Motor spring nicht an

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Motor spring nicht an

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und hoffe, dass ich von euch Hilfe bekommen kann und ggf. euch auch weiterhelfen werde.

      Ich habe mir vor kurzem einen 190E 2.0 von Bj. 1991 zugelegt mit ca. 203tkm gelaufen.
      Der Wagen stand soweit gut da, einzig die etwas schwankende Leerlaufdrehzahl hat mich gestört.
      Am Wochenende habe ich nun Zündkerzen, Zündkabel, Verteilerkappe und Finger erneuert.
      Resultat: Motor läuft nicht mehr :(
      Die Zündreihenfolge habe ich gefühlt 1000 Mal überprüft! 1-3-4-2...
      Ich habe auch den OT kontrolliert und die Stellung des Fingers mir angeguckt und bin dann im Uhrzeigersinn fortgefahren.
      Der Motor springt kurz an und geht nach gefühlt 3 Umdrehungen wieder aus.
      Mit Gaspedal am Leben halten funktioniert auch nicht.
      Zündfunken habe ich kontrolliert.
      Falschluft schließe ich aus, da ich nichts weiter angefasst habe. Dennoch habe ich alle Leitungen überprüft und konnte nichts feststellen.
      Ich habe auch bereits alles wieder gefühlt 50 Mal umgerüstet auf altes System (Kappe, Finger, Kabel, Kerzen)... Nichts --> Gleiche Symptome
      Die Batterie habe ich in der Zwischenzeit auch mal ab-und angeklemmt.
      Die Kerzen sind auch nass, Benzinpumpe läuft...
      Habe schon alle im Bekanntenkreis tätigen Schrauber beigerufen, aber keiner weiß eine Lösung.
      Hatte auch die Kerzen schon heraus gedreht und über Nacht so stehen lassen um auszuschließen, dass er abgesoffen ist. --> nichts

      Gestern Abend habe ich noch in der Not Überspannungs- und Benzinpumpenrelais bestellt. Aber warum sollten diese ausfallen beim Kerzenwechsel...?
      Am OT Geber war ich auch nicht dran.

      Wagen hingestellt, Kerzen etc. gewechselt und nun steht er immernoch da und läuft nicht.
      Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe Ihr könnt mir helfen.
      Hab schon alles gegooglet und komme allein auf keine Lösung.

      Ich bin dankbar für jede Rückmeldung!

      Besten Gruß
      Christian
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Moin,
      bin gerade auf dem Sprung, aber wir finden den Fehler schon, gibt hier einige sehr kompetente User, nur etwas Geduld.
      Zündkerzen trocknen oder anderen Satz verwenden, Motor ohne Zündkerzen mal leer nudeln lassen.

      Wenn sich keine rettende Idee findet können wir immer noch Komponenten tauschen, habe noch einen kpl. aufgerüsteten 2,0 Motor stehen inkl. aller Anbauteile und Steuergeräte.
      Bin aus Köln.

      Gruß
      Jo
    • Ich esse hier gerade Popcorn und lese gespannt mit, bei mir ist es das Gleiche. Ich befürchte es ist das ÜSR, aber warum sollte es auf einmal hin sein?
      Bin gespannt was rauskommt!
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Mahlzeit ;)

      Ich bin ja schonmal etwas beruhigter, dass es nicht nur mir so geht.

      Also zur Zeit hab ich den originalen Zustand der Verteilerkappe wieder hergestellt. --> lief ja schließlich auch vorher ?(
      Das heißt Zündkerzen, Finger, Verteilerkappe und Kabel alles wieder zurückgesetzt auf die alten Bauteile.
      Die Symptome sind die gleichen.
      Das waren auch tatsächlich die ersten logischen Handgriffe für mich. Aber haben nichts gebracht.

      Ich habe gerade noch etwas gegrübelt und gegoogelt... Könnte es auch am Kaltlaufregler (KLR) liegen?
      Kann ja reiner Zufall sein, dass es gerade jetzt auftritt?
      Der KLR ist nachgerüstet aber abgeklemmt... zumindest liegen die Schläuche unangeschlossen im Motorraum.
      Blindstopfen sind aber drauf. In dem Thema stecke ich leider Null,Null drin ||

      Ich werde mich gleich nach Feierabend nochmal in die Garage begeben und nochmal alle Schläuche abgehen.
      Die Symptome hören sich für mich auch nach Falschluft an, aber war nichts zu erkennen soweit.

      Ich hatte wohl beim ersten Startversuch durch einen Denkfehler (war sehr spät) die umgekehrte Zündreihenfolge angeschlossen...
      Beim ersten Patschen kurz überdacht und umgeklemmt auf die korrekte 1-3-4-2... Also 1 = 1. Zylinder vom Kühler aus.
      Beim ersten versuch habe ich fälschlicher Weise vom Cockpit aus gedacht... warum auch immer...
      Kann hierbei was passiert sein?
      Überspannung auf Relais?
      Die Sicherung im Überspannungsrelais ist auf jeden Fall nicht raus geflogen und sieht gut aus.
      Die Anschlüsse hab ich auch alle kontrolliert (keine wackler an Lötstellen)...

      Das Gedankenkarusell dreht sich :S

      Danke aber schonmal für die Antworten! :thumbup:

      Besten Gruß
      Christian
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Moin, moin,

      hast Du vielleicht testweise Zündkerzen/Zündkerzenstecker mit einem geringeren elektrischen Widerstand zur Verfügung?

      Ich kenne es vom Motorrad her, dass sich die Ohm-Werte der beiden Komponenten zu sehr aufaddieren können und sodann lediglich nur noch einen Zündfunken zulassen, der zu flau ist, um noch sonderlich was zu zünden.

      Ein solcher Widerstand dient der Funkentstörung, kann aber auch höher werden, als konstruktiv für den Motor vorgesehen.

      LG

      Dieter
    • SmartMan wrote:

      Moin, moin,

      hast Du vielleicht testweise Zündkerzen/Zündkerzenstecker mit einem geringeren elektrischen Widerstand zur Verfügung?

      Ich kenne es vom Motorrad her, dass sich die Ohm-Werte der beiden Komponenten zu sehr aufaddieren können und sodann lediglich nur noch einen Zündfunken zulassen, der zu flau ist, um noch sonderlich was zu zünden.

      Ein solcher Widerstand dient der Funkentstörung, kann aber auch höher werden, als konstruktiv für den Motor vorgesehen.

      LG

      Dieter
      Also ich hab nur die Zündkerzen die verbaut waren „NGK“ und meine neuen von Bosch. Der Wagen läuft auch nicht mit den alten Zündkabeln. Das müsste er ja mindestens tun.
      Oder sehe ich das falsch?
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Dr_kleene wrote:

      Wenn es gepfascht hat, würde ich mal den ADAC Schlauch prüfen.

      Vom Leerlaufsteller zum Gummiunterteil des Luftmengenmessers geht unter der Ansaugbrücke ein Schlauch.
      Der kann abspringen wenn es pfatscht und dann springt der Bock nicht mehr an.

      VG Richard
      Das ist ein guter Tipp!
      Aber ich mache mir gerade wenig Hoffnung weil ich echt alle Schläuche kontrolliert habe.
      Diesen sieht man wahrscheinlich nicht, oder?
      Also Luftfilterkasten hab ich runter. Der Schlauch würde dann an der Cockpit Seite herführen, unter der Ansaugbrücke?

      Werde ich gleich nach Möglichkeit kontrollieren
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Sir_Geri wrote:

      Also ich hab nur die Zündkerzen die verbaut waren „NGK“ und meine neuen von Bosch. Der Wagen läuft auch nicht mit den alten Zündkabeln. Das müsste er ja mindestens tun.Oder sehe ich das falsch?
      Die alten Zündkabel können durch Korrosion an den Kabelenden und/oder den Steckern den elektrischen Widerstand noch erhöhen (und durch Herummurksen daran auch ihren Widerstandswert verändern, je nachdem wieviel von den eventuell oxydierten Kontaktflächen dem Strom gerade nach erneuter Montage im Wege stehen. Bei dem alten Material kann sich somit auch schon mal der Übergangswiderstand durch Verdrehen verändern, weshalb die alten Kabel nicht stets die selben Werte liefern müssen). Verwende besser die neuen Kabel.

      Wie gesagt, bietet es sich an, durch Ohm-Messungen die Widerstände der Zündkerzen und der Stecker zu ermitteln oder die Werte vom Handel zu erfragen. Diesen Gesamtwiderstand pro Zündkabel dann mit dem zulässigen Höchstwert für diesen Motor vergleichen. Vielleicht verbaust Du einfach nur das falsche Material, das den Zündstrom herabmindert.

      LG

      Dieter
    • So!

      Der Motor läuft wieder

      Es war tatsächlich dieser versteckte ADAC Schlauch.
      Ich gehe mal davon aus, dass der Schlauch den Namen trägt, weil hier dran schon viele fast verrückt geworden sind und den ADAC gerufen haben?

      Unglaublich!
      Vielen Dank auf jeden Fall für die top Tipps hier!

      Bin aber noch nicht am Ende.
      Hab den Wagen jetzt natürlich schön warm gefahren um zu gucken ob wirklich alles Roger ist. Vor der Haustür dann ist die Leerlaufdrehzahl relativ konstant geblieben aber er ruckelt wie ein Traktor.
      Bin dann nochmal auf die Straße und hab gemerkt, dass die Leistung nicht da ist, die da sein sollte. Meine Vermutung, er läuft nur auf 3 Töpfen...

      Könnten das die „billo“ Zündkabel sein?
      Oder wieder ein Schlauch

      Ich tausche Morgen nochmal die Zündkabel und fahre dann noch ein Ründchen.

      Haste einmal Scheiße am Schuh, haste halt Scheiße am Schuh

      Hab das Gefühl, dass das hier wie ein Lehrbuch wird „wie macht man es nicht...“ oder so

      Beste Grüße und kommt gut nach Bett
      Christian
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Schön das du den wichtigsten Fehler schon mal gefunden hast,

      nebenbei bemerkt die fast 30 Jahre alten Schläuche sind fast alle "Hartplastik", noch gibt es die bei MB für relativ kleines Geld, ich habe bei meinen Fahrzeugen alle schon ausgetauscht.
      Klar alle Schläuche am Motor prüfen (auch Unterdruckschl.), besorg dir einen Teleskopspiegel um auch schwer zugängliche Stellen prüfen zu können.


      Wann wurde dein Kraftstoff-Filter das letzte mal gewechselt?
      Wechselintervall ist alle 60.000 Km, wenn unbekannt/nicht nachvollziehbar, wechseln. Habe schon W201 gehabt die hatten noch den Filter vom Herstellerwerk und die
      "Hartplastik"-Bremsschläuche (1988 stand ja auf den Schläuchen drauf ?( )

      Zündkabel von MB mutieren auch zu Hartplastik (solange man sie nicht anpackt noch ok.) am besten tauschen mit Silicon-Kupfer-Kabeln, man kann die Kabel mit den original Kerzensteckern (vorher messen) konfektionieren (neue Schraubenden müssen auf die Zündkabel gekrimpt werden) oder
      ein kpl. neues (qualitativ hochwertiges, wer billig kauf, kauft zwei mal) Zündkabelgeschirr aus dem Zubehör erwerben.

      Viel Erfolg

      Gruß
      Jo

      The post was edited 1 time, last by jo.corzel ().

    • jo.corzel wrote:


      Wann wurde dein Kraftstoff-Filter das letzte mal gewechselt?
      Wechselintervall ist alle 60.000 Km, wenn unbekannt/nicht nachvollziehbar, wechseln. Habe schon W201 gehabt die hatten noch den Filter vom Herstellerwerk und die
      "Hartplastik"-Bremsschläuche (1988 stand ja auf den Schläuchen drauf ?( )

      Zündkabel von MB mutieren auch zu Hartplastik (solange man sie nicht anpackt noch ok.) am besten tauschen mit Silicon-Kupfer-Kabeln, man kann die Kabel mit den original Kerzensteckern (vorher messen) konfektionieren (neue Schraubenden müssen auf die Zündkabel gekrimpt werden) oder
      ein kpl. neues (qualitativ hochwertiges, wer billig kauf, kauft zwei mal) Zündkabelgeschirr aus dem Zubehör erwerben.
      Ich bin auch sehr froh, dass der Wagen wieder läuft :D

      Ich werde heute Abend nochmal alle anderen Schläuche auf poröse Stellen oder gar Risse kontrollieren.
      Zum Testen werde ich ggf. (falls der Fehler heute erneut auftritt) die Zündkabel wechseln. Also quasi ausschließen, dass es hieran liegt.

      Den Benzinfilter habe ich bereits vorliegen, aber noch nicht erneuert. --> werde ich am Wochenende zu kommen
      Wie gesagt, der Wagen lief ja vorher auch gut. Nur der etwas unrunde leerlauf hatte mich gestört.

      Ich bin optimistisch, dass wir den Wagen 100% zum laufen bekommen ;)

      Eine Sache noch...
      Macht es Sinn den ADAC Schlauch mit einem Kabelbinder zu fixieren, oder riskiere ich dadurch eher einen Schaden weil dieser nicht mehr abspringen kann?

      Gruß
      Christian
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Zündkabel getauscht =Problem besteht immernoch

      Verteilerkappe getauscht=Problem besteht immernoch

      Alle Schläuche mit Spiegel und allen möglichen Hilfsmitteln überprüft = keine Auffälligkeiten und das Problem besteht immernoch

      Motor gestartet und an jedem Zylinder einzeln Zylinder für Zylinder den Kerzenstecker abgezogen und auf den Lauf des Motors geachtet... siehe da, bei Zylinder 2 keine Veränderung des Laufes...
      Zündkerze darauf hin ausgetauscht.
      Motor läuft wie eine Eins! :thumbsup:

      Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. :wacko:

      Mit einer kaputten (neuen) Zündkerze habe ich als letztes gerechnet.

      Danke für die Hilfe und auch nicht zuletzt für die Motivation den Fehler zu beseitigen ;)

      Jetzt muss ich die Tage noch forschen warum der Tageskilometerzähler manchmal nicht mitläuft und die Blinkeranzeige im Tacho nicht funktioniert... aber das führe ich auf nen Wackligen zurück und sollte hier kein Thema sein.

      Beste Grüße
      Christian
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Moin Moin

      heute Morgen wollte ich stolz mit meinem 190er losfahren und hatte das Problem, dass er sehr schlecht angesprungen ist.
      Ging 2-3 Mal aus...
      Also der Motor ist angesprungen, aber die Drehzahl (Leerlauf) war sehr niedrig.
      Gas hat er garnicht angenommen... Die Drehzahl lag laut Anzeige unter 5oo 1/Min...
      Mit viel Gefühl im Gasfuß konnte ich die Drehzahl langsam heben und losrollen.
      Also es geht nur um den Leerlauf quasi. Im Laufen auf der Straße habe ich keine Probleme festgestellt.
      Sobald der Motor warm war, schnurrte er wie ein Kätzchen.

      Könnt ihr mir da nochmal helfen?
      Ich habe schon was von "Kraftstoffdruckregler" gelesen?
      Gibt es noch eine simplere Lösung? Irgendwas verdreckt?
      Der Kaltlaufregler ist abgeklemmt...

      Wer die Historie mittlerweile kennt, weiß dass alle Teile der Zündung neu sind.

      Besten Gruß
      Christian
      __________________________________________________________________________________________
      Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, der hat sie nicht verstanden...
    • Moin,

      schau dir mal den "ADAC-Schlauch" genauer an, der geht zum Leerlaufsteller (wird vom Steuergerät der KE-Jetronic geregelt, kann man nix einstellen), wenn der Schrott ist und dort "Falschluft" gezogen wird hat man gewöhnlich solche Probleme.
      1. Bild von unten
      2. Bild Leerlaufsteller


      Stecker mal ab und wieder drauf machen (Kontaktprobleme) könnte auch helfen

      Wie ich schon geschrieben habe sind meist auch die anderen Luftschläche die vom Leerlaufsteller zur Kurbelgehäuseentlüftung führen "Fritte" (steinhart und nicht mehr dicht)


      Wenn das bei dir so ist am besten alles neu, kostet nicht viel.

      Hast du nur ein Problem, Mercedes Niederlassung in Köln verkauft derzeit keine Ersatzteile an Privatkunden mehr wegen Corona.

      Gruß
      Jo

      PS: Ich habe immer einen zweiten Satz neuer Zündkerzen, eine neue Ersatzverteilerkappe+Finger im Auto, manchmal sieht man auch neuen Teilen den Defekt nicht an, hatte schon das diese Teile nach wenigen Km hin waren, aber selten.

      Gruß
      Jo