Original Austauschaggregat - Unterschiede und Varianten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Original Austauschaggregat - Unterschiede und Varianten

      Hallo ihr Sternenfahrer!

      Wer meinen Fred verfolgt (den ich mal wieder aktualisieren muss) weiß, dass ich vorhabe so viel wie möglich neu zu machen.
      Ich fand nun dieses interessante Angebot hier:

      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…-neu-/1429377896-223-1805

      Nun stellt sich mir die Frage, was da beim Kauf zu beachten ist.

      Ich hab schon mal aufgeschnappt dass es den Motor mit einer Duplexkette gibt und einen mit nur einer, ob das für die Nebenaggregate von Relevanz ist, weiß ich nicht.
      Ich erhoffe mir ja, diesen Motor einpflanzen zu können, und dass der Motor laufen wird, aber man die KE einstellen (lassen) muss.

      Oder gibt es irgendwas, was man checken muss sodass es heißen könnte, dass irgendwo der Anschluss anders ist oder vllt Gewinde und Löcher für Fühler und Stecker fehlen, der Motor ist nur für 5Gang Getriebe etc?

      Der Motor stand auch 7 Jahre, gilt zu Bedenken ob da irgendwas Rost bekam, richtig?
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Mir fällt neben der Kette spontan noch das Schwungrad (Zweimassen- oder Einmassenschwungrad) ein, das ja vom Getriebe bzw. dessen Eingangswelle abhängig ist. Ist aber im Notfall austauschbar.
      »Das Neue daran ist nicht gut, und das Gute daran ist nicht neu.«
      Johann Heinrich Voß (1751-1826), wie er unbewußt die Automobilindustrie des 21. Jahrhunderts vorhersagte
    • Vielen Dank nur weiter so! Die Antworten die ich suche.

      Mopf/Vormopf gibt es da Unterschiede bzgl KAT und ohne Kat?
      Kardanwelle und so´n Kram? Hängt ja schon ziemlich viel dran, irgendwie ist es viel Geld und irgendwie auch nicht, versteht ihr mich?
      Aber ein neuer Motor wäre ja schon immer n Traum!
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Nagut irgendwie kam nix mehr, habs jetzt einfach mal gekauft. Wird schon schief gehen..Darf man dann offiziell den Tacho wieder auf 0 drehen?

      Würdet ihr was beachten oder austauschen? also es waren noch nie Flüssigkeiten drin. Er war auf einer Palette trocken und dunkel gelagert und abgedeckt.
      Trotzdem Simmerringe und alles was geht wechseln? Wie startet man so einen Motor eigentlich? Alles befüllen und dann erstmal die ZK-Stecker ab, richtig?
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Tacho auf 0? Wieso, baust du auf Neuteilen ein ganzes Fahrzeug auf? Ansonsten Vermerk ins Serviceheft.

      Ich würde an dem Motor nichts erneuern, auch keine Simmerringe.

      Startvorgang, Öl befüllen, nach Möglichkeit mit einer Pumpe über einen Druckölkanal primen, ansonsten Kerzen raus, Kraftstoffpumpe aus, und Anlasser drehen lassen bis die Anzeige Öldruck anzeigt und noch etwas danach. Dann kannst du starten.

      Natürlich könnte man jetzt noch in die Zylinder schauen - aber Kopf ziehen würd ich definitiv nicht. Wenn dann mit Endoskop.
    • Es kommt drauf an, wie lange Du den Motor drinbehalten willst. Eigentlich steht Dir frei, alles an dem Motor aufzufrischen, worauf Du Lust hast.
      Bei meinem Motortausch von 1.8 auf 2.3 habe ich vor Motoreinbau ZKD sowie Ventilschaftdichtungen erneuert, ferner auch das Pilotlager hinten im Getriebeeingang gegen ein neues ausgetauscht (ist nämlich ein stinknormales genormtes Kugellager). Auch die Kupplung samt Ausrücklager mußte dran glauben.
      Das sind alles Dinge, an die man im ausgebauten Zustand erheblich besser drankommt, und die einem später erspart bleiben.
      Warum Du am Tacho rumfummeln willst, erschließt sich mir nicht.

      EDIT: Achso, der ATM war neu? In dem Fall laß alles wie es ist.
      »Das Neue daran ist nicht gut, und das Gute daran ist nicht neu.«
      Johann Heinrich Voß (1751-1826), wie er unbewußt die Automobilindustrie des 21. Jahrhunderts vorhersagte
    • Danke für die Antworten. Es ist ein Austauschaggregat und absolut unbenutzt und von Mercedes. Bilder folgen. Hol den in 3 oder 4 Wochen mal ab. Der Ventildeckel war ab und man sieht direkt dass da noch alles silber ist.
      Mir sagten nun auch andere dass wenn er doch nie Flüssigkeiten sah und trocken udn dunkel gelagert wurde, die Dichtungen eigentlich nicht so altern und hart werden dürften - das war nämlich meine Angst.
      Bin jetzt nicht so der Typ der Hobbymäßig gerne jährlich den Motor rausnimmt :thumbdown:
      @venom wenn schon mal alles draußen ist, soll am Getriebe auch so viel wie möglich neu! Das muss ich mir dann aber anschauen und mich noch damit befassen.
      Auf jeden Fall werde ich den Motorkabelbaum einschicken und absolut alles neu machen lassen mit Silikonkabeln. Keine Lust dass dann ein Jahr später was kaputt geht denn die Kabel sehen ja auch aus wie Dresden 45!

      Den Tacho hatte ich schon auseinander zwecks Umbau,Reinigung und Lackierung der Tachonadeln daher drehte ich ihn auf Null. Ob das Sinn macht sei mal dahingestellt aber jetzt wo ich nun den ganzen Block neu habe anstatt wie geplant
      meinen Motor komplett überholen zu lassen, ist es ja nur noch mehr berechtigt denke ich. Muss nur noch wen finden der mir das bestätigt und weiß nicht wo man da hin läuft. Ansonsten gibts ja ne ausreichende Dokumentation, wird alles auf Bildern festgehalten.

      @0815 Hätte gern alles neu aber stückweit fehlen mir die Eier, das Geld und das knowhow. Zb das Fahrzeug KOMPLETT auseinander zu ruppen um es entlacken und neu lackieren zu lassen. Das würde ich danach nicht mehr zusammen bekommen:D Aber schön wäre es echt. Deshalb mach ich alles was ich kann auseinander, muss mir dann mal n Trailer besorgen und jemanden suchen, der noch mit dem alten Lack lackiert:)
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Pietsch wrote:

      Hätte gern alles neu aber stückweit fehlen mir die Eier, das Geld und das knowhow. Zb das Fahrzeug KOMPLETT auseinander zu ruppen um es entlacken und neu lackieren zu lassen. Das würde ich danach nicht mehr zusammen bekommen:D
      Wenn du bei der Demontage sorgfältig bist und im Forum viel fragst, wirst du das ohne große Beschädigungen hinkriegen.

      Mach bei der Demontage Fotos ohne Ende und du wirst den Kram auch wieder genauso zusammenkriegen.

      Voraussetzung ist allerdings eine Garage bzw. eine Lagermöglichkeit für die vielen Teile.

      Ich kann dir nur zu einer ordentlichen Ganzlackierung inkl. Motorraum raten...danach steht dein Auto da, wie ein Jahreswagen. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Grüße
      Mario
    • Das wäre wirklich ein Traum.

      Aber manchmal weißt du echt nicht mehr ob die längere Schraube hier oder da reinkam.
      Und jedes Mal denke ich mir "Ich schreib mir jeden Pups auf" und wenn ich dann was abschraube denke ich mir
      "Ja ne das ist ja wohl logisch also das brauchste nicht aufschreiben, wie willste das auch vermerken? Das kriegste wieder hin" Also Fehler meinerseits.
      Und bei Ganzlackierung denk ich nur daran die Scheiben mit rauszunehmen etc...
      das geht mir zu weit, sowas kriege ich nie hin! Aber Motorraum neu lackieren wäre echt mal was, ich meine wenn der Motor raus ist..ach mal sehen!
      Ist ja auch ein enormer Kostenfaktor..und ich bin der ärmste Mensch NRW´s :thumbsup:
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Hallo,

      klar machbar ist das alles, ob es Sinn macht ist eine andere Frage.
      Warum soll man Dinge die noch gut und in Ordnung sind neu machen, ein stärkerer Motor ist schon ein Argument ?

      Für mich persönlich ergibt es mehr Sinn den Wagen soweit als notwendig zu zerlegen, Teile und Baugruppen zu prüfen/prüfen lassen und das zu ersetzen was erforderlich ist, weil defekt oder nah der an der Verschleißgrenze.

      Ich finde man darf einem 190er ansehen das er schon 30 Jahre alt ist, wenn er gut gepflegt und gut gewartet ist immer ein Hingucker, auch wenn er "Gebrauchsspuren" hat.
      Das ist für mich persönlich etwas anderes als abgenutzt und abgerockt.

      Je nachdem was du für einen Lack hast bekommt ein guter Lackierer auch eine Teilackierung so gut hin das man es nicht sieht, wenn man davon nichts weis, alle Lackierer die im Oldtimersektor arbeiten verwenden lösungsmittelhaltige Originallackfarben (keine wasserbasierten Lacke).

      Gruß
      Jo