Wechsel Zylinderkopfdichtung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wechsel Zylinderkopfdichtung

      Wie in meiner Überholungsstory geschrieben traue ich mich morgen an den Wechsel der ZKD.

      Gibt es neben der Dichtung und den Ventilschaftdichtungen Teile die man bei der Gelegenheit tauschen sollte.

      Ich denke da zum Beispiel an Gleitschienen und Kettenspanner.

      Oder kann man die bei positiver Sichtkontrolle drinlassen?


      Gesendet von iPad mit Tapatalk
    • Ich Hab den Kopf immer mit montierter Ansaugbrücke abgehoben und aufgesetzt. An die untere Schraubenreihe zu kommen ist teils ätzend und geht auf der Werkbank deutlich entspannter.

      Mein Tip:
      1) Kopf planen lassen
      2) Ventilsitz prüfen, Ventile reinigen und neu einschleifen
      3) Ventilschaftdichtungen erneuern
      4) mach Kette, Gleitschienen + Spanner direkt neu
      5) Schau dir den Abgaskrümmer genau auf Risse an, ggf Lambdasonde (Je nach Laufleistung und Alter) tauschen
      6) Alle Unterdruckschläuche und Gummis neu

      Besten Gruß
      Marco
    • Hallo,

      Gleitschienen habe ich noch nie gewechselt, wozu auch?

      Steuerkette und Kettenspanner, da kommt es nach meiner Meinung auf die Laufleistung des Motors an, bei 150.000 oder so eigentlich nicht, wenn deutlich mehr oder unbekannt/nicht nachvollziehbar dann schon.

      Die Abgaskrümmer bei den 4-Zylinder-Motoren sind fast immer gerissen, kommt drauf an, hatte schon welche mit 9 Rissen, andere mit einem kleinen Riß habe ich drin gelassen.
      Auch ein neuer Abgaskrümmer wird wieder reißen, ist halt eine Kankheit, nur Edelstahlkrümmer bringen Abhilfe, sind aber exorbitant teuer.

      Den Rest würde ich genau so machen, die Gummischläuche (z.B. Entlüftung Kurbelgehäuse) sind nach den Jahren oft nur noch "Hartplastik" und zerbröseln oft beim demontieren .

      Gruß
      Jo
    • Der Franzose wrote:

      Normalerweise lässt man die Ansaugbrücke komplett liegen, d.h. die wird gelöst und soweit nach rechts (wenn man davor steht) gezogen
      Wenn du die Schrauben der Ansaugbrücke unten mit vollständig montierter KE losbekommst, kann man das so machen.
      Aber wenn nicht schon gemacht, ist bei den Gummiteilen der KE und Dichtungen wirklich oft Handlungsbedarf,.

      jo.corzel wrote:

      Gleitschienen habe ich noch nie gewechselt, wozu auch?
      Der Kunststoff wird durch Zeit, Wärme und Öl spröde und bricht.

      Cupzedes wrote:

      Mein Tip:
      1) Kopf planen lassen
      2) Ventilsitz prüfen, Ventile reinigen und neu einschleifen
      3) Ventilschaftdichtungen erneuern
      4) mach Kette, Gleitschienen + Spanner direkt neu
      5) Schau dir den Abgaskrümmer genau auf Risse an, ggf Lambdasonde (Je nach Laufleistung und Alter) tauschen
      6) Alle Unterdruckschläuche und Gummis neu
      hört sich gut an.

      Man kann eine Arbeit immer so oder so machen.
      Es ist gut gewissenhaft zu arbeiten, an alter Technik.
    • Midnightstar wrote:

      Aber wenn nicht schon gemacht, ist bei den Gummiteilen der KE und Dichtungen wirklich oft Handlungsbedarf,
      Wahrscheinlich ist es mittlerweile der bessere Weg auch an der KE, im Rahmen der ZDK, alles was Kunststoff oder Gummi ist, zu überarbeiten.
      "Früher" war Ansaugbrücke liegen lassen elegant, weil man sich keine zusätzlichen Probleme wie abgebrochene Stecker, versteckte und vergessene Kabel und Unterdruckschläuche, eingehandelt hat.....
    • Der Franzose wrote:

      "Früher" war Ansaugbrücke liegen lassen elegant, weil man sich keine zusätzlichen Probleme wie abgebrochene Stecker, versteckte und vergessene Kabel und Unterdruckschläuche, eingehandelt hat.....
      ja, das stimmt.

      Wenn der Motor danach nicht sauber läuft hat man sonst direkt viele mögliche Fehlerursachen.

      Man kann natürlich beides machen, erst die Kopfdichtung und wenn alles sauber läuft nochmal an die KE.
    • Wechsel Zylinderkopfdichtung

      Ich gebe mal ein kurzes Update für Nachahmer.

      Ausbau:
      Ich habe den Krümmer abgebaut, die Ansaugbrücke inkl. Jetronic aber drangelassen. Ging einigermaßen gut, außer dass ich die Rückstellfeder unter der Ansaugbrücke vergessen hatte.

      Ich habe sie nun ab, weiß aber nicht wo sie an der Ansaugbrücke eingegangen wird. Könnt Ihr helfen?

      Als der Kopf runter war sah es so aus.





      Ohne ZKD



      Die Laufflächen von Zylinder 2 und drei sehen sehr gut aus. 1 und 4 prüfe ich morgen.

      Am Rumpf sieht die Auflagefläche für die ZKD gut aus. Keine Rostkrater, wie ich befürchtet habe!

      Auch am Kopf habe ich bisher keine Korrosion durch Kühlwasser festgestellt.

      Allerdings saßen kleinere Löcher massiv zu.

      So richtig auffällige Stellen habe ich aber noch nicht gefunden. Werde aber erst morgen alles sauber machen und schauen was Sache ist.

      So sieht aktuell der ZK aus.





      Leider habe ich beim Ausbau festgestellt, dass die Markierungen nicht passen.

      NW auf OT


      Dann steht die Riemenscheibe hier.


      Drehe ich die Kurbelwelle auf OT
      sieht es an der NW so aus



      Das kann ja nicht richtig sein.

      Wenn ich die Kette versetzen würde passt es eigentlich gar nicht mehr.

      Kann es sein, dass der schonmal auseinander war und die Kameraden eine gelänge Kette wiederverwendet haben?

      Ich werd mir das morgen mal genauer anschauen.





      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      The post was edited 3 times, last by stahl.68 ().

    • Wechsel Zylinderkopfdichtung

      Ach so, und danke für die Tips.

      Ich werde wohl folgendes machen.

      Zylinderkopf zerlege ich noch selbst.

      Dann ab zum Motoreninstandsetzer und sicherheitshalber planen. Neue VSD ebenso.

      Ventile einschliefen sofern der Motorenbauer meint, dass das muss.

      Ansonsten neue Dichtungen und Gummischläuche.

      Der Krümmer sieht eigentlich noch gut aus. Habe aber auch nur oberflächlich geprüft.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Gruß!

      War auf jeden Fall kein Fehler den Kopf mal abzunehmen!
      Wenn ich mir die Brennräume ansehe, scheint er definitv etwas Öl gebraucht haben. Wasser scheint er keins gezogen zu haben.

      Zum Thema Kette:
      Prüf auch, ob evtl ein Versatzkeil am Stirnrad der NW verbaut wurde.

      Längung ist aber eigentlich bei den Duplexketten kaum ein Thema meines Wissens nach. Mein Winter W201 hat an die 320tkm runter und die Steuerzeiten passen noch genau :yo

      VG Richard
    • Wechsel Zylinderkopfdichtung

      Lese gerade im WIS.
      Dort ist die Rede von einer Scheibenfeder am Nockenwellenrad. Eine solche Feder habe ich nicht drin gehabt. Oder diese hängt noch am NWRad.

      Da gibt es ja verschiedene Varianten zur Einstellung der Zeiten.

      Mich macht aber stutzig, dass ich keine gefunden habe.

      Liegt die womöglich im Nirwana des Motorgehäuses. Das wäre ich gut...


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • stahl.68 wrote:

      Lerne wieder was. Was ist denn ein Versatzkeil?
      Der Keil der zwischen Nockenwelle und Nockenwellenrad sitzt (den du jetzt suchst) lässt normalerweise kein Spiel zwischen Nockenwelle und Nockenwellenrad zu.

      Ein Versatzkeil ist dann etwas dünner und lässt so zu das du das Nockenwellenrad gegenüber der Nockenwelle um eine bestimmt Gradzahl verdrehen kannst. Durch diesen Versatz lassen sich die Steuerzeiten ändern bzw. anpassen.

      stahl.68 wrote:

      Kerzen waren im Übrigen ziemlich schwarz.
      Er lief wohl zu fett.

      stahl.68 wrote:

      Mich macht aber stutzig, dass ich keine gefunden habe.
      schau nochmal nach.
    • Wechsel Zylinderkopfdichtung

      Ja, so langsam verstehe ich.

      Der Keil sitzt noch in der Welle und zwar „bombenfest“.

      Kriege ihn bisher nicht raus. Scheint aber ein Keil ohne Versatz zu sein.

      Eine Öffnung im Zylinderkopf war total zu. Dadurch gibt es im Kopf tatsächlich Korrosionfraß.

      Mal schauen, was der Motoreninstandsetzer empfiehlt. Der Fraß ist schon ordentlich, aber nicht auf den Dichtflächen.




      Gesendet von iPhone mit Tapatalk