Probleme: Vibration Mittelschalldämpfer & „Klack“ in Antriebswelle

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Probleme: Vibration Mittelschalldämpfer & „Klack“ in Antriebswelle

      Liebe Community,

      Ich möchte das schöne Wetter und die aktuelle Lage dazu nutzen, an meinem E190 2.0 Automatik (91‘iger Sportline, 180 000 gelaufen) mal wieder ein paar Wartungsarbeiten durchzuführen.
      Aktuell plagen mich:

      1. Der Mittelschalldämpfer vibriert im Leerlauf:
      Immer wenn ich den Benz in „P“ setze, bemerke ich im Innenraum ein leichtes rattern. Ich bin nun mal ausgestiegen und habe das Problem genauer lokalisiert - es ist wohl der Mittelschalldämpfer. Was genaue es ist kann ich noch nicht sagen, dafür kommt der kleine nächste Woche auf die Hebebühne. Bei der Gelegenheit schaue ich mich auch gleich mal das Getriebelager an. Ich hoffe drauf, das es nur eine loose Halterung ist, und durch die Vibration nicht schon ein Loch im Mittelschalldämpfer ist.

      Ist das ein womöglich eine bekannte Schwachstelle bei dem Benz? Sollte sich wirklich bereits ein kleiner Riss im Mittelschalldämpfer befinden, muss dann gleich ein neuer Schalldämpfer her, oder kriegt man den womöglich noch geflickt?

      2. Motorlager prüfen:
      In Bezug auf den 1. Punkt möchte ich bei der Gelegenheit auch gleich mal die Motorlager prüfen. Da ich den Wagen erst ca. 1 Jahr habe, kann ich nicht sagen ob die Schöntal gemacht wurden.

      Sieht man den Motorlagern den Verschleiß irgendwie an, oder sollte man sich hier ausschließlich auf sein Popometer verlassen?

      3. „Klack“ im Antrieb:
      Manchmal, wenn ich langsam auf eine Ampel zufahre, und er gefühlt den Gang raus nimmt, verspüre und höre ich ein „Klack“ im Antrieb, das den Kleinen gefühlt nochmal einen kleinen Satz nach vorne springen lässt. Mein Schrauber meinte, dass wäre einfach ein bisschen Spiel im Antriebsstrang, und bei diesem Modell und dem Alter normal bzw. Im Rahmen.

      Könnte es der Schilderung zufolge wirklich am Antriebsstrang liegen und gibt es - wenn ja - vielleicht doch noch eine Möglichkeit, das Ganze zu beheben?

      Vielen Dank erst einmal für eure Hilfe.

      PS: wie bemerke ich, dass der Austausch der Hardyscheiben dran ist?
    • Hallo. Das vibrieren könnte wie du es vermutest entweder ein Loch sein oder der MSD schlägt irgendwo am Unterboden an. Kann aber auch der ESD sein. Am besten auf der Bühne nachschauen ob da irgendwelche Spuren zu finden sind. So war es bei mir mal. Da würde ich dir auch raten die Gummis der Auspuffhalter zu tauschen. 2 am ESD und meist auch einer vorm oder hinterm Kat. Es gibt noch einen Halter am Getriebe. Der ist mit einer Schelle am Abgasrohr verschraubt. Da prüfen ob da noch alles fest ist.
      Motorlager tauschen sollte man machen. Beim Automaten merkt man es besonders wenn der ganze Schaltblock wackelt oder extrem vibriert.
      Die 2 Hardy Scheiben sind durch, wenn der Gummi rissig ist oder die Mettalbolzen locker im Gummi sitzen. Da auch das Mitteklager kontrollieren da klackert auch wenn es tot ist.
      Mfg Kay
    • New

      Vielen Dank erstmal für eure Hilfe.

      Ich bin der Sache mithilfe einer Hebebühne nun mal auf den Grund gegangen, und siehe da: es ist wirklich der Mittelschalldämpfer.

      Die Motorlager und Hardyscheiben sehen alle noch Top aus. Die „Schale“ des Mittelschalldämpfers jedoch besteht aus 2 Teilen, welche anscheinend zusammen gepfalzt wurden, ähnlich einer Cola-Dose. Diese Pfalz scheint sich nun etwas zu lösen, weshalb es im inneren des Mittelschalldämpfers leicht zu vibrieren anfängt. Ich werde mir hier erstmal mit 3-4 Schlauchschellen behelfen, die ich um den Mittelschalldämpfer wickel um die beiden Schalen wieder zusammenzudrücken.

      Aber mal was anderes: beim Blick unters Auto ist mir aufgefallen, dass der Schlauch, welcher vom ASD-Behälter zur Pumpe (?) am Motor geht ziemlich feucht ist. Der scheint undicht zu sein, weshalb ich den nun gerne wechseln würde. Hierfür hab`‘ ich mir nun erstmal ‚nen Meter Ölschaul mit 10mm Innendurchmesser bestellt.

      Wie ist der Schlauch am Behälter Befestigt (aufgrund des Blechs kann ich leider nichts sehen) und muss ich beim Wechsel des Schlauchs irgendwas beachten, ggf. entlüften?

      The post was edited 1 time, last by Qbert ().

    • New

      Qbert wrote:

      Vielen Dank erstmal für eure Hilfe.

      Ich bin der Sache mithilfe einer Hebebühne nun mal auf den Grund gegangen, und siehe da: es ist wirklich der Mittelschalldämpfer.

      Die Motorlager und Hardyscheiben sehen alle noch Top aus. Die „Schale“ des Mittelschalldämpfers jedoch besteht aus 2 Teilen, welche anscheinend zusammen gepfalzt wurden, ähnlich einer Cola-Dose. Diese Pfalz scheint sich nun etwas zu lösen, weshalb es im inneren des Mittelschalldämpfers leicht zu vibrieren anfängt. Ich werde mir hier erstmal mit 3-4 Schlauchschellen behelfen, die ich um den Mittelschalldämpfer wickel um die beiden Schalen wieder zusammenzudrücken.

      Aber mal was anderes: beim Blick unters Auto ist mir aufgefallen, dass der Schlauch, welcher vom ASD-Behälter zur Pumpe (?) am Motor geht ziemlich feucht ist. Der scheint undicht zu sein, weshalb ich den nun gerne wechseln würde. Hierfür hab`‘ ich mir nun erstmal ‚nen Meter Ölschaul mit 10mm Innendurchmesser bestellt.

      Wie ist der Schlauch am Behälter Befestigt (aufgrund des Blechs kann ich leider nichts sehen) und muss ich beim Wechsel des Schlauchs irgendwas beachten, ggf. entlüften?
      Moin,

      der Mittelschalldämpfer hat meines Wissens nach keine Halbschalen die man mit Schlauchschellen zusammen drücken kann.

      Vermute mal du meinst den Hitzeschutz vom Katalysator, das sind zwei Halbschalen, die wenn verottet lose sind und scheppern, einfach ab machen und fertig braucht kein Mensch.

      Wenn einer der Schalldämpfer scheppert ist meist innen was lose geschüttelt/gebrochen (hatte ich schon mal bei einem original Eberspächer), lohnt nicht einfach neu, wenn das Geld knapp ist reicht auch ein billiges Zubehör-Teil für 50€ erst mal aus.
      Wenn du ein Bild einstellst, ist das Rätsel gelöst.

      Gruß
      Jo
    • New

      Vielen Dank für eure schnelle Hilfe, das ist ja toll.

      @Jo: hier mal ein paar Bilder um was für ein Teil es geht. Bitte entschuldige die Ansicht, aber der Kleine steht mittlerweile wieder auf der Straße.

      Als Referenz: der Reifen, der zu sehen ist, ist das rechte Vorderrad. Wie abgebildet hat die Verschalung auch schon ein paar Löcher. Kann man die wirklich getrost entfernen?
      Images
      • 6E06A944-B70A-45D2-874E-96793A83A74E.jpeg

        2.39 MB, 4,032×3,024, viewed 15 times
      • 5211FC4E-0B07-48E6-8251-4E27042BFF4D.jpeg

        2.46 MB, 4,032×3,024, viewed 10 times
    • New

      gazzel! wrote:

      sieht zwar crass aus, ist aber nur ein Hitzeschirm gegen Grass/Heu anzuenden. Innen drin ist, wie oben jo.corzel gesagt hat, der Kat. Das ist die Laermquelle , aber nicht die Ursache fuer die Vibration
      Bedeutet also: ich kann den Hitzeschirm abnehmen, wenn der Kat innen drin noch gut aussieht?

      gazzel! wrote:

      es ist schwer zu erkennen, ader die Roehre schenen auf beiden seiten Schweisspuren zu haben, allso ist es Zeit nach neuem Kat suchen anzufangen. Und ein Kabel haengt unbefestigt auf dem Foto
      Interessant. Inwiefern suggerieren die Schweißspuren denn, das ich mich nach einem neuen Kat umsehen sollte, kannst du mir den Gedankengang mal genauer erklären?

      Dem Kabel werde ich mal nachgehen, danke für die Info, ist mir beim letzten mal auf der Hebebühne garnicht aufgefallen.
    • New

      der Wagen lauft?-Also weiter fahren. Ich meine generell, wenn am Auspuf schon einmal rumgefummelt wurde, laesst sich zum zweiten mal da nichts mehr zu reparieren. Gelegentlich schau dir den Zustand der Roehre seitens Motor an, meine Meinung ist nur auf Grund diser Fotos basiert. Fals ich recht hade, such nach bem Kat voraus, weil die guenstig nicht frei herumligen
    • New

      gazzel! wrote:

      Das mit dem Schirmabnehmen weiss ich nicht wie das bbeim Tuv durchkommt
      Wie Gunna schon geschrieben hat, interessiert den Tüv nicht und braucht man auch nicht, deswegen den Kat (wenn er sonst funktioniert) wechseln ist Unsinn.
      Ich fahre schon seit Jahren bei zwei meiner Fahrzeuge ohne den Hitzeschild, parke auch nicht auf der trockenen Wiese. :D

      Wenn der Auspuff dicht ist (kein Walther Röhrl-Rallywagen :rolleyes: ) musst du nichts machen, Endschalldämpfer und Mittelschalldämpfer sind so preiswert als Zubehörteil, da lohnt schweißen nicht. Er meldet sich lautstark, wenn`s soweit ist. :thumbsup:

      Wenn kaputt, dann neu und fertig

      Gruß
      Jo
    • New

      Vielen Dank an euch, mit eurer Hilfe werde ich mich der Sache beim nächsten Mal auf der Hebebühne annehmen.

      Bleibt nun noch das Problem mit der undichten ASD-Leitung vom Ausgleichsbehälter vorne links zu Motor. Die würde ich gerne auswechseln, ist ja nichts anderes als ein ummantelter Ölschlauch.

      Muss man das System danach wohl entlüften? Wenn ja: wie geht das? Ich habe dazu leider nichts finden können.