1986 190E 2.0 Projekt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1986 190E 2.0 Projekt

      Ahoi zusammen,

      möchte euch mal meinen ersten 190E vorstellen.

      War ursprünglich nur geplant als günstiges Alltagsfahrzeug und Zweitfahrzeug.
      Der W201 ist es geworden, weil mein Vater früher auch einen hatte, der ist allerdings mittlerweile irgendwo in Afrika und leistet wahrscheinlich dort noch seine Dienste.
      Auf jeden Fall ist es das Auto, an das ich meine ersten bewussten Erinnerungen habe und deswegen musste es wieder so einer sein.

      Die Bilder täuschen leider über den Zustand weg, weil der Lack an vielen Stellen kaputt ist und es auch an so vielen Ecken und Kanten Schönheitsfehler und wirkliche Fehler gibt.



    • Erste Amtshandlung war das alte "Anfang 2000er ich habe LEDs entdeckt"-Radio auszubauen und ein Continental TR7412UB-OR einzubauen. Für mich ein guter Kompromiss was Optik/Funktionalität/Preis angeht. Kann ich jedem empfehlen, der ein etwas älteres Auto hat und von der Optik her etwas passendes, aber trotzdem Bluetooth usw. will.



      Als nächstes ging es daran das Poltern beim Fahren in den Griff zu bekommen. So sollten Domlager definitiv nicht aussehen
      Domlager gewechselt und siehe da, plötzlich kann das Fahrwerk wieder machen, was ein Fahrwerk eben so macht und die Stoßdämpfer verpuffen nicht im nicht mehr existenten Lager.



      Dann kam die größte Baustelle: Kühlwasserverlust.
      Nach und nach alle Baustellen geprüft, die es so gibt. Ausgleichbehälter war dicht, Kühler war dicht, Wärmetauscher Heizung alles klar. Thermostatgehäuse abgeschraubt, das war schon ordentlich angefressen und hat nicht mehr richtig abgedichtet. Teilenummer wurde ersetzt durch ein Gehäuse aus Metall, also getauscht denke ich mir geil, System ist wieder dicht.

    • Nix gibt's! Wo ich davor jede Woche einmal den Ausgleichsbehälter wieder bisschen auffüllen musste, war es jetzt viel mehr, das mir verloren ging.
      Sobald das Kühlwasser Temperatur hatte wurde die wohlig warme Luft aus der Heizung eiskalt, Kühlwassertemperatur ging schlagartig von 80 auf 120 und zack Blinker rechts und rechts ran fahren. Tja dann war der Kreislauf wohl da wieder dicht und es ging schlagartig woanders raus. Ich denke Bilder sagen mehr als tausend Worte.








      Nachdem das Auto mehrere Monate an Ort und Stelle stand, konnte ich es dann auch endlich mal wieder vernünftig waschen und pflegen.





      Als nächstes habe ich mir vorgenommen das Fahrwerk komplett zu überholen.