auf gute und nette Ratschläge und antworten.

      Das wichtigste vorab:
      Großer Kundendienst ist fällig mit Ventildeckeldichtung, sämtlichen Filtern, ZK,Zündkabeln, Zündverteiler,Flüssigkeiten, Bremsen etc.

      1) Der Motor läuft im Leerlauf sehr unruhig und beim beschleunigen nimmt er ungerne Gas an. Ab 3000 Touren ruckelt er nur noch und es stinkt sehr aus dem Auspuff. Was genau muss eingestellt werden damit er wieder ordentlich läuft?
      2) Die Gänge gehen auch nicht sehr geschmeidig rein, ziemlich fest sitzend alles - Getriebe Öl wird auf jeden Fall gewechselt. Sollte ich das Schaltgestänge/Kupplung auch in betracht ziehen?
      3) Das Zündschloss Problem - woher weiß ich wann es fällig ist? Und kann ich das Schloss für den aktuellen Schlüssel nachmachen lassen?
      4) Türpappen beidseitig hinten sowie Armaturenbrett lösen sich etwas ab. Würde diese am liebsten neu beziehen lassen da ich so schwer Creme-Beige finde. Lohnt sich das beim Sattler neu beziehen zu lassen?
      5) Woher kriege ich außerhalb von Mercedes den selben Stoff um eine Armlehne damit zu überziehen. Würde gerne eine nachrüsten.
      6)Defekte Antenne müsste ausgetauscht werden. Originale kaufen oder lieber ein anderer Hersteller und wenn ja welcher?
      7) Uhr im Tacho dreht sich aber lässt sich nicht einstellen, vermute der Rechte Dreh-Drück Regler ist defekt. Gibts da eine Möglichkeit diese kostengünstig zu reparieren?
      8) Im Innenraum wenn ich die Heizung aufdrehe kommt in Richtung Fahrer/Beifahrer nur kalte Luft. Zur Scheibe hingegen kommt aber warme Luft. Was könnte hier das Problem sein?
      9)Unter dem CD Spieler ist eine Art Temperatur-Anzeige, diese läuft ebenfalls nicht. Wofür ist diese gedacht und wie kriege ich diese wieder zum laufen?
      10)Neben der „defekten“ Temperatur-Anzeige ist leider nur ein Loch drin und ich weiß nicht was da genau rein kommt. Bild hänge ich mit zu.

      Ich hoffe sehr auf gute Ratschläge und bedanke mich jetzt schonmal sehr herzlich für eure Hilfe!

      Lg
      Images
      • 1B7FDD12-235F-4388-887F-993B8A77B1EB.jpeg

        464.82 kB, 1,125×2,436, viewed 44 times
    • Danke erstmal für die Antwort @Kurtl! Warum kommt denn da keine warme Luft aus den Mitteldüsen??
      Und was genau meinst du mit dem Lenkrad Mod.92? Das Auto hat damals ein Umbau gehabt mit Lotec Schürzen Schweller und das Tacho in der Farbe kannte ich so auch nicht. Aber mit dem Lenkrad da kenne ich kein anderes
    • zu 4) wenns nur der obere Rand is der sich löst würde ich versuchen das mit Kunstlederkleber zu kleben. Neu Beziehen lassen ist sehr teuer und im Ergebnis sieht man immer das das nich original is. Grade die Einfassung des Stoffs wurde beim original verschweißt. Das kriegt der Sattler nicht hin. Auch nix was dem nahe kommt. Ach die Kunstledertextur und Farbe wird schwer zu treffen sein wenn du nur die hinteren machst.
      Kommt aber drauf an was du haben willst. So wie es aussieht wurde bei deinem Wagen am Interieur eh schon fleißig gebastelt.

      zu 6) ich tendiere immer zu original bzw. Hirschmann. Leider mittlerweile nicht mehr leicht zu finden die Hirschmann Antennen oder wenn überteuert. Aber so billigteile von Ebay gehn gar nich find ich

      zu 9) und 10)
      die Konsole die du da unter dem Radio hast schein komplett selbst reingebastelt worden zu sein. Die ist normal nicht da. Von daher kann alles in dem Loch neben der Anzeige gewesen sein. Die Anzeige links könnte aus nem 16V stammen. Viellleicht Öltemperatur oder sowas.
    • @komatsu danke für die Antwort! Ich nehme dein Rat zu Herzen und versuche es so gut wie möglich umzusetzen. Ich schau mir das Auto auf jedenfall nochmal an. Es ist alles aber zu seiner Zeit „verbastelt“ worden. Evtl etwas aus einem 3D-Drucker fertigen lassen das dieses Loch schließt. Das Tacho in der Farbe so kenne ich jeden falls auch nicht. Aber es scheint alles so original zu sein. Vorbesitzer hatte alle Papiere, H-Gutachten etc. Hoffe das es kein Flop war den zu kaufen.
    • @MartinS also beim Kauf sah alles so zeitgemäß aus. Sah nicht so aus als ob das erst kürzlich gemacht worden ist. Natürlich hab ich mich gewundert wegen dem vielen Creme-Beige aber sonst steht die Karosse dem Alter entsprechend gut aus. Kaum Rost irgendwo entdeckt und Wagenheberaufnahmen sahen gut aus. Naja ich musst erst mal den Motor rund kriegen und dann kommt die Schönheit. Gibts denn jemand hier aus der Nähe München/Augsburg wo sich auskennt evtl sich das Auto mal anschauen kann?
    • Hallo BabyBenz95,

      zunächst alles Gute und nur Spass mit deinem BabyBenz. Nun zu einigen deiner Fragen:

      zu 1) Ferndiagnosen sind sehr schwierig, da es mehrere Ursachen geben kann. Mit diesem Problem bist du in einer Werkstatt / Bosch-Dienst, die sich mit diesen Fahrzeugen noch auskennt, wohl besser aufgehoben.

      zu 2) Getriebeöl auf jeden Fall mal wechseln, da ist bestimmt noch die 35 Jahre alte Brühe drin. Ein Ölwechsel war leider von MB nicht vorgeschrieben. Wenn das Problem weiter besteht, Gestänge auf Leichtgängigkeit prüfen. Die Schalter (=Autos mit Schaltgetriebe) waren übrigens immer ein bißchen hakelig; deshalb wurde wohl oft lieber Automatik genommen ;)

      zu 3) Wenn das Schloss sich hakelig anfühlt, manchmal schwer drehen lässt oder du Probleme beim Herausziehen des Schlüssels hast, dann ist sofortiger Handlungsbedarf. Steckt der Schlüssel im Schloss fest, wird es teuer. Ein neues Zündschloss passend zu deinem Schlüssel bekommst du (nach meinem Wissensstand wieder) bei Mercedes unter Vorlage der Fahrzeugpapiere und Personalausweis. Das Zündschloss in meinem 190D ist jetzt 400.000km drin und macht (noch) keine Probleme. Absolut wichtig: am Zündschlüssel keinen schweren Schlüsselbund oder Schlüsselanhänger, das mordet das Schloss auf jeden Fall. Im Zubehörhandel gibt es Zündschlösser mit einem Schlüssel, aber der passt dann nur aufs Zündschloss und natürlich nicht auf die Türen. Ein gebrauchtes zu besorgen macht natürlich keinen Sinn.
      zu 4) Bei einem Sattler bist du für diese Arbeit am besten aufgehoben; Selberfrickeln macht alles nur noch schlimmer.

      zu 5) Eine gute Adresse ist evtl. die Fa. Döpper (doepper-profile.de) , auf jeden Fall die Fa. Steenbuck (steenbuck-web.de). Bei MB gibt es meines Wissens keine Stoffe mehr für unsere Schätze zu kaufen.

      zu 7) Eher nein. Da ist in der Plastikmechanik des Dreh-Drückregler unterhalb des Ziffernblatts etwas abgebrochen. Es kommt darauf an, wo und was genau. Vielleicht kann man das kleben, ob es hält, ist eine andere Frage. Wenn nicht, bleibt nur der Kauf einer "neuen" Uhr beim Autoverwerter oder im Netz.


      Ich hoffe ich habe helfen können. zu den anderen Fragen kann ich nichts sagen oder Kollegen haben dir bereits wertvolle Tippsgegeben.


      Herzliche Grüße aus der Pfalz,

      Peter
    • Hallo Devrim,

      zum Lenkrad: Bis Juni 1991 gab es im 190er die Lenkräder, die so ähnlich auch im W123 verbaut waren. Die Prallplatte war mittig am Lenkrad "befestigt", bei deinem Lenkrad ist das in der Mitte und unten. Um die Verletzungsgefahr bei einem Aufprall zu verringern - Airbags waren bis 1992 Sonderausstattung - montierte Mercedes ab Juni 1991 das Lenkrad aus dem W140 auch in die W201 und W124. Da hatte der ADAC gerade Crashtests mit vielen Mittelklasseautos gemacht und monierte beim 190er genau die hohe Verletzungsgefahr beim Aufprall mit dem Kopf auf dem "alten" Lenkrad. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Crashtests in der ADAC Motorwelt im Oktober 1991 liefen die 190er bereits seit knapp 4 Monaten mit dem W140 Lenkrad vom Band. Somit ist dein Lenkrad von der späteren Serie, also nicht original 1985. Aber das ist für das H-Kennzeichen irrelevant, da es ein "zeitgenössischer" Umbau ist, also innerhalb von 10 Jahren nach Erstzulassung.

      Herzliche Grüße von Stern zu Stern,
      Peter
    • @kibac89 vielen Dank! Sehr hilfreich auch für mich - also im Vorteil das ich das Lenkrad habe. Was ich noch wissen wollte ist, kann ich 1 zu 1 jedes Armaturenbrett und jede Mittelkonsole in meinen 190E kriegen? Egal ob mopf oder vormopf? Und wie sieht es aus mit dem Tacho? Diff. Übersetzung waren ja 3,46. Welche 190E hatten diese? Gibts da jemanden der noch evtl einen rum liegen hat?
    • Hallo Devrim,

      die Armaturenbretter haben sich in der gesamten Bauzeit (1982-1993) nicht geändert; sie gab es in den Farben schwarz, blau und braun. Du kannst also problemlos jedes Armaturenbrett in deinen 190E einbauen. MOPF oder Vor-MOPF ist egal.

      Die Mittelkonsole (ich rede jetzt über das Teil, in dem der Radioschacht und die Heizungsregler untergebracht sind) gab es in zwei unterschiedlichen Variationen: kurz mit Zwischenraum über der Konsole zwischen den Sitzen mit der Handbremse, die auch über die Bauzeit unverändert war und eine lange Version, die durchgehend war von der Mittelkonsole bis zu der Konsole zwischen den Sitzen. 1985 gab es deinen 190er allerdings nur mit der kurzen. Hier ein Photo von meinem 190E 1.8. (Bj. 1991) mit kurzer Mittelkonsole:


      Du kannst natürlich auch eine lange einbauen wo vorher eine kurze war; du brauchst aber dann Befestigungsmaterial für unten.

      Was den Tacho angeht, so würde ich bei der Suche nach der ET-Nummer gehen, die unten auf dem Ziffernblatt des Tachos verzeichnet ist, wenn du 100% sicher sein willst (vermutlich A201 542 1967). Grob kannst du aber davon ausgehen, dass ein Tacho für den 190E 2.0 Schalter über die Baujahre der gleiche war. Nach meinen Erfahrungen kostet ein einzelner Tacho oft mehr als das gesamte Kombiinstrument, so dass es u.U. überlegenswert wäre, direkt ein komplettes Kombiinstrument zu besorgen. Die haben sich im 1989 geändert - da fiel die Economy-Anzeige in der linken Uhr weg. Sollten die Zeiger ausgeblichen (hell gelb) sein, kann man die wieder aufmöbeln mit der Farbe Hellorange (Farbton RAL 2007).

      Herzliche Grüße
      Peter