Blinkerausfall- Sicherung Nummer 11 brennt durch :-(

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Blinkerausfall- Sicherung Nummer 11 brennt durch :-(

      Hallo zusammen,

      ich habe folgendes Problem:

      Bei meinem 190er fiel plötzlich die gesamte Blinkeranlage aus. Im Sicherungskasten war die Nummer 11 (Blinker und Horn) durchgebrannt.

      Nach dem Austausch brannte die Sicherung sofort nach dem Einschalten der Zündung auf Stufe 2 wieder durch.

      Anschließend wurde eine H7 Lampe als Kurzschlusslampe zwischengeschaltet und jeder Stecker einzeln von den Lampen abgezogen. Die Hupe wurde durchgemessen. Der Kurzschluss blieb leider weiter bestehen.
      Die Warnblinkanlage funktioniert problemlos. Sobald die Zündung auf Stufe 2 ist brennt die Sicherung 11 durch.

      Die Kurzschlusslampe (H7) brennt auffällig hell. Es kann sich also nicht um einen geringen Kriechstrom handeln.

      Der Kofferraum des Autos ist extrem nass. Und zwar sammelt sich das Wasser nach Regen in großen Mengen in der Kante im Kofferraumdeckel, in der das Schloss verschraubt ist. Leider konnte ich trotz intensiver Suche nicht herausfinden wie das Wasser dorthin kommt. Der Kofferraumboden ist weitestgehend trocken. Wenn man die Klappe öffnet läuft es Schwallweise aus der Klappe in den Kofferraum.

      Kennt jemand die genaue Kabelführung? Könnte das mit meinem Blinkerausfall zusammenhängen?

      Hat jemand eine Idee? Ich freue mich über jeden hilfreichen Kommentar!
    • Nagel reinklemmen, Zündung auf 2 und schauen, wo es raucht...

      Ernsthafter:
      Ein durchgescheuertes Zündungsplus-Kabel könnte der Grund sein.
      Zum Kofferraum: Die Dichtung des Schlosses ist nach 20-30 Jahren gerne nicht mehr ganz dicht.
      ______________________________________________________


      NNF - NoNameFound - na gut... Teddy
      ______________________________________________________

      Es war einmal...

      Ohne Zähne um die Kurven - ;(
    • Korfox wrote:

      Ernsthafter:
      Ein durchgescheuertes Zündungsplus-Kabel könnte der Grund sein.
      Zum Kofferraum: Die Dichtung des Schlosses ist nach 20-30 Jahren gerne nicht mehr ganz dicht.
      Mmmh, hast du eine Idee, wie ich der Sache am besten weiter auf den Grund gehen bzw. wie ich die eventuell durchgescheuerte Stelle am besten finden kann? Würde sich ein dauerhafts Zündungsplus nicht auch auf andere Sicherungen auswirken?

      Zum Kofferraum: Meinst du durch die Schlossdichtung kann wirklich so viel Wasser reinlaufen?
    • ZE= Zentralelektrik, gemeint ist der Sicherungskasten an dessen Unterseite (erreichbar unter der Lenksäulenverkleidung am Fahrerplatz) viele einzelne Stecker angeschlossen sind, die zu den Kabelbäumen am ganzen Fahrzeug gehen.

      Wenn du den Schaltplan siehst, weißt du sofort was gemeint ist.

      Schau mal im Internet, wenn gar nichts hilft kann ich dir was als Hilfe zukommen lassen.
    • mr_who wrote:

      Korfox wrote:

      Ernsthafter:
      Ein durchgescheuertes Zündungsplus-Kabel könnte der Grund sein.
      Zum Kofferraum: Die Dichtung des Schlosses ist nach 20-30 Jahren gerne nicht mehr ganz dicht.
      Mmmh, hast du eine Idee, wie ich der Sache am besten weiter auf den Grund gehen bzw. wie ich die eventuell durchgescheuerte Stelle am besten finden kann? Würde sich ein dauerhafts Zündungsplus nicht auch auf andere Sicherungen auswirken?
      Zum Kofferraum: Meinst du durch die Schlossdichtung kann wirklich so viel Wasser reinlaufen?
      Aus Erfahrung: Ja. Und noch viel mehr.

      Midnightstar wrote:

      Schaltplan zur Hand nehmen und nacheinander an der ZE die Stecker abziehen die in Frage kommen (mit dem abgesicherten Kreis in Zusammenhang stehen).

      Danach immmer weiter einkreisen.

      Die Kurzschlusslampe war schonmal eine gute Idee, hätte ich sonst auch empfohlen.
      Ich hätte es umgedreht. Alle Verbraucher abziehen und dann einen nach dem anderen anschließen und Zündung auf 2. Irgendwann knallt es dann und man weiß, dass es der letzte Held war.
      Ist zwar vom Grundgedanken mehr Aufwand, kostet aber nur eine weitere Sicherung.
      ______________________________________________________


      NNF - NoNameFound - na gut... Teddy
      ______________________________________________________

      Es war einmal...

      Ohne Zähne um die Kurven - ;(
    • Midnightstar wrote:

      ZE= Zentralelektrik, gemeint ist der Sicherungskasten an dessen Unterseite (erreichbar unter der Lenksäulenverkleidung am Fahrerplatz) viele einzelne Stecker angeschlossen sind, die zu den Kabelbäumen am ganzen Fahrzeug gehen.

      Wenn du den Schaltplan siehst, weißt du sofort was gemeint ist.

      Schau mal im Internet, wenn gar nichts hilft kann ich dir was als Hilfe zukommen lassen.
      Du meinst wahrscheinlich diesen Schaltplan, oder?

      Ich hoffe an der unteren Seite des Sicherungskastens sind die Leitungen dann auch nummeriert, so dass ich die zuordnen kann.

      Die Zentralelektrik ist also ein weiterer Sicherungskasten? Ist der ganz weit unten an der linken Seite im Fußraum angebracht? Ich kann bei Google leider keine hilfreichen Infos dazu finden.
      Oder ist es die Unterseite des mir bekannten Sicherungskasten? Aber der ist doch im hinteren Motorraum kurz vor der Spritzwand verbaut...



      Korfox wrote:

      Aus Erfahrung: Ja. Und noch viel mehr.

      Danke, ein guter Hinweis. Ich habe jetzt die Gummidichtung von der Stabantenne im Verdacht. Die sieht nicht mehr so fit aus. Werde erstmal die tauschen und gucken ob es was gebracht hat.
    • mr_who wrote:

      Ich hoffe an der unteren Seite des Sicherungskastens sind die Leitungen dann auch nummeriert, so dass ich die zuordnen kann.
      sind sie.

      mr_who wrote:

      Die Zentralelektrik ist also ein weiterer Sicherungskasten?
      nein, es ist der Sicherungskasten selbst, die Stecker sind an der Unterseite.

      Du kannst ihn von oben an wenigen Schrauben abschrauben und dann etwas rausziehen und leicht verschieben um besser an die Stecker zu kommen..

      mr_who wrote:

      Aber der ist doch im hinteren Motorraum kurz vor der Spritzwand verbaut...
      ja richtig, von oben.

      An die Unterseite mit den Steckern kommst du über den Fahrerfußraum von unten.

      Zentralelektrik ist VW-Nomenklatur, keine Ahnung wie man das bei MB nennt.
    • Midnightstar wrote:


      An die Unterseite mit den Steckern kommst du über den Fahrerfußraum von unten.

      Zentralelektrik ist VW-Nomenklatur, keine Ahnung wie man das bei MB nennt.

      Ich verstehe immer noch nicht ganz wie ich über den Fußraum da ran kommen soll. Ich habe ja schon aufgegeben als ich mal das Kombiinstrument ausbauen wollte, da ich den dicken Lüftungsschlauch unter meiner Fußraumabdeckung nicht abbekommen habe.
      Muss ich da alles mögliche demontieren oder kann mann da irgendwie durchgreifen? Da ist doch eigentlich die Spritzwand zwischen...
    • Vielleicht könnt ihr mir nochmal helfen:

      Ich habe jetzt mal das Blinkerrelais aus dem Sicherungskasten entfernt.

      Wenn ich jetzt die Zündung auf 2 schalte, brennt die Sicherung nicht durch.

      Ist das jetzt ein Zeichen, dass es am Relais liegt oder kann es dennoch ein Kabelbruch sein?


      Wegen der Wasseransammlung in der Kofferraumklappe habe ich jetzt übrigens die Dichtung der Heckantenne erneuert und den Stern und das Schloss zum Testen provisorisch abgeklebt. Bin gespannt ob das was bringt. Ich fürchte aber eher das das Wasser irgendwie über die C-Säulen vom Schiebedach kommt...
    • Ich kann nichts über das Releais sagen, aber:
      Zumindest bei allen W201, die ich bisher in der Hand hatte hätte das Wasser nicht über die "Dichtung" der Antenne in den Kofferraumdeckel fließen können, da die Antenne auf der Seitenwand saß.
      Eigentlich sind die einzig möglichen Kofferraumdeckeldichtung (seitlich und vorne, hinten ist der Deckel ja herabgezogen und das Wasser käme wieder direkt in den Stauraum), Schloss (und da geht a) echt viel durch und b) würde es sich exakt im Deckel in der Aussparung zwischen Schloss und Warndreieck sammeln), Stern (?ähnlich wie Schloss, aber weniger "Platz" für den Durchfluss? - habe ich noch nie gesehen).
      ______________________________________________________


      NNF - NoNameFound - na gut... Teddy
      ______________________________________________________

      Es war einmal...

      Ohne Zähne um die Kurven - ;(
    • Das Relais schaltet Strom auf verschiedene Kreise.

      Ist der Fehler in einem der Kreise die das Relais schaltet, schaltet es den Kurzschluss und die Sicherung löst aus.

      Das würde erklären warum die Sicherung nicht fliegt wenn du das Relais abgezogen hast: einfach weil der Strom nicht mehr auf den Kurzschluss geschaltet wird.

      Ein Kurzschluss in dem Relais wäre m.E. eher unwahrscheinlich aber sicher nicht unmöglich.

      Würde mich mal interessieren was es war, bitte um eine kurze Rückmeldung.

      Gruß Martin