2.6er E-Lüfter gehen nie an, auch wenn er kocht - erledigt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 2.6er E-Lüfter gehen nie an, auch wenn er kocht - erledigt

      Hi Foriker,

      hat hier wer nen Durchblick bezüglich der Schaltlogig der el-Lüfter vorne aufm 2.6er?

      Hat Klima

      Gehen nie an, egal ob Klima an oder aus oder Motor kocht.

      Alle sensoren oben im Motor sind neu. (naja neu, nicht 32 Jahre alt, nur 2 Jahre alt, und die Lüfter und nen unsauberer Leerlauf waren der Grund warum ich die gewechselt hatte, Leerlauf war gefixt, Lüfter nicht)

      Kann also blos nen Relais oder so sein. Oder das Steuergerät, sofern das von nem Steuergerät gesteuert wird, hat nen Hau weg.

      Sicherungen geprüft.

      Beide Lüfter sind tot.

      Gibts irgendwo nen Schaltplan davon?

      Danke

      Gruß Manne
      Suche W201 2,6er Mopf: Motorhaube & Nievau, W123 280CE: -Leuchtw.regulierung -3. SerieTüren
      :thumbsup: In Betrieb: W201 2.6 BJ89; Sprinter T1N 313 CDI BJ02; VW T3 Syncro 2,1MV BJ87; Vario 615CDI;
      Getrieberep.: Dehler Profi (VW T3) 2,5 Subaru Turbo BJ 83; Restauration: Dehler Profi (VW T3) 2,0 lufti BJ 82 (seit 6/18)
      Motortausch: W116 450SE -> W123 280CE BJ77

      Basteln: W111 280C; W116 280SE; C107 450SEC;
    • Hab die damalige diagnose gefunden

      m103 el. zusatzlüfter. Funktionsweise?

      und die Klima habe ich noch nicht gemacht und der neue Schalter im Kopf ist tot...

      Gruß Manne
      Suche W201 2,6er Mopf: Motorhaube & Nievau, W123 280CE: -Leuchtw.regulierung -3. SerieTüren
      :thumbsup: In Betrieb: W201 2.6 BJ89; Sprinter T1N 313 CDI BJ02; VW T3 Syncro 2,1MV BJ87; Vario 615CDI;
      Getrieberep.: Dehler Profi (VW T3) 2,5 Subaru Turbo BJ 83; Restauration: Dehler Profi (VW T3) 2,0 lufti BJ 82 (seit 6/18)
      Motortausch: W116 450SE -> W123 280CE BJ77

      Basteln: W111 280C; W116 280SE; C107 450SEC;
    • Hi,
      ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, aber eventuell kannst du mir kurz sagen wie du an den Thermoschalter gekommen bist. Ich habe vorhin den Luftfilterkasten demontiert und wollte mit dem 20er oder 22er Schlüssel (hab ich grad nicht mehr im Kopf) dran, aaaber da ist kein Platz. Weder zum ansetzen noch geschweige denn zum drehen. Muss der Ventildeckel runter?

      Besten Dank im Voraus?

      Gruß
      Patrick
    • Ich hatte den Ventildeckel ab, da er gestrahlt und beschichtet werden sollte.

      Ich mein aber ich hätte den Schalter vorher schon, noch mit Deckel drauf, demontiert. Aber ja du hast recht, da kommt man quasi nicht dran.

      Ich erinnere mich dunkel, das ich die Sensoren beim ausbau zerstört habe um mit Werkzeug dran zu kommen. Da ich alle erneuert hab, wars mir egal.

      Beim Einbau hab ich dann mitm Engländer oder WapuZange gearbeitet und habs dann als der Deckel ab war nochmal nachgezogen.

      Der Ventildeckel ist aber kein Hexenwerk, solang du alle Schrauben gleichmäßig anziehst und nicht jede einzeln anknallst, ist der hinterher auch wieder dicht und die Dichtung, falls deine doch schon hart ist kostet nur nen paar Euros.

      Gruß Manfred
      Suche W201 2,6er Mopf: Motorhaube & Nievau, W123 280CE: -Leuchtw.regulierung -3. SerieTüren
      :thumbsup: In Betrieb: W201 2.6 BJ89; Sprinter T1N 313 CDI BJ02; VW T3 Syncro 2,1MV BJ87; Vario 615CDI;
      Getrieberep.: Dehler Profi (VW T3) 2,5 Subaru Turbo BJ 83; Restauration: Dehler Profi (VW T3) 2,0 lufti BJ 82 (seit 6/18)
      Motortausch: W116 450SE -> W123 280CE BJ77

      Basteln: W111 280C; W116 280SE; C107 450SEC;
    • Hi guten Morgen,
      meiner hat auch Klima und an der Stelle auch schon mal gezickt.
      Der dreipolige Schalter im Kopf ist für das Einschalten des Lüfters (Vollgas) bei 100 oder 105°C zuständig.
      Zweiter Grund zum Einschalten des Lüfters ist der Druck in der Klima.
      Ab einem Wert von xybar (bitte nachtragen) werden die Zusatzlüfter über den Vorwiderstand eingeschaltet (Halbgas).
      Um die Lüfter zu überprüfen, kann man den dreipoligen Termoschalter abziehen und den Kontakt vom Lüfter, auf Masse legen.
      Dann sollten die Lüfter laufen.
      Laufen sie nicht, ist ein Fehler beim Relais oder in den Leitungen, an der Kühlertraverse ist eine Steckverbinder um die trennen zu können.
      An der Stelle kann man mit Dauerplus die Lüfter direkt ansteuern.
      Viel Spass bei der Fehlersuche.
      Ich habe den Kontakt aus dem Dreierstecker ausgepinnt und auf ein separaten Kontakt/Termoschalter gelegt (90°).
      Im Zylinderkopf sind noch ein paar Leerstopfen drin, die man nutzen kann.
      Einfach von oben mit langer Nuss einschrauben. :)
      Gruß
      R